Jump to content
K2-18B

Mygica / Geniatech T230C USB Stick - Initialisierung für DVB-C

Recommended Posts

K2-18B

Guten Morgen,

PC mit Windows 10, AMD A8-7600 GPU mit Radeon A7 - die HEVC / H.265 bereits rechnen kann, die GPU ist entsprechend ausgelastet.

und ein TV USB Stick: Mygica T230C DVB-T2/DVB-C/DVB-S

Den Stick habe ich seit Umstellung auf DVB-T2, hier in Berlin vor 2,5 Jahren, in stetem Betrieb. Er läuft allgemein ganz wunderbar, es ist der beste Stick den ich je hatte. Das Bild ist sehr klar, der Stick wird auch nach Stunden nicht heiss. Ich habe zwei davon.

Und jetzt die beiden Fragen:

1.

Beim Hochfahren des PC scheint der Stick zu spät zu reagieren - ich bin kein Fachmann und kenne mich in den Begrifflichkeiten nicht aus - er wird nicht initialisiert. D.h. ich stecke ihn dann jedesmal aus, und wieder ein, dann wird er erkannt und funktioniert. Kann ich etwas an den Einstellungen ändern, damit der Stick permanent in der USB Buchse stecken bleiben kann?

2.

Ich habe den Stick mit DVB-T2 und Zimmer Antenne in Betrieb -  Doppelquad aus einer Kupferlitze gebogen, die aus einem Straßen Starkstromkabel stammt, die beste Antenne die ich je gebastelt habe - und mit DVB-C via Hauskabel, hier laufen die HD Sender vermutlich mit H.264. Die GPU Auslastung ist minimal.

 

Schalte ich den DVBViewer an, habe ich unter DVB-C zunächst keinen Empfang, obwohl der DVBViewer auf DVB-C steht und auch ein Sender eingeschaltet ist. Ich muss den Stick erst ab- und an die Zimmerantenne anstöpseln, dann habe ich - nach Einstellungsänderung nach DVB-T2 und terrestrisch sofort DVB-T2.

Dann schalte ich DVBViewer aus, stecke den Stick wieder in die DVB-C Kabelbuchse ein, und schalte in den Einstellungen wieder auf DVB-C und Kabel um, das dann sofort funktioniert. Um DVB-C Empfang zu haben, muss zuvor erst DVB-T2 angeschaltet worden sein.

Was passiert hier im Hintergrund?

Ich vermute dass durch das Einschalten von DVB-T2 der Stick, oder irgendetwas vom Stick erkannt und eingeschaltet wird, das auch Voraussetzung für DVB-C ist?

Für Eye TV gilt das gleiche.

MfG Christian

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Griga
vor 22 Minuten schrieb K2-18B:

Beim Hochfahren des PC scheint der Stick zu spät zu reagieren - ich bin kein Fachmann und kenne mich in den Begrifflichkeiten nicht aus - er wird nicht initialisiert. D.h. ich stecke ihn dann jedesmal aus, und wieder ein, dann wird er erkannt und funktioniert.

 

Eventuell kommt der Treiber mit dem Windows 10 Schnellstart nicht zurecht. Schalte ihn probeweise ab:

 

https://praxistipps.chip.de/windows-10-schnellstart-deaktivieren-so-gehts_50919

 

Share this post


Link to post
K2-18B

Danke für die schnelle Reaktion.

1.

Ein Problem habe ich immer noch: Schalte ich DVBViewer Pro Demo (das gilt auch für EyeTV 4 Windows) an, habe ich kein Bild und keinen Ton. EPG funktioniert, und beim Umschalten oder Schalten auf Sender werden die Sendernamen auch angezeigt.

Ich muss immer erst HiDTV (Geniatech) oder Terratec Home Cinema (Geniatech Version) einmal kurz anschalten. Das ich dann wieder ausschalte.

Danach habe ich bei DVBViewer (auch bei EyeTV) sofort Bild und Ton und alles läuft so wie es laufen soll.

Ich weiß nicht welchen Schluß das erlaubt ???

2

Aktivieren die beiden Programme, beide von Geniatech - quasi den T230C Stick an, der ja auch von Geniatech (bzw. = Mygica) ist, oder starten die beiden Programme eine nötige Funktion die DVBViewer (und EyeTV) fehlt, die der T230C Stick aber benötigt?

 

Share this post


Link to post
hackbart

Naja EPG ist unabhängig von dem Empfang und wird im Voraus geladen, wenn man die Gracenote EPG Daten verwendet, wird das EPG aus dem Internet geladen. Ich frage mal bei Geniatech nach bezüglich des Sticks.

Share this post


Link to post
K2-18B

Naja, ich nehme mal an Du hast gute Kontakte zu den Chinesen. Oder hattest Du die Programme nicht geschrieben?

 

Habe eben mal die beiden DVBViewer log Dateien verglichen:

 

1. Ohne zuvor HiDTV (Geniatech 2005) gestartet zu haben

10.12.19 10:16:08.320 TDVBSourceRenderer   SetTargetHandle  00050810
10.12.19 10:16:08.700 TfrmLoader           Status          
10.12.19 10:16:08.945 TDVBSourceRenderer   RealignWindow (VP) (0,0,756,425)

ENDE der log Datei. Kein Bild, kein Ton

 

2. Nachdem zuvor kurz HiDTV lief
10.12.19 10:17:07.511 Used Filter:         DVB Source (Standard)
10.12.19 10:17:07.511 TDVBSourceRenderer   SetTargetHandle  000D06CA
10.12.19 10:17:07.770 TfrmLoader           Status          
10.12.19 10:17:07.938 TDVBSourceRenderer   RealignWindow (VP) (0,0,756,425)
10.12.19 10:17:08.217 TDVBSourceRenderer   RealignWindow (VP) (0,0,756,425)
10.12.19 10:17:24.491 TDVBSourceRenderer   RealignWindow (VP) (0,0,749,421)
10.12.19 10:17:24.526 TDVBSourceRenderer   RealignWindow (VP) (0,0,692,389)

ENDE der log Datei. Bild und Ton, alles OK:

 

Ich bin leider absolut erfahren in Programmieren, und kann nur zwischen "guten Nüssen" und "schlechten Nüssen" unterscheiden.

 

"TargetHandle: A handle to the Open identifying a file on which to issue the operation." TargetHandle: Ein Handle zum Öffnen, das eine Datei identifiziert, für die der Vorgang ausgeführt werden soll.

 


 

Share this post


Link to post
K2-18B

Die 45 Minuten Beschränkung in der Demo Version finde ich ziemlich gut. Das macht mir immer bewusst, wie lange ich schon fernsehe.

Share this post


Link to post
Griga

TargetHandle bezeichnet hier nur das Fenster, wo das Bild ausgegeben werden sollte, wenn denn eines käme... für mich sieht das so aus, als ob der Stick bzw. sein Treiber einfach keine Daten liefert, weil irgendwas bei der Initialisierung fehlt. Wahrscheinlich eine proprietäre Maßnahme außerhalb des BDA-Standards. Sonst würde das nämlich wie bei anderen Sticks und Karten funktionieren.

 

Share this post


Link to post
K2-18B

Bei ProgDVB tritt das Problem nicht auf. Hier startet alles mit Bild und Ton. Habe ich eben das erste Mal probiert. Damit müsste es nicht am Stick, sondern am Programm liegen. ???

Share this post


Link to post
K2-18B

Vorhin habe ich ein bischen in den Forenbeiträgen gestöbert, und mangels tieferen Wissens natürlich nur die Idee dahinter verstanden. Mein Rechner sieht aus wie Kochtopf, d.h. er wurde seit Jahren nicht neu installiert. Gut möglich dass sich noch Datei-Reste von diversen DVB-T/T2 Programmen überall auf der Festplatte befinden. In 64Bit 32Bit, alles immer durcheinander installiert. Hat bisher auch immer geklappt.

Share this post


Link to post
K2-18B

Ob das weiterhilft, weiss ich nicht: T230C Mygica DVB-T/T2/C USB-Stick, Si2168 60 1621D00 7C6 C3 TW Chip, CY7C68013A-56 LTXC 1619 B 04 PHI CYP 617360 160, 24C64A FT6KFD, 4110 AF0A @611, XTY-080 24.000, RD214 V1.0, E250336 94V-0, 20160720. Mit ProgDVB und Geniatech Total TV Player läuft er sofort an. EyeTV und DVBViewer benötigen erst einen "Anlasser" durch eines der beiden vorgenannten Programme um Ton und Bild auszugeben.

Share this post


Link to post
Griga

Bei DVB-T2 besteht das Problem nicht? Könnte sein, dass die Anwendung den Stick erst auf den DVB-C Modus umschalten muss, weil der Treiber das selbst nicht hinkriegt. Mal abwarten, ob Christian Informationen dazu von Geniatech bekommt...

 

Share this post


Link to post
K2-18B

Ich lösche die Tage mal alle Spuren von DVBViewer und anderen TV Programmen, und installiere und teste dann eines nach dem anderen neu. Jedesmal mit Löschen des Treibers und der Software. Mal schauen was dabei rauskommt.

Einstellungen > Filter > DVB Source (Standard) : Die DVB Source wird nur in der Kaufvariante angezeigt? In der Testversion die ich vom DVBViewer gebrauche, öffnet sich kein Register.

 

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...