Jump to content
onki69

DVB-S und UHD - Hardwarelimit?

Recommended Posts

onki69

Hallo,

 

ich nutze den DVBViewer zum Fernsehen am PC. Das klappt mit HD und meinem PC (Ryzen 2400G) auch prima im Zusammenhang mit meinem USB-Sat-Empfänger.

 

Wenn ich mir allerdings den Astra UHD-Testkanal ansehe, dann stockt das Bild (je nach Inhalt) so alle 3-5 Sekunden.

Was wären die Mindestanforderungen an eine zusätzliche Grafikkarte um den Testkanal (und künftige UHD-Sender) ruckelfrei zu empfangen?

Der Monitor selber hat "nur" 2560x1440 Pixel Auflösung.

Reicht da eine GT-1030 basierte Grafikarte oder muss da was größeres her?

Oder ist die Dekodierung mit einem anderen Decoder oder einer potenteren CPU besser?

 

Gruß

Onki

Share this post


Link to post
HaraldL

Eine GT-1030 kannst du dafür leider vergessen. Wichtig für UHD ist das Dekodieren von H.265 durch die Grafikkarte (bei HD wird üblicherweise H.264 verwendet das können viele Karten).

 

Laut dieser Matrix von nVidia kann die GT-1030 rein gar nichts was mit H.265 zu tun hat, da mußt du was besseres nehmen. Und ich selber würde immer Dekodieren durch die Grafikkarte der CPU vorziehen, die kann das besser (wenn sie es kann).

 

Share this post


Link to post
Griga
6 hours ago, HaraldL said:

Eine GT-1030 kannst du dafür leider vergessen.

 

Ich habe eine GT 1030 in einem älteren PC mit E 5800 Dual-Core unter Windows 10, und die macht eine ausgesprochen gute Figur beim hardware-unterstützten Dekodieren von HEVC (= H.265), sowohl DVB-T2 mit 8 Bit Farbtiefe als auch UHD via Satellit mit 10 Bit Farbtiefe - und dazu noch mit erfreulich niedrigem Stromverbrauch. Softwaremäßig würde dieser PC das Dekodieren von UHD nie schaffen.

 

Der Irrtum bei der Interpretation der NVidia-Matrix dürfte darin liegen, dass du NVENC Support Matrix übersehen hast (ENC wie Encoding). Ein Stück weiter unten findet man die NVDEC Support Matrix (DEC wie Decoding), und die sagt etwas anderes... es fehlt nur Unterstützung für das selten (für Profi-Zwecke oder vielleicht Feeds) verwendete 4:4:4-Farbformat.

 

Share this post


Link to post
HaraldL

Ups, tatsächlich, sorry! Kommt davon wenn man "GT-1030 H.265" googelt und gleich eine schöne Tabelle findet. Und die gesuchte Karte schon an erster Stelle steht, da scrollt man ggf. nicht weiter runter ... OK ich nehme meinen Einwand zurück, dekodieren mit der GT-1030 geht dann natürlich doch.

 

Share this post


Link to post
geist4711

da ich schon bei SD-kanälen, vor allem aber bei HD-kanälen probleme hatte bei meinem USB-C-empfänger und das weg war mit einer PCIE-karte(graka 5700XT),

wäre es eine option dahin zu gehen?

 

Share this post


Link to post
geist4711

da ich beim nachlesen gesehen hab, das ich mich missverständlich ausgedrückt hatte:

ich meinte natürlich auf einen PCIE-tunerkarte umsteigen, nicht auf eine teure grafikkarte 😉

die grafikkarten-angabe war nur das man weiss mit welcher karte das war.

habe auf die grafikkarte gewechselt und die probleme mit dem usb-tuner haben sich verschlimmert und nu ist ruhe, mit dem PCIE-tuner (TBS6522 in meinem falle wg. 2 tuner und DVB-C2-fähigkeit es gibt da auch eine kleinere version ohne DVB-C2-fähigkeit).....

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...