Jump to content

Variablen im BatchProcessor


stefan.m

Recommended Posts

Guten Abend,

ist es möglich einen ganzen Ordner mit .ts Dateien in .mp4 Dateien zu trimmen und transkodieren?

Als Aufgabe im MediaServer mit den Variablen war es einfach, aber mir fehlt da beim Batchprocessor als Konsolenanwendung die Syntax dafür.

 

Ich wäre dankbar um ein entsprechendes Komando.

 

Mit freundlichen Grüßen

Link to comment

Du kannst beim Media Server abschreiben:

 

Media Server Optionen (svcoptions.exe) -> Aufgaben -> Generate MP4/MP3 auswählen -> Anzeigen -> Kommandoparameter. Dort siehst du die für die Transkodierung an FFmpeg übergebene Kommandozeile und kannst sie kopieren. Die Platzhalter bzw. Variablen (Großbuchstaben in geschweiften Klammern) ersetzt der DMS bei der Ausführung durch etwas anderes. Wenn du auf den Button "Platzhalter" klickst, erhälst du eine Liste der möglichen Variablen. Wenn sich der Mauszeiger über einem Eintrag befindet, erhälst du als Hinweis ein Beispiel für das, was eingesetzt werden könnte.

 

Probleme werden dir eventuell die Bedingungen {IF ...}... {ENDIF} und {IFN ...}... {ENDIF} bereiten, die den DMS veranlassen, je nach dem, was in der Aufnahme enthalten ist, verschiedene Teile der Kommandozeile zu verwenden. Der DMS stützt sich dabei auf seine Aufnahmedatenbank, die in einer Batchdatei nicht verfügbar ist. Zum Beispiel soll der von {IFN TV}...{ENDIF} eingerahmte Teil nur ausgeführt werden, wenn es sich um eine Radioaufnahme handelt ("wenn nicht TV"). Er bewirkt die Transkodierung nach MP3.

 

Der von {IF TV]... {ENDIF} eingerahmte Teil soll nur ausgeführt werden, wenn es sich um eine TV-Aufnahme handelt, und der darin eingeschachtelte Abschnitt ... {IFN H264}{IFN HEVC}...{ENDIF}{ENDIF} nur, wenn das Videoformat nicht H.264 oder HEVC ist, was insbesondere auf MPEG2 zutrifft. H.264 und HEVC werden nämlich weitgehend unverändert in die MP4 kopiert, während MPEG2, da es in einer MP4 ungebräuchlich ist, nach H.264 transkodiert werden soll, was den Zeitaufwand beträchtlich erhöht.

 

Ich hoffe, das hilft erst mal weiter.

 

Link to comment

Hallo Girga,

Ich glaube ich habe mich ein bisschen missverständlich ausgedrückt.

 

Es gibt im DVBViewer Video Editor (x64) eine Datei "BatchProcessor.exe" (als Umgebungsvariable eingetragen um nicht immer zu dem Pfad gehen zu müssen). Diese Datei spreche ich über eine .bat Datei mit folgendem Inhalt an: "batchprocessor --indexing "C:\Users\Public\Videos\*.ts" --comskip "C:\Users\Public\Videos\*.ts" --trimming "C:\Users\Public\Videos\*.ts" --output "C:\Users\Public\Videos\trimmed\{TITLE}.mp4" --cleanup"

 

Soweit ich das gesehen habe kann ich auch eine einzelne Transkodierung mit --transcode "Quelle" --output "Ziel.mp4" ausführen. Diese Transkodierung führt das --trimming Komando in der .bat Datei implizit durch, weil das output Format nicht das input Format ist, oder täusche ich mich bei der impliziten Definition?

 

Was ich jetzt machen wollte war den BatchProcessor zur transkodierung des Aufnahmeornders nutzen, da dort noch einige .ts Dateien liegen, nur dass ich die {TITLE} Variable nicht aus der .bat Datei heraus nutzen kann, weil es nicht aus dem MediaServer startet und deshalb nicht durch den Inputtitel ersetzt wird. Geht dies mit dem BatchProcessor überhaupt oder geht dies nur mit FFmpeg?

 

Mit freundlichen Grüßen

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...