Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'media'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Deutsch
    • Ankündigungen & Neuigkeiten
    • Einsteigerfragen DVBViewer Pro/GE
    • Allgemeines DVBViewer Pro/GE
    • Vorschläge & Ideen
    • Fehlermeldungen DVBViewer Pro/GE
    • Plugins und AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV Karten)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Verschiedenes
    • DVBViewer Video Editor
  • English
    • News & Announcements
    • Newbies DVBViewer Pro/GE
    • General DVBViewer Pro/GE
    • Suggestions & Ideas
    • Bug Reports DVBViewer Pro/GE
    • Plugins and AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV cards)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Off-Topic
    • DVBViewer Video Editor
  • Miscellaneous
    • Scripting Lounge / API (de/en)
    • Area HTPC
    • HDTV / UHDTV (de/en)
    • DVB - The technique behind
    • Conversion & Encoding
    • OEM Edition - User Helping Users (de/en)
    • Forum / Wiki / Website (de/en)
  • Survey ● Umfragen
    • DVBViewer Pro Cleanup (en/de)

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 4 results

  1. Hallo Griga, ich habe diverse externe Festplatten, deren Inhalt ich per DMS-Config in "MedienSammlung" hinterlegt habe. Anfänglich hat sich das im Ergebniss auf korrekt dargestellt. Alles wurde angezeigt. Sowohl in der InternetSeite als auch per uPNP. Kommt es nun aber zum Update per "Videodatenbank aktualisieren", muss/müßte ich jedesmal alle Platten anhängen, um das "nicht vorhanden-Flag" zu vermeiden. Laut Hint ist das das zu erwartende Verhalten bei "Videodatenbank aktualisieren". Wie wäre es mit einem zusätzlichen Flag beim einrichten in der Config als "removeable Source" ? Beim Update könnte hier auf das markieren vorhanden/nicht vorhanden verzichtet werden. Ich kann mir vorstellen, das der DMS in jedem Fall die existenz einer Datei vor dem übertragen/abspielen prüft und ggfs darauf reagieren kann. Das Problem ist, das wenn die Platten dann später wieder aktiviert werden, deren Inhalt nicht mehr angezeigt wird. Auch ein "Media-Datenbank bereinigen" und "Video-Datenbank aktualisieren" bringt mir die Verzeichnisse/Dateien nicht wieder. Den Grund für das Fehlen der zuvor vorhandenen Dateien kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde kein entsprechenden Log für die Funktion der MedienSammlung( Insert/Update/Delete) insgesamt. vg & Dank Sir Drake
  2. Hallo, bei mir läuft der Media Server 2.0.4.0. Alles funktioniert bestens und ich werde auch nichts ändern (Never touch....). Aber etwas ist merkwürdig und ich möchte nur wissen, ob es auch bei anderen so ist. Das Symbol ist bei mir grau und es wird angezeigt "Der Server ist gestoppt". Der Server wird im Heimnetz angezeigt, der DVBViewer 6.0.4.0 benutzt den Server als RTSP Network Device und mein Panasonic TV kann auch auf den Media Server zugreifen. MfG HGTet
  3. Hi Leute, wo genau liegt der Unterschied zw dem kostenlosen Recording Service und kostenpflichtigen Media Server? Grüße
  4. Hallo, bisher habe ich den Dienst des Recording Services nach jedem Update umstellen müssen vom Lokalen System Konto auf einem Benutzerkonto um auf UNC-Pfade im Netzwerk zuzugreifen. Nur so konnte der Rec Service seine Aufnahmen dort abspeichern. Mit dem Systemkonto speicherte der Rec Service die Aufnahmen immer im Ordner C:\Users\Public\Videos, trotz richtiger Einstellung des Services mit kompletten UNC-Pfad. Jeder am Rec Server angeschlossener HTPC, konnte somit die Aufnahmen nicht abspielen. Mit dem neuen Media Server geht das nicht mehr. Denn sobald man unter Dienste ein lokales Konto mit entsperechenden Rechten eingestellt hat, kommt folgende Fehlermeldung beim Starten des Media Server Dienstes (Siehe beigefügtes Bild). Ich habe jetzt die Sicherheitseinstellungen bzw. Freigabe Einstellungen des freigegeben Ordners geändert und das Systemkonto bei den Berechtigungen mit Vollzugriff hinzugefügt. Das geht, glaube ich zumindest, nur weil der Freigabe Ordner auf dem Server liegt auf dem der Media Server ausgeführt wird. Meine Fragen: Würde das in meinem Fall ein Sicherheitsproblem darstellen? Was müssen die Leute einstellen, die auf UNC-Pfade zugreifen müssen, die sich nicht auf dem Rechner befinden auf dem der Media Server ausgeführt wird? Denn soweit ich die Threads gelesen habe die dieses Thema aufgegriffen haben, wurde immer geraten, den Rec Service mit einem Benutzerkonto(mit Schreibrechten auf die UNC-Pfade) ausführen zu lassen. Grüße, Tobias
×
×
  • Create New...