Jump to content
Sign in to follow this  
KobiP

DVBViewer Remote v0.11

Recommended Posts

nuts

Da bin ich jetzt mal ehrlich gespannt. :whistle:

Etwas strukturiert müssten die Anfragen halt schon sein.

So in DVBViewer weboberfläche / Recordingservice und dann ein paar Zeilen wieso und weshalb man das braucht.

 

Ich würde auch gerne das OSD vom DVBViewer auf meinem Telefon darstellen.

Was soll man sich z.B. darunter vorstellen? :whistle:

 

Genau das meine ich doch. Das SDK ist Delphi und der Rest ist Try & Error. Jedes funktionsfähige Stück Code wäre dabei hilfreich.

 

Aber ok, lass uns das jetzt beenden. Das ist ja kein VBS Thread.

Ich hab mal ein paar Beispiele für autoit angehängt. Ist ein basic ähnlicher Syntax und sollte leicht verständlich sein.

http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/48255-dvbviewerau3-autoit-udf-zum-com-interface/

Share this post


Link to post
mague

Im Moment wurde ich mir nur wuenschen die Favoriten des RS waeren in Ordnern organisiert. So wie es ist, ist es wirklich bedienbar im Vergleich zur vollen Channelist. Aber mit den Favoriten Ordnern ware es noch besser.

 

Hat auch den Vorteil, dass man verschiedene DVB Geraete unterscheiden kann. So wie es ist kann ich nicht zwischen ZDF DVB-T und ZDF DVB-S unterscheiden. In meiner Favoritenliste sind die in den Ordnern ZDF und ZDFMobil.

 

Man kann die app zweimal starten und dann tuts nicht richtig. Bei anderen apps geht das nicht. Das sollte man verhindern.

 

Aufnahmen wuerde ich gerne, analog zum iPhone und Normalo Webinterface von 1.9.3, transcodiert mit flowplayer oder was aehnlichem ansehen. Wenns mit den Aufnahmen tut, dann evtl. auch transcodierte LiveTV und Radio streams.

Share this post


Link to post
KobiP

@Nuts: Mit OSD Menü am Telefon darstellen meinte ich dass man das komplette Menü, welches im OSD nach dem drücken der Menü-Taste (ESC auf der Tastatur) erscheint, auf das Mobiltelefon auslagert. Definitiv kein Must Have, aber (bei guter Umsetzung) besser zu bedienen.

 

@mague: Das mit den Ordnern in der Favoriten- und Kanalliste möchte ich auch umsetzten, im Moment weiß ich aber noch nicht wie ich es im Detail am besten umsetzen kann. Vermutlich läuft es aber darauf hinaus das man zuerst eine Liste mit den Ordnern bekommt (incl der Option "Alle Sender") und von dort aus auf eine Liste weitergeleitet wird mit den einzelnen Sendern. Vielleicht kann ich dafür auch die bereits vorhandene Activity misbrauchen, mal sehen.

 

Woran siehtst du eigentlich das die App zwei mal startet? Wie kommt es dazu? Wusste gar nicht dass das überhaupt möglich ist.

 

Das Streamen ist auch von mir ein persönlicher Wunsch und dürfte leichter umzusetzen sein als Live-TV. Aber eins nach dem anderen. Muss mich auch erst mal mit dem neuen Streaming-Verhalten des 1.9.3er Recording Services auseinandersetzen. Die iPhone Oberfläche konnte ich noch nicht dazu überreden auf mein Android-Gerät zu Streamen.

 

Grüße!

Share this post


Link to post
nuts

@Nuts: Mit OSD Menü am Telefon darstellen meinte ich dass man das komplette Menü, welches im OSD nach dem drücken der Menü-Taste (ESC auf der Tastatur) erscheint, auf das Mobiltelefon auslagert. Definitiv kein Must Have, aber (bei guter Umsetzung) besser zu bedienen.

Das OSD kann man nicht "auslagern". Das ist Windows only und eng verknüpft mit den Videorenderern. :bye:

Share this post


Link to post
KobiP

Na gut, das währe ja auch nur eine nerdige Zusatzfunktion gewesen :whistle:

Share this post


Link to post
mague

Das OSD kann man nicht "auslagern". Das ist Windows only und eng verknüpft mit den Videorenderern. :bye:

 

Geht prima mit z.B. VNC. TV ist dann eine slideshow, aber das OSD ist da :D

Share this post


Link to post
mague

 

 

Woran siehtst du eigentlich das die App zwei mal startet? Wie kommt es dazu? Wusste gar nicht dass das überhaupt möglich ist.

 

Das Streamen ist auch von mir ein persönlicher Wunsch und dürfte leichter umzusetzen sein als Live-TV. Aber eins nach dem anderen. Muss mich auch erst mal mit dem neuen Streaming-Verhalten des 1.9.3er Recording Services auseinandersetzen. Die iPhone Oberfläche konnte ich noch nicht dazu überreden auf mein Android-Gerät zu Streamen.

 

Grüße!

 

Die zweite Instanz konnte ich nicht mehr reproduzieren. Aber heute Morgen konnte ich die app zweimal beenden. Naja, vielleicht ein Fall von zu wenig Kaffee. Wenn ich das nochmal sehe sag ich Bescheid.

 

Das streamen geht eigentlich einfach. ffmpeg.exe ins Verzeichniss legen und das wars dann auch schon.

Share this post


Link to post
dgdg

DVBViewer Remote v0.11.1

 

Keine Probleme hier mit der 0.11.1 auf meinem HTC. Läuft im Moment alles rund.

 

EDIT: Gerade hatte ich das gleiche Problem wie mague. Nach dem Beenden (mit Back) bin ich wieder in dem Verbinden-View gelandet. Das erweckt tatsächlich den Eindruch, als wäre noch eine zweite Instanz aktiv gewesen - ich hatte die App aber definitiv nur einmal gestartet. Ich habe den noch einmal beendet und dann war ich draussen.

 

Sieht irgendwie so aus, als würde die App nach dem Beenden direkt nochmal gestartet.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
dgdg

DVBViewer Remote v0.11.1

 

Auch dem Galaxy Tab (7 Zoll mit Android 2.2) auch alles ok.

Share this post


Link to post
Jan S

Hi KobiP,

 

wirklich cooler Einsatz :thumbsup:

 

1. Das Beenden (Luxusproblem für ne Beta):

 

Ich hab auf meinem Testhandy (HTC Magic - A: 2.2.1). Den Advanced Task Manger installiert. Bei der Version(v0.11.0) würd ich schwören, dass die App ab und zu weg war. Mit v0.11.1 verschwindet zwar das Notification Icon, im Taskmanager ist die App immer da.

 

Vorgehen: App starten : zurückbutton : Taskmanager : kill : neustarten.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Die "Server","XAMP"-Sache:

 

Am Anfang Android Thread hab ich ja mal ein Honeycomb Widget geposted. Mein Plan war einen Java Webservice zu schreiben, der den DVBViewer(Com Schnittstelle,gibt ja sehr gute Bsp hier) und den Rec-Service(Web-Api) sammelt und die "Sachen" dann ans Handy schickt. Das war dann doch zu viel, (auch wenns immer noch verlockend ist).

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

3. Design:

 

Ist das was mir zZt am meisten interessiert. Da bastel ich gerade an Vorschläge:

post-111255-0-30374900-1327347664_thumb.png

post-111255-0-94806700-1327347673_thumb.png

Share this post


Link to post
KobiP

@mague: Habe auf meinem Programmierrechner v1.9.3 installiert und ffmpeg.exe kopiert. Auf dem Smartphone ist der Flashplayer drauf. Bild kommt sehr ruckelig und verzögert zum Ton. Der ist flüssig. Das ist aber ein anderes Thema.

 

@dgdg: Shön das es jetzt klappt! Freue mich immer über positive Rückmeldungen!

 

@Jan S: Sieht echt gut aus! Woher hast du die Icons? Ich bin einfach fürchterlich untalentiert wenn es um Grafikprogramme geht. Vorallem das Hauptmenü und die Fernbedienung wollte ich aufhübschen. Einen Slider wie du ihn bei den TV-Programm zeigst werde ich so schnell nicht umsetzen, es sind einfach gewaltige Datenmengen die bei so was übertragen werden. Ein Killer für alle Mobilen Datenübertragungen, ich hab im Dezember meine 200MB zum ersten mal geknackt. Die Anordnung von Uhrzeit und Titel usw werde ich so ähnlich aber übernehmen.

 

So einen Slider-Tab-Dingens möchte ich aber bei der Fernbedienung einbauen! Damit man schnell zwischen den verschiedenen Layouts umschalten kann.

 

Mit welchem Programm hast du das gemacht? Wirft das Programm auf Wunsch auch Code aus?

Share this post


Link to post
dgdg

3. Design:

Ist das was mir zZt am meisten interessiert. Da bastel ich gerade an Vorschläge:

 

Ein paar Anmerkungen zum Design.

 

Mir ist ja ein wichtiges Thema, dass man mit einem Handy mehrere HTPCs bedienen kann. Dafür ist es notwendig, dass man sehr intuitiv und schnell zwischen verschiedenen DVBViewer-Adressen hin- und herschalten kann (über einen aussagekräftigen Profile-Namen, z.B. Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Schlafzimmer).

 

Es wäre daher sinnvoll, die Auswahlmöglichkeit schon von vornherein im Design zu berücksichtigen. Und zwar so, dass man das sofort erreichen kann und immer Blick hat, welches Profile gerade aktiv ist.

 

Wenn man jedesmal seine Fernbedienung umkonfigurieren muss, wenn man mal das Zimmer wechselt, geht der WAF den Bach runter. ;-)

 

Und noch ein Tipp: Schaut euch mal die Google Design-Guides für Android an. Es sollte nicht so sein, dass man beim Starten der App erstmal mit einem Menü konfrontiert wird um sich dann zu entscheiden, was man tun möchte. Warum nicht sofort die Fernbedienung anzeigen, wenn das App gestartet wird? Dort gibt es dann eine Aufnahmetaste und eine Taste EPG und eine Taste zur Auswahl der Profiles. Wozu also extra Menüs für Aufnahme und EPG? Alle Funktionen sollten sich intuitiv erschliessen und man sollte nur dann damit konfrontiert werden, wenn man sich braucht.

 

Also überlegt mal, ab ihr nicht das Fernbedienungslayout zum zentralen Programmteil macht.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
dgdg

@KobiP:

 

Eine Problem habe ich noch:

 

Ich habe meinen zweiten HTPC konfiguriert. Der greift auf den gleichen Recording Service zurück, wie der erste. Die Recording Service Einstellungen sind also identisch, IP-Adessse usw. des DVBViewer sind unterschiedlich.

 

Wenn ich jetzt einen Verbindungsversuch starte, läuft die App in eine Endlosschleife. Es erscheint im Sekundentakt "Daten werden vom Server abgerufen" (oder so ähnlich) und die App lässt sich nicht mehr beenden. Ich muss sie über die App-Verwaltung in den Einstellungen killen.

 

Wenn du weitere Infos brauchst, um das Problem zu lokalisieren, dann sag mir Bescheid.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
mague

@mague: Habe auf meinem Programmierrechner v1.9.3 installiert und ffmpeg.exe kopiert. Auf dem Smartphone ist der Flashplayer drauf. Bild kommt sehr ruckelig und verzögert zum Ton. Der ist flüssig. Das ist aber ein anderes Thema.

 

Versuch kleinere Einstellungen. Kommt auch auf die CPU deines RS Servers an. In Echtzeit Transkodieren ist schon Last fuer einen PC.

 

Ich streame mit fast, 240:200 und einem selbstgebauten 192kbit setup.

 

[VeryLow 192 kbit]
Cmd=-threads {threads} -er 1 {offset} {realtime} -i "{infile}" -threads {threads} -f flv -vcodec libx264 -bufsize 1024k -b:v 100k -bt 120k {framerate} -map 0:0 -map 0:1 -vf "yadif=0:-1:1, scale={scalex}:{scaley}" -vpre {vpreset} -vprofile baseline -level 30 -acodec libmp3lame -ab 48k -ar 44100 -ac 2 -async 1 -y "{outfile}"
maxWidth=304
maxHeight=192
MimeType=video/x-flv
Ext=.flv
Bitrate=192

 

Damit tuts prima mit meinem popeligen 2m/192k DSL und mein Atom Rechner schaffts auch noch. Gut genug fuer unterwegs.

Edited by mague

Share this post


Link to post
KobiP

H@dgdg: Danke für deine vielen Ideen! Irgendwie hast du recht was das Design betrifft. Ich denke ich werde automatisch einloggen und wenn die Verbindung keine Probleme macht landed man wieder direkt im Hauptmenü wie zuvor. Die FB möchte ich jedoch nicht als Haupt-Activity. Der Webserver ist mir zu instabil und nicht jeder nutzt die FB. Auch macht sie unterwegs keinen Sinn (außer die Frau/Freundin zuhause am Sofa zu ärgern, erfolgreich getestet ;) ). Bis jetzt gab es die verschiedensten Fälle: Person A benutzt nur den RecService, Person B nur den Viewer, Person C hat beide und nutzt auch noch mehrere von jeder Sorte. Person D hat keine Favoritenliste und so weiter. Daher hein Hauptmenü das sich anpasst.

 

Eine EPG-Taste in der Fernbedienung ist wirklich nicht schlecht, geht aber nur wenn Viewer und RecService laufen. Das hat wieder nicht jeder, ich plane es aber in meiner anpassbaren Version der Fernbedienung ein.

 

Welches Profil gerade aktiv ist sieht man ja oben am Namen. Wenn man einen sinvollen vergibt ist das ja kein Stress. Kann ja einbauen das wenn man den Namen anklickt das man die Möglichkeit bekommt zu wechseln.

 

Generell verfolge ich im Moment aber noch die Devise: Erst alle Features funktionsfähig bekommen, dann die Usability verbessern. Recht viel neue Features kann ich im Moment aber nicht mehr umsetzen, ich rufe bereits falst alles vom Recording Service ab was die API bietet.

 

Was dein Verbindungs-Problem betrifft: Kannst du das genauer beschreiben? Gerne auch via PM dann Müllen wir hier nicht alles zu. Du kannst auch das Log-File aktivieren und mir das Ergebnis zukommen lassen.

 

Grüße!

Share this post


Link to post
dgdg

Die FB möchte ich jedoch nicht als Haupt-Activity. Der Webserver ist mir zu instabil und nicht jeder nutzt die FB. Auch macht sie unterwegs keinen Sinn (außer die Frau/Freundin zuhause am Sofa zu ärgern, erfolgreich getestet ;) ). Bis jetzt gab es die verschiedensten Fälle: Person A benutzt nur den RecService, Person B nur den Viewer, Person C hat beide und nutzt auch noch mehrere von jeder Sorte. Person D hat keine Favoritenliste und so weiter. Daher hein Hauptmenü das sich anpasst.

Das ist ein sehr technische Ansatz. Man möchte doch als Anwender nicht einen "Recording Service" oder einen "DVBViewer" nutzen. Bei mir zuhause weiss keiner was das ist. Man möchte eine "Fernbedienung" oder man möchte das "EPG" (auch schon zu technisch!! Besser -> "Programmübersicht" oder so).

 

Damit wird die App leider zum reinen Technik- und Fernwartungstool des HTPC-Admins (nämlich mich) und der Rest der Familie ist aussen vor.

 

Jetzt verstehe ich auch den Gedankengang, beim jedem Verbindungsproblem (was bei WLAN ja jederzeit passieren kann) sofort die Konfig zu ändern. Für den "Admin" ist das kein Problem. Für den unbedarften Anwender folgt daraus eine dauerhafte Fehlfunktion (auch wenn das WLAN Problem längst nicht mehr besteht).

 

Ich verstehe schon, dass das ein völlig andere Ansatz ist für HTPCs mit einem einzigen Benutzer der gleichzeitig auch administriert und mit der genauen Funktionsweise vertraut ist. Wenn das so gedacht ist, dann werde ich mich mit meinem Vorstellungen etwas zurückhalten. Ich hatte einen ganze anderen Ansatz im Kopf.

 

 

Was dein Verbindungs-Problem betrifft: Kannst du das genauer beschreiben? Gerne auch via PM dann Müllen wir hier nicht alles zu. Du kannst auch das Log-File aktivieren und mir das Ergebnis zukommen lassen.

Viel mehr Infos kann ich nicht liefern. Das Log kann ich dir schicken. Ich werde auch noch mal testen, was passiert, wenn ich nur den 2. HTPC eintrage und sonst nichts. Um herauszufinden, ob das Problem damit zusammenhängt, dass ich mehrere Profiles verwende oder ob es nur mit dem 2. HTPC zusammenhängt. Ich melde mich via PM.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
Jan S

Guten Abend,

 

@KobiP:

 

- die Icons hab ich selber "gemahlt" mit Inkscape & Gimp

- was die Slidergeschichte beim EPG angeht. Eine Antwort in der Richtung hab ich schon vermutet.

Deine 200MB waren ein komplettes EPG (alle Sender, alle Tage) oder?

Ich würds vermutlich:


  •  
  • auf einen Tag begrenzen also 0:00 bis 23:59.
  • Ein Icon in der Actionbar um einen anderen Tag auszuwählen
  • der größte Knackpunkt nur per Sender/Slide (prinzipiell, weis ich das es geht, der Teufel liegt da im Detail)

 

- bei weiteren Layouts hätt ich momentan folgenden Plan:


  •  
  • Detail Seite eines EPG Eintrages
  • Startseite (Verfügbarkeit der Server (siehe weiter unten))
  • Tv-Programm (Datumsauswahl)
  • Layout für das ganze Konfigurationszeugs (Bsp kein Popup für Ip-Adresse/Port, sondern direkte Eingabe ....)
  • Layout und Buttons für Fernbedienung
  • mal mit Aufnahmen und Streams beschäftigen ;-)

 

- Für Bilder/Layout-XMLs/src usw. schick mir einfach ne PM mit ner EMail Adresse,

dann würd ich Dir mein Eclipse-Project mit dem ganzen "Zeug" schicken.

 

@dgdg:

 

- was das Design-Guide angeht:

Allein der Startscreen folgt 2 (Android) Design patterns:


  1.  
  2. Dashboard: (Android Dashboad)

    •  
    • Im wesentlichen entspricht das "Person A benutzt nur den RecService, Person B nur den Viewer ..."
    • ich find das EPG am interessantesten

[*] ActionbarAction Bar

 

- was die verschiedenen Server angeht:

Ich muss zugeben ich hab nur einen, sehs aber ein. Eine erste Überlegung wäre folgende:


  •  
  • 2 Icons in der Leiste/Actionbar (einer DVBViewer, einer Rec-Service)
  • Farben (nach Design Patterns müssen es eher andere Icons sein):

    •  
    • rot (keine Verbindung),
    • orange/gelb (Verbindung extern),
    • grün Verbindung(wlan)

    [*] bei einem Klick kann man jeweils einen anderen (vorkonfigurierten) auswählen,

    [*] was dann ohne "Fachwissen" nicht gehen wird. Wie löst sich das "Problem" eigentlich bisher?

 

LG Jan

Edited by Jan S

Share this post


Link to post
dgdg

[*] 2 Icons in der Leiste/Actionbar (einer DVBViewer, einer Rec-Service)

[*] Farben (nach Design Patterns müssen es eher andere Icons sein):


  •  
  • rot (keine Verbindung),
  • orange/gelb (Verbindung extern),
  • grün Verbindung(wlan)

[*] bei einem Klick kann man jeweils einen anderen (vorkonfigurierten) auswählen,

 

Das mit den zwei Icons ist der gleiche technische Ansatz wie der von KobiP. Jeder Anwender im Haus muss dann wissen, was der DVBViewer ist und was der Recording Service ist und welche Daten von welchem Server kommen...

Das läuft auf einen WAF nahe 0% hinaus. :biggrin:

Die ganzen Verbinungsoptionen sind natürlich für den normalen Anwender grausam. 95% der Anwender werden die App intern nutzen. Dafür müssen sich 100% der Anwender jedesmal fragen, ob sie jetzt intern, extern oder WLAN auswählen sollen. Und auch das muss man jedem Anwender erklären, auch wenn er es gar nicht braucht.

 

Wieso braucht man zum Auswählen des gewünschten HTPCs Fachwissen? Wäre doch kein Probleme das ganze Server-Gesummse vor dem Anwender zu verstecken.

 

Im Prinzip ist der Ansatz von KobiP mit den vorkonfigurierten Recording Services und DVBViewern doch schon ganz gut. Jetzt packt man einfach nur jeweils die Konfiguration eines DVBViewer und eines Recording Service in ein Profile und jedes Profile bekommt einen Namen. Das Einrichten der Profiles übernimmt der Admin (als in meinem fall ich) und der braucht "Fachwissen".

 

Der Anwender (also meine Frau und meine Kinder) wählen dann einfach nur ein Profile bzw. einen HTPC aus ("Wohnzimmer", "Arbeitszimmer" usw.) und die App verbindet sich dann mit dem richtigen DVBViewer und dem richtigen Recording Service. Der Anwender weiss und sieht nichts von DVBViewer oder Recording Service Konfigurationen.

 

Übrigens hat man in einer typischen vernetzten DVBViewer-Umgebung nur einen Recording Service (als Streaming- und Konfigurationsserver) und mehrere DVBViewer. Man könnte das Ganze also dahingehend vereinfachen, dass es nur eine Recording Service Konfiguration gibt. Dann sind auch die Daten, die vom Recording Service kommen (EPG, Channellist, Favoriten) in allen Profiles identisch. Die unterschiedlichen Konfigurationen betreffen dann eigentlich nur die Fernbedienungsfunktionen des DVBViewer.

 

Und die Verbindungsoptionen (z.B. extern), die packt man auch einfach in ein Profile. Dann gibt es eben "Wohnzimmer", "Schlafzimmer", "Arbeitszimmer", "Extern". Im Profile "Extern" wird nur der Recording Service eingetragen. Einen DVBViewer wird wann nicht brauchen.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
KobiP

Also das Dashboard wird bleiben, vielleicht nenne ich es auch so. Und Profile werden eingeführt. So kann einer der sich auskennt (ist bei einem Haushalt mit HTPC immer vorhanden) alles einrichten und die anderen können schnell zwischen Profilen wechseln. Wenn die sinnvolle Namen haben dann ist das auch verständlich und der WAF hoch. Die Eingefärbten Icons kann man ja weiterhin beibehalten, das ist dann eine zusätzliche Anzeige.

 

Die Action Bar war bisher meine größte Sorge da sie ja erst mit Android 3.0 eingeführt wurde. Deswegen habe ich sie ja auch deaktiviert. Jetzt habe ich aber Action Bar Sherlock gefunden, damit sollte es auch mit 2.1 bis 2.3 klappen, mit denen möchte ich auch auf jeden Fall kompatibel bleiben.

 

Die EPGs möchte ich zusammenfassen. Soll dann folgendermaßen ablaufen:

1. Programmguide anklicken

2. Senderliste öffnet sich. Diese wird zuerst die Senderrubriken anzeigen (Die Ordner in der Kanal- / Favoritenliste)

3.1. "Alle Sender" Button wird angeklickt

3.2. Ein Sender wird ausgewählt

4. Datum, Start und Endzeit wird eingestellt

5. Daten werden geladen und dargestellt

 

Ich bin mir über Schritt 4 nur nicht so sicher. Ich bin immer noch der Meinung gleich Daten zu laden ist nur was wenn man im WLAN ist. Gerade bei mehreren Sendern sind das schnell mal >1MB. Wenn man dann einen anderen Zeitraum will muss man dann erst die Zeit einstellen und neue Daten laden. Man könnte natürlich unterscheiden und im WLAN sofort darstellen, während bei Mobilen Daten erst gefragt wird. Bereits jetzt weiß meine App ob WLAN oder Mobile Daten aktiv sind, ist also nur eine weitere Abfrage.

 

Und ich danke euch für diese Diskussion! In den letzten Tagen ist hier viel sinnvolles entstanden. Jetzt muss ich es nur noch umsetzten ;)

Share this post


Link to post
mague

Schritt 4 sollte optional sein. Dazu ein popup Menue einbauen wo man den default Zeitraum aendern kann.

Dann kann von "Sender auswaehlen" sofort zur EPG Darstellung gesprungen werden.

 

Oder man oeffnent auf laaaaangen Druck hin eine Zeiteinstellung.

Share this post


Link to post
Jan S

Hallo @All

 

@dgdg

 

Jetzt wo ichs verstanden hab geb Ich Dir 100% Recht. Die Idee mit den Profilen find ich sogar richtig gut.

 

@kobiP

 

Die Action Bar hab ich auch mit benutzt, macht nur noch nix ... . Ich weis aber, dass es unter 2.2.1 gut funktioniert.

 

Was auch mal nen kleinen Blick über den Tellerrand Wert ist, ist der Programm Manger von der Telekom. Der EPG-Teil funktionert auch ohne dass man irgendwas mit dem roten Riesen zu tun haben muss :-).

 

Kann man Dir beim Programmieren irgendwie helfen?

 

Gruss Jan

Edited by Jan S

Share this post


Link to post
schindi77

Hallo kobiP!

 

Tolle arbeit die du da machst!

 

Sag mal gibts eine möglichkeit, eine funktion zu implementieren, um eine actionid an den viewer zu senden?

 

Edith: und vielleich zusätzlich eine möglichkeit, ein wol-paket an den server zu schicken?

Edited by schindi77

Share this post


Link to post
KobiP

Was bewirkt eine ActionID? Ist Sender Umschalten z.B. eine? Und WOL steht auf meiner persönlichen Wunschliste. Wird höchstwarscheinlich kommen, der Termin ist aber noch weit weit weg. Wird dann auch nur intern über WLAN klappen, über das Mobilfunknetz ist das komplizierter und erfordert so einige Einstellungen im Router usw.

 

Grüße

Share this post


Link to post
dgdg

Was bewirkt eine ActionID? Ist Sender Umschalten z.B. eine?

 

Die ActionID ist z.B. der Code, den du dem HTTPServer des DVBViewer in der URL

 

fb.html?command=

 

mit gibst. Ob der HTTPServer alle ActionIDs an den DVBViewer weitergibt oder nur die, die aus Sicht des Webinterfaces sinnvoll sind, weiss ich nicht. Die Liste steht in der actions.ini.

 

Im Prinzip geht das ja in Richtung frei konfigurierbare Fernbedienung. Da würde man ja auch den Tasten beliebige ActionIDs zuordnen. Im Grunde will man ja nicht jedesmal eine kryptische ActionID eintippen, sondern häufig gebrauchte Actions einer Taste zuweisen.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
Dirk Hartstein

Hallo,

ich finde die App super. Sehr gut zu gebrauchen. Nun kann ich mit meinem S2 neben PowerDVD auch den DVBViewer fernsteuern.

 

Hier und da wird da sicherlich noch Hand angelegt. Ich finde es nur blöd, dass der httpserver in der uralten Version gestartet werden muss, damit die Fernbedienung funktioniert. Kann man denn nicht einfach den Fernbedieungs-Programmteil in den aktuellen Recording Service integrieren?

 

Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, die App in den Market zu plazieren!

 

LG

Dirk

Edited by Dirk Hartstein

Share this post


Link to post
rosi67

Hallo,

 

ich finde die App super. Allerdings fehlt noch eine Funktion:

 

Wenn ich in der Web Oberfläche TV Guide aufrufe, eine Sendung auswähle und dann die Variante "Streame zum Webbrowser (braucht Flash)" auswähle, kann man die Fernsehsendung auf dem Handy sehen.

Könnte man diese Funktion noch in die App integrieren ??

 

Wäre wirklich toll (Speziell für meine Kids).

 

Danke

 

 

gruss

 

rosi

Share this post


Link to post
KobiP

Hi!

 

Erst mal Danke für das Lob, da macht es doch gleich doppelt Spaß. Dieses WE hatte ich auf jeden Fall wieder so viel um die Ohren das ich keine Zeile Code weitergekommen bin. Android Market wird definitiv kommen, aber erst wenn die App so weit ist.

 

@Dirk Hartstein: So einfach geht das nicht. Der Recording Service verbindet sich ja nur mit der Hardware, der stellt ja nichts dar. Da muss sich was beim DVBViewer tun und da passiert auch etwas gerade. Wie genau das ausfallen wird bleibt abzuwarten. Außer es findet sich ein Programmierer der das vorher schon umsetzt in Form eines Plugins.

 

@rosi67: Streamen wurde seit der Recording Service Version 1.9.3.0 bedeutend einfacher, leistungsfähiges Smartphone mit Android vorausgesetzt. Wird kommen, im Moment möchte ich aber erst mal an dem Arbeiten was bereits da ist. Vorallem an der Benutzerfreundlichkeit.

 

Grüße!

Share this post


Link to post
mague

So aus dem Bauch raus wuerde ich das in zwei apps aufteilen ;) Eine fuer den Viewer und eine fuer den RS. Die koennten sich ja trotzdem gegenseitig aufrufen, so wie es einige map und gps apps tun.

 

Die welche den Viewer gerne komfortabel mit einem Tablet steuern moechten koennte sich auch einfach das html des Web Servers "androidisieren" und dann im Browser nutzen.

Share this post


Link to post
dgdg

So aus dem Bauch raus wuerde ich das in zwei apps aufteilen ;) Eine fuer den Viewer und eine fuer den RS. Die koennten sich ja trotzdem gegenseitig aufrufen, so wie es einige map und gps apps tun.

Die welche den Viewer gerne komfortabel mit einem Tablet steuern moechten koennte sich auch einfach das html des Web Servers "androidisieren" und dann im Browser nutzen.

Ein Trennung der Funktionen wäre konzeptionell ein Rückschritt. Zwei Apps installieren, konfigurieren, updaten. Das mit dem Profiles würde überhaupt nicht sinnvoll funktionieren.

Share this post


Link to post
dgdg

@rosi67: Streamen wurde seit der Recording Service Version 1.9.3.0 bedeutend einfacher, leistungsfähiges Smartphone mit Android vorausgesetzt. Wird kommen, im Moment möchte ich aber erst mal an dem Arbeiten was bereits da ist. Vorallem an der Benutzerfreundlichkeit.

 

Genau. Streamen geht über den Recording Service inzwischen ganz unkompliziert, wenn auf dem Smartphone ein Flashplayer läuft. Alternativ gibt es die Möglichkeit über einen uPnP-Client, die auch gut funktioniert (wenn man eine gute WLAN-Verbindung und ein leistungsfähiges Smartphone hat).

 

An Streaming-Lösungen fehlt es im Moment wohl eher nicht.

Share this post


Link to post
qupfer

Genau. Streamen geht über den Recording Service inzwischen ganz unkompliziert, wenn auf dem Smartphone ein Flashplayer läuft. Alternativ gibt es die Möglichkeit über einen uPnP-Client, die auch gut funktioniert (wenn man eine gute WLAN-Verbindung und ein leistungsfähiges Smartphone hat).

 

An Streaming-Lösungen fehlt es im Moment wohl eher nicht.

 

Sorry wenn ich hier so direkt Frage und nicht die Suche bemühe, aber könntest du da eine kurze Zusammenfassung nennen? Also was wie funktioniert? (welche App bzw. Transkodierprofil?)

Am liebsten wär mir eine UpnP Variante, aber die scheidert bisher an der Nicht-MPEG2-Funktionalität von android. Bräuchte vermutlich nur einen anderen upnp Clienten der mehr oder weniger direkt mit dice/mx Player zusammenarbeitet.

 

Der Flashplayer-Variante bin ich nicht so zugetan, da das Browser-Streaming nichtmal auf dem Desktop bei mir so richtig wollte *g

Aber ein leistungsstarkes, flashfähiges Android-Device hätte ich^^

Share this post


Link to post
KobiP

Also bei mir hat UPnPlay in verbindung mit Vplayer geklappt. Leider nicht Lagfrei, vermutlich wegen zu schwacher Hardware. Bei einem Transformer Prime sollte mangelnde Leistungkein Stress sein ;) Nur nicht Optimierte Software kann dich hindern...

 

Auf der Flash-Seite klappte es bei mir mit 16:9 und dem 1000er Profil. Hab grad keinen Zugriff auf meinen HTPC, kann es daher nicht genauer sagen.

Share this post


Link to post
Jan S

@qupfer

 

meine absoluter Favorit ist z.Zt. der Daaron Player funktioniert unterm Iconia Tab (Stock HC 3.2) & RecServ. einfach super.

Share this post


Link to post
rosi67

Hallo,

 

@dgdg: Selbstverständlich ist mir bekannt dass über den Recording Service das streamen über ffmep und flash möglich ist.

Allerdings ist der Weg dort hin (über Web Interface,TV Guide, Sendung auswählen , stream, start stream ) mit dem Samsung Galaxy i9000 nicht sonderlich gut ist . Deshalb die Idee dies über die App zu vereinfachen.

 

Ansonsten wirklich gute App.

 

gruss

 

rosi

Share this post


Link to post
qupfer

@qupfer

 

meine absoluter Favorit ist z.Zt. der Daaron Player funktioniert unterm Iconia Tab (Stock HC 3.2) & RecServ. einfach super.

Kann ich leider so nicht unterschreiben :(

Er reiht sich zwar wunderbar in die Reihe der "Ich spiele alles" Player und sieht im vergleich zum mx bzw. dice player sogar besser aus, hat aber auch seine kleinen mängel. Der von mir erhoffte Upnp Client ist leider nicht enthalten (behauptete auch niemand, hatte es aber dennoch gehofft) und was ihn für mich leider "unbrauchbar" macht...er nutzt für die HD Sender leider auch nur Softwaredekodierung und das ist leider immernoch nicht wirklich flüssig.

Wobei ich gestehen muss, an den HD Sendern scheitert auch der MX Player (Bild flüssig, aber Ton verschwindet nach ca. 10s und kommt nicht durchgehend wieder). Aber mit dem Dice Player kann ich die HD Sender flüssig betrachten. Daher nutze ich jetzt folgenden Workflow:

Mit Upnpplay oder bubbleupnp den Sender auswählen und mit DICE player abspielen. Im ersten Anlauf klappts manchmal noch nicht (vermutlich liefert der Tuner nicht rechtzeitig den Stream) aber bei sofortigen "Neustart" des Streams hat es im Test eigentlich immer geklappt und sogar HD+ geht (hatte da sorgen wegen interlaced h264)

Share this post


Link to post
dgdg

Also bei mir hat UPnPlay in verbindung mit Vplayer geklappt. Leider nicht Lagfrei, vermutlich wegen zu schwacher Hardware. Bei einem Transformer Prime sollte mangelnde Leistungkein Stress sein ;) Nur nicht Optimierte Software kann dich hindern...

Auf der Flash-Seite klappte es bei mir mit 16:9 und dem 1000er Profil. Hab grad keinen Zugriff auf meinen HTPC, kann es daher nicht genauer sagen.

 

Ich habe den PlugPlayer und ebenfalls VPlayer im Einsatz. Wobei ich das Streaming aufs Handy nicht wirklich oft nutze.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
schindi77

Hallo.

 

Gäbe es eine möglichkeit, die hinterlegten vor.- nachlaufzeiten zu berücksichtigen?

 

Hab schon ein paar unvollständige aufnahmen gehabt, weil ich keinen nachlauf eingegeben habe.

Share this post


Link to post
mague

Warum sollte jemand HD auf einem 3.5-4 Zoll display ausgeben wollen wenn es auch die SD Version gibt ?

 

Ab 800 MHz sollte eigentlich jedes smartphone mpeg2 abspielen koennen. Wobei die Cortex CPUs im Moment besser geeigent sind. Ich hab aber auch schon fluessiges SD mpeg2 auf einem auf 600 MHz hochgetakteten Huawei gesehen.

 

Ich kann zuhause ueber WLAN bis 720p h.264/AAC MKV Videos mit Untertiteln ueber UPnP ansehen. Ich hab einen 800 MHz Cortex und VPlayer. Wobei das sinnlose Spielerei ist. Zuhause schau ich nie uebers smartphone. Fuer unterwegs hab ich ein 192er und ein 320er Profil erstellt. Das geht sogar noch mit EDGE. Heruntergerechnetes SD ist da auf dem 3.7 Zoll display astrein. Aufnahmen wie auch LiveTV. Keine Kloetzchen oder so. Bei 192 kBit leidet der Ton etwas, ist aber immer noch perfekt fuer die Busshaltestelle oder wenn ich im Stau stehe :) Das iPhone interface ist ok aber eigentlich zuviel. Also flowplayer in der app ware schon nett(er).

Share this post


Link to post
KobiP

@schindi77: hm, tut mir echt leid mit deinen Aufnahmen, ich kenne das Problem. Leider kann ich die Einstellungen nicht auslesen, daher kann ich sie nicht übernehmen. Ich könnte aber in den App-Einstellungen dir die Möglichkeit geben einen Vor- und Nachlauf einzustellen. Im Moment musst du da aber selber dran denken.

 

@mague: Interessant! Dein Atom schafft das? Hab es gestern Abend mal im WLAN ausprobiert.

Fall 1: iPhone Weboberfläche: Bin im WLAN gewesen, mein HTPC wurde parallel benutzt. Bild und Ton waren flüssig aber absolut nicht synchron. Egal ob HD oder nicht.

Fall 2: UPnP: HD habe ich überhaupt nicht flüssig hinbekommen. SD einigermaßen, das Bild hatte aber immer wieder hänger.

 

Grüße!

Share this post


Link to post
schindi77

Ich könnte aber in den App-Einstellungen dir die Möglichkeit geben einen Vor- und Nachlauf einzustellen.

 

 

Mehr kann ich nicht verlangen, wäre top wenn du das einbauen könntest

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...