Jump to content
Happy Oyster

Kompatibilität zum DVBViewer Version 5.2.9

Recommended Posts

Happy Oyster

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für den aktuellen DVBViewer Media Server und auch den

DVBViewer Video Editor.

 

Dazu hätte ich gerne gewusst, ob ich die o.g. Tools auch mit dem DVBViewer

5.2.9 nutzen kann.

 

Gruß

Share this post


Link to post
esackbauer
Posted (edited)

Nein, diese Uraltversion (6 Jahre alt!) geht nicht. In den Release Notes zum Mediaserver steht, dass man mindestens Version 6 braucht.

Edited by esackbauer

Share this post


Link to post
HaraldL

Gibt es einen besonderen Grund warum du nicht auf den aktuellen DVBViewer aktualisierst? Den solltest du doch kostenlos aus dem Mitgliederbereich laden können.

Share this post


Link to post
Happy Oyster

Neben dem reinen TV-Empfang, und vielleicht der Aufnahmemöglichkeit, waren die Menüpunkte zur Größen-Steuerung der Fensters die mit Abstand wichtigsten Funktionen für mich. Diese wurden in kommenden Versionen zuerst auf (für mich) nicht nachvollziehbare Werte gesetzt, und dann anscheinend ersatzlos  entfernt. Somit sind neuere Versionen für mich nicht mehr benutzbar.

Worum es genau ging ist in meinem vorherigen Thread aus dem Jahr 2014 nachzulesen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Griga
vor 10 Stunden schrieb Happy Oyster:

waren die Menüpunkte zur Größen-Steuerung der Fensters die mit Abstand wichtigsten Funktionen für mich. Diese wurden in kommenden Versionen zuerst auf (für mich) nicht nachvollziehbare Werte gesetzt, und dann anscheinend ersatzlos  entfernt.

 

Sie wurden nicht entfernt. Im aktuellen DVBViewer gibt es (immer noch) ein Untermenü Ansicht -> Fenstergröße. Im Änderungsverlauf ist die Funktionsweise erklärt:

 

Zitat

Geändert: Hauptfenster: Die Prozentwerte der Funktion „Ansicht → Fenstergröße“ beziehen sich jetzt auf die nutzbare Desktop- bzw. Monitorfläche, nicht mehr auf die Video-Auflösung (was kaum Sinn machte). Die neuen Prozentwerte sind 40%, 50%, 60%, 75% und 100%, wobei der letzte die maximal erreichbare Fenstergröße repräsentiert.

 

Zitat

Ergänzt: Hauptfenster: Neuer Menüpunkt Anzeige → Fenstergröße → Quellauflösung plus eine entsprechende Action. Die Funktion stellt die Fenstergröße so ein, dass TV oder Video mit der ursprünglichen Auflösung dargestellt wird. Bei anamorphem Video (nicht-quadratische Pixel) behält der DVBViewer das Seitenverhältnis bei und richtet die Fenstergröße entweder nach der horizontalen oder vertikalen Quellauflösung aus, in Abhängigkeit vom Tweak „Beste Fenstergröße nur durch Änderung der Höhe“.

 

Share this post


Link to post
Happy Oyster
Am 2.10.2019 um 11:12 schrieb Griga:
Zitat

Geändert: Hauptfenster: Die Prozentwerte der Funktion „Ansicht → Fenstergröße“ beziehen sich jetzt auf die nutzbare Desktop- bzw. Monitorfläche, nicht mehr auf die Video-Auflösung (was kaum Sinn machte). Die neuen Prozentwerte sind 40%, 50%, 60%, 75% und 100%, wobei der letzte die maximal erreichbare Fenstergröße repräsentiert.

 

 

 

Share this post


Link to post
Happy Oyster

Das gehört unter meinen vorherigen Beitrag:

Das meinte ich mit "für mich nicht nachvollziehbare Werte". Ich möchte das Bild anhand fester Prozentsätze skalieren, und das so richtig schön klein. So wie es vorher war. Die heutige 40% Prozent Größe ist schon weitab dessen, was ich nutze. Die Abstufung 40,50,60 verstehe ich auch nicht. Warum nicht 10,25,50,75? Das wäre IMO sinnvoller. Wenn überhaupt.

Ich sitze 10-16 Stunden am PC, arbeite, und der DVBViewer läuft immer mit, in der 25% Prozent Auflösung. Meist sehe (höre) ich Nachrichten, Reportagen, und jede Bundestagsdebatte. Wenn z.B. ein bestimmter Redner ans Pult tritt, schalte ich auf 50%, danach wieder auf 25%. Kommt meine Lieblingspartei, dann schalte ich auf 100%, oder 200%. Bei den Grünen schalte ich auf 25% und Mute. Kommt mal etwas wirklich Interessantes schalte ich auf eine Größe, die ca. 80% des Bildschirms ausmacht, oder auf Vollbild. Fazit: Ich höre mehr als ich sehe und vergrößere das Bild abhängig vom Interesse am Inhalt, und das sehr oft. Bei der neuen 40% Auflösung kann ich nicht mehr arbeiten. Da kann ich den DVBViewer garnicht mehr nutzen, oder muss ständig mit der Maus rumfummeln.

(Irgendwie finde ich auch die Funktion "Alles Ausblenden" nicht mehr.)

Ich frage mich, warum ihr die Prozentsätze nicht einfach in einer Ini- oder Xml-Datei versenkt, und es dem User überlasst, wie er skaliert.

Um die neue DVBViewer Version nutzen zu können, habe ich gestern mal testweise die gesamten Skalierungsfunktionen in VB6 nachprogrammiert. ich habe nun eine Toolbar, die die Größe , abhängig von der Größe des Bildschirms, der Workarrea, der Bildgröße, oder anhand absolute Werte setzt.

Die Kernfunktionen sind nur ein paar Zeilen Code, bestehend aus Grundschul-Mathe. Mein einziges Problem dabei war, zu ergründen, warum für den DVBViewer alle SD Sendungen 576 Pixel hoch sind... Mir fällt nur nichts ein, wie ich meine Funktionen nutzen kann, ohne einen Key-Hook aufsetzen, der für mich ausscheidet...

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...