Jump to content

Video editor speichert nur leere Datei


ascitt

Recommended Posts

Hallo, nach dem die Schnittmarken automatisch gefunden wurden, versuche ich zu speichern, der Dialog beginnt. Es dauert ne knappe Minute und die Datei ist fertig -  leider leer. Codec sind installiert passiert mit 32 bit und 64 bit egal ob win 7 oder 10.. Bei vorheriger Umwandlung in Dvd pal Standardformat fuktioniert das speichen einwandfrei. Was mache ich falsch??

Link to comment

Aus dem Text entnehme ich, dass da wohl eine Konvertierung versucht wird. Als was soll denn gespeichert werden? Der Editor nutzt für eine Umwandlung in andere Formate ffmpeg. Das ist allerdings nur ein Nebenprodukt. Eigentlich sollte man die Aufnahmen im TS Format nur im TS Format speichern.

Link to comment

Hallo,

 

ich vermute bei stimmen die Parameter nicht, die der Video-Editor an FFMpeg weitergibt. Ich habe dasselbe festgestellt, wenn ich eine DVB-T2 HD Aufnahme händisch geschnitten habe und in MPG für mein altes Notebook konvertieren wollte.

 

Wenn man die Voreinstellungen durch andere Parameter ersetzt, funktioniert die Konvertierung. Welche die richtigen Parameter sind, ist das Problem! Es gibt kaum eine brauchbare Anleitung für FFMpeg im Internet. Für MPG jedenfalls funktioniert es (vgl. https://www.DVBViewer.tv/forum/topic/61711-video-editor-feedback/)

 

 

Viele Grüße und viel Spaß beim Herumprobieren ;)

 

Webturle

Link to comment

Hallo,

 

@hackbart: Kürzlich habe ich eine Aufnahme vom DVB-S geschnitten. Das Videoformat müßte daher MPEG gewesen sein. Als Aufnahmeformat im DVBViewer ist TS eingestellt. Beim Speichern war wohl TS gewählt (denkbar wäre auch MPG, da ich oft DVB-T2 HD Aufnahmen schneide und - erfolgreich - in MPG konvertiere). Es ging ziemlich schnell, aber das Ergebnis war eine Datei von der Länge Null.

 

Wie geht man am besten vor, wenn man eine TS-Datei mit MPG Video (DVB-S) schneiden will?

 

 

Viele Grüße

 

Webturtle

Link to comment

Es kann auch HEVC gewesen sein. Wichtig ist das alles wo MPG als Zielformat eingestellt wird neu enkodiert wird. Die Schnittengine kann nur TS und bei Formatumwandlung wird sowieso immer ffmpeg benutzt. 0Byte Ergebnis legt nahe, dass ffmpeg involviert war und streikt. Wenn man den Editor im Debugmodus startet, wird eine .log Datei gespeichert  - ähnlich wie beim DVBViewer auch. Da sind dann Fehlermeldungen genauer aufgeführt.

Du kannst ja mal gucken welche Formateinstellungen benutzt werden. Ich hatte geplant mittelfristig weniger über die Endung, sondern vielmehr über die Formate der Bild und Tonspuren die Parameter für ffmpeg zu berechnen, aber wie gesagt. Eigentlich ist der Videoeditor nur für TS gedacht.

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo,

 

ich möchte nochmal kurz zu oben (11.04.) zurückkomen. Ich habe mit dem Video Editor 1.1.0 32 Bit eine Aufnahme vom WDR geschnitten. Der ist bei uns leider nicht im DVB-T2 HD zu empfange. Es handelt sich daher um eine TS-Aufnahme vom DVB-S, also in MPEG. Das Speichern als TS hat prima funktioniert. Bei einer anderen Aufnahme vom DVB-T2 HD, die ich zum Ansehen schon in MPG konvertiert hatte, war ein Speichern nicht erforeich. Die Datei hatte die Länge Null und der Zoom bei der Anzeige ließ sich nicht resetten.

 

 

Viele Grüße

 

Weburtle

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...