Jump to content
Sign in to follow this  
admi-ral

Ankündigung: Aufnahmen schneiden mit FB

Recommended Posts

admi-ral

Hi,

 

da mich dieses Thema schon seit langem zwischen den Zehen juckt, hab ich mich nochmal mit dem Verarbeitungsweg

Aufnahme --> ... --> geschnittene Aufnahme

beschäftigt.

 

Dazu erstmal einige Hintergründe (die den meisten wahrscheinlich bekannt sind):

Um DVB-Aufnahmen zu bearbeiten (schneiden, trennen,...) ist die Verwendung von ProjectX (Linkliste) unerlässlich. Dieses trennt Video und Audio, korrigiert etwaige Fehler in der Aufnahme und verhindert damit (bei anderen Programmen auftretende) Asynchronitäten in späteren Dateien.

 

Zum schneiden benutze ich seit langem nur noch Cuttermaran, weil das Handling einfach einfacher ist als das von MPEG2Schnitt. Letzteres bietet aber den für diesen Zweck (Batchverarbeitung) entscheidenden Vorteil: Das Schneiden mit Hilfe eines CommandLine Interpreters, wodurch letztlich kein Mausclick mehr nötig ist.

Gemuxt (Zusammenfügen von geschnittenem Video und Audio) übernimmt "mplex", den die meisten Programme eigentlich integriert haben.

 

Mein Weg zur geschnittenen Datei:

1) Datei aufnehmen ;)

2) Datei angucken und Bookmarks hinzufügen. Regel: der erste Bookmark wird zu einem CutIn, der zweite zu einem CutOut, usw. d.h. es sollte immer eine gerade Anzahl von Bookmarks vorhanden sein. Außerdem sollten die Bookmarks der Reihe nach hinzugefügt werden; ich bin mir zwar noch nicht über die Auswirkungen im Klaren, was passiert, wenn das nicht so ist, aber sicher ist sicher B)

3) Video-Wiedergabe stoppen (bei schnellen PCs nicht unbedingt notwendig)

4) OSD-Aufnahmen öffnen, den jeweiligen Film selektieren, OSD-Blau drücken, "Commands" auswählen und den "Cutter" starten.

 

Nun wird der gewählte Film zuerst demuxed (CLI von PX), anschließend werden die Schnitte (Bookmarks) an MPEG2Schnitt übergeben, der schneidet und schließlich wird das ganze von MPLEX wieder gemuxt.

 

Vorraussetzungen:

commands.ini (im DVBViewer-Verzeichnis)

[RecCmd]
CutThisFile=DVBCutter.vbs
ComSkip=comskip.vbs
Demux=ProjectX.vbs
[PictureFiles]
[VideoFiles]
ComSkip=comskip.vbs
Demux=ProjectX.vbs
[MusicFiles]

 

der erste Punkt (CutThisFile) enthält ein Script (...\DVBViewer\Scripts\), das entsprechende Befehlsketten enthält und diese bei OSD-Aufnahmen verfügbar macht.

 

Bevor ich das ganze hochlade, würde ich mich über ein Paar Meinungen, etwaige Anregungen, Wünsche, sonstwas freuen. Was wäre zu beachten, etc...

 

Bis alles soweit ist, empfehle ich schonmal, die neusten Versionen von MPEG2Schnitt (0.71 incl mplex) sowie ProjectX (was älteres tuts auch) zu laden, ein Paar Aufnahmen mit Bookmarks zu versehen und gespannt sein ob das ganze wie gewünscht funktionieren wird :rolleyes:

 

Upload erfolgt in den nächsten Tagen :P

 

gruß, admi-ral

Share this post


Link to post
yaRincewind

Wenn das wirklich klappt, würde meine Begeisterung (fast) keine Grenzen kennen :rolleyes:

 

Großartig!!!

 

 

 

2 Fragen hätte ich aber noch ;)

 

Es wäre schön, wenn du den Link für MPLEX irgendwo posten könntest, offenbar gehören die zu den mjpeg Tools?

 

Und die andere Frage, ist das fertig gemuxte Video dann *.mpeg oder kommt gleich eine DVD-Dateitruktur bei raus? Also mit vielen ifo´s und vob´s und so...?

Edited by yaRincewind

Share this post


Link to post
admi-ral

Wenigstens etwas Begeisterung ;)

 

Die Integration von Authoring ist dann kein Problem, wenn mir jemand nen (kostenloses) Programm nennt, dass das per CLI zulässt. :rolleyes:

 

MPLEX ist bei der neuesten MPEG2Schnitt-Version dabei :P (Bei Cuttermaran übrigens auch)

Share this post


Link to post
admi-ral

Jetzt ist es soweit. Hier ist die erste Beta ;)

 

Notwendige Dateien:

 

..\DVBViewer\Commands.ini

..\DVBViewer\Scripts\DVBCutter.vbs

..\DVBViewer\Scripts\VBS\CutterAction.vbs

 

die Commands.ini muss oben beschriebenen Verweis enthalten

die DVBCutter.vbs erfordert die Anpassung des Pfades für die "CutterAction.vbs"

osd.execnewprocess "c:\windows\system32\wscript.exe", "c:\programme\dvbviewer3\scripts\vbs\CutterAction.vbs",false,false

die CutterAction.vbs erfordert einige (viele Anpassungen)

'###########################################################
'###########################################################
'###########################################################
demuxdir = DVBViewer.getsetupvalue("DVBCutter","demuxdir","C:\")
capturedir = DVBViewer.getsetupvalue("General","CaptureDir","C:\")

demuxdir = "K:"
PXPath = "F:\Tools\ProjectX_0.81.7int3\ProjectX_Source\projectx.jar"
PXIni = "F:\Tools\ProjectX_0.81.7int3\ProjectX_Source\x.ini"
M2SPath = "F:\Tools\Mpeg2Schnitt071\Mpeg2Schnitt.exe"
mplexPath = "c:\programme\cuttermaran\provider\mux\mplex.exe"
muxdir = "G:\"
cutdir = "G:\"


'###########################################################
'###########################################################
'###########################################################
'###########################################################

demuxdir: temp-verzeichnis, in das ProjectX demuxt

PXPath: Verzeichnis der projectx.jar

PXIni: x.ini von ProjectX

M2SPath: Verzeichnis von MPeg2Schnitt

mplexPath: Verzeichnis von MPLEX

muxdir: Verzeichnis, in dem das fertig MPEG entstehen soll

cutdir: temp-Verzeichnis, in das MPeg2Schnitt schneidet

 

Bei OSD-Aufnahmen die (mit Bookmars versehene) auswählen, OSD-Blau drücken, Commands auswählen und auf "CutThisFile" gehen. Dann sollte die Befehlskette starten.

 

Falls irgendwelche Probleme auftreten, empfehle ich (vorerst) zu versuchen, alle Programm-Pfade, die irgendeine Rolle spielen, so zu wählen, dass keine Leerzeichen enthalten sind.

 

Dann mal los :rolleyes:

DVBCutter.zip

Edited by admi-ral

Share this post


Link to post
yaRincewind

;)

Da ich noch den 3.1er verwende, kann ich es leider noch nicht testen :P

 

Der neue hängt gerne ab, aber das gehört nicht hierher :rolleyes:

 

 

Was die DVD-Authoring Geschichte angeht, fallen mir 2 verschiedene ein:

 

MuxMan: ist leider nur solange kostenlos, solange man kein Menü will und nur 1 Film auf 1 DVD tun will. Sonst bräuchte man die große Version, die kostet aber 5€. Damit dürfte MuxMan weitgehend aus dem rennen sein...

 

DVDAuthor

ist komplett kostenlos und wird mehr oder weniger ausschließlich per CLI bedient, die GUI die es extra dafür gibt, macht auch nix weiter...

Allerdings scheint diese Materie beraus komplex zu sein, ich hab mal in die Skripten reingeschaut. *schüttel*

 

Der Aufwand scheint durchaus enorm zu sein das alles zu begreifen...

Share this post


Link to post
admi-ral

ja, DVDAuthor ist ein Ansatz und jeder der sich damit beschäftigt, wird mit Sicherheit unterstützt ;)

 

Mir fehlt z.Zt. die Zeit, denn da gibt es viele Fallstricke (mehrere Filme auf 1 DVD, xml-schreiben,...)

Share this post


Link to post
admi-ral

Update (siehe oben) :D

Share this post


Link to post
NameIt
MuxMan: ist leider nur solange kostenlos, solange man kein Menü will und nur 1 Film auf 1 DVD tun will. Sonst bräuchte man die große Version, die kostet aber 5€. Damit dürfte MuxMan weitgehend aus dem rennen sein...

Boah... ;);)

 

das ist starker Tobak.

Ich kenne zwar das Programm nicht, aber ein (eventuell) gutes Programm wegen einem Kaufpreis von der wahnsinnig utopischen Summe von 5 (fünf) Euro aus dem Rennen zu werfen, finde ich schon sehr bezeichnend.

 

Für deine Investition in den DVBViewer Pro musstest du wohl deine Rücklagen für die Rente anzapfen... ;);):D

 

SCNR

NameIt

Share this post


Link to post
Hartwig

na mit 5€ kann der Entwickler bestimmt gerade mal seine Internetpräsens und die Vertriebskosten decken. Da bleibt bestimmt fast nichts von über. :D

Share this post


Link to post
admi-ral

jetzt mal abgesehen vom authoring. Hat überhaupt irgendjemand interesse an einer ausgefeilten Schnittlösung für den DVBViewer?

 

meine Pläne sehen so aus:

- OSD-Menü mit Möglichkeit für "Bookmarks hinzufügen", "Setup" der Einstellungen und "Jetzt schneiden"

Das Setzen der Bookmarks könnte noch etwas bequemer werden, da arbeite ich an einem Workaround, ansonsten könnte man sich überlegen, verschiedene Ausgabeverzeichnisse auswählen zu lassen, in die letzendlich gemuxt werden soll (Serien, Spielfilme, Dokus,...). Sinnvoll?

 

Da beim laufenden Video natürlich keine so genaue Auswahl des Cut-Frames möglich ist, wie bspw. bei Cuttermaran oder MPEG2Schnitt (manuell), mache ich bei CutIns 1s vorher und bei Cutouts 1s hinterher zusätzlich dazu. Das ergibt dann halt kurze Werbung in den geschnittenen Dateien.

Möglich wäre auch ein Hinzufügen einer 2. x.ini, die optional z.b. Cuttermaran lädt (für exakte Schnitte).

 

Des Weiteren bräuchte ich Vorschläge zur Vorgehensweise beim Löschen der temporären Dateien, momentan siehts so aus, dass nur bei Eingabe gelöscht wird, ansonsten nichts. Soll da eine Option zum Autolöschen rein?

 

wäre über die eine oder andere Rückmeldung erfreut :bye:

Share this post


Link to post
NameIt

Hi admi-ral,

 

ich persönlich nutze lieber die GE-Version (schwacher Rechner). Deshalb würde mir eine Cut-Lösung per COM derzeit nicht helfen.

 

Wie du schon schreibst, wäre sie für mich außerdem zu ungenau. Ich schneide gerne mit Cuttermaran. Ich habe nur gelegentlich ein Problem mit dem Multiplexer, aber das gehört nicht hier her.....

 

Gruß

NameIt

Share this post


Link to post
yaRincewind

Was das löschen betrifft, kann dann eigentlich schon alles weg, außer der frisch geschnittenen Datei natürlich :bye:

 

@NameIt

Da hast du ein bisserl was falsch verstanden :) Ich bin nicht nur nicht zu geizig für die 5€ für den MuxMan, ich habe ihn sogar schon gekauft.

Das Problem ist eher, dass DVBViewer User gezwungen wären ein weiteres Programm zu erwerben, von dem Hackbart auch überhaupt nix hat...

Mit dem DVDAuthor existiert ja eine absolut kostenlose Lösung. Ist halt nur zum Entwickeln ein bisserl aufwendiger.

Aber ich bin mir sicher, dass einige schon kräftig am arbeiten sind diesbezüglich.

 

cu,

Rince

Share this post


Link to post
wax
jetzt mal abgesehen vom authoring. Hat überhaupt irgendjemand interesse an einer ausgefeilten Schnittlösung für den DVBViewer?

 

wäre über die eine oder andere Rückmeldung erfreut :)

 

das wäre sehr interessant! eine vielleicht triviale frage: funktioniert die lösung mit der i/p-frame-cut-voraussetzung bei mpeg2schnitt?

Share this post


Link to post
admi-ral

das problem ist nicht mpeg2schnitt, da kann man den cutframe exakt reinschieben, schwieriger ist es, genau den richtigen frame auszuwählen. Die Bookmarks im DVBViewer lassen eine genauigkeit von ca. 1s zu, mehr ist erstmal nicht drin.

 

Wer also framegenau schneiden will ohne einen frame werbung im produkt, muss erstmal noch den längeren weg gehen, d.h. cuttermaran oder mpeg2schnitt manuell.

 

Z.Zt. arbeite ich an der usability, d.h. osd-menü zur auswahl der programme/verzeichnisse und setzen der bookmarks :)

Share this post


Link to post
role

Warum benutzt ihr nicht einfach TVSWEEPER.

Gibts auf www.tvsweeper.de

Man kann dort eine kostenlose Demo ausprobieren.

Ich benutze es jetzt schon seit geraumer Zeit und bin äußerst zufrieden.

Es schneidet mit die werbung in ca 1 min vollautomatisch raus und benennt mir auch noch den Film / Serie richtig.

Die 25 Euro im Jahr hab ich mit der gesparten Zeit gleich wieder rausgeholt.

Gruß Roland

Share this post


Link to post
admi-ral

irgendwie hätt ich da angst, dass die in 2,3,4,10 Monaten wegen Geldmangel ihre Mitarbeiter entlassen und dann wars das mit den herausgeschnittenen Werbungen ;)

aber man kann ja mal die demo testen :D

 

Lässt sich deren Filter denn in den DVBViewer einbinden? Sollte ja eigentlich kein Problem sein mit dem Plugin?!

Share this post


Link to post
role

das brauchst du nicht einbinden.Es ist ein seperates programm. Hat nix mit DVBViewer zu tun. du öffnest die mpeg-datei. drückst weiter . dann findets die werbung und du mußt nur noch sagen wo du das geschnittene hinhaben willst. Fertig. Alternativ kann es auch die werbung beim anschauen überspringen aber ich spar mir lieber den Festplattenplatz.

Alternativ gibts noch TVwerbefrei aber ich hab mir halt tvsweeper geholt weil ich dass ausprobieren konnte und kein abo ist. man kauft sich nur einmal im jahr einen key.

kannst ja schreiben wie dus findest.

PS: tipp für mp3sammler mit skystar2 gibts www.air2mp3.de

Gruß Roland

Share this post


Link to post
fetzbraun

Wie kann ich einer Aufnahme Bookmarks hinzufügen?

 

Habs gefunden.

Edited by fetzbraun

Share this post


Link to post
bergh

tach auch !

 

Meinereiner schneidet liber genau mit Cuttermaran, aber den o.a. Programmen gebe ich mal einen Versuch.

 

Anderes Szenario dazu :

 

Wie kann ich die Scripts oben verwenden, daß nach der Aufnahme schon mal demuxed wird und bei Erfolg gelöscht ?

Das wäre für mich eine echteErleichterung.

Denn ich hasse es meinem Rechner beim Demuxen zuzuschauen und dabei laaaaaaannnnngsam nur in Cuttermmaran die Schnittpunkte zu suchen.

Share this post


Link to post
Exceeder

Hi,

 

also ich hätte schon großes Interesse dran. Ich bin grad vom VDR (Linux Video Disk Recorder) rübergewechselt. Da sind solche Schnittfunktionen integriert, dafür läuft der (MEINER PERSÖNLICHEN MEINUNG NACH) nicht so stabil und man muss sich halt mit Linux rumschlagen. Beim VDR können CUT-ins auch nicht bei jedem Frame gesetzt werden, sondern nur bei Keyframes, sonst müsste ja das ganze mpeg neu gerechnet werden. Hatte den VDR 3 Jahre im Einsatz...

 

Unter linux gibts das Programm noad (opensource/kostenlos) um werbung rauszuschneiden. Funktioniert bei Filmen wunderbar, allerdings haperts z.B. an so Sendungen wie Galileo, weil da der Sendungsinhalt und die Werbung vom Sender teilweise vermengt werden.

 

Ich kann dir nur empfehlen die mal anzuschauen, wie das beim VDR gemacht wird (vdrconvert und vdr-burn-plugin). Da kann man ne DVD authorn lassen und gleich als DVD brennen.

 

Also ich hab großes interesse. Falls du keine Lösung findest, werde ich mich früher oder später selbst mit dem Problem beschäftigen, weil das im moment das einzige ist, was ich beim DVBViewer noch etwas vermisse. Wobei die ganzen neuen Möglichkeiten und das viel schickere OSD das ganze leicht verschmerzen lassen.

 

Exceeder

Share this post


Link to post
hackbart

Eine recht schicke Lösung bietet ComSkip. Ich erinnere mich vor einigen Monaten damit gespielt zu haben. Theoretisch erkennt das Tool die Werbeblöcke und schreibt eine Schnittliste in eine Textdatei. In Kombination mit diversen freien Schneidewerkzeugen könnte man damit schon einiges an Schnittarbeit automatisiert abhandeln.

 

Christian

Share this post


Link to post
Engelbert

So wie derzeit oft Werbung und Werbepausen ineinander gesendet werden, wird man mit keiner automatischen Lösung um eine händische Nacharbeit herumkommen. Das wird also keine Zeitersparnis einbringen.

Share this post


Link to post
jochen.k

Hallo!

 

Sorry das ich sowas altes ausgrabe

 

ich suche eine einfache erweiterung die bei aufnahmen wenigstens grob die werbung rausschneidet

 

mit comskip gibt es ja schon eine gute grundlage

 

nur leider hat der DVBViewer noch kein plugin

 

mir fehlen leider die kentnisse ein solches zu erstellen.

 

evtl hat jemand ne idee?

Share this post


Link to post
Ocelot

Hallo!

 

Ich habe den DVBViewer 4.6 auf Windows 7 32 bit laufen.

Nun habe ich versucht den DVBCutter einzubinden und habe auch schön alle Verzeichnisse angepasst.

Nur leider wird nur angezeigt das, dass ausgewählte File geladen wird, doch dann passiert einfach gar nichts!

Gibt es irgendwelche Restriktionen?

 

Vielen Dank im Voraus!

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...