Jump to content
catshome

Media Server Erweiterungen für IPTV

Recommended Posts

catshome

Als DVBViewer/RecordingService/Media-Server User seit über 10 Jahren möchte ich zunächst für mich feststellen das die Software ein Segen für gepflegtes DVB ist. Vergleichbare Software ist entweder nicht so umfangreich oder im DauerBeta-Status, und nicht zuletzt kostenintensiver zu lizensieren.

Ich nutze den Media Server mit TV IPTV-Apps, und den Emby-Server mit DVBViewer Plugin. Bei der Gelegenheit, ich hatte im Emby-Forum gelesen das der Autor des Plugins „pünktchen“ den Support hier vermisst hatte. Da bei mir das Ergebnis mit dem DVBViewer mit/ohne madVR und Nvidia GraKa bei weitem nicht die Bildqualität geliefert hatte wie jetzt die direkte Ausgabe via TV-App, und auch der Stromverbrauch >150Watt/h in keinem Verhältnis zum Ergebnis gestanden hatte, habe ich mich jetzt sozusagen vom DVBViewer getrennt uns setze auf IPTV mit entsprechenden TV-Apps.

Nach meinen Recherchen ist IPTV im Vormarsch, (und ich könnte es auch gut gebrauchen 😉), hätte ich folgende Erweiterungsvorschläge für den Media Server (gerne auch als kostenpflichtige Erweiterung):

Konfigurationsmöglichkeit im WebInterface

-        Integration des Senderlisten/Favoriten-Editor im Media Server

-        URL/Schnittstelle für M3U-Playlisten nach erweitertem Standard (tvg-id, group-title etc.)

-        URL/Schnittstelle für XML-EPG im XMLTV-Format (XgrabDMS hatte übrigens bei meinen Anwendungen Kompatibilitätsprobleme)

 

 

Share this post


Link to post
catshome

Zusatz: Eine Option in den ffmpegprefs/iphoneprefs zur "GPU"-Hardware Decodierung/Encodierung.

Edited by catshome

Share this post


Link to post
Griga
Am 16.2.2019 um 15:08 schrieb catshome:

URL/Schnittstelle für XML-EPG im XMLTV-Format (XgrabDMS hatte übrigens bei meinen Anwendungen Kompatibilitätsprobleme)

 

Daran habe ich auch schon gedacht. Die Probleme mit XgrabDMS solltest du allerdings mit dem Autor vorher klären, weil ich ihn nämlich bitten würde, seinen XMLTV-Code für den DMS zur Verfügung zu stellen bzw. zu schreiben.

 

Am 16.2.2019 um 15:08 schrieb catshome:

URL/Schnittstelle für M3U-Playlisten nach erweitertem Standard (tvg-id, group-title etc.)

 

Der DVBViewer benutzt bereits group-title beim M3U-Export von Einträgen mit der Empfangsart TS Stream im Senderlisten-Editor. Was mich im DMS bislang daran gehindert hat, ist die fehlende Unterstützung im VLC. Er zeigt group-title in der Playliste nicht an. Deshalb exportiert der DMS Sendernamen nach dem Schema "Kategorie - Sendername", damit die Kategorien im VLC sichtbar werden. Schön ist das jedoch nicht ;) Was tun? Das Ausgabeformat konfigurierbar machen?

 

Mit tvg-id kann ich nicht viel anfangen. Wozu ist das gut? Es gibt sehr umfangreiche Listen im Web (siehe hier)  mit einer Zuordnung Sendername <-> tvg-id. Die alle integrieren? Und wer pflegt die dann bzw. hält sie aktuell? Das können wir nicht leisten.

 

Share this post


Link to post
catshome
vor 10 Stunden schrieb Griga:

 

Daran habe ich auch schon gedacht. Die Probleme mit XgrabDMS solltest du allerdings mit dem Autor vorher klären, weil ich ihn nämlich bitten würde, seinen XMLTV-Code für den DMS zur Verfügung zu stellen bzw. zu schreiben.

Ich werde ihn mal anschreiben, vielleicht liest er hier ja auch mit.

Zitat

 

 

Der DVBViewer benutzt bereits group-title beim M3U-Export von Einträgen mit der Empfangsart TS Stream im Senderlisten-Editor. Was mich im DMS bislang daran gehindert hat, ist die fehlende Unterstützung im VLC. Er zeigt group-title in der Playliste nicht an. Deshalb exportiert der DMS Sendernamen nach dem Schema "Kategorie - Sendername", damit die Kategorien im VLC sichtbar werden. Schön ist das jedoch nicht ;) Was tun? Das Ausgabeformat konfigurierbar machen?

Wäre eine Möglichkeit, es sollte min. tvg-id="" tvg-name="" tvg-logo="" group-title="" in der exportieten M3U enthalten sein.

Zitat

 

Mit tvg-id kann ich nicht viel anfangen. Wozu ist das gut? Es gibt sehr umfangreiche Listen im Web (siehe hier)  mit einer Zuordnung Sendername <-> tvg-id. Die alle integrieren? Und wer pflegt die dann bzw. hält sie aktuell? Das können wir nicht leisten.

Die tvg-id in der exportierten M3U ist die Sender-Zuordnung in der channel-id für den XMLTV-EPG.

z.B.:

M3U:

#EXTINF:-1 tvg-id="13thStreet.de" tvg-name="13th Street DE" tvg-logo="http://static.iptv-epg.com/de/13thStreet.de.png" tvg-chno="49" channel-id="49" tvg-shift="1" group-title="SKY",13th Street HD
http://192.168.1.29:7522/upnp/channelstream/2359886261700984959%7C13th%20Street%20HD%20%28deu%29.ts

 

XMLTV:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<tv><channel id="13thStreet.de">
    <display-name lang="de">13th Street DE</display-name>
    <url>http://www.tvtoday.de.m</url>
  <icon src="http://static.iptv-epg.com/de/13thStreet.de.png"/><lcn>49</lcn></channel>

Zitat

 

 

Edited by catshome

Share this post


Link to post
catshome

Ich habe den Autor "Delphi" von "xgrabdms" hier mal angeschrieben, und gefragt ob er sein Tool auf XMLTV Kompatibilität/Konformität optimieren könnte.

Share this post


Link to post
Griga
vor 16 Stunden schrieb catshome:

Wäre eine Möglichkeit, es sollte min. tvg-id="" tvg-name="" tvg-logo="" group-title="" in der exportieten M3U enthalten sein.

 

Für tvg-id müsste eine große externe Datenmenge integriert und ständig aktuell gehalten werden, soweit ich sehen kann. Das liegt wie gesagt außerhalb unserer Möglichkeiten.

 

Share this post


Link to post
catshome

Statt einer epg.dat eine epg.xml(tv) erzeugen lassen, die von xgrabdms ausgegebene xml-Datei ist bei mir sogar kleiner als meine epg.dat. Wo siehst du das Problem?

Share this post


Link to post
catshome

Hier mal ein Beispiel der M3U mit der passenden XMLTV für RTL

rtl_m3u_mit_xmltv.zip

Share this post


Link to post
catshome

XgrabDMS kann man übrigens hier runterladen: http://www.a123.dk/

 

Share this post


Link to post
Griga
vor einer Stunde schrieb catshome:

Statt einer epg.dat eine epg.xml(tv) erzeugen lassen, die von xgrabdms ausgegebene xml-Datei ist bei mir sogar kleiner als meine epg.dat. Wo siehst du das Problem?

 

Beim Export des EPG in einem anderen Format sehe ich prinzipiell kein Problem, sondern bei der Angabe von tvg-id in exportierten M3Us.

 

Aber ich kenne mich mit dem EPG-Kram nicht besonders gut aus und habe auch nicht die Zeit, um mich erschöpfend mit dem Thema zu befassen. Sowas überlasse ich lieber Delphi. Er hat bereits Code zum DMS beigetragen und kann die Sachlage vermutlich besser beurteilen.

 

Share this post


Link to post
Delphi

For clarity:

Quote

 

Xepg: Can import an existing xmltv file from any source into DMS.

XgrabDMS: Can create an xmltv file (say MyEpg.xml) containing the EPG allready present  in DMS for selected channels. This will usually be the native EPG from the antenna (DVB-C, DVB-T, DVB-S). By importing MyEpg.xml using Xepg and doing a channel pairing to TS stream channels, you can optain EPG for the TS stream channels.

 

 

3 hours ago, catshome said:

Hier mal ein Beispiel der M3U mit der passenden XMLTV für RTL

rtl_m3u_mit_xmltv.zip

 

I have tested the contained rtl.xml file (generated by XgrabDMS) and imported that into DMS using Xepg. Works fine here (I do not have rtl as TS stream so I paired it to Das Erste):

 

rtl1.jpg.05911dfb43b929ab42301434d02d9037.jpg

 

rtl2.thumb.jpg.523b38cc03d14a0f5395d3c2370bb74e.jpg

Edited by Delphi

Share this post


Link to post
catshome
 
Hello Delphi, it's about the other way, so from the DMS to XMLTV -> for an IPTV Client.

Share this post


Link to post
Delphi
1 hour ago, catshome said:

it's about the other way, so from the DMS to XMLTV

 

That is XgrabDMS

 

1 hour ago, catshome said:

-> for an IPTV Client

 

What is an IPTV Client?

 

Share this post


Link to post
pünktchen
2 hours ago, Delphi said:

That is XgrabDMS

But this only offers a static local xmltv file. @catshome likes to have a http url for an xmltv file generated by DMS.

 

2 hours ago, Delphi said:

What is an IPTV Client?

In its simplest form it's just a video player app that you can install on your tv, mediaplayer device or smartphone to watch tv and view epg

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
catshome

@Delphi: The result of xmltv-tool “xmltv tv_validate_file” reports invalid start stop time.

 

 

Share this post


Link to post
pünktchen
11 hours ago, Griga said:

Für tvg-id müsste eine große externe Datenmenge integriert und ständig aktuell gehalten werden, soweit ich sehen kann. Das liegt wie gesagt außerhalb unserer Möglichkeiten.

Nein, das hast du leider falsch verstanden. Für den Fall, dass man in Zukunft über die DMS API das EPG auch im xmltv-Format abrufen kann

(genau das wünscht sich ja @catshome und ich übrigens auch), dann wäre die "channel id" in der xmltv-Datei einfach nur die "Channel EPGId" vom DVBViewer.

In der m3u Playlist die man dann vom DMS abrufen kann, wäre dann die "tvg id" ebenfalls die "Channel EPGId" vom DVBViewer.

Somit könnten die IPTV Client Programme das EPG automatisch einem Sender zu ordnen. Ein manuelles Mapping Sender <-> EPG würde entfallen, falls überhaupt möglich.

 

Alternativ zur "Channel EPGId" vom DVBViewer könnte man auch einfach nur den Sendernamen nehmen. Aber dann gibt es bestimmt genügend Situationen, wo das zu Konflikten führt,

weil nicht eindeutig.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Delphi
2 hours ago, catshome said:

@Delphi: The result of xmltv-tool “xmltv tv_validate_file” reports invalid start stop time.

 

Seems that you are right. The xmltv.dtd (at least the newest one?) requires space between the time and the time offset. I have attached XgrabDMS.zip. It only contains XgrabDMS.exe, for now just replace that file in your installation of XgrabDMS.

 

2 hours ago, pünktchen said:

But this only offers a static local xmltv file. @catshome likes to have a http url for an xmltv file generated by DMS.

 

I am not able to deliver a http url that downloads the xmltv file generated by DMS. Currently DMS doesn't do that. However, if you add the XgrabDMS.exe (with parameters) as an external task timer to DMS the local xmltv file is no longer static but upgraded on a daily basis. See help to XgrabDMS for the parameters.

 

XgrabDMS.zip

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
catshome
vor 11 Stunden schrieb Delphi:

 

Seems that you are right. The xmltv.dtd (at least the newest one?) requires space between the time and the time offset. I have attached XgrabDMS.zip. It only contains XgrabDMS.exe, for now just replace that file in your installation of XgrabDMS.

 

 

I am not able to deliver a http url that downloads the xmltv file generated by DMS. Currently DMS doesn't do that. However, if you add the XgrabDMS.exe (with parameters) as an external task timer to DMS the local xmltv file is no longer static but upgraded on a daily basis. See help to XgrabDMS for the parameters.

 

XgrabDMS.zip

 

 

 
In emby live tv the generated xgrabdms xmltv works -> good job, thanks!

@griga: Es wäre ein echter Mehrwert wenn du den XgrabDMS Code in den DMS intergrieren könntest, das die XMLTV per URL abgerufen werden kann, ich stehe für Tests gerne zur Verfügung.

Share this post


Link to post
catshome

Hier noch die M3U (ich nutze zum editieren der M3U den IPTVEdit https://www.free4fisher.de/download/iptvedit-windows/) mit der XMLTV die mit dem XgrabDMS (s.o.) erzeugt wurde.

pack.zip

Share this post


Link to post
Griga
Am 20.2.2019 um 17:28 schrieb catshome:

es sollte min. tvg-id="" tvg-name="" tvg-logo="" group-title="" in der exportieten M3U enthalten sein.

 

So sieht es nun aus (erster Versuch):

#EXTM3U
#EXTINF:-1 tvg-id="562954315180093.DMS" tvg-name="Das Erste HD" tvg-logo="http://127.0.0.1:8089/logos/das%20erste%20hd.png" group-title="Favoriten",Das Erste HD
http://127.0.0.1:8089/upnp/channelstream/2359890582721931325%7CDas%20Erste%20HD.ts
#EXTINF:-1 tvg-id="562954314656614.DMS" tvg-name="ZDF HD" tvg-logo="http://127.0.0.1:8089/logos/zdf%20hd.png",ZDF HD
http://127.0.0.1:8089/upnp/channelstream/2359890548428909414%7CZDF%20HD.ts

@pünktchen: Danke für die Erläuterung zum Umgang mit tvg-id. Das leuchtet ein.

 

Weitere Fragen:

  • Wozu ist tvg-name gut? Soweit ich sehen kann, ist das nur eine Wiederholung des Sendernamens, der am Ende ohnehin steht.
  • Soweit ich weiß, muss group-title nur angegeben werden, wenn sich die Kategorie im Vergleich zum vorherigen Eintrag ändert. Das habe ich entsprechend umgesetzt. Damit kommen die anvisierten Clients klar?
  • Gibt es bei Logos die Möglichkeit, eine relative URL anzugeben, entweder zur URL der M3U oder des Streams? Wäre schön, wenn man das kürzer fassen könnte. Sie blähen die M3U ziemlich auf.

Es ist schade, dass der VLC die zusätzlichen Angaben ignoriert. ;)

 

Der XMLTV -Export über das DMS API wird langsam was mit Delphis Hilfe... der augenblickliche Stand der Dinge kurz zusammengefasst (aus der Diskussion mit Delphi kopiert):

  • /api/epg.html?xmltv=1 creates XMLTV output. The utc parameter and all search options are supported.
  • The xgrab=filename parameter lets the DMS look for a correspondent INI  file in the config subdirectory of the configuration folder. If filename is empty, it expects default.grab. The [Channels] section of the INI file serves as list of EPGChannelIDs for which EPG data shall be output.
  • The special xgrab=fav parameter internally creates a virtual INI file that contains all favourite channels (if there are any). In this case the values assigned to the EPGChannelIDs are Channel_Name\Category_Name\Favourites_Name, where Category_Name is the favourites category (not the one from the channel list) and Favourites_Name the language specific term for favourites.
  • if there is no xgrab parameter, the DMS checks if there is a ch=... or channel=... parameter, which can now specify a list of EPGChannelIDs separated by commas, e.g. channel=562954315180093,562954314656614,...
  • In case of xmltv=1&xgrab=... the DMS retrieves the content of the display-name element from the ini file. In case of xmltv=1&channel=... the DMS tries to retrieve the content of the display-name element by searching its channellist for the EPGChannelID.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
catshome
Posted (edited)
vor 19 Stunden schrieb Griga:

Wozu ist tvg-name gut? Soweit ich sehen kann, ist das nur eine Wiederholung des Sendernamens, der am Ende ohnehin steht.

 

Der tvg-name ist dann wichtig, wenn ein externer Service für einen IPTV-Client diesen nutzt um EPG-Daten zuordnen zu können, dann wird bei tvg-id und tvg-name der Inhalt über einen Onlineconverter mit einem Code Anbieter ersetzt.

 

Zitat

Soweit ich weiß, muss group-title nur angegeben werden, wenn sich die Kategorie im Vergleich zum vorherigen Eintrag ändert. Das habe ich entsprechend umgesetzt. Damit kommen die anvisierten Clients klar?

 

Beim roup-title ist es so das z.B. das Plugin in Plex diesen Auswertet und entsprechende Kategorieren nach group-title erstellt, also z.B. "RTL" (in DVBViewer angelegter Favoritenname) als group-title mit den Sendern (im DVBViewer zugeordnete Sender) RTL, n-tv, RTLII usw.. In Emby wird der group-title ignoriert und es werden die Sender koplett in einer Kategorie angezeigt. Ist also abhängig davon was der Client unterstützt.

 

Zitat

Gibt es bei Logos die Möglichkeit, eine relative URL anzugeben, entweder zur URL der M3U oder des Streams? Wäre schön, wenn man das kürzer fassen könnte. Sie blähen die M3U ziemlich auf.

 

Das ist Serverabhängig, jenachdem wie der DMS nach dem Pfad zu den Logos gefragt werden möchte (Pfad oder URL), allerdings ist es nach meinen Test am kompatibelsten wenn das über die Angabe einer URL gehändelt wird.

 

Zitat

Der XMLTV -Export über das DMS API wird langsam was mit Delphis Hilfe...

 

:thumbsup:

 

Edited by Griga
Überflüssige Zitate entfernt

Share this post


Link to post
pünktchen

@Griga Oh, das sieht schon mal alles sehr gut aus. Danke, dass du dich der Sache angenommen hast!

 

Bei "group-title" bin ich mir nicht sicher. Vielleicht wäre es besser, das mit jedem Eintrag rauszuschreiben. Ich kenne zumindest nur die Variante, wo es überall steht. Und schaden würde es sicherlich nicht.

 

Falls du Tester brauchst, ich melde mich freiwillig.

Share this post


Link to post
Griga
vor 14 Stunden schrieb catshome:

Der tvg-name ist dann wichtig, wenn ein externer Service für einen IPTV-Client diesen nutzt um EPG-Daten zuordnen zu können, dann wird bei tvg-id und tvg-name der Inhalt über einen Onlineconverter mit einem Code Anbieter ersetzt.

 

Verstehe ich nicht. Wie soll ein im Prinzip frei wählbarer Sendername aus der DVBViewer-Senderliste helfen,  EPG-Daten zuzuordnen? Dieser Site entnehme ich, dass "tvg-name" einer EPG Code-Tabelle entstammen muss. Das können wir wie gesagt hier nicht leisten.

 

Übrigens verwendet die von der Site downloadbare Beispiel-M3U "group-title" nur, wenn sich die Kategorie im Vergleich zum vorherigen Eintrag ändert. Ich möchte gerne verhindern, dass die exportierten M3Us unnötig aufgebläht werden. Schließlich werden sie auch von Anwendern benutzt, die den ganzen tvg-Kram nicht brauchen.

 

Kennt jemand eine weitere Quelle, die das M3U-Format mit tvg-xxx Tags spezifiziert? In der Hinsicht scheint ein ziemlicher Wildwuchs zu herrschen ;)

 

vor 11 Stunden schrieb pünktchen:

Falls du Tester brauchst, ich melde mich freiwillig.

 

Ich komme drauf zurück...

 

@catshome: Bitte gib dir beim Zitieren etwas mehr Mühe, wenn du hier mit mir kooperieren willst. Du zitierst überflüssig große Abschnitte - es reicht i.a. ein Satz oder kurzer Abschnitt, um klarzustellen, worauf sich die Antwort bezieht. Außerdem setzt du deine Antworten teilweise in den Zitat-Block. Das macht deine Posts unübersichtlich und schwer lesbar. Ich habe deinen letzten Post entsprechend korrigiert, damit sich etwas damit anfangen lässt.

 

Share this post


Link to post
catshome
vor 5 Stunden schrieb Griga:

 

Verstehe ich nicht. Wie soll ein im Prinzip frei wählbarer Sendername aus der DVBViewer-Senderliste helfen,  EPG-Daten zuzuordnen? Dieser Site entnehme ich, dass "tvg-name" einer EPG Code-Tabelle entstammen muss. Das können wir wie gesagt hier nicht leisten.

Anders gesagt, die/eine vorhandene tvg-id wird vom externen Anbieter ersetzt, wenn man sich entscheidet externe EPG Daten (XMLTV) zu nutzen.

Das Vorhandensein der tvg-id erweitert allerdings die kompatibilität, da es IPTV-Clients gibt die die tvg-id nutzen um XMLTV-EPG zuzuordnen, und es gibt Clients die nutzen nur den tvg-namen um XMLTV-EPG zuzuordnen.  

vor 5 Stunden schrieb Griga:

 

Übrigens verwendet die von der Site downloadbare Beispiel-M3U "group-title" nur, wenn sich die Kategorie im Vergleich zum vorherigen Eintrag ändert. Ich möchte gerne verhindern, dass die exportierten M3Us unnötig aufgebläht werden. Schließlich werden sie auch von Anwendern benutzt, die den ganzen tvg-Kram nicht brauchen.

 

Kennt jemand eine weitere Quelle, die das M3U-Format mit tvg-xxx Tags spezifiziert? In der Hinsicht scheint ein ziemlicher Wildwuchs zu herrschen ;)

Wenn der Anwender keine Favoriten in der Senderliste definiert hat, sollte dann nur group-title="" in der Playliste stehen. Hat man allerdings Favoriten definiert, sollten diese aus kompatibilitätsgründen im group-title erscheinen, weil eben wie du erwähnt hast ziemlicher "Wildwuchs" herrscht, und man so auch den Clients gerecht werden könnte die den group-title auswerten.

vor 5 Stunden schrieb Griga:

 

 

Ich komme drauf zurück...

 

@catshome: Bitte gib dir beim Zitieren etwas mehr Mühe, wenn du hier mit mir kooperieren willst. Du zitierst überflüssig große Abschnitte - es reicht i.a. ein Satz oder kurzer Abschnitt, um klarzustellen, worauf sich die Antwort bezieht. Außerdem setzt du deine Antworten teilweise in den Zitat-Block. Das macht deine Posts unübersichtlich und schwer lesbar. Ich habe deinen letzten Post entsprechend korrigiert, damit sich etwas damit anfangen lässt.

Es ist meine zeitweise eingeschränkte Sehkraft, deshalb verliere ist schon mal die Übersicht, aber ich werde mir weiterhin Mühe geben.

vor 5 Stunden schrieb Griga:

 

 

Share this post


Link to post
pünktchen
On 3/4/2019 at 11:30 AM, Griga said:

Wozu ist tvg-name gut? Soweit ich sehen kann, ist das nur eine Wiederholung des Sendernamens, der am Ende ohnehin steht.

21 hours ago, catshome said:

Der tvg-name ist dann wichtig, wenn ein externer Service für einen IPTV-Client diesen nutzt um EPG-Daten zuordnen zu können, dann wird bei tvg-id und tvg-name der Inhalt über einen Onlineconverter mit einem Code Anbieter ersetzt.

6 hours ago, Griga said:

Verstehe ich nicht. Wie soll ein im Prinzip frei wählbarer Sendername aus der DVBViewer-Senderliste helfen,  EPG-Daten zuzuordnen? Dieser Site entnehme ich, dass "tvg-name" einer EPG Code-Tabelle entstammen muss. Das können wir wie gesagt hier nicht leisten.

 

 

@Griga Lass dich nicht verwirren. Manche Programme werten "tvg-name" aus, andere wiederum den Sendernamen am Ende des Eintrags. Irgendwelche Listen mit Ids oder Namen,

von irgendwelchen Online-Providern müsst ihr auf gar keinen Fall vorhalten!

 

@catshome Bitte sei etwas genauer mit deinen Aussagen, sonst führt es hier nur zu Problemen 😉 Generell würde ich die Online IPTV- oder EPG-Anbieter hier erst einmal außen vorlassen.

Primär geht es doch darum das die DVBViewer m3u mit den einschlägigen "tvg" Tags, passend zu einer DVBViewer xmltv Datei ausgegeben wird

 

7 hours ago, Griga said:

Übrigens verwendet die von der Site downloadbare Beispiel-M3U "group-title" nur, wenn sich die Kategorie im Vergleich zum vorherigen Eintrag ändert. Ich möchte gerne verhindern, dass die exportierten M3Us unnötig aufgebläht werden. Schließlich werden sie auch von Anwendern benutzt, die den ganzen tvg-Kram nicht brauchen.

 

Kennt jemand eine weitere Quelle, die das M3U-Format mit tvg-xxx Tags spezifiziert? In der Hinsicht scheint ein ziemlicher Wildwuchs zu herrschen ;)

Ein online Tool zum Verarbeiten von m3u: https://xtream-editor.com/

Ein offline Tool zum selber Erzeugen der m3u: http://www.tantrumtv.com/iptv-editor/

Eine Android App, die solch eine m3u verarbeiten kann: http://xmtvplayer.com/build-m3u-file

 

Share this post


Link to post
catshome
vor 5 Minuten schrieb pünktchen:

@Griga Lass dich nicht verwirren. Manche Programme werten "tvg-name" aus, andere wiederum den Sendernamen am Ende des Eintrags. Irgendwelche Listen mit Ids oder Namen,

von irgendwelchen Online-Providern müsst ihr auf gar keinen Fall vorhalten!

So ist es, es ging mir nur um das generelle Vorhandensein, und nicht um die Unterstützung von Provider-Codes.

vor 5 Minuten schrieb pünktchen:

 

@catshome Bitte sei etwas genauer mit deinen Aussagen, sonst führt es hier nur zu Problemen 😉 Generell würde ich die Online IPTV- oder EPG-Anbieter hier erst einmal außen vorlassen.

Genauer? Wir reden doch immer noch über die M3u Playlist mit den enthaltenen Parametern tvg-id="", tvg-name="", tvg-logo="" und group-title=""! IPTV setzt nicht zwingend die eigen EPG Daten voraus, das hat nichts mit Online-IPTV Anbietern zutun. Wenn man z.B. eine TV-App oder FireTV-App nutzen möchte braucht man zunächst eine M3U mit den erwähnten Parametern. Nicht jeder hat oder möchte einen PC mit stromfressender GraKa nutzen um TV zu schauen, vorallem dann nicht wenn die aktuellen SmartTVs schon IPTV-Apps mitbringen ->das hat eben nichts mit Online-IPTV zutun. Die Apps in den Geräten brauchen aber schon differenzierten Input. Und das Vorhandensein der Parameter in der M3U Playliste ist die Grundlage um den EPG von der Quelle zu nutzen und mehr nicht. Ob dann im Client (TV, Stick whatever) externe XMLTV Daten für den EPG genutzt werden entscheidet der Anwender in der App, das muß nicht in der vom DMS erstellten Playliste unterstützt werden. Ist das genau genug?

 

Share this post


Link to post
catshome

Hier einmal eine Beispielumgebung für eine Anwenung: Man installiert sich den DMS auf einem Notebook oder PC mit DVBHardware, mit z.B. einem DVB-Stick oder PCI/e Karte. Jetzt möchte der Anwender das TV-Programm gerne auch auf seinem SmartTV sehen oder er nutzt beispielsweise bei älteren Geräten einen HDMI-Stick wie den FireTV. Mit der entsprechenden App auf dem TV oder Stick kann man nun über die vom DMS erstellten M3U-Playliste das TV-Programm auch auf dem TV schauen, und das vor allem kostengünstig, energiesparend und anwenderfreundlich. Es sind keine Kenntnisse über Directshow Filter oder Decoder wie LAV oder MadVR nötig, keine Plage mit irgendwelchen Konfigurationen in Windows für HDR oder whatever.

Da die IPTV-Apps nicht zwingen den EPG von der Quelle (DMS) nutzen/können, kommt entweder die vom DMS erstellte bzw. per URL abrufbare XMLTV zum Einsatz, oder der Anwender stellt in der TV/Stick-App einen externen Link ein. Funktionieren tut das Ganze in der Regel über URLs für die M3U-Playliste und XMLTV welche der DMS zur Verfügung stellen müsste, oder per Drag and Drop mit vorher erstellten und gespeicherten M3U/XMLTV-Dateien. Diese Art der Anwendung erspart dem Anwender auf seinen Clients Sendersuchläufe und das umständliche erstellen von Favoriten, beispielsweise bei Nutzung eines IPTV-Clients auf dem Smartphone.

Ich nutze IPTV/XMLTV mit vom DMS erstellten und von mir angepassten M3U-Playlisten auf meinen TVs und auch über den FireTV-Stick, und habe bisher einige Erfahrungen gesammelt, und kann bei Bedarf hierzu auch Unterstützung anbieten.

Share this post


Link to post
catshome

Der nächste Schritt wäre vielleicht Streams bezüglich einer erforderlichen Transkodierung im DMS per Menü konfigurierbar machen zu können, so das die Transkodierung per ffmpeg bei vorhandene GPU-Hardware wie Intel oder NVIDIA nutzen kann, und nicht die CPU die Last tragen muss. So könnte beispielsweise vorhanden GPU-Hardware generell schon einmal die Decodierung per ffmpeg -hwaccel Parameter übernehmen.

Share this post


Link to post
pünktchen
37 minutes ago, catshome said:

Der nächste Schritt wäre vielleicht Streams bezüglich einer erforderlichen Transkodierung im DMS per Menü konfigurierbar machen zu können, so das die Transkodierung per ffmpeg bei vorhandene GPU-Hardware wie Intel oder NVIDIA nutzen kann, und nicht die CPU die Last tragen muss. So könnte beispielsweise vorhanden GPU-Hardware generell schon einmal die Decodierung per ffmpeg -hwaccel Parameter übernehmen.

Mobil-Webinterface: Link „HTTP Senderliste (transkodierte Streams)“ auf der Seite „Info & Hilfe“. Er öffnet die Stream Setup-Seite, die es erlaubt, das Format, die Bitrate und Encoder-Geschwindigkeit für den Download der M3U-Liste zu wählen.

 

https://www.DVBViewer.tv/forum/topic/58039-intel-quick-sync-video-unterstützung

Share this post


Link to post
catshome
vor 23 Minuten schrieb pünktchen:

Mobil-Webinterface: Link „HTTP Senderliste (transkodierte Streams)“ auf der Seite „Info & Hilfe“. Er öffnet die Stream Setup-Seite, die es erlaubt, das Format, die Bitrate und Encoder-Geschwindigkeit für den Download der M3U-Liste zu wählen.

 

https://www.DVBViewer.tv/forum/topic/58039-intel-quick-sync-video-unterstützung

Ich zeige hier mal ein anwenderfreundliches Beispiel, ohne das man in einer ini werkeln muss:

 

transcodierung.jpg

Share this post


Link to post
pünktchen
Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb catshome:

Ich zeige hier mal ein anwenderfreundliches Beispiel, ohne das man in einer ini werkeln muss:

 

Und was mach ich wenn ich mit den Parametern der vorgegebenen Profile nicht zufrieden bin? Wahrscheinlich auch eine Textdatei editieren.

Edited by Griga
Bild aus dem Zitat entfernt

Share this post


Link to post
Griga

Also man muss auch nicht unbedingt ein Thema aufblähen, indem man Bilder beim Zitieren wiederholt - oben entsprechend korrigiert ;)

 

Mit Hardwarebeschleunigung beim Transkodieren werde ich mich jetzt nicht befassen. Das Thema wurde zwar im ersten Post angesprochen, passt mir hier aber überhaupt nicht in den Workflow. Die Sache mit XMLTV und den M3Us ist bereits kompliziert genug. Delphi und ich kauen da schon seit Tagen drauf herum.

 

Die Links auf M3U-Tools helfen hinsichtlich der Format-Spezifikationen nicht weiter, ebensowenig diese Ausführungen, die mir etwas konfus erscheinen - ein Zusammenhang zwischen group-title und Favoriten erschließt sich mir nicht. Ich orientiere mich mal an Smart IPTV, da ich dort die einzige für Entwickler brauchbare Dokumentation des tvg-Krams finde. Die Bedeutung und Handhabung von tvg-id und tvg-name ist jetzt dank Pünktchens Ausführungen eingermaßen klar. Dieser Post von catshome ist ebenfalls hilfreich, da ich mir bislang nicht vorstellen konnte, auf welche Weise die hier besprochenen M3Us zum Einsatz kommen. Ein SmartTV und ähnlichen neumodischen Tinnef habe ich nicht und werde ihn wahrscheinlich in diesem Leben nicht mehr haben.

 

Ergänzung: Hier habe ich noch was zu den Tags gefunden. Eine wichtige Angabe im Abschnitt "Supported playlists formats" ist:

 

Zitat

tvg-name - Name of the channel from EPG, should be equal to the value of "display-name" tag in XMLTV

tvg-id - XMLTV channel id. When both tvg-id and tvg-name are specified for the same channel, tvg-id will be used.

 

Laut Delphi sollte das Element <display-name> im XMLTV-Output das Format Sendername\Kategorie\Stammordner haben, also z.B. "Das Erste HD\ARD/ZDF HD\Astra 19.2°E" und gemäß dem obigen Zitat ebenso tvg-name. Würdet ihr dem zustimmen?

 

Und es gibt weitere Detailfragen. Der DMS exportiert ja an allen Ecken und Enden TV/Radio M3Us (ich gehe mal davon aus, dass nur diese hier relevant sind, nicht welche mit TV-Aufnahmen, Videos, MP3s usw.). Sie können von der Links-Seite des Desktop-Webinterface stammen, allein dort gibt es drei Varianten. Oder von der Media-Seite. Oder vom Stream-Setup-Dialog als M3U mit nur einem Eintrag für externe Player. Bei welchen davon wird der tvg-Kram effektiv gebraucht? Nicht nur in eurem speziellen Szenario, sondern generell!

 

Oder anders gesehen: TV/Radio M3Us können Adressen des Webservers (Standard-Port 8089), Live Streamingservers (7522) oder RTSP Servers (554) enthalten. Was wird davon gebraucht? Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, dass nur der Webserver und UPnP-Server Logos liefern. Deshalb habe ich gestern erst mal dafür gesorgt, dass auch der Live Streaming- und RTSP-Server Logos bereitstellen - es kommt z.B. nicht so gut, wenn die Streaming-URLs sich auf den Live Streamingserver ohne Passwortschutz beziehen, aber die Logo-URLs auf den Webserver mit Passwortschutz.

 

Share this post


Link to post
pünktchen
Posted (edited)
4 hours ago, Griga said:

Die Links auf M3U-Tools helfen hinsichtlich der Format-Spezifikationen nicht weiter...

Weil es auch leider keine richtigen Spezifikationen von irgendeinem Gremium gibt. Irgendwer hat sich das ausgedacht und die Anderen machen es nach.

 

4 hours ago, Griga said:

Laut Delphi sollte das Element <display-name> im XMLTV-Output das Format Sendername\Kategorie\Stammordner haben, also z.B. "Das Erste HD\ARD/ZDF HD\Astra 19.2°E" und gemäß dem obigen Zitat ebenso tvg-name. Würdet ihr dem zustimmen?

Um Gottes Willen, bitte nicht! Es heißt ja nicht umsonst "display-name", also Anzeigename. Dann würde sonst im EPG der Programme, welche die m3u nutzen, immer der ganze Rattenschwanz mit drin stehen. Bitte nur den Sendernamen eintragen.

 

4 hours ago, Griga said:

Und es gibt weitere Detailfragen. Der DMS exportiert ja an allen Ecken und Enden TV/Radio M3Us (ich gehe mal davon aus, dass nur diese hier relevant sind, nicht welche mit TV-Aufnahmen, Videos, MP3s usw.)...

... Oder anders gesehen: TV/Radio M3Us können Adressen des Webservers (Standard-Port 8089), Live Streamingservers (7522) oder RTSP Servers (554) enthalten. Was wird davon gebraucht?

Nur die m3u vom Live TV sind interessant. Zumindest meiner Meinung nach. Es gibt zwar auch noch andere Anwendungsfälle, aber das führt hier zu weit.

Die Varianten, welche die komplette (Favoriten-) Senderliste beinhalten reichen. Müsste dann also Streaming- und RTSP Server sein, oder?

Edited by pünktchen

Share this post


Link to post
Griga
vor 2 Minuten schrieb pünktchen:

Müsste dann also Streaming- und RTSP Server sein, oder?

 

Ich weiß nicht, inwieweit die besagten SmartTVs auch RTSP-Listen verdauen.

 

Für den Export der Favoriten würden die M3U Download-Links auf der Links-Seite reichen. Die Medien-Seite ermöglicht zusätzlich, eine Liste untranskodierter Streams auf eine bestimmte Empfangsart oder Kategorie zu beschränken. Das könnte auch gefragt sein.

 

Share this post


Link to post
Delphi
2 hours ago, pünktchen said:

Um Gottes Willen, bitte nicht! Es heißt ja nicht umsonst "display-name", also Anzeigename. Dann würde sonst im EPG der Programme, welche die m3u nutzen, immer der ganze Rattenschwanz mit drin stehen. Bitte nur den Sendernamen eintragen

 

In the first place XgrabDMS was made to grab DVB-C, DVB-T and DVB-S epg to an xmltv file and then import that epg to TS Stream channels. In the channel pairing process of Xepg it is nice to have the full path, since you will have "Das Erste" both as DVB channel and as TS stream. However, they can be disquinged by the xmltv-id which allways ends with .DMS in case the DMS is the source.

 

In XgramDMS I can make a display-name format option which can contain #root, #category and #name. 

Would that be OK?

Or should I just deliver the plain channel name?

 

I don't know what @Griga says to that.

Share this post


Link to post
catshome
Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb Griga:

Laut Delphi sollte das Element <display-name> im XMLTV-Output das Format Sendername\Kategorie\Stammordner haben, also z.B. "Das Erste HD\ARD/ZDF HD\Astra 19.2°E" und gemäß dem obigen Zitat ebenso tvg-name. Würdet ihr dem zustimmen?

Das ist unter Umständen zu viel Ouput, denn der Client hat für die Ausgabe nicht unbedingt den Platz in der Senderliste, und dann wird das auf dem Bildschirm unübersichtlich. Nach meinen Tests sollte das auf "Das Erste HD" beschränkt bleiben.

 

Edited by catshome

Share this post


Link to post
catshome
vor 3 Stunden schrieb Griga:

 

Ich weiß nicht, inwieweit die besagten SmartTVs auch RTSP-Listen verdauen.

Tatsächlich ist es so das nicht jeder Client/TV RTSP-Streams verdaut, ich empfehle die Möglichkeit auch eine HTTP-Streaming-Liste abrufbar zu machen.

vor 3 Stunden schrieb Griga:

 

Die Medien-Seite ermöglicht zusätzlich, eine Liste untranskodierter Streams auf eine bestimmte Empfangsart oder Kategorie zu beschränken. Das könnte auch gefragt sein.

Das könnte ggf. für Pluginentwickler interssant sein, insofern das in der DMS-Api intergriert ist?

Share this post


Link to post
catshome
vor einer Stunde schrieb Delphi:

Or should I just deliver the plain channel name?

👍

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...