Jump to content
Basic.Master

Description im Component Descriptor (EIT)

Recommended Posts

Basic.Master

Beim ZDF wird in der EIT im Component Descriptor im Beschreibungsfeld angegeben, ob eine Sendung Originalton hat ("Originalton", z.B. bei Starsky & Hutch Fr/Sa nachts) oder nicht ("ohne Originalton").

Bei AC-3-Spuren scheint die Description im DMS in der Detailansicht eines Events immer angezeigt zu werden, bei MP2-Spuren (wo beim ZDF Originalton bzw. AD laufen) dagegen nicht. Ich meine, dass das früher mal anders war und die Beschreibung generell angezeigt wurde. Daher wäre es super, wenn der DMS das wieder entsprechend anzeigen könnte....momentan steht da stattdessen komischerweise der Wert "stereo", der wohl vom component_type herkommt.

zdf_dms_epg.png

zdf_eit.png

Share this post


Link to post
Griga
vor 9 Stunden schrieb Basic.Master:

Ich meine, dass das früher mal anders war und die Beschreibung generell angezeigt wurde.

 

Glaube ich nicht. Oder es muss *sehr* früher gewesen sein. Ich hatte einige Mühe, die Stelle im Code zu finden, an der der Kram zusammengestrickt wird. Da bin ich noch nie gewesen. Offenbar ist das, was angezeigt wird, mittels diverser Fallunterscheidungen so beabsichtigt. Warum Lars es so wollte, weiß ich nicht.

 

Zunächst müsste ich den Code bis ins Detail analysieren, um dort eingreifen zu können, damit sich daraus keine bösen Überraschungen ergeben. Das ist jedoch (wie schon oft) schwierig, da Lars davon ausgegangen ist, dass niemals jemand anderes als er selbst den Code bearbeiten wird. Kurz gesagt ist er weder kommentiert noch selbst-dokumentierend. Da gibt es Deklarationen der Art

function TComponentHelper.GetComponentsAsString: string;
var
  i: Integer;
  f, b, l, v, a, c :  string;

//...

und man muss sich durch x Verzweigungen kämpfen, bevor man eine Ahnung bekommt, was diese Variablen bedeuten und wie sich das ganze sinnvoll restrukturieren lässt ;)

 

Share this post


Link to post
catshome

Dann hoffe ich das wir irgendwann eine entschlackte Edition by Griga erhalten werden, und auf neue Features hoffen dürfen. Vorstellbar wäre vielleicht den Media Server 2.x abzuschließen, und mit 3.x und neuem Code eine neue Edition zu starten, das ließe sich mit Sicherheit auch gut vermarkten😉

Share this post


Link to post
Griga
vor 9 Stunden schrieb catshome:

Vorstellbar wäre vielleicht den Media Server 2.x abzuschließen, und mit 3.x und neuem Code eine neue Edition zu starten,

 

Nicht vorstellbar. Für eine komplette Neuentwicklung haben wir nicht die Ressourcen. Etwas anderes als eine "Poiitik der kleinen Schritte" ist bei dem Code-Umfang nicht drin.

 

Bei einem Redesign der "EPG Details" stellt sich die Frage, welche Richtung es im DVBViewer und DMS nehmen soll. Es gab bereits Kritik, die besagte, dass der Text zu verschwenderisch mit dem Platz umgeht, so dass man im EPG-Fenster des DVBViewers zu viel nach unten scrollen muss, um an die gewünschten Infos zu gelangen. Muss wirklich der Inhalt aller Component Descriptoren über mehrere Zeilen verteilt aufgelistet werden (siehe Screenshot oben)? Oder reicht eine kurze symbolhafte Zusammenfassung ähnlich der in Programmzeitschriften, so wie sie der DVBViewer GE in die erste Zeile setzt? Oberes Bild: DVBViewer Pro. Unteres Bild: DVBViewer GE:

 

Zwischenablage01.png

 

Zwischenablage02.png

 

[OT] für Originalton ließe sich da ebenfalls noch unterbringen. Angesichts des Informations-Overkills in unserer Zeit ist weniger manchmal mehr.

 

Share this post


Link to post
Griga

P.S. ...und damit "Originalton" nicht etwa zu einer sinnvollen Information wird, nach der man den EPG durchsuchen könnte, geben Phoenix und n-tv das für ihre Multilingual-Tonspur bei jeder Sendung an >_<

 

Share this post


Link to post
Basic.Master

Das ist natürlich ärgerlich, dass der Code an der Stelle so schwer wartbar ist.🤔

 

Seit Jahren benutze ich nur noch den RS/DMS, insofern wäre es mir egal, was in den beiden DVBViewer-Varianten angezeigt wird.😎 Da es da momentan ja schon Unterschiede gibt, wäre IMO vertretbar, den Wert im DMS anzuzeigen und in den beiden DVBviewern nicht. Im DMS ist ja definitiv genug Platz für den Originalwert, da jede Komponente eine eigene Zeile hat.

 

"[OT]" nehmen hieße natürlich, du müsstest entsprechend den eigentlichen Wert des Beschreibungsfeldes auf "Originalton" matchen. Wenn sich da jemand vertippt oder ein nicht-deutscher Sender ähnliches verwendet - mit anderem Text natürlich - funktioniert die Lösung nicht mehr. Eigentlich wäre es das beste, wenn dort der Text stünde, so wie er auch übertragen wird....wobei die Qualität dieser Werte sicherlich von Sender zu Sender schwanken wird.

 

Ja; suboptimal, dass das einige Sender nicht gescheit füllen. Bei den Nachrichtensendern hat man das halt üblicherweise bei Live-Inhalten anstatt Vorproduziertem, insofern durchaus nachvollziehbar (wobei es mich überrascht, dass n-tv eine zweite Tonspur hat).

Share this post


Link to post
Griga
vor 14 Stunden schrieb Basic.Master:

Das ist natürlich ärgerlich, dass der Code an der Stelle so schwer wartbar ist

 

Am alten Code herumflicken bringt es meistens nicht. Wahrscheinlich ist es besser, das neu aufzuziehen. Dazu muss man zunächst wissen, wo man hin will bzw. welches Konzept man verfolgen will. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob man den Inhalt der Component Descriptoren unverdaut auflistet - damit landet man letztendlich bei technischen Infos im Stil des TransEdit Analyzers. Oder ob man die enthaltenen Informationen für den Anwender aufbereitet und programmzeitschriftenartig zusammenfasst, so wie es der DVBViewer GE macht. Bei letzterem stößt man natürlich auf das erwähnte Problem:

 

vor 14 Stunden schrieb Basic.Master:

"[OT]" nehmen hieße natürlich, du müsstest entsprechend den eigentlichen Wert des Beschreibungsfeldes auf "Originalton" matchen. Wenn sich da jemand vertippt oder ein nicht-deutscher Sender ähnliches verwendet - mit anderem Text natürlich - funktioniert die Lösung nicht mehr.

 

DVBViewer Pro und DMS verfolgen bislang weder die eine noch die andere Methode konsequent, sondern einen unübersichtlichen, wahrscheinlich heuristisch entstandenen und inzwischen veralteten Mix aus beiden.

 

Du kannst ja mal einen Vorschlag für ein neues Handling der Daten ausarbeiten...

 

vor 14 Stunden schrieb Basic.Master:

Seit Jahren benutze ich nur noch den RS/DMS, insofern wäre es mir egal, was in den beiden DVBViewer-Varianten angezeigt wird.

 

So billig kommst du da nicht raus. :) Die Anzeige im DVBViewer Pro und DMS beruht auf gemeinsamem Code. Wenn ich sie hier ändere, ändert sie sich auch dort.

 

Share this post


Link to post
Basic.Master

Nach "all den Jahren" macht es sicher Sinn, den Code an der Stelle neuzuschreiben. Im Endeffekt würde ich da beides (roh vs. aufbereitet) berücksichtigen:

Was Audio angeht, würde ich Sprache und Zweck (via ISO639 und Supplementary Audio Descriptor) entsprechend aufbereitet ausgeben. Dann könnte man auch nach Sendungen filtern (falls das nicht schon jetzt geht; ich weiß es nicht). Die Bezeichnung dann allerdings so ausgeben, wie sie ist (ggf. via Fortsetzungspunkte kürzen oder nur im Tooltip).

Generell stellt sich die Frage, welche Deskriptoren an der Stelle neben dem Component Descriptor momentan auch noch verarbeitet werden....

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...