Jump to content

m3u Datei in Media Server importieren und als Sat>IP exportieren


sausage

Recommended Posts

Hallo,

ich habe einen Panasonic Fernseher mit eingebautem Sat>IP Client und eine m3u-Datei mit m3u8-Streams über http-urls. Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden die Datei direkt in den Fernseher zu importieren, aber die m3u-Datei lässt sich problemlos im DVBViewer/Media Server importieren und ich kann die Kanäle schauen, daher wollte ich fragen ob es vielleicht möglich ist hieraus dann einen Sat>IP Stream zu generieren den ein SAT>IP Client (mein Fernseher) dann nutzen kann? Wenn ja wie? Welche Art von Tuner müsste ich da einstellen, der Fernseher will ja dann einen Sendersuchlauf über die Transponder eines Satelliten machen... 

 

Danke schon mal fürs lesen...

 

 

Link to post

Schwierig. Bei Sat>IP müsste man dem Fernseher Satellit oder vielleicht Kabel als Empfangsart vorgaukeln, d.h. die ursprünglichen IPTV-Quellen so umbauen, dass sie als eine andere Empfangsart erscheinen. Eine solche Möglichkeit gibt es im Media Server nicht.

 

Kann der Fernseher vielleicht als UPnP/DLNA Client arbeiten, so wie z.B. hier beschrieben? Falls das möglich ist und der Fernseher die vom DMS angebotenen Live Streams akzeptiert, wäre das wesentlich einfacher. In den DMS Optionen (svcoptions.exe) muss dazu Web/UPnP -> UPnP Server aktivieren eingeschaltet sein (oder die entsprechende Checkbox im Webinterface -> Konfiguration -> UPnP). Du solltest dann mit dem Fernseher auch auf Aufnahmen zugreifen können.

 

Link to post
  • 1 month later...

Vielen Dank für den Tipp. Ja, mein Fernseher kann auch DLNA und prinzipiell klappt das jetzt damit. Ich habe nur das Problem, das alle paar Minuten ein Sprung im laufenden Programm kommt und zwar manchmal vor und manchmal zurück. Das heisst ich sehe eine Sendung und plötzlich kommen ca. 10 Sekunden nochmal die bereits gerade kamen oder auch es fehlen ca. 10 Sekunden. Wenn ich meine m38u-Datei direkt in VLC öffne passiert das nicht. Ich glaube nicht, dass es am Client (Fernseher) liegt, da ich mit verschiedenen Clients getestet habe. Kann ich da noch irgendwas optimieren?

Link to post
1 hour ago, sausage said:

Ich habe nur das Problem, das alle paar Minuten ein Sprung im laufenden Programm kommt und zwar manchmal vor und manchmal zurück. (...) Wenn ich meine m38u-Datei direkt in VLC öffne passiert das nicht.

 

Wie sieht es bei Wiedergabe im DVBViewer aus?

 

Eine mögliche Ursache ist, dass der Media Server / DVBViewer den Stream verliert unnd deshalb eine neue Verbindung zum Server aufbaut (wenn Optionen -> Hardware -> Bei fehlendem Stream neu tunen nach... für das TS Stream-Gerät konfiguriert ist) . Da das HLS-Format aus separaten Datensegmenten besteht, kann es passieren, dass der wiederbelebte Stream nicht mit dem passenden Segment fortgesetzt wird.

 

Der Media Server / DVBViewer versucht, die Verbindung permanent aufrechtzuerhalten (HTTP 1.1, eigentlich die effizientere Art), während der VLC für jedes Segment, dass er abruft, eine neue Verbindung herstellt (HTTP 1.0)  Das könnte den Unterschied ausmachen.

 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...