Jump to content
gispos

Bug im MPEG Stream

Recommended Posts

gispos
Posted (edited)

Hallo DVBViewer Team,
habt Ihr was am MPEG Aufnahme Stream geändert?

Seit Version 6.1.4.0 können die Dateien mit diversen Programmen nicht mehr richtig gelesen werden.

Probleme:
Ich schneide meine MPEG2 (.mpg) Dateien seit glaube ich 10 Jahren mit VideoRedo ohne Probleme, seit der letzten DVBViewer Version können diese Dateien z.B. mit VirtualDub2 und AviDemux nicht mehr gelesen werden wenn genau am I Frame geschnitten wurde (kein neues codieren).

 

In allen vom DVBViewer erstellten MPEG Streams ist mit Avisynth und LWLibavVideoSource kein springen zu einem anderen Frame mehr möglich.

 

Anscheinend werden alle I Frames mit der neuen DVBViewer Version nicht richtig (konform) erstellt. Es fehlen die Zeitinformationen?
Ich bin wieder auf Version 6.1.2.0 zurück und alles Funktioniert wie es soll.

 

Grüße
GPo

Edited by gispos
Ergänzung

Share this post


Link to post
Griga
vor 13 Stunden schrieb gispos:

habt Ihr was am MPEG Aufnahme Stream geändert?

 

Nicht bewusst.

 

vor 13 Stunden schrieb gispos:

Anscheinend werden alle I Frames mit der neuen DVBViewer Version nicht richtig (konform) erstellt. Es fehlen die Zeitinformationen?

 

In einer kurzen MPG-Testaufnahme von RTL via Satellit mit dem DVBViewer 6.1.4 sehe ich im Hexviewer  alle Zeitstempel, die vorhanden sein sollten. Welche Sender über welchen Empfangsweg nimmst du auf?

 

vor 13 Stunden schrieb gispos:

Ich bin wieder auf Version 6.1.2.0 zurück und alles Funktioniert wie es soll.

 

Ein Codevergleich der relevanten Stellen zwischen DVBViewer 6.1.2 und 6.1.4 zeigt keinen Unterschied.

 

Share this post


Link to post
gispos
Posted (edited)

Hallo,
habe nochmal die Version 6.1.4.0 installiert und keine Veränderungen am Programm oder PC vorgenommen.


Ergebnis sind wieder nicht ganz konforme MPEG2 Dateien, warum auch immer... das mit den I Frame Zeitstempeln war nur eine Vermutung.

Werden diese Dateien mit VideoRedo geschnitten verweigern einige Programme das Öffnen und monieren einen nicht vorhandenen Videostream.
Und wie schon geschrieben ist in diesen Dateien (unbearbeitet) mit Avisynth und LWlibavVideoSource auch kein springen zu einem weiter entfernten Frame möglich.
Auch rückwärts skippen ist unmöglich.

 

Ich habe mit beiden Versionen vom gleichen Sender und Film eine Aufnahme gemacht und Sie hier hochgeladen knapp 4.5 MB
Die MPG Dateien sind nach der DVBViewer Version benannt.

Aufgenommen über Satellit mit einer TBS6981 DVB-S/S2 BDA, mit der ich noch nie Probleme hatte.

 

https://www.mediafire.com/file/23smkjvqkyffd3o/DVBAufnahme.7z/file

 

Edited by gispos

Share this post


Link to post
gispos

Habe gerade das schneiden mit AviDemux getestet.

Gleiches Ergebnis, wird an den I Frames geschnitten und mit den Einstellungen:
Codec = Copy
Audio = Copy
Container = Mpeg-Ps Muxer

neu gemuxt (nicht recodiert), kann VirtualDub2 die Datei nicht öffnen "Kein Video Stream vorhanden"
Mit Version 6.1.2.0 klappt das alles einwandfrei.

Share this post


Link to post
Griga
vor 2 Stunden schrieb gispos:

Ich habe mit beiden Versionen vom gleichen Sender und Film eine Aufnahme gemacht und Sie hier hochgeladen knapp 4.5 MB
Die MPG Dateien sind nach der DVBViewer Version benannt.

 

Das war eine gute Idee. Nach längerer Suche im Hex Viewer konnte ich einen minimalen Unterschied in den Video Headern entdecken (nur ein fehlerhaftes Bit), der wahrscheinlich das Problem auslöst.

 

Wenn ich das behoben habe, werde ich dir eine Testversion via PM zur Verfügung stellen und das hier posten. Zunächst muss ich noch untersuchen, welche Auswirkungen eine Änderung an der betreffenden Stelle hat. Nicht dass es gleich die nächsten Probleme nach sich zieht ;)

 

Share this post


Link to post
Griga

So, ich denke, das Problem ist behoben (siehe PM).

 

Es entstand an einer Stelle, die ich zunächst nicht in Betracht gezogen hatte, weil sie nur die Video Header liest - dachte ich. Für einen bestimmten Zweck manipuliert sie jedoch ein Bit. Nach der Version 6.1.2 wurde dieser Code für MPG-Aufnahmen herangezogen und das Ändern des Bits dabei übersehen, wodurch die Header in MPG-Aufnahmen nicht mehr korrekt sind. Beim Abspielen scheint sich das nicht auszuwirken - Player wie der VLC haben damit keine Probleme. Aber Schnittprogramme nehmen es wohl genauer ;)

 

Share this post


Link to post
gispos

Gerade getestet und für gut befunden. :original: Alles wieder wie es soll. Danke.

 

Da ich gerade am schreiben bin, das Fensterhandling mit der Tastatur war bei der 5er Version besser.
Früher
Taste # = Videofenster1 <> Videofenster2 egal ob ich zwischendurch mit db. Klick ins Vollbild gewechselt bin

Jetzt
Taste # = Videofenster1 <> Videofenster2, aaaber, wechsele ich aus Videofenster2 ins Vollbild ändert sich das Verhalten der Taste #
dann = Videofenster2 <> Vollbild und ins Videofenster1 komme ich per Tastatur gar nicht mehr da es dafür keinen Hotkey gibt.

 

 

Share this post


Link to post
gwr
Posted (edited)

wiedergefunden, dort nachlesen: klick

Edited by gwr

Share this post


Link to post
Griga

Die Actions Video Window 1=130 und Radio Window=131 sind inzwischen  standardmäßig in der actions.ini drin, d.h. man kann entsprechende Tastatur/FB-Kommandos unter Optionen -> Eingaben selbst definieren.

 

Share this post


Link to post
gispos

Danke für die Auflösung.
Wie ich sehe wurde das Thema im Jahr 2017 behandelt... wie doch die Zeit vergeht.:o:original:

Share this post


Link to post
SoerenHellwig

Hallo zusammen,

in dieses Problem bin ich wohl auch reingelaufen. Der DVB VideoEditor konnte die Quelldatei noch einlesen und man konnte Schnittmarken setzen, aber beim Speichern des Ergebnisses gab es immer eine 0 Byte große Datei.

Meine Frage: Kann man die vorhandenen Aufnahmen mit einem Tool irgendwie korrigieren?

 

Viele Grüße

Sören Hellwig

Share this post


Link to post
Griga
14 hours ago, SoerenHellwig said:

Kann man die vorhandenen Aufnahmen mit einem Tool irgendwie korrigieren?

 

Habe ich schon überlegt. Man müsste sich die Header-Information, die fehlt, mit dem TransEdit Analyzer bei dem aufgenommenen Sender im Original anschauen und dann ein Tool bauen, dass sie entsprechend rekonstruiert. Das ist ein ziemlicher Aufwand ohne hundertprozentige Erfolgsgarantie... ;)

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...