Jump to content
CaptureKing

Problem mit gleichzeitiger Aufnahme von mehreren RTSP Geräten

Recommended Posts

CaptureKing
Posted (edited)

Hallo

Ich habe in meinem DMS 3 RTSP Geräte (Fritzbox Cable) und ein USB DVB-C Empfänger mit CI am laufen.

Also insgesamt vier Geräte.

Starte ich drei Aufnahmen die nur die drei RTSP Geräte benötigen, da es sich nur um unverschlüsselte Sende handelt

geht alles gut. Starte ich aber zuerst eine Aufnahme von einem verschlüsselten Sender, die nur über den USB DVB-C

empfangbar ist, geht nur noch eine weitere Aufnahme über ein RTSP Gerät. Also wie folgt:

12:00 RTSP Gerät 1: Aufnahme Das Erste HD -> Nimmt auf

12:05 RTSP Gerät 2: Aufnahme ZDF HD -> Nimmt auf

12:10 USB DVB-C : Aufnahme SAT.1 HD -> Nimmt auf

 

12:00 USB DVB-C : Aufnahme SAT.1 HD -> Nimmt auf

12:05 RTSP Gerät 1: Aufnahme Das Erste HD -> Nimmt auf

12:10 RTSP Gerät 2: Aufnahme ZDF HD  -> geht nicht

 

Also läuft gerade eine Aufnahme von dem USB DVB-C Gerät funktioniert nur noch ein RTSP Gerät.

Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.

support.zip

Edited by CaptureKing

Share this post


Link to post
Griga

Laut svcdebug.log kommt es im Media Server zu keinem Fehler. Es sieht alles bestens aus, bis auf die Tatsache, dass er vom RTSP Gerät 2 schlicht keine verwertbaren Daten bekommt, die er aufnehmen könnte.

 

Besteht die Möglichkeit, dass dein USB-Gerät auf irgendeine Weise die Fritzbox beeinflusst? Zum Beispiel über das Antennenkabel oder die Dose? Falls ja, wäre es vielleicht einen Versuch wert, während einer Aufnahme mit dem USB-Gerät dessen Antennenstecker abzuziehen (ohne die Aufnahme abzubrechen) und dann probeweise eine Aufnahme über das 2. RTSP-Gerät zu starten.

 

Share this post


Link to post
CaptureKing

@ Griga

Danke für die schnelle Antwort. Aber eine gegenseitige Beeinflussung von USB DVB-C Gerät und Fritzbox ist absolut auszuschließen.

Der Empfänger steht im ersten Stock und die FB im Keller. Und der beschrieben Fehler trat auch schon auf als ich statt der aktuell verwendeten TechnoTrend TT-connect CT2-4650 eine TechnoTrend TT budget C-1501 PCI Karte verwendete. 

Das Problem liegt nachdem ich jetzt noch einen Versuch gestartet habe definitiv ausschließlich am DMS.

Ich konnte obwohl der DMS nur noch ein Programm von der FB aufnehmen konnte noch den DVBViewer auf dem gleichen Rechner auf dem der DMS läuft starten der problemlos von der FB noch ein weiteres Programm empfangen hat. Die ersten beiden Streams in der FB sind vom DMS und der dritte vom DVBViewer. Und laut FB ist ja auch alles in Ordnung. Die FB hat wie erwartet drei Clients aber im DMS wird nur ein Stream verarbeitet.

dms.jpg

fb.jpg

Share this post


Link to post
Griga
vor 1 Stunde schrieb CaptureKing:

Aber eine gegenseitige Beeinflussung von USB DVB-C Gerät und Fritzbox ist absolut auszuschließen.

 

Ein rätselhafter Fall, der wohl einige kriminalistische Energie erfordert. Dass ein virtuelles Netzwerkgerät vom DMS verursacht keine Daten mehr liefert, wenn eine DVB USB-Box gleichzeitig in Betrieb ist, erscheint mir auch ziemlich unwahrscheinlich.

 

Passiert das nur, wenn du mit der USB Box einen verschlüsselten Sender empfängst? Um das zu probieren, müsstest du die Box mit der Maus in der Hardwareliste an die zweite Position schieben, so dass sie bei einer zweiten Aufnahme eines unverschlüsselten Senders anstelle des zweiten RTSP-Gerätes zum Zuge kommt.

 

Ich werde bei Gelegenheit probieren, das nachzuvollziehen, kann es jedoch mangels Kabelanschluss nur mit Satellit als Quelle und einem zweiten DMS auf einem anderen PC als Sat>IP-Server durchführen.

 

Share this post


Link to post
Griga

P.S. Von Interesse wäre auch, was passiert, wenn das zweite (nicht funktionierende) RTSP-Netzwerkgerät nicht durch eine Aufnahme verwendet wird, sondern von einem DMS-Client, z.B. dem DVBViewer.

 

In deiner Konfiguration solltest du für einen sauberen Betrieb den DVBViewer ohnehin als DMS Client konfigurieren und ihn nicht direkt auf die Fritzbox oder DVB-Hardware zugreifen lassen, weil sonst Probleme drohen. Siehe im DVBViewer Hilfe -> Media Server Wizard.

 

Ohne solche Versuche, die vielleicht weitere Aufschlüsse geben,  kann man der Lösung des Problems wohl nicht näher kommen.

 

Share this post


Link to post
CaptureKing

Ich habe jetzt mal folgendes Szenario probiert:

1.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet -> klappt

2.) unverschlüsselte Aufnahme auf USB Gerät gestartet -> klappt

3.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 2 gestartet -> geht nicht

 

und auch folgendes:

1.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet -> klappt

2.) unverschlüsselte Aufnahme auf USB Gerät gestartet -> klappt

3.) 2. RTSP Gerät wird für DVBViewer verwendet - > klappt

4.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 3 gestartet -> geht nicht

 

Share this post


Link to post
Griga

Also liegt es nicht an der Verschlüsselung. Das wäre ein Indiz dafür gewesen, dass etwas im PC oder wahrscheinlich im DMS schiefläuft. Die Fritzbox weiß davon ja nichts, sondern liefert einfach nur Daten über das Netzwerk.

 

Den zweiten Test könnte man so interpretieren: Nach Beginn der Verwendung des USB-Gerätes lässt sich nur ein weiteres RTSP-Gerät verwenden, keines darüber hinaus. Alle, die der DMS bereits vorher initialisiert hat, scheinen von dem Effekt nicht betroffen zu sein. Allerdings könntest du noch Schritt 3 und 4 vertauschen, um zu ermitteln, ob es an der Aufnahme liegt.

 

Im Moment wüsste ich noch nicht, wo ich im DMS Code nach einer Ursache suchen könnte. Die einzige Chance ist, ein Muster beim Auftreten des Problems zu erkennen, dass auf die Ursache schließen lässt. Beachte bei solchen Tests, dass der DMS für zwei Sender von der gleichen Frequenz nur ein Gerät verwendet. Imk Zweifelsfall immer auf der Statusseite des Webinterface nachschauen...

 

Share this post


Link to post
CaptureKing

Dieser folgende Fall funktioniert auch nicht:

1.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet -> klappt

2.) unverschlüsselte Aufnahme auf USB Gerät gestartet -> klappt

3.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 2 gestartet -> geht nicht 

4.) 3. RTSP Gerät wird für DVBViewer verwendet - > klappt

Share this post


Link to post
Griga

Es scheint etwas damit zu tun zu haben, dass es sich um eine Aufnahme handelt. Die Regel könnte demnach lauten: Wenn eine Aufnahme mit dem USB-Gerät läuft, kann danach nur eine Aufnahme mit einem RTSP-Gerät erfolgreich starten, wenn noch keine andere Aufnahme mit einem RTSP-Gerät läuft. Ein Client anstelle der scheiternden Aufnahme erhält jedoch erfolgreich einen Stream.

 

Das trifft auf alle von dir geschilderten Abläufe zu. Ich stelle sie hier noch mal zusammen:

 

Spoiler

 

12:00 RTSP Gerät 1: Aufnahme Das Erste HD -> Nimmt auf

12:05 RTSP Gerät 2: Aufnahme ZDF HD -> Nimmt auf

12:10 USB DVB-C : Aufnahme SAT.1 HD -> Nimmt auf

 

12:00 USB DVB-C : Aufnahme SAT.1 HD -> Nimmt auf

12:05 RTSP Gerät 1: Aufnahme Das Erste HD -> Nimmt auf

12:10 RTSP Gerät 2: Aufnahme ZDF HD  -> geht nicht 

 

1.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet -> klappt

2.) unverschlüsselte Aufnahme auf USB Gerät gestartet -> klappt

3.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 2 gestartet -> geht nicht

 

1.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet -> klappt

2.) unverschlüsselte Aufnahme auf USB Gerät gestartet -> klappt

3.) 2. RTSP Gerät wird für DVBViewer verwendet - > klappt

4.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 3 gestartet -> geht nicht

 

1.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet -> klappt

2.) unverschlüsselte Aufnahme auf USB Gerät gestartet -> klappt

3.) unverschlüsselte Aufnahme auf RTSP Gerät 2 gestartet -> geht nicht 

4.) 3. RTSP Gerät wird für DVBViewer verwendet - > klappt

 

 

Beim ersten (obersten) Ablauf frage ich mich, ob die als dritte gestartete Aufnahme mit dem USB-Gerät vielleicht unbemerkt eine der Aufnahmen mit einem RTSP-Gerät abgebrochen hat - dann würde die Regel nämlich einfach lauten "Wenn eine Aufnahme mit der USB Box läuft, kann nur noch eine weitere mit einem RTSP-Gerät laufen". Hast du die Aufnahmen auf Vollständigkeit geprüft, d.h. waren sie so lang wie erwartet?

 

Wenn eine Regelmäßigkeit bekannt ist, kann ich sie bei einem Test gezielt überprüfen, anstatt blind herumzuprobieren. Allerdings muss ich dazu dem DMS erst beibringen, seinesgleichen als Server auf einem anderen PC nicht mehr als seinesgleichen zu erkennen, damit es wenigstens ein bisschen ähnlich wie mit der Fritzbox ist. ;)

 

 

Um die Ab

Share this post


Link to post
CaptureKing

Nein mit Aufnehmen hat das Problem nichts zu tun sondern ausschließlich mit dem Empfang eines Signals vom USB DVB Gerät egal ob es als Aufnahme verwendet wird oder an einen DVBViewer weitergeleitet wird.

1.) DVBViewer empfängt TV Signal von DMS - DMS bekommt Signal von USB Gerät

2.) DMS Aufnahme auf RTSP Gerät 1 gestartet klappt

3.) DMS Aufnahme auf RTSP Gerät 2 gestartet klappt nicht

4.) DVBViewer Client beendet -> kein Empfang von USB Gerät mehr im DMS

5.) DMS Aufnahme auf RTSP Gerät 2 fängt an zu funktionieren

 

Share this post


Link to post
Griga
vor einer Stunde schrieb CaptureKing:

Nein mit Aufnehmen hat das Problem nichts zu tun sondern ausschließlich mit dem Empfang eines Signals vom USB DVB Gerät egal ob es als Aufnahme verwendet wird oder an einen DVBViewer weitergeleitet wird.

 

Soweit klar. Bislang waren jedoch die "Opfer" immmer von einem RTSP-Gerät versorgte Aufnahmen, nie ein über das RTSP-Gerät versorgter DVBViewer-Client. Das meinte ich.

 

Ich hoffe, ich komme diese Wochenende dazu, das Szenario nachzustellen. In den letzten Tagen war es zeitlich etwas eng.

 

Share this post


Link to post
Griga

So sieht es hier aus:

 

Zwischenablage01.png

 

RTSP Server ist ein DMS 2.1.4 auf einem PC unter Windows 7 mit drei Sat-Karten, d.h. es sind dort drei Tuner verfügbar. Er wurde so konfiguriert, dass er von Clients aus der DVBViewer-Familie übertragene spezielle Informationen ignoriert, also so tut, als ob er es mit irgendwelchen anderen 0815-Clients zu tun hat.

 

Der Client-DMS 2.1.4 läuft auf einem anderen PC unter Windows 10 mit einer TBS USB Box mit CI für Sat-Empfang. Die Aufnahmen wurden in der folgenden Reihenfolge gestartet: ORF  (verschlüsselt),  Das Erste, ZDF. Alle drei Aufnahmen funktionieren, wie man sieht.

 

Es gibt zwar Abweichungen gegenüber deinem Setup (andere Empfangsart, anderer RTSP Server, anderes Fabrikat der USB Box), aber das Experiment zeigt, dass in der Hinsicht kein systematischer Fehler im DMS vorliegt, der in einer solchen Konstellation die zweite Aufnahme über ein RTSP-Gerät immer scheitern lässt.

 

Es hätte mich auch gewundert. Eine DVB USB Box einerseits und ein virtuelles Netzwerk-Gerät andererseits sind programmtechnisch gesehen so unterschiedliche Schienen, dass eine Beeinflussung der geschilderten Art innerhalb des DMS nur schwer vorstellbar ist. Damit bleibt die große Frage: Auf welche Weise entsteht der Zusammenhang dann???

 

Share this post


Link to post
Griga

Jetzt weiß ich, woran es höchstwahrscheinlich liegt  - es fehlte nur die Erinnerung an einen früheren Fall, in dem Aufnahmen im DVBViewer betroffen war. Allerdings nützt es dir nichts, da es einen Fix von AVM erfordert.

 

Kurz zusammengefasst: Die Fritzbox liefert nicht alle vom DMS/DVBViewer angeforderten Daten. Dies konnte ein Anwender mit einem (nur mit dem DVBViewer nutzbaren)  Diagnosetool verifizieren. Es wirkt sich auf die Wiedergabe im DVBViewer meistens nicht aus, führt aber dazu, dass Aufnahmen nicht starten. Deshalb waren bei dir nie DVBViewer Clients betroffen. Mit anderen Servern tritt das Problem nicht auf.

 

Das fehlende Element gehört zu den sogenannten SI-Daten (Service Information) bzw. zum senderseits erzeugten Inhaltsverzeichnis des gelieferten Datenstroms. Bei der Live-Wiedergabe kann der DVBViewer sich mit Angaben aus seiner Senderliste helfen, sofern sie dort richtig vorliegen. Bei Aufnahmen ist es jedoch zwingend erforderlich, dass die SI-Daten mit auf die Platte geschrieben werden - später beim Abspielen besteht ja kein Bezug zur Senderliste mehr. Deshalb wartet der DMS auf das Eintreffen dieser Daten, bevor er Video und Audio schreibt  - bei dir in den geschilderten Fällen vergeblich.

 

Es ist bislang unklar, warum die Fritzbox die Daten in bestimmten Fällen liefert und in anderen nicht. Womöglich reichen kleine zeitliche Verschiebungen im Ablauf, um das Problem auszulösen oder zu verhindern. Bei dir macht offenbar der gleichzeitige Betrieb der USB Box und die Ausführung mehrerer Aufnahmen den Unterschied aus.

 

Da ist nun guter Rat teuer. Wenn du mit dem Problem beim AVM-Kundensupport mit Bezugnahme auf diesen Post aufläufst, wird dieser womöglich nicht verstehen, dass ein Fehler in der Server-Implementation der Fritzboxen vorliegt. Sowas lässt sich am besten zwischen Entwicklern (er)klären.  Die Frage ist, wie man den Support davon überzeugt, dass ein solcher Dialog erforderlich ist. Ich werde mal Christian (Hackbart) fragen, ob er eine Chance sieht, den Kontakt auf Firmenebene herzustellen.

 

Share this post


Link to post
CaptureKing

Zuerst einmal vielen Dank für die vielen Mühen, die du dir wegen des Problems gemacht hast. Und so wie es aussieht muss ich wohl mit dem Problem leben, da AVM wohl nicht so schnell reagieren wird wenn sie denn überhaupt reagieren.

Share this post


Link to post
Fubinee

Hallo Griga in deiner ORF Aufnahme hast du nach knapp 3 Minuten schon 2 Discont. . Ist das nicht etwas viel für die kurze Zeit? 

Share this post


Link to post
Griga

Es gibt Geräte, die direkt nach der Initialisierung etwas "stottern" und ein paar Diskontinuitäten erzeugen, aber danach nicht mehr.

 

Die alte TBS 5980 CI Box ist allerdings immer für ein paar Diskontinuitäten gut. ;) Ich benutze sie nur für Testzwecke, nie für "wirkliche" Aufnahmen.

 

@CaptureKing: Es gibt inzwischen eine neue Vermutungen hinsichtlich des hier behandelten Problems. Könntest du noch Tests durchführen?

 

Share this post


Link to post
CaptureKing

@ Griga: Natürlich kann ich gerne noch den ein oder anderen Test machen. Was soll ich denn noch testen?

Share this post


Link to post
Griga
vor 7 Stunden schrieb CaptureKing:

Was soll ich denn noch testen?

 

Ich habe inzwischen den Verdacht, dass der Sat>IP Server in der Fritzbox Requests unter bestimmten zeitlichen Bedingungen nicht in der Reihenfolge verarbeitet, in der sie der DMS sendet. Beim Start einer Aufnahme folgen zum Beispiel Requests der folgenden Art in wenigen Millisekunden Abstand aufeinander:

 

PLAY rtsp://[IP-Adresse]:[Port]?addpids=18&delpids=0
PLAY rtsp:///[IP-Adresse]:[Port]?addpids=201,202,0,200,204,17

 

In der ersten wird PID 0 abbestellt, in der zweiten zusammen mit anderen Daten neu bestellt. Wenn nun der Server die erste Request nach der zweiten verarbeitet, wird PID 0 letztendlich abbestellt! Dies würde erklären, warum bei den von der Fritzbox gesendeten Daten gerade die PAT mit PID 0 fehlt.

 

Dagegen kann man gezielt etwas tun, um die Vermutung zu verifizieren und das Problem zu beheben. Du müsstest mit DMS-Testversionen, die du via PM erhälst, probieren, ob das Problem damit weiterhin auftritt.

 

Share this post


Link to post
CaptureKing

Ja ich kann gerne die DMS Testversion ausprobieren. Das ist kein Problem. Du kannst sie mir ja dann schicken.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...