Jump to content

Wie Metadaten von Mp4 Dateien für Mediaserver Crawler bereitstellen


trusan

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich habe viele mp4 Videodateien gedownloaded (aus Mediathekwebview) und würde gerne, daß der RS/MS diese genauso mit allen Metadaten bereitstellt via DLNA/UPNP, so wie er es mit eigenen Aufnahmen macht.

Ich würde schon ein Konvertierungsscript schreiben, welches die Metadaten so umschreibt, daß der RS Crawler etwas damit anfangen kann.

Es gibt die Möglichkeit, mp4 Dateien zu taggen - das scheint zumindest der alte RS 1.33 nicht zu lesen.

Wichtig wären nicht nur Felder wie Titel, Datum, Untertitel etc sondern auch die Filmbeschreibung,  in DLNA (dc:description).

 

Ich benutze zwar noch den RS - würde aber auch umsteigen wenn es mit dem Mediaserver geht.

Wer kann mir Tipps geben ?

 

Georg

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb trusan:

Ich benutze zwar noch den RS - würde aber auch umsteigen wenn es mit dem Mediaserver geht.

 

Beim Media Server hat sich in der Hinsicht nichts geändert.

 

Da der DMS die MediaInfo.dll für die Erfassung von Videos verwendet, geht es im Prinzip, wenn MediaInfo die Metadaten liest. Das scheint bei den kümmerlichen MP4s, die ich hier habe, der Fall zu sein. Allerdings habe ich keine mit einer längeren Beschreibung. Schau mal, wie es bei dir aussieht.

 

Soweit ich im Code sehen kann, liest der DMS nur den Titel mittels MediaInfo.dll, aber das scheint nicht wirklich zu funktionieren, denn in der Datenbank steht dann etwas anderes, als MediaInfo anzeigt (z.B. MediaInfo: The Simpsons Movie, DMS: the.simpsons.2610 - wo kommt das her?).

 

Ich werde es mir später genauer anschauen. Womöglich muss ich mich noch weitergehend als bisher mit der Schnittstelle der DLL auseinandersetzen.

 

Link to comment

P.S. Habe mich vertan - es gibt bei mir zwei MP4-Simpsons-Trailer. Bei einem wird der Titel vom DMS via MediaInfo.dll korrekt erfasst (The Simpsons Movie). Das andere scheint keine Metadaten zu haben, deshalb nimmt der DMS den Dateinamen ohne Endung (the.simpsons.2610).

 

Mal schauen, ob das Interface der DLL auch eine Beschreibung (Description) hergibt... leider habe ich unter meinen Samples keines gefunden, das so etwas enthält. Kennt jemand ein MP4 Sample mit Beschreibung, das man herunterladen kann?

 

Link to comment

Wozu in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah :)

 

https://www.dvbviewer.tv/forum/topic/65007-tags-bei-der-verwendung-von-generate-mp4mp3-automatisch-löschen-möglich/?do=findComment&comment=494335

 

Da will jemand genau das Gegenteil. Der Media Server bzw. FFmpeg produzieren nämlich selbst Metadaten, wenn sie Aufnahmen in MP4s umwandeln. Damit habe ich dann Testobjekte.

 

Jetzt muss ich noch wissen, unter welcher Bezeichnung MediaInfo die relevanten Metadaten in den MP4-Downloads von @trusan anzeigt. Ein Screenshot wäre gut.

 

Link to comment
  • 2 months later...

Hallo - sorry für die späte Reaktion. Das Thema ist noch nicht vom Tisch.

Es geht nicht nur darum, media tags in der Mediendatei (mp4) selbst zu lesen.  Aber es stimmt schon - wenn der RS eine mp4 Datei mit titel tag findet, verwendet er diesen.  Ansonsten wird der Dateiname verwendet.

Hier die Properties die RS verteilt (leider nicht viel mehr als der Titel):

grafik.png.f75f8cb613cbda2332cd733431b0e5ff.png

 

Wenn du mit mediainfo.dll die von MediaArea.net meinst wundert es mich etwas, weil dort alle geschriebenen Tags für diese Datei anzeigt werden. (ich habe diese testweise mit mp3tag hereingeschrieben). 

Ausgabe MediaInfo Tool - (im RS1.33 fehlende Tags gelb markiert):

 

grafik.png.157ec543b7720fa631271beb948cded7.png

 

 

Link to comment
On 5/21/2021 at 1:20 PM, trusan said:

Wenn du mit mediainfo.dll die von MediaArea.net meinst wundert es mich etwas, weil dort alle geschriebenen Tags für diese Datei anzeigt werden.

 

Die meine ich. Der Media Server fragt von der DLL bislang nicht alles ab, was er brauchen könnte.

 

Die Verwaltung von Video-Metadaten im DMS ist auf DVB-Aufnahmen und im EPG verfügbare Daten zugeschnitten. Im wesentlichen gibt es folgende Felder:

  • Titel
  • Untertitel
  • Lange Beschreibung
  • Sender
  • Genre
  • Serie, Staffelnummer, Episodennummer

Dazu kommen einige technische Parameter wie Spieldauer, Videoauflösung, Anzahl Audiospuren usw. Wenn es sich bei dem Video um eine Aufnahme handelt, ist "Sender" bestückt, und die anderen Felder, soweit es der EPG-Eintrag für die Sendung hergibt. Bei Nicht-Aufnahmen liest der DMS über die MediaInfo.dll bislang nur den Titel. In der unendlich langen Liste von potentiell auslesbaren Mediadatei-Eigenschaften (mehr als 1600!) gibt es jedoch noch ein paar weitere, die brauchbar erscheinen. Aus der Sammlung herausgepickt und wie folgt den DMS Video-Metadaten und UPnP-Feldern zugeordnet habe ich jetzt

  • Title; Name of the track -> Titel -> dc:title (gab es schon bisher)
  • Description; A short description of the contents, such as Two birds flying -> Untertitel -> dc:description
  • Comment; Any comment related to the content -> lange Beschreibung -> mit Zeilenumbruch an dc:description angehängt, falls es sich nicht um eine Aufnahme handelt. Die langen EPG-Beschreibungen ufern für manche UPnP-Clients zu sehr aus, wie Versuche gezeigt haben.
  • Genre; The main genre of the audio or video. e.g. classical, ambient-house, synthpop, sci-fi, drama, etc. -> Genre -> upnp:genre
  • Collection; Name of the series, e.g. Starwars movies, Stargate SG-1, Stargate Atlantis, Buffy, Angel -> Serie -> geht in der Form "Serie: Titel" in dc:title ein, wenn der Titel nicht mit dem Seriennamen beginnt. Weiterhin werden "(Staffelnummer/Episodennummer)" oder nur "(Episodennummer)" angehängt, falls eine Episodennummer verfügbar ist. Leider konnte ich nicht herausfinden, wie man von MediaInfo Episodennummern erfährt. Deshalb kommt die folgende Information nicht zur Geltung;
  • Season_Position; Number of the Season -> Staffelnummer

Weiterhin wurde/wird der Name des Ordners, in dem sich das Video befindet, upnp:album und dc:creator zugeordnet.

 

So wird das in der nächsten Version des Media Servers realisiert.Wie gut oder schlecht die Zuordnungen passen, bleibt dahingestellt. Die Bezeichnungen für Metadatenfelder sind nicht genormt. Jeder kocht in der Hinsicht sein eigenes Süppchen. Deshalb muss man einfach mal schauen, wie es in der Praxis ausgeht, und später eventuell Korrekturen durchführen. Wenn es eine Betaversion für Tests gibt, melde ich das hier.

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...