Jump to content
J. Peters

Wie ist der DVBViewer Pro als Client für einen minisatip SAT>IP Server bei DVB-C einzustellen? (Keine Sender gefunden)

Recommended Posts

J. Peters

Hallo,

 

auf einem Axas His 4k Combo Receiver (Enigma2, Openatv 6.3) habe ich minisatip[*] als SAT>IP Server installiert und gestartet. Auf der minisatip-Weboberfläche, die über die URL "IP-Adresse-des-Axas-Receiver:8080" aufrufbar ist,  werden im Standby zwei Tuner als Offline angezeigt. [*: Ich bitte um Verständnis für den Link in das Openatv Forum wegen folgender Aussage: "ja e2 und minisat arbeiten nun zusammen"].

 

Innerhalb der DVBViewer Optionen (Konfiguration) habe ich durch Hinzufügen das RTSP (Sat>IP) Network Device "minisatip" als Hardware mit Tunertyp Kabel hinzugefügt. Der minisatip Server wurde übrigens sofort gefunden.

 

Jedoch wurden bzw. werden im anschließenden Sendersuchlauf "Cable All" keine Sender gefunden. Im Axas Receiver funktionieren alle Unitymedia-Sender, insbesondere die abonnierten Sender einschließlich Entschlüsselung.

 

Wie ist bitte der DVBViewer Pro als Client für einen minisatip SAT>IP Server bei DVB-C einzustellen?

 

Im Voraus Danke,

Joe

Share this post


Link to post
Griga
vor 6 Minuten schrieb J. Peters:

Jedoch wurden bzw. werden im anschließenden Sendersuchlauf "Cable All" keine Sender gefunden.

 

Wie sieht es aus, wenn du statt "Cable All" als Transponderliste "Deutschland: Unitymedia" auswählst?

 

Share this post


Link to post
J. Peters

Zuerst Danke Griga für Deine umgehende Rückmeldung sowie Deinen Tipp zur Transponderliste.

 

Die Alternative "Deutschland: Unitymedia" hatte ich auch schon ausprobiert, jedoch ohne Erfolg.

Share this post


Link to post
Griga

Bei der Sache gibt es mehrere potentielle Problemquellen. Das macht es schwierig.

 

Zunächst ist die Frage, ob minisatip auf dem Receiver wirklich DVB-C ausliefern kann. Die Sache scheint ziemlich neu zu sein. Gibt es in der Hinsicht schon Erfolgsmeldungen von anderer Seite?

 

Ein häufiges Problem bei Sat>IP-Empfang auf einem Windows PC ist die Netzwerk- und Firewall-Konfiguration. Bei der DVBViewer-Installation werden optional Regeln für die Windows-Firewall eingerichtet, die den Empfang ermöglichen sollen. Ist das bei dir geschehen? Aus einer support.zip könnte ich es ersehen. Allerdings klappt es selbst damit nicht, wenn Anwender irrtümlich ihr Heimnetzwerk als öffentliches Netzwerk angeben, da die Regeln nur für ein privates Netzwerk gelten (siehe z.B. hier und hier). Dass der Server bei dir automatisch erkannt wird, spricht allerdings eher dafür, dass kein Netzwerk/Firewall-Problem vorliegt.

 

Was den ominösen Empfangsparameter "Spectral Inversion" angeht, der in dem oben verlinkten Fall den DVB-C Empfang verhindert hat: Wenn es stimmt, was hier im minisatip-Forum steht,

 

Zitat

if dvbviewer does not specify it (as any other parameter) minisatip will use the default "auto" value.

 

dürfte das ab DVBViewer Pro 6.0.4 kein Problem mehr sein. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass minisatip in dem Receiver tatsächlich eine automatische Erkennung von Spectral Inversion realisieren kann bzw. den Parameter gar nicht braucht. Ansonsten müsste der DVBViewer den Parameter korrekt angeben. Das müsste man wie hier beschrieben mit dem Scanner-Tool TransEdit ausprobieren und einrichten - der DVBViewer alleine kann das nicht.

 

Bevor ich dazu eine Anleitung schreibe, solltest du dir jedoch überlegen, ob du die Versuche fortführen willst. Ein Empfang verschlüsselter Sendern ist normalerweise via Sat>IP unmöglich, weil der Standard das schlicht nicht vorsieht. Ein Suchlauf sollte trotzdem funktionieren, aber mehr ist nicht zu erwarten - siehe hier. Im Open ATV Forum scheint dieser Post es zu bestätigen. Allerdings weiß ich nicht, wie die interne Architektur deines Receivers aussieht und wie minisatip sich in den Datenstrom einklinkt. Vor weiteren Bemühungen würde ich klären, ob der Empfang verschlüsselter Sender auf diese Weise überhaupt funktionieren kann bzw. ob das schon jemand in einem vergleichbaren Szenario (z.B. mit einem Sat-Receiver) hingekriegt hat.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
J. Peters

Hallo Griga,

 

vielen Dank für die ausführlichen und hilfreichen Infos. Top!

 

Zumindest möchte ich noch einen Versuch mit dem VLC Player unternehmen, nämlich eine rstp URL für einen verschlüsselten Sender (der von [ removed, violating forum rule §13] auf dem Receiver entschlüsselt und via minisatip ausgegeben wird) manuell „bauen“, die genau den SAT>IP Spezifikationen entsprechen.

 

Vielleicht führt das dazu, dass ich den minisatip-Ausflug beende 😉

 

Viele Grüße

Joe

Share this post


Link to post
Brunhilde



Innerhalb der DVBViewer Optionen (Konfiguration) habe ich durch Hinzufügen das RTSP (Sat>IP) Network Device "minisatip" als Hardware mit Tunertyp Kabel hinzugefügt. Der minisatip Server wurde übrigens sofort gefunden.

 

Jedoch wurden bzw. werden im anschließenden Sendersuchlauf "Cable All" keine Sender gefunden. Im Axas Receiver funktionieren alle Unitymedia-Sender, insbesondere die abonnierten Sender einschließlich Entschlüsselung.

 

Wie ist bitte der DVBViewer Pro als Client für einen minisatip SAT>IP Server bei DVB-C einzustellen? 

Da der "Axas Receiver" ein simpler Enigma2 Receiver ist, dürfte sich die Sache sehr simpel realisieren lassen. Vorausgesetzt, der Enigma2 Receiver befindet sich im Standby.

Auf dem PC das WebIF des Axas Receiver die URL "IP-Adresse-des-Axas-Receiver:8080" aufrufen und im Favoriten-Tab das TV Icon der gewünschten Favoritengruppe anklicken.

Dadurch wird im Download Ordner eine "services.m3u" erstellt.

Diese mit der Maus per Cut & Paste in den Senderlisteneditor schieben und anschließend die gewünschten Programme wie normale Transponder in seine Faforiten schieben.

 

Um über das Sat>IP Network Device vom Axas Receiver auf dem PC zu schauen, reicht es, wenn der Receiver Stansby ist.

Share this post


Link to post
J. Peters

@Griga @Brunhilde 

Zitat

ja e2 und minisat arbeiten nun zusammen

minisat wird darum nach e2 gestartet und man muss minisat die Tunerconfig nicht vorgeben, der minisat arbeitet auch nicht direkt mit den Turnern sondern verwendet den neuen rstp Server in atv 6.2
darum geht das auch mit keinen anderen e2 wenn die kein rstp Server haben, auch geht Magic Software und ci/cip mit satip Server bzw den rstp Server

 

Nun habe ich das ganze Zitat eingefügt, da ich das "minisatip-Experiment" noch nicht einstellen bzw. aufgeben möchte.

 

Nach meinem Verständnis sollte der E2-spezifische SAT>IP (Cable>IP) Server, der mittels minisatip bereitgestellt wird, die rstp-Streams erst nach der Entschlüsselung wie ein virtueller Tuner ausgeben (d. h. nach der Enigma2-/Openatv-Verarbeitung).

 

Allerdings unterstützt minisatip in meinem Fall (noch?) kein DVB-C rstp, sondern bisher nur DVB-S2 und -T2 ... schade, da ich weder DVB-S2 noch -T2 habe.

 

Vielleicht befasst sich einer der Experten bzw. Entwickler in nächster Zeit mit dem Problem, das ich im Openatv-Forum beschrieb? Wenn daraufhin eine neue minisatip-Version oder -Konfiguration für Enigma2 bzw. Openatv folgt, die auch DVB-C unterstützt, kann ich meinen Versuch fortsetzen 😉

 

Einstweilen benutze ich Kodi mit dem PVR Addon VU+ / Enigma2. Diese Kombination läuft auf meinem Intel NUC sowie einem Amazon Fire TV Stick 4K einwandfrei :) 

 

... Wenn es etwas Neues zu Openatv + minisatip + DVB-C gibt, melde ich mich wieder.

 

Gruß, Joe

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×