Jump to content

verstehe Recording Service nicht


noi76

Recommended Posts

Vorab: Ich bin bei DVBViewer 3.5 dazu gestoßen. Seit dem verwende ich auch den Scheduler um meine Tasks zu starten.

 

Jetzt habe ich den DVBViewer 3.6 drüber installiert. Dan hatte ich nach dem Neustart ein Icon "Recording Service" im Tray. Scheinbar tut der aber nicht unter Vista. Da ich demnächst darauf umsteigen will, habe ich den Autostart davon entfernt. und nutze weiter den Scheduler.

 

2 Probleme konnte ich ausmachen:

 

a) Mein Rechner bleibt nicht mehr im Standby, sondern wacht sofort wieder aus. Hier bin ich mir aber nicht ganz sicher, ob das zeitgleich mit dem Update kam oder mir nur jetzt aufgefallen ist.

 

:bye: Ich habe meinen Rechner gestartet und mich gewundert, warum der DVBViewer nicht lief, obwohl eigentlich eine Aufnahme programmiert war und der Task ja angelegt war. Also habe ich das Teil von Hand gestartet (DVBViewer): DVBViewer meinte aber, dass schon eine Aufnahme lief, und damit kein Gerät mehr verfügbar war. Auf dem gleichen Transponder konnte ich also nicht mehr zappen...

 

Kann mich jemand über den Recording Service aufklären, in der Hilfe habe ich leider nichts gefunden und auch so, weiß ich nicht, wo ich suchen soll.

 

Danke, Mario

Link to post
  • Replies 101
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • fotomann33

    25

  • IronStorm

    14

  • Rolf Degen

    9

  • hdv

    8

Guest Lars_MQ

Das stellt sich mir als erstes die frage: Wenn Du keine ahnung hast was er tut, warum installierst Du ihn dann? Er ist per default abgewählt im setup programm.

 

Eine kleine erklärung zum recording service befindet sich im DVBViewer Verzeichnis: "liesmichsvc.txt"

Link to post

Hallo,

 

der RecordingService ist vereinfacht gesagt der Rekorderteil (Bereich) aus dem DVBViewer Pro als Windows Dienst.

 

Bislang ist es ja so gewesen, das der DVBViewer gestartet werden mußte, damit programmierte Aufnahmen stattfinden können.

Weiterhin war dafür der DVB Task Scheduler nötig, der die gespeicherten Timereinträge des DVBViewer ausgelesen hat und daraus Windows Tasks erstellt.

Diese starten dann den DVB Task Scheduler, welcher überprüft ob der DVBViewer schon läuft, ist dies der Fall passiert weiter nichts. Ist allerdings der DVBViewer nicht gestartet, wird dieser gestartet und kann nun die anstehende Aufnahme abarbeiten.

Auch ist es ja nur so möglich gewesen den PC mit Hilfe von Windows Tasks aus dem Standby oder Ruhezustand zu starten.

 

Ein Windows Dienst kann das eigenständig und benötigt keinen anzulegenden Task mehr dafür.

 

 

Mit dem neuen RecordingService gibt es nun die weitere Möglichkeit wie man Aufnahmen realisieren kann und das noch mit geringster Rechnerlast.

 

Es gibt dadurch nun 2 verschiedene Möglichkeiten Timeraufnahmen abarbeiten zu lassen, einmal mit dem neuen Dienst und andererseits mit dem DVB Task Scheduler.

Dies kann man unter Zuhilfenahme des Plugins einstellen, ob der Service benutzt werden soll oder nicht.

 

Also habe ich das Teil von Hand gestartet (DVBViewer): DVBViewer meinte aber, dass schon eine Aufnahme lief, und damit kein Gerät mehr verfügbar war. Auf dem gleichen Transponder konnte ich also nicht mehr zappen...
das ist ja auch verständlich, den der RecordingService hat ja auch das DVB Gerät in Verwendung gehabt, wodurch es dann für den DVBViewer nicht zur Verfügung stand.

 

:bye:

Link to post

Super Erklärung hdv! :wacko: Ich benutze für meine zu startenden Task aus dem Ruhezustand nämlich imer noch den GE 1.8.7, weil ich bei den folgenden Versionen immer glaubte, es würde nicht mehr funktionieren :bye: . Der Computer startete zwar, aber der DVBViewer lief eben bis zum eingestellten Startzeitpunkt nicht. Leider habe ich hier im Forum einen diesbezüglichen Hinweis verpaßt und mit der berühmten Suchfunktion nicht gefunden. Vielleicht sollte man doch ab und zu die dvbv - Anleitung inspizieren :bye: .

Link to post

Ich bin auch zu beginn etwas ratlos gewesen. Später hab' ich's dann auch kapiert.

 

Einzige Lücke ist bei mir noch das zusammenspiel von Scheduler und service: Wenn ich die Aufnahmen zukünftig nur noch über den service abwickel, wie bringe ich den scheduler dazu das nicht auch zu tun? Mein Verständnis ist, dass ich den Scheduler noch benötige, um DVBV nach einem StandBy (d.h. ich schalte den Rechner wieder an) wieder zu starten, oder?

 

Gruss,

klaus.

Link to post
Auch ist es ja nur so möglich gewesen den PC mit Hilfe von Windows Tasks aus dem Standby oder Ruhezustand zu starten.

 

Ein Windows Dienst kann das eigenständig und benötigt keinen anzulegenden Task mehr dafür.

Link to post

Hallo,

 

Mein Verständnis ist, dass ich den Scheduler noch benötige, um DVBV nach einem StandBy (d.h. ich schalte den Rechner wieder an) wieder zu starten, oder?
du meinst in dem Fall wahrscheinlich die Funktion "Restart on Resume (time in sec, 0=off)" auf der Settings 2 Seite des DVB Task Schedulers?

Was ja funktioniert wenn dieser im Tray mitläuft.

 

Dies sollte doch eigentlich weiterhin funktionieren.

Das einzige was zu tun ist, damit der RecordingService benutzt werden kann ist, den Haken, für die Verwendung des Task-Schedulers im DVBViewer, zu entfernen. Somit legt dieser dann keine Tasks mehr an.

 

:bye:

Link to post
Das einzige was zu tun ist, damit der RecordingService benutzt werden kann ist, den Haken, für die Verwendung des Task-Schedulers im DVBViewer, zu entfernen. Somit legt dieser dann keine Tasks mehr an.

 

Ahh ja. Das fehlte mir noch.

 

Danke,

klaus.

Link to post

Ich habe heute den aktuellen dvbv noch mal neu in ein extra Verzeichnis installiert. Die Installationsroutine sagt, der recordingservice kann nicht installiert werden, da er ja schon existiert. Frage: Wird der recordingservice irgendwo im Windows-System angelegt, also ein Mal, und kann er von verschiedenen dvbv-Programmen (sicherlich nicht gleichzeitig) benutzt werden und wird gewarnt bei zeitlichen Überschneidungen? Ich verwende nämlich den GE und die Pro. Hat vielleich jemand einen Link, wo der recordingservice vorgestellt wird? :)

Link to post

Schau mal in den Mitgliederbereich, unten Beta, dort gibt es derzeit den vollständigen Service V 1.04 samt einer Beschreibung.

 

Dabei sind auch zwei Batchdateien zum Installieren und Deinstallieren dieses Windows-Dienstes.

Link to post

Hallo,

 

da der Service ja nun über die Installationtroutine des DVBViewer Pro 3.6 installiert wird, nimmt man die enthaltene Readme sicher nicht wahr, doch gibt es sie im Installationsverzeichnis als "liesmichsvc.txt.

Da es mitlerweile schon Version 1.0.4 gibt Mitglieder-Bereich -> Beta-Section, habe ich mal dessen Readme verwendet.

WICHTIG!

========

Erst den Service mit dem Tray-Kontrollprogramm beenden und danach auch das Kontrollprogramm beenden, sonst können die neuen Dateien nicht eingespielt werden!

 

 

Installation:

-------------

Die in der Zip enthaltenen Dateien ins DVBViewer Pro Verzeichnis entpacken. Bei einer Erstinstallation installsvc.bat ausführen. Wenn Ihr den Kram loswerden wollt, vor dem Löschen unbedingt uninstallsvc.bat ausführen. Das ganze natürlich mit Administrator Rechten.

In Systemsteuerung -> Verwaltung -> Dienste kann man dann den neuen Service bewundern.

 

Das Ganze besteht aus:

Die Dateien im Einzelnen:

 

- installsvc.bat und uninstallsvc.bat:

Installieren und deinstallieren den Service, sie starten und stoppen den Service bei Bedarf dabei.

 

- DVBVservice.exe

Der Service an sich. Bitte nicht einfach löschen, sondern erst mit uninstallsvc.bat deregistrieren.

 

- DVBVCtrl.exe

Ein Tray-Kontrolprogram, dass den Status des Service anzeigt, ihn starten und stoppen kann und, das ist ganz wichtig, 30 Sekunden lang vor einer Abschaltaktion des Service warnt mit Abbruchmöglichkeit für den User. Ausgelegt auf minimalsten Resourcenverbrauch sollte daher auf Autostart stehen (Rechtsklick auf das Icon im Systemtray und im Popupmenü wählen).

 

- Plugins\svcctrl.dll

Ein Plugin für den DVBViewer Pro und GE. Achtet darauf, das Service und DVBViewer nicht gleichzeitig laufen, warnt den User bei laufenden Aufnahmen im Service mit Abbruchmöglichkeit. Außerdem aktiviert es beim Beenden des DVBViewers den Service wieder (so der User im Plugin Menü dies gewählt hat).

Wenn man sich entscheidet die Aufnahme im Service weiterlaufen zu lassen, wird der Service angewiesen sich bei Ende der Aufnahme zu beenden, keine weiteren Aufnahmen mehr zu starten und die Endaktion des Timers zu ignorieren. Außerdem wird im DVBViewer die entsprechende(n) Aufnahme(n) deaktiviert, damit der nicht versucht auch noch aufzunehmen.

 

 

Der Service ist in der Lage den Rechner eigenständig aus Standby oder Hibernate ohne Taskscheduler oder andere Hilfsmittel zu starten. Dazu wird der Rechner automatisch immer 2 Minuten früher gestartet, als notwendig wäre, um den Treibern zeit zu geben sich zu initialisieren. Aufnahmen funktionieren auch mit nicht angemeldetem User, bedingen aber Usermode 0 oder 2.

 

Alle relevanten Programmierungen (auch Timer) und Einstellungen des DVBViewers werden übernommen und die Einstellungen müssen auch über ihn erfolgen.

Der Recordingengine entspricht dem aktuellen Stand der Beta. CI dürfte auch funktionieren, aber nur wenn keine Pin eingegeben werden muss (logisch :) ).

 

Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Neu/Geändert in Version 1.0.4

-----------------------------

- Fix nur Sender einstellen Timer starteten eine Aufnahme.

- Add: in die svcrec.log werden für Aufnahmen Statuszusammenfassungen geschrieben.

- Fix: Manchmal startete die Aufnahme nach dem wiederaufwachen des Rechners erst nach Mausbewegung.

- Change: Die Beschränkung auf maximal 10x Neutunen bei ausbleibendem Datenstream wurde entfernt.

 

 

Neu/Geändert in Version 1.0.3

-----------------------------

- Fix Splitting von TS-Aufnahmen.

- Das EPG-Parser-Plugin beachtet nun die EPG-Quelle eines Kanals.

- Web-Plugin: Das Webinterface wurde um eine Gerätestatus Seite erweitert. Diese Seite listet alle vorhandenen Geräte, Ihre Empfangsart, ihren Status und wenn in Betrieb ihre Signalstärke an. Laufende Aufnahmen werden unter dem jeweiligen Gerät angezeigt mit Anzeige der Menge an geschriebenen Daten und Diskontinuitätenzähler.

 

 

Neu/Geändert in Version 1.0.1

-----------------------------

- Fix überlange EPG-Einträge werden nicht geladen.

- Fix für Web-Plugin startet nach Standby/Hibernate nicht.

- Ein paar Erweiterungen im Webserver-Plugin. Die Sprache kann nun in den Optionen eingestellt werden. Ein Klick auf den Titel der Sendung zeigt die EPG-Details und nicht mehr IMDB.

 

 

Neu in Version 0.9:

-----------------------

Diverse kleine Verbesserungen und Fixes.

 

 

Plugins:

---------

Es sind 3 Plugins mit dabei. Diese Plugins liegen in COMPlugins und dürfen auf KEINEN Fall in das DVBViewer Pluginsverzeichnis gepackt werden. Bitte die Struktur so beibehalten, diese Plugins haben nichts mit DVBViewer Plugins zu tun sondern nutzen eine neue und wesentlich flexiblere Schnittstelle.

 

Zum Installieren der Plugins muss die Datei regplugs.bat ausgeführt werden. Zum deinstallieren bitte die unregplugs.bat ausführen.

 

Die Plugins im Einzelnen:

- epgparser.dll

Dieses Plugin ist für die Erfassung des EPG zuständig. Jede Aufnahme versorgt dieses Plugin automatisch mit den notwendigen Daten und das Plugin parst die EIT und sendet die EPG-Daten an den Service, der diese Date interessierten Plugins zukommen lässt.

 

- epgstore.dll

Dieses Plugin entspricht dem EPG-Speicher des DVBViewers. Es kann die EPG.dat lesen und schreiben und EPG-Daten von einem EPG-Parser Plugin verarbeiten. Es stellt dieses EPG dem Service und anderen Plugins zur Verfügung.

 

-DVBVweb.dll

Dieses Plugin ist eine abgespeckte Version des Webservers für DVBViewer. Es stellt EPG Daten dar und hilft Timer zu verwalten/erzeugen oder zu löschen. Für die EPG-Funktionen wird das EPGStore Plugin benötigt.

Es ist automatisch aktiv und in der Grundeinstellung horcht es an Port 80/lokaler Host (127.0.0.1). Über die Webkonfiguration kann das umgestellt werden.

 

Passwort und Nutzer sind "admin" und "admin" (ohne die "). Alle Einstellungen werden in der setup.xml des DVBViewers ("WebUser" und "WebGeneral") abgelegt. Die Sprachdateien sind identisch mit dem großen Bruder und müssen im "Language" Verzeichnis des DVBViewer liegen, die Webseiten wurden verändert und sollten in dem vorgegebenen Verzeichnis verbleiben.

 

:)

Link to post

Super, danke!

Aber die bisher bewährte Variante über den Scheduler hätte eigentlich trotsdem noch klappen müssen. Wenns mit dem recordingservice klappt, ist's natürlich einfacher!

Link to post
  • 1 month later...
Rolf Degen
...

 

a) Mein Rechner bleibt nicht mehr im Standby, sondern wacht sofort wieder aus. Hier bin ich mir aber nicht ganz sicher, ob das zeitgleich mit dem Update kam oder mir nur jetzt aufgefallen ist.

 

Hallöchen..

 

Unter Vista muss im Geräte-Manager in Eigenschaft "Mäuse und andere Zeigegeräte" in "Energieverwaltung" die Einstellung "Das Gerät kann den Computer aus dem Ruhemodus aktivieren" deaktiviert werden, damit der Computer beim runterfahren nicht sofort wieder startet.

 

Ich benutze im DVBViewer ausschliesslich den Recording Service und das funktioniert problemlos auch aus dem PC-Ruhemodus herraus.

Allerdings musste ich den Energiesparmodus unter Vista abschalten, da nach einer Aufnahme mit dem DVBViewer der PC sofort in die Standbyfunktion ging (Einstellung in Vista-Energieoption: Energiesparmodus 45 Min.), obwohl ich im DVBViewer Recoder-Menü die Aktion nach der Aufnahme auf "schliesse DVBVierwer" gestellt habe.

Mit dem Abschalten des Energiesparmodus unter Vista funktioniert z.B. die Einstellung "Schließe DVBViewer" oder "Erzwinge Standby" im DVBViewer Recorder-Menü problemlos.

 

mfg Rolf

Edited by Rolf Degen
Link to post

Mit dem Recording-Service hat es allerdings einen kleinen Schönheitsfehler:

Sobald der DVBViewer aufgerufen wird, steht im Tray-Icon der Recording-Serivice auf "Aus". (Logisch, da der DVBV ja selbst aufnehmen kann). Wird der DVBViewer 3.6.1.2 jedoch beendet, bleibt der Recording-S_erivce weiterhin auf "Aus", so dass der Rechner nicht mehr automatisch startet aus dem Ruhezustand.

Was fehlt, ist, dass der DVBV beim Beenden den Recording-Service wieder einschaltet.

Man kann dies zwar manuell tun, aber das vergisst man beim Heruntgerfahren, zumal ich den Rechner per FB in den Ruhezustand versetze.

Daher bin ich wieder zum TaskSchedular zurückgekehrt.

 

Gruß

 

rriem

Link to post

Hallo,

 

es ist natürlich immer unter Plugins -> Rec.Service, diesen einzuschalten.

So wird der RecordingService dann nach dem Beenden des DVBViewer wieder gestartet.

 

PS:

siehe auch dem Absatz "- Plugins\svcctrl.dll" in der obigen von mir geposteten Readme! (Klick)

 

:wacko:

Link to post
fotomann33

:bye:

Hallo, normalerweise finde ich die Idee mit dem Recording-Tool genial, ich habe nur ziemliche Schwierigkeiten mit der Aufnahme unter Vista Home Premium 32Bit. Ich habe alles (meiner Meinung nach) korrekt eingerichtet:

1) DVBCtrl startet automatisch, 2) In den Plugins ist der Service aktiviert, 3) Die Checkbox "Taskplaner verwenden" ist deaktiviert, 4) In der Registry ist "Limitblankpassworduse" auf "0" gesetzt und die Aufnahme ist über den DVBViewer programmiert. Danach ab in den Ruhezustand.

Der Rechner startet auch einwandfrei aus dem Hibernate, der Recordingservive in der Taskbar leuchtet rot und wenn man die Maus darauf setzt meint er "service is recording".

Nur ein Problem: Die Aufnahme-Datei erscheint auch im Explorer, nur hat sie immer 4 Byte. Immer, ohne Ausnahme. Was kann da nicht stimmen?

Der DVBViewer erzeugt zusätzlich noch eine "info"-Datei mit den Aufnahmedaten, die einwandfrei ist.

Ich habe schon alles versucht und bin total ratlos.

Vielleicht hat jemand das Problem schon einmal gehabt?

Gruß Fotomann

 

Ach ja: support.zip

Link to post
Rolf Degen

Hallöchen..

 

Ich benutze DVBViewer unter Vista-Ultimate 32Bit. Für die Aufnahme benutze ich auch den Recoder-Service des DVBViewers und fahre nach der Programmierung des Timers in den Ruhemodus. Alles funktioniert bestens. Der PC fährt hoch und mach die Aufnahme. Ich hatte am Anfang auch Probleme mit der Aufnahme und leere Dateien. Lag vieleicht auch an den vielen unterschiedlichen TV-Programmen die ich vorher installiert und ausprobiert habe inkl. der MCE in Vista. Nach dem ich Vista neu installiert und nur den DVBViewer als TV-Programm installiert habe, funktioniert alles bestens.

 

Probier mal diese Einstellungen im Optionsmenü des DVBViewer:

 

Menü Recoder: Benutze intelligente Pufferung = 007 MB

Menü Hardware: Neu Tunen bei fehlendem Stream = 3 sec.

 

Info: Mir ist aufgefallen, das der neue Windows-Explorer unter Vista die Dateiansicht nicht immer sofort aktuallisiert. Das heist, das die Angabe der aktuellen Dateigröße der Aufnahme-Datei erst nach dem Ende der Aufnahme und Beenden des DVBViewers korrekt angezeigt wird.

 

mfg Rolf

Edited by hdv
Link to post
fotomann33

Hey, danke für die Antwort. Das mit dem Exlorer war mir schon klar, die Dateien sind aber sicher auch nach der Beendigung der Aufnahme leer. Immer genau 4 Byte. Komisch. Ich werd's mit Deinen Einstellungen nochmal versuchen, der Service dürfte jedenfalls Klasse sein, wenn ich ihn denn zum Laufen bringe. Halt mir die Daumen!

Gruß Fotomann

Link to post
Rolf Degen

Hallöchen "fotomann33"

 

Hab gesehen das du auch eine SkyStar 2 hast. Laut deiner Log-Datei benutzt du den aktuellen Standart-Treiber für deine TV-Karte. Versuchs mal mit dem neuen BDA-Treiber von TechniSat (Vers. 4.4.1). Ist zwar ne Beta aber funktioniert bei mir unter Vista problemlos. Den BDA-Treiber gibts auf der HP von TechniSat.

 

mfg Rolf

Edited by Rolf Degen
Link to post
fotomann33

Hi, das ist aber strange, ich habe die Beta 4.4.1 installiert, wie kann die Logdatei dann den "alten" Treiber anzeigen. Vielleicht sollte ich den ganzen Krempel noch mal runterschmeissen und neu installieren (hab ich aber üüüüberhaupt keine Lust dazu).

Ich hab jetzt auch festgestellt, dass nach einer steckengebliebenen Aufnahme der DVBViewer nicht mehr korrekt funktioniert. Er zeigt kein Bild und keinen Ton mehr, die EPG-Einblendung ist ok. Was war das mit XP schön, wo alles klappte in der guten alten Zeit!

Du siehst, die Zeit heilt alle Wunden.

Du schreibst, den BDA gibt's bei Technisat, wo? Ist der in der 4.4.1 nicht schon enthalten?! Großer Wirrwarr :dvbviewer:

Danke Bill!

Edited by fotomann33
Link to post
Rolf Degen

Hallöchen.. "fotomann33"

 

Auszug aus meiner svcdebug.log:

17.03.2007 19:54:36 Start App -----------------------------------

17.03.2007 19:54:36 StartService create plugin list

17.03.2007 19:54:36 StartService start timer

17.03.2007 19:54:36 StartService loadchannellist

17.03.2007 19:54:36 Hardware.InitDevice Load settings for: TechniSat BDA Digital Tuner

17.03.2007 19:54:36 loadsetup load vcr

17.03.2007 19:54:36 StartService load setup

17.03.2007 19:54:36 Recorderservice Enabled

17.03.2007 20:10:00 VCR-Internal Starting recording process.

17.03.2007 20:10:00 OpenBDAdevice Getting SigStat: 2

17.03.2007 20:10:00 Allocate Hardware TechniSat BDA Digital Tuner

17.03.2007 20:10:00 VCR-Internal Found fitting Hardware: TechniSat BDA Digital Tuner

17.03.2007 20:10:00 DoRecord Finding EPG

17.03.2007 20:10:00 DoRecord Thelma & Louise

17.03.2007 20:10:00 TDVBHardware.SetTuner PMT: 200SID: 28107

17.03.2007 20:10:00 StartRecording: Bayerisches FS

17.03.2007 20:10:00 VCR-Internal Recording did start.

17.03.2007 22:25:00 Release Hardware TechniSat BDA Digital Tuner

17.03.2007 22:25:00 Destroy Hardware TechniSat BDA Digital Tuner

17.03.2007 22:32:36 savesetup save vcr

17.03.2007 22:32:36 Stop Couninitialize

17.03.2007 22:32:36 Recorderservice Disabled

17.03.2007 22:32:36 StopService stop service

17.03.2007 22:32:36 Execute setrunning false

17.03.2007 22:32:36 Execute release shared

17.03.2007 22:32:36 Execute Couninitialize

17.03.2007 22:32:36 End App -----------------------------------

 

Auszug aus deiner svcdebug.log:

14.03.2007 23:18:45 Start App -----------------------------------

14.03.2007 23:18:45 StartService create plugin list

14.03.2007 23:18:46 StartService start timer

14.03.2007 23:18:46 StartService loadchannellist

14.03.2007 23:18:46 Hardware.InitDevice Load settings for: SkyStar 2 TV PCI

14.03.2007 23:18:46 loadsetup load vcr

14.03.2007 23:18:46 StartService load setup

14.03.2007 23:18:46 Recorderservice Enabled

14.03.2007 23:18:57 Setting next recording in: 15.03.2007 00:32:00

14.03.2007 23:18:57 ThdProc Enter

14.03.2007 23:18:57 savesetup save vcr

14.03.2007 23:18:57 Stop Couninitialize

14.03.2007 23:18:57 Recorderservice Disabled

14.03.2007 23:18:57 StopService stop service

14.03.2007 23:18:57 Standby PBT_APMSUSPEND

15.03.2007 00:32:41 ThdProc Dispose WT

15.03.2007 00:32:42 Resume PBT_APMRESUMESUSPEND

15.03.2007 00:32:43 StartService create plugin list

15.03.2007 00:32:43 StartService start timer

15.03.2007 00:32:44 StartService loadchannellist

15.03.2007 00:32:44 Hardware.InitDevice Load settings for: SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 00:32:44 loadsetup load vcr

15.03.2007 00:32:44 StartService load setup

15.03.2007 00:32:44 Recorderservice Enabled

15.03.2007 00:35:00 VCR-Internal Starting recording process.

15.03.2007 00:35:00 Allocate Hardware SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 00:35:00 VCR-Internal Found fitting Hardware: SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 00:35:00 DoRecord Finding EPG

15.03.2007 00:35:00 DoRecord Ein Jahr in der Hölle

15.03.2007 00:35:00 TDVBHardware.SetTuner PMT: 99SID: 51

15.03.2007 00:35:01 StartRecording: TELE 5

15.03.2007 00:35:01 VCR-Internal Recording did start.

15.03.2007 03:05:00 Release Hardware SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 03:05:00 Destroy Hardware SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 03:05:31 Setting next recording in: 15.03.2007 07:22:00

15.03.2007 03:05:31 ThdProc Enter

15.03.2007 03:05:31 savesetup save vcr

15.03.2007 03:05:31 Stop Couninitialize

15.03.2007 03:05:31 Recorderservice Disabled

15.03.2007 03:05:31 StopService stop service

15.03.2007 03:05:31 Standby PBT_APMSUSPEND

15.03.2007 07:22:09 ThdProc Dispose WT

15.03.2007 07:22:10 Resume PBT_APMRESUMESUSPEND

15.03.2007 07:22:10 StartService create plugin list

15.03.2007 07:22:10 StartService start timer

15.03.2007 07:22:10 StartService loadchannellist

15.03.2007 07:22:10 Hardware.InitDevice Load settings for: SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 07:22:10 loadsetup load vcr

15.03.2007 07:22:10 StartService load setup

15.03.2007 07:22:10 Recorderservice Enabled

15.03.2007 07:25:00 VCR-Internal Starting recording process.

15.03.2007 07:25:00 Allocate Hardware SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 07:25:00 VCR-Internal Found fitting Hardware: SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 07:25:00 DoRecord Finding EPG

15.03.2007 07:25:00 DoRecord Das globale Virus

15.03.2007 07:25:00 TDVBHardware.SetTuner PMT: 900SID: 28114

15.03.2007 07:25:00 StartRecording: Phoenix

15.03.2007 07:25:00 VCR-Internal Recording did start.

15.03.2007 08:20:00 Release Hardware SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 08:20:00 Destroy Hardware SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 08:20:31 Setting next recording in: 15.03.2007 20:52:00

15.03.2007 08:20:31 ThdProc Enter

15.03.2007 08:20:31 savesetup save vcr

15.03.2007 08:20:31 Stop Couninitialize

15.03.2007 08:20:31 Recorderservice Disabled

15.03.2007 08:20:31 StopService stop service

15.03.2007 08:20:31 Standby PBT_APMSUSPEND

15.03.2007 11:03:21 Resume PBT_APMRESUMEAUTOMATIC

15.03.2007 11:03:21 StartService create plugin list

15.03.2007 11:03:22 StartService start timer

15.03.2007 11:03:22 StartService loadchannellist

15.03.2007 11:03:22 Hardware.InitDevice Load settings for: SkyStar 2 TV PCI

15.03.2007 11:03:22 loadsetup load vcr

15.03.2007 11:03:22 StartService load setup

15.03.2007 11:03:22 Recorderservice Enabled

15.03.2007 11:03:22 ThdProc Dispose WT

15.03.2007 11:03:22 Resume PBT_APMRESUMESUSPEND

15.03.2007 11:11:23 savesetup save vcr

15.03.2007 11:11:23 Stop Couninitialize

15.03.2007 11:11:23 Recorderservice Disabled

15.03.2007 11:11:23 StopService stop service

15.03.2007 11:11:23 Execute setrunning false

15.03.2007 11:11:23 Execute release shared

15.03.2007 11:11:23 Execute Couninitialize

15.03.2007 11:11:23 End App -----------------------------------

 

Wie du erkennen kannst, steht bei mir der "TechniSat BDA Digital Tuner" drin und bei dir "SkyStar 2 TV PCI". Es handelt sich bei dir um einen neuen Beta Standart-Treiber für die SkyStar2 PCI der im Hardwaremanager von Windows unter Netzwerkadapter steht. Den neuen Beta BDA-Treiber findest du im entpackten Technisat-Ordner "TS441BETA20061113" unter BDA. Dieser trägt sich nach der Installation im Hardwaremanager von Windows nicht mehr als Netzwerkadapter ein, sonder steht unter Audio/Video-Gamecontroller.

 

mfg Rolf

 

Was mir eben noch aufviel: Du benutzt einen Athlon Dual Core. Ich benutze einen Intel Core2Duo. Es ist bekannt das der Athlon etwas problematisch ist was den 2 Kernbetrieb unter Windows angeht. Aktiviere im DVBViewer-Menü unter "Erweitert" die Einstellung "Nutze nur die 1. CPU". Als Video Renderer (DVBViewer-Menü: DirectX) benutze ich den VMR9 Video Mixing Renderer von Microsoft. Alle anderen Einstellungen sind auf Devault.

Edited by Rolf Degen
Link to post
fotomann33

@Rolf Degen

Hallo, ist ja toll, was Du Dir da für eine Mühe machst. Zum BDA-Treiber kann ich nur sagen, dass ich den schon installiert hatte (manuell in der Systemsteuerung). Im Geräte-Manager tauchte auch, wie Du beschrieben hast, das Teil als Audio-Gerät wieder auf. Anschließend meinte der DVBViewer lapidar, er finde keine DVB-Quelle. Also, Kommando zurück und auf brutalste Art und Weise (ist nämlich garnicht so einfach) den Skynet.sys wieder installiert. Jetzt geht der DVBViewer auch wieder (??!?), aber als Netzwerk. Dann hat's mir gelangt und ich habe das ganze Vista nochmal aufgesetzt (man gönnt sich ja sonst nix) und jetzt geht (vorerst) auch der Recording-Service. Ich hätte ntürlich schon gerne die elegantere Lösung mit dem BDA-Treiber, traue mich aber nicht so recht, das Winning-Team wieder zu ändern. Was ist eigentlich der Unterschied der zwei Treibersorten? Ich hatte irgendwann mal gehört, dass die BDA-Treiber dazu dienen, die DRM-Kiste weiter voranzutreiben, genau gesagt, die Kontrolle über wiedergebbare Inhalte zu perfektionieren? Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Viele Grüße, Fotomann

Link to post
Rolf Degen

Hallöchen..

 

Erklärung zu BDA-Treiber

Die Broadcast Driver Architecture ist eine von Microsoft entwickelte Treiberarchitektur für die Verwendung von TV- und Radiokarten unter Windows. Sie überträgt die Daten von einem Digital Video Broadcasting-Tuner in digitaler Form an die Anwendungssoftware und stellt den derzeit neuesten Standard dar (ältere: VFW - Video for Windows, WDM - Windows Driver Model).

 

Wenn im DVBViewer-Menü "Hardware" der BDA-Treiber für die TV-Karte nicht erkannt wird, dann auf den Button "Suche Gerät" klicken. Sollte das nicht fruchten, mal den DVBViewer-Wizard (zu finden im Programm-Ordner) ausführen.

 

mfg Rolf

Edited by Rolf Degen
Link to post
fotomann33

Es ist zum Verzweifeln! Wirklich. Ich kriege meinen vermaledeiten Rechner nicht mit Bitten und Drohungen dazu, eine Sendung mit dem Service aufzuzeichnen. Der Rechner springt an, das Symbol in der Taskleiste wechselt von orange zu rot, wilde Hoffnung keimt auf und weicht kurz darauf totaler Ernüchterung - die Datei hat 4 Byte, was immer ich auch tue. Ist das nicht zum Heulen? Unter XP hatte ich den DVBViewer so schön konfiguriert, er fraß mir sozusagen aus der Hand. Ich habe jetzt mit Vista den BDA-Treiber istalliert, der Viewer läuft einwandfrei. Dann habe ich den Usermode mal auf "0" gesetzt, nicht der geringste Effekt. Die Festplatte ist nicht komprimiert, hat 300GB freien Platz und ist NTFS formatiert. Ich bin echt ratlos, zumal ich, siehe weiter vorne, mit XP noch nie Probleme hatte. Vielleicht ist das Ganze auch eine Frage der Rechtevergabe. Ich bin zwar als Admin angemeldet, aber schon im "normalen" Betrieb meckert Vista dauernd, dass ich für dies oder jenes mehr Rechte bräuchte. Ich habe auch den Service auf "manuell" gestellt, beende ihn und den DVBVctrl vor jeder Programmierung, das kann's ja auch nicht sein, starten tut das Ding ja. Irgendwas muss zwischen dem DVBVservice und der Festplatte mit den Daten geschehen, dass sie nie dort ankommen. Mit dem Scheduler ist das auch so eine Sache (den hab ich zwischendurch auch probiert). Er startet zwar den Rechner, macht aber keinerlei Anstalten, den DVBViewer zu aktivieren und so läuft der Computer und läuft und läuft .... Ich bin echt neidig auf Vista User, die mit ihrem Recording- Service zurechtkommen, er ist nämlich im Prinzip eine klasse Angelegenheit.

Gruß vom traurigen Fotomann :bye:

Link to post
Rolf Degen

Hallöchen..

 

Wie siehst denn mir einer direkten Aufnahme im DVBViewer aus ? Funktioniert das wenigstens ?

 

Änder mal das Verzeichnis für die Aufnahmen des DVBViewers. Ich habe folgendes Verzeichnis angelegt C:\Video\Record

 

mfg Rolf

Edited by Rolf Degen
Link to post
fotomann33

Hallihallo, ja, Direktaufnahme ist kein Problem (hab ich probiert) und unter XP (auf der anderen partition) läuft das ganze DVBViewer- Ensemble ja auch ohne zu mucken.

Beim Scheduler startet der Rechner und das war's auch schon und beim Service scheint alles zu gehen (alle Anzeigen auf "Go"), nur nix auf der Festplatte. Ich habe jetzt nochmal den DVBViewer KOMPLETT deinstalliert, habe die Registry von allen noch so winzigen Artefakten des DVBV befreit, habe den Rechner nochmal GANZ runter (Ausschalten) und wieder hochgefahren, habe den Service aktiviert und werde nochmal einen Test machen. Aber ehrlich, allzu grosse Hoffnungen mache ich mir da nicht. Irgendwas verhindert das Zusammenspiel von System und DVBViewer, da bin ich mir sicher. Das Verzeichnis kann's auch nicht sein, ist ja NTFS Festeinbau und groß genug.

Wir werden sehen.

Ich werde jetzt nochmal versuchen, den Energiesparmodus abzustellen, mag sein, dass der mir irgendwie dazwischenfunkt?!

Gruß Fotomann

Edited by fotomann33
Link to post
blennitom

Hatte auch das Problem, dass mir der Service immer ne leere Datei erzeugt hat.

 

Das war mit dem 4.4.1beta-Treiber (nicht-BDA) und der Skystar2 - da muss irgend ein Fehler beim Treiber sein.

 

 

Habe dann den BDA-Treiber installiert, im DVBViewer muss man die Karte dann neu suchen.

 

 

Dann in der Systemsteuerung - System und Wartung - Verwaltung - Dienste - DVBViewer Recording service - Anmelden die Option Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen aktivieren.

Ich hab zusätzlich noch bei Systemsteuerung - Hardware und Sound - Energieoptionen: Netzschalterverhalten ändern die Option aktiviert, dass nach dem Ruhezustand kein Passwort benötigt wird.

 

 

Damit funktioniert jetzt auch der RecordingService. Allerdings gibts noch ein kleines Problem:

Der zuletzt eingestellte Kanal lässt sich nach dem Ruhezustand nicht mehr schauen bzw. aufnehmen, bis man mal kurz zu einem anderen Programm gewechselt hat. Ich vermute, das liegt am Treiber.

Das umgehe ich zur Zeit damit, dass ich ne einminütige Aufnahme auf nem andern Kanal vor jede Aufnahme stelle.

 

 

edit: achja...du könntest auch mal versuchen, die Benutzerkontensteuerung zu deaktivieren

Edited by blennitom
Link to post
fotomann33

Hey, danke für Deinen Tip. Ich hatte genau die von Dir beschriebenen Manipulationen vorgenommen und auch den Effekt mit dem nicht anschaubaren Kanal erlebt (glaube auch, dass das auf das Konto vom Treiber geht). Ich bin (hoffe ich) jetzt dem Problem auf die Schliche gekommen :bye: und das, das ist wirklich das Allerirrste: :) Ich hatte in mein DVBViewer-Verzeichnis die Scheduler.exe kopiert. Ich wiederhole, nur kopiert. Das muss den DVBViewer so durcheinander gebracht haben, dass der Recording-Service nicht mehr richtig gearbeitet hat. Jetzt, ohne die Datei, scheint es einwandfrei zu klappen. Der erste Versuch verlief viel versprechend. Heute abend werde ich nochmal eine Aufnahme programmieren, dann bin ich schlauer. Morgen werde ich berichten.

Nur die Passwordabfrage habe ich in der Registry mit dem Eintrag "Limitblankpassworduse > Wert 0 statt 1" umgangen. In der Regedit.exe einfach suchen lassen und dann ausbessern. Klappt 1a.

Yipieee! Fotomann

Link to post
Rolf Degen

Hallöchen..

 

Unter Vista habe prinzipjel die Benutzerkontensteuerung deaktiviert da sie mir immer wieder Probleme und "Klickereien" bei anderen Programmen bereitet hat. Die Scheduler.exe habe ich werder kopiert noch benutzt. Die Einstellung die "blennitom" in seinem Post vorschlägt ("Dann in der Systemsteuerung - System und Wartung - Verwaltung - Dienste - DVBViewer Recording service - Anmelden die Option Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen aktivieren." ) habe ich nicht durchgeführt. Standby- u. Ruhemodus in Vista habe ich deaktiviert. Ich fahre mein System nach der Aufnahme durch den DVBViewer in den Ruhemodus.

 

mfg Rolf

Link to post
fotomann33

Hallo! So, es geht. Ich kann's immer noch nicht glauben, aber es muss dieses kleine Programm gewesen sein. Jetzt nimmt die Kiste ohne Gegenwehr die programmierte Sendung auf und der DVBViewer ist wieder mein Lieblingsprogramm und ich bin wieder im Frieden mit AMD, Bill Gates und Technisat. Die Tage der Achterbahnfahrt (im rein technischen Sinn) haben sich gelohnt. Wunderbar. So ist der Recording Service ja einfach genial (wenn er funktioniert). Hut ab! Ich find's nur in der Readme etwas missverständlich erklärt. Wenn das Programm DVBVCtrl bei aktiviertem Plugin die Steuerung des Dienstes übernimmt, warum steht dann da etwas von "zuerst manuell in der Taskleiste das Programm und danach den Service beenden"? Macht doch DVBVCtrl alles voll automatisch. Wunderbar. An dieser Stelle muss ich den Programmierern von DVBViewer mal ein Kompliment machen: Für das Geld, das sie dafür verlangen, liefern sie ein absolutes Spitzenprogramm.

@Rolf Degen

Ich als alter XP-Mann, der nix anderes kennt, als als Admin angemeldet zu sein :bye: , muss Dich jetzt mal fragen: Was ist das, wenn man die Benutzerkontensteuerung abstellt? Ich bin vielleicht bisschen doof, kann mir aber garnix drunter vorstellen. Danke Dir auch nochmal für Deinen Support!

Gruß Fotomann

Link to post
blennitom
Hallöchen..

 

Unter Vista habe prinzipjel die Benutzerkontensteuerung deaktiviert da sie mir immer wieder Probleme und "Klickereien" bei anderen Programmen bereitet hat. Die Scheduler.exe habe ich werder kopiert noch benutzt. Die Einstellung die "blennitom" in seinem Post vorschlägt ("Dann in der Systemsteuerung - System und Wartung - Verwaltung - Dienste - DVBViewer Recording service - Anmelden die Option Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen aktivieren." ) habe ich nicht durchgeführt. Standby- u. Ruhemodus in Vista habe ich deaktiviert. Ich fahre mein System nach der Aufnahme durch den DVBViewer in den Ruhemodus.

 

mfg Rolf

 

Diese Einstellung habe ich mit den nicht-BDA-Treibern benötigt, denn ohne diese Option hat der Service nichteinmal eine Datei erstellt, wenn der Computer gespert war (was nach dem Ruhezustand der Fall ist).

Die Option, die Sperrung nach dem Ruhezustand abzuschalten, habe ich erst später entdeckt.

Link to post
fotomann33

@Blennitom

Und wie macht man das bei Vista genau? Klingt irgendwie interessant! Ist das das gleiche wie

bei XP in der Systemsteuerung "Kennwort nach dem Ruhezustand anfordern"?

Gruß Fotomann

Edited by fotomann33
Link to post
SunnyHill
Hallo,

 

es ist natürlich immer unter Plugins -> Rec.Service, diesen einzuschalten.

So wird der RecordingService dann nach dem Beenden des DVBViewer wieder gestartet.

 

PS:

siehe auch dem Absatz "- Plugins\svcctrl.dll" in der obigen von mir geposteten Readme! (Klick)

 

:)

Hallo!

 

Bei mir fährt der PC weder nach dem Ruhemodus noch nach dem Standyby hoch :bye:

Mit dem TaskScheduler hats eigentlich immer funktioniert.

Nachdem ich den TaskScheduler gelöscht habe, und DVBV nochmals ins gleiche Verzeichnis jedoch mit dem RecService installiert habe (UserMode 0), funktioniert es nicht mehr.

 

Wenn ich den PC danach wieder von Hand starte, wird unter den PlugIns der RecService mit "Häkchen" angezeigt, also ist er eingeschalten, und bleibt der Bildschirm schwarz, und habe ich keine Ton. Erst nach umschalten auf einen anderen Kanal läufts wieder.

 

Betreffend des Tray-Kontrollprogrammes kann ich auch nur sagen, dass dies per Autostart von mir aktiviert ist und habe ich im DVBV das Häkchen für das anlegen von Task herausgenommen. Offensichtlich habe ich etwas übersehen (Einstellung?), aber nur was?

 

Bei mir ist der PC als reiner HTPC anzusehen, und wird dieser zu 95% zum TV-gucken usw verwendet. Deshalb wäre es schon toll, wenn dieses Tolle Service bei meinem HTPC funktionieren würde. DVBV ist als Verknüpfung im Autostartverzeichnis abgelegt.

 

Gehe ich recht der Annahme, dass ich den TaskScheduler trotzdem im Tray laufen haben muss, sodass sich DVBV nach dem RUhemodus/Standby wieder einschaltet? Was mus sich im Scheduler dazu einstellen? Vor allem dass nach dem Ruhemodus/Standby Bild und Ton kommt?

 

Vielen Dank, SunnyHill.

Link to post
fotomann33

Hallo, das schaut ja so'n bisschen wie bei mir aus. Mit dem RC-Service hatte ich auch in etwa die gleichen Probleme (lies Dir mal diesen kompletten Thread durch). Ich glaube, die einzige Lösung, wenn Du einmal den Scheduler benutzt hast, ist, den ganzen DVBViewer wieder zu deinstallieren, alle(!!) Spuren aus der Registry zu entfernen (Regedit>Suche>DVBViewer) und den DVBViewer anschliessend wieder zu installieren. Mach Dir aber vorher (vorsichtshalber) mal ein Backup der Registry. Die bessere Alternative für diese Zwecke ist das Freeware-Programm "Regseeker" (http://www.zdnet.de/downloads/prg/3/c/de0T3C-wc.html), das ohne großartige Installation läuft und die Registry wunderbar mit vielen Optionen säubert, Backup inclusive. Dann habe ich den Scheduler NICHT mehr in das DVBViewer-Verzeichnis entpackt, so dass im DVBViewer die Option "Benutze Windows-Taskplaner" nicht mehr anwählbar war. Bei mir ist's dann gergangen.

Dass der Monitor schwarz bleibt hab ich auch schon öfter vernommen. Das ist offenbar ein Treiberproblem und kann umgangen werden, indem man kurz auf einen anderen Kanal wechselt und dann wieder zurückschaltet (steht auch in diesem Thread!!)

Viel Glück!

Gruß Fotomann

Edited by fotomann33
Link to post
blennitom
@Blennitom

Und wie macht man das bei Vista genau? Klingt irgendwie interessant! Ist das das gleiche wie

bei XP in der Systemsteuerung "Kennwort nach dem Ruhezustand anfordern"?

Gruß Fotomann

 

 

Hier kann das eingestellt werden:

Systemsteuerung - Hardware und Sound - Energieoptionen: Netzschalterverhalten ändern

Link to post
fotomann33

@Blennitom

Danke, klappt hervorragend. Ich persönlich bevorzuge die Deaktivierung über die Registry, da kann man im Anschluss nix Falsches mehr einstellen. Regedit.exe und dann nach "LimitBlankPasswordUse" suchen. Wert von "1" auf "0" ändern und der Verzicht aufs Password ist zementiert.

Es war im übrigen schon der gleiche Vorgang, den ich auch gemeint habe.

@Rolf Degen

Eine Frage, die zwar a bisserl Off Topic ist, treibt mich aber doch um: Warum hast Du Dir die 32-bit Version von Vista Ultimate zugelegt. Die Zukunft dürfte doch in der 64bit Architektur liegen?

Link to post
Rolf Degen

Hallöchen..

 

Ich habe mir die Vista Ultimate 32BitVersion wegen der Treiberkompatibilität gekauft. Z.Zt. gibt es für viele Hardwareprodukte wie z.B. für die SkyStar2 noch keine 64Bit Treiberunterstützung. In Vistas 64Bit Versionen ist es nur sehr umständlich möglich 32Bit Treiber zu nutzen.

 

mfg Rolf

Link to post
fotomann33

@Rolf Degen

:) Das hatte ich mir beinahe schon gedacht, ein Freund hatte mich nämlich schon gehänselt, weil ich die 32bit Version benutze. Jetzt langsam rückt er mit der Wahrheit raus, dass er ziemliche, um nicht zu sagen massive Schwierigkeiten hat. Ist halt noch ein bisschen zeitig für 64bit, kann ich mir vorstellen, zumal nahezu alle Komplettrechner (von ALDI & Co) mit 32 Home ausgeliefert werden. Da kann ich mir vorstellen, dass sich die Hard- und Software-Hersteller mit der 64er Version Zeit lassen. Und: Es läuft ja (jetzt auch bei mir) alles bestens mit 32bit.

Viele Grüße , viel Spaß mit DVB und nochmal Dank für Deine Unterstützung, hat mich sehr gefreut!

Fotomann33

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...