Jump to content
briter54

Aufnahmeprogrammierung aus dem Internet

Recommended Posts

briter54

Hallo,

 

seitdem ich DVBViewer gekauft habe, lese ich mich fast täglich durch das Forum, um den gesamten Funktionsumfang der wirklich tollen Software zu verstehen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass doch eine wichtige Funktionalität fehlt. Nämlich die Programmierung einer Aufnahme, bspw. wenn man abends bei einem Bier in der Kneipe sitzt und feststellt, dass man etwas gerne aufnehmen möchte. 
Von meinem Verständnis her müsste das doch relativ "einfach" über Webhooks realisierbar sein. Also die Controller App erstellt einen Webhook mit der SendungsID (oder wie der DMS das handelt) und der lokale PC zuhause fragt den alle paar Minuten ab.

Bitte entschuldigt meine laienhafte Ausdrucksweise. Ich hoffe Ihr versteht, was ich meine.

 

Gruß

 

   Boris

Share this post


Link to post
HaraldL

Ich habe zuhause eine Fritzbox und die MyFritz-App auf dem Handy. Mit der kann ich mich jederzeit auch auswärts mit einem Klick per VPN in mein Heimnetz verbinden, die DMS-Webseite im Browser aufrufen und z.B. Timer bearbeiten. Also genau das was du möchtest und dank VPN auch sicher und verschlüsselt auch aus öffentlichen WLANs.

 

Share this post


Link to post
briter54
vor 54 Minuten schrieb HaraldL:

Ich habe zuhause eine Fritzbox

Vielen Dank für den Tipp! 

 

Isch habe aber gar keine Fritzbox 😉

 

Stattdessen habe ich die Connectbox von Unitymedia/Vodafone

 

 

Share this post


Link to post
briter54
Posted (edited)

Da der Bezug der EPG Daten ja auch über den heimischen PC erfolgt, stellt sich dies dann doch etwas komplizierter dar. Aber ich persönlich wäre auch schon zufrieden, wenn ich eine manuelle Aufnahme veranlassen könnte, also unter Angabe von Start- und Endzeit, Sender. (Soweit es der Zustand nach dem fünften Bier noch zulässt 😉  )

Das wäre sicherlich auch ein zusätzliches Argument, die Vollversion des DMS zu erwerben 😉

 

Edited by Boris Riter

Share this post


Link to post
Griga

Im Prinzip kannst du den Media Server aus dem Internet erreichen, wenn sich im Router eine Portweiterleitung des Webserver-Ports (standardmäßig 8089) auf den Server-PC konfigurieren lässt. Benutzername und Passwort ist dann allerdings Pflicht, da der Server damit weltweit erreichbar und auch in spezialisierten Suchmaschinen sichtbar ist.

 

Da es sich um eine unverschlüsselte HTTP-Verbindung handelt, bleibt allerdings ein ungemütliches Gefühl. Mit VPN wäre deshalb besser, oder zumindest mit HTTPS, das der Media Server ab dem nächsten Release unterstützen wird. Wenn du es bereits jetzt haben willst, brauchst du einen Reverse Proxy wie Caddy, der dem Media Server vorgeschaltet wird und alles auf HTTPS umsetzt.

 

Share this post


Link to post
briter54

Vielen Dank Griga. Für einen "normalen" Enduser, wie ich es bin, ist das aber zu kompliziert, zu riskant und wahrscheinlich auch mit laufenden Kosten verbunden. Auf der anderen Seite denke ich, dass es für einen Enduser möglich sein sollte, sich eine WebHook-ID zu besorgen und diese sowohl im DMS als auch in der Controller-App einzutragen.

Das könnte man (ich nicht, da ich keine Apps entwickeln kann) sicherlich auch in der Community entwickeln aber es wäre natürlich um ein vielfaches komfortabler, wenn dies in eure Software integriert wäre.

Share this post


Link to post
Griga
1 minute ago, Boris Riter said:

Für einen "normalen" Enduser, wie ich es bin, ist das aber zu kompliziert, zu riskant und wahrscheinlich auch mit laufenden Kosten verbunden.

 

Wieso mit laufenden Kosten? Für die Media Server-Vollversion musst du nur einmalig 19,- € bezahlen. Wenn du aus dem Internet Zugriff auf das Webinterface des Media Servers hast, kannst du nahezu alles machen, was auch zu Hause geht: EPG abrufen, Aufnahmen über den EPG programmieren, Timer ändern und löschen, laufende Aufnahmen kontrollieren, bei ausreichender Upload-Rate sogar Sender und Filme von der heimischen Festplatte im Browser anschauen...

 

Außerdem bietet es dir Gelegenheit, an der Aufgabe zu wachsen :) Einen Reverse Proxy zu konfigurieren ist allerdings schon etwas anspruchsvoller, obwohl das Wiki hier eigentlich schon eine fertige Lösung bietet. Eine VPN-Lösung ist womöglich einfacher. Vielleicht kann jemand einsteigertauglich helfen, der sowas schon bei sich eingerichtet hat.

 

14 minutes ago, Boris Riter said:

Das könnte man (ich nicht, da ich keine Apps entwickeln kann) sicherlich auch in der Community entwickeln aber es wäre natürlich um ein vielfaches komfortabler, wenn dies in eure Software integriert wäre.

 

Im DVBViewer werden wir mit Sicherheit keine Lösung anbieten, da den Bereich bereits der Media Server abdeckt.

 

Share this post


Link to post
briter54
Posted (edited)
vor 29 Minuten schrieb Griga:

Wieso mit laufenden Kosten?

hört sich für mich danach an, so Worte wie "Reverse Proxy" oder "VPN" 😉

 

vor 29 Minuten schrieb Griga:

Außerdem bietet es dir Gelegenheit, an der Aufgabe zu wachsen

Das stimmt wohl. Ich bliebe aber lieber in der Enduserposition. Für so ein kleines Feature fange ich mit fast 50 nicht noch mal ein Informatikstudium an 😉

vor 29 Minuten schrieb Griga:

Im DVBViewer werden wir mit Sicherheit keine Lösung anbieten, da den Bereich bereits der Media Server abdeckt.

Ich hatte doch den DMS in der Vollversion gemeint.

 

Vielleicht habe ich mich, wie so oft, nicht genau ausgedrückt. Deshalb, auch noch mal für die Community, was benötigt würde. Eigentlich ganz einfach, wenn man in der Materie drin ist.

Eine IOS/Android App oder Makro, welches eine GUI für die Auswahl von Start- , Endzeit und Sender bereitstellt und nach Druck auf "Aufnahme starten" einen Webhook mit diesen Daten + WebhookID erstellt und aufruft.

 

Ein Makro für den PC könnte ich mit meinem "Sauklauencode" erstellen, das den Webhook regelmäßig überprüft und dann über die DMS API eine Aufnahme einträgt. Zumindest auf den ersten Blick, ich will nicht zu viel versprechen 😉

 

Edited by Boris Riter
Schreibfehler

Share this post


Link to post
VinoRosso

Und wer stellt den server für den "Webhook" bereit? Dazu müsste es ne "DVBViewer Cloud" geben mit Registrierung und allem drum und dran oder du hostest so einen dienst selbst, auch mit kosten. Eine einfache "WebhookID" wäre auch security technisch ein Albtraum.

Share this post


Link to post
briter54

Hi VinoRosso,

Ja ganz genau. Das war die Idee, dass man eben keinen eigenen Server dafür braucht, sondern das über einen individuellen, kostenlosen WebHook macht.

 

Share this post


Link to post
VinoRosso

Es gibt genug Möglichkeiten den DMS übers Internet erreichbar zu machen.

Ich halte das ganze für eine schlechte und überflüssige Idee. 

Share this post


Link to post
briter54

Ich werde es auch nicht weiter verfolgen. War ja auch nur ein Vorschlag. Dann fummel ich halt mit Teamviewer rum, wenn es mal sein muss...

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...