Jump to content
wuffzack

DMS Bug Report

Recommended Posts

wuffzack

Ich habe einen bug im DMS gefunden: DVB Service hängt, wenn man versucht im Webinterface mehrere laufende Timer zu löschen.

 

So zu reproduzieren:

 

2 oder mehr Aufnahmen mit Timer starten.

Im Webinterface auf "Timer" gehen.

Die laufenden Timer Aufnahmen (mit kleinem "rec") markieren.

Oben "Löschen" klicken.

DMS ist anschliessend tot, reagiert auf keine Eingaben mehr. DMS service lässt sich auch nicht mehr stoppen und muss im Taskmanager getötet werden.

 

Workaround:

Laufende Aufnahme Timer einzeln löschen, in der jeweiligen Zeile "Löschen" klicken.

 

Share this post


Link to post
Griga

Das kann ich hier nicht nachvollziehen:

  • DMS 2.1.5.2 unter Windows 10 1903.
  • Über das Webinterface -> Timerseite zwei Timer programmiert, die sofort starteten: Das Erste HD über Satellit, geliefert von einer TBS USB Box, und Bibel TV HD über DVB-T2, geliefert von einem Hauppauge SoloHD Stick,
  • Die Aufnahmen eine Weile laufen lassen, dann beide Timer auf der Timerseite angehakt und auf Löschen geklickt.
  • Die Timer verschwinden wie erwartet, andere Webinterface-Seiten sind noch aufrufbar -> DMS hängt nicht.

Bei dir sind also weitere Bedingungen im Spiel. Es könnte damit zusammenhängen, dass das Löschen eines Timers die Aufnahme stoppt und als Folge verwendete Tuner freigibt. Dabei könnte auch eine Rolle spielen, ob die beiden Aufnahmen von Sendern des selben Transponders stammen (nur ein Tuner wird gebraucht) oder von verschiedenen Transpondern (mehrere Tuner in Betrieb). Versuche das mal weiter einzukreisen. Und liefere bitte eine support.zip, nachdem du das Problem erneut reproduziert hast.

 

Share this post


Link to post
wuffzack

Ich habe gedacht, das wäre super einfach zu reproduzieren.

Ist ja auch kein schlimmer Bug, wenn man es weiss...

 

Ich habe einen WLAN Repeater DVB-C verwendet, zwei Aufnahmen auf zwei Tunern. (Auf der Jagd nach discontinuities)

Timer gelöscht, und DMS hing.

 

support.zip hänge ich an.

 

Vielen Dank & Grüsse.

support.zip

Share this post


Link to post
Griga
vor 35 Minuten schrieb wuffzack:

Ich habe einen WLAN Repeater DVB-C verwendet, zwei Aufnahmen auf zwei Tunern.

 

Also zwei virtuelle RTSP Netzwerkgeräte als Datenquelle. Um das zu reproduzieren, muss ich erst eine entsprechende Konfiguration aufbauen. Da ich kein DVB-C und keinen anderen Sat->IP Server habe, muss ein DMS als Sat>IP Datenquelle für einen anderen DMS dienen. Ich werde dann berichten...

 

Können andere, bei denen der Media Server aus zwei oder mehr Sat>IP-Quellen gespeist wird, das Problem bestätigen?

 

Share this post


Link to post
wuffzack

Habe es gerade mal mit meinen alten "FireDTV BDA Tuner DVBC" probiert, egal ob ein oder zwei Tuner. Damit tritt das Problem tatsächlich nicht auf.

Ich hätte noch einen Digibit R1, mit dem ich probieren kann.

Share this post


Link to post
wuffzack
2 hours ago, Griga said:

 

Können andere, bei denen der Media Server aus zwei oder mehr Sat>IP-Quellen gespeist wird, das Problem bestätigen?

 

 

Ich bin zwar kein "Anderer", aber ich habe es mit meinem Telestar Digibit R1 SAT->IP probiert (Aufnahme auf zwei virtuellen Tunern). Zu meiner Überraschung tritt da das Problem nicht auf.

Das ist natürlich ärgerlich, weil es dann vermutlich mit einem "mehrere DMS" Testaufbau auch nicht auftreten wird.

Es ist schon seltsam, warum das Problem nur mit dem WLAN Repeater auftritt.

Share this post


Link to post
wuffzack
3 hours ago, wuffzack said:

Auf der Jagd nach discontinuities

 

Off topic

Ich weiss, ich soll nicht twittern.... Aber falls Jemand, der an diesem Gerät verzweifelt über diesen Thread stolpert:

Der AVM Fritz!Box WLAN Repeater DVB-C hat mich wegen ständiger Discontinuities fast in den Wahnsinn getrieben. Verbunden ist das Ding über Ethernet. Ich habe intensiv Netzwerk gefummelt, aber nichts hat geholfen. Bis ich auf die Idee kam, das WLAN des Repeaters abzuschalten. Tada! Jetzt gibt es keine Fehler mehr.

 

Also, wer so ein Ding als DVB-C Tuner mit dem DMS oder DVBViewer betreiben will: WLAN aus, sonst gibt's Fehler in den Aufnahmen.

 

/Off topic

 

Share this post


Link to post
Griga

Könnte es sein, dass es nur ziemlich lange dauert, bis der DMS wieder ansprechbar ist? Typisch für so Netzwerkgeschichten sind Timeouts, d.h. der Client wartet eine gewisse Zeit darauf, dass der Server antwortet, bis er aufgibt. Bei mehreren Verbindungsversuchen kann sich das summieren.

 

Es sieht so aus, als ob der WLAN Repeater Probleme mit der Kommunikation beim fast gleichzeitigen Beenden mehrerer Aufnahmen hat. Dann muss er eventuell zwei oder mehr TCP-Verbindungen gleichzeitig handhaben. Im DMS könnte man wahrscheinlich drumherumarbeiten, indem man eine Pause zwischen dem Beenden laufender Aufnahmen vorsieht.

 

Share this post


Link to post
lsby

Hallo,

könnte es heute Nachmittag mal testen, habe eine FB6490 mit 4 * DVB-C/SAT<IP.

 

vor 4 Stunden schrieb Griga:

Könnte es sein, dass es nur ziemlich lange dauert, bis der DMS wieder ansprechbar ist?

Das der DMS träge reagiert habe ich auch schon festgestellt, in welchem Zusammenhalt weis ich jetzt nicht mehr! Der DMS läuft bei mir in einer virtuellen Umgebung (Parallels Desktop), die FB ist per LAN verbunden !

 

Gruß aus Köln

Share this post


Link to post
wuffzack
6 hours ago, Griga said:

Könnte es sein, dass es nur ziemlich lange dauert, bis der DMS wieder ansprechbar ist? Typisch für so Netzwerkgeschichten sind Timeouts, d.h. der Client wartet eine gewisse Zeit darauf, dass der Server antwortet, bis er aufgibt. Bei mehreren Verbindungsversuchen kann sich das summieren.

 

Ich habe 20 Minuten gewartet. DMS scheint wirklich tot.

Vielleicht interessant: Wenn ich ins Webinterface des WLAN Repeaters schaue, sagt er unter "Live TV", dass Tuner 2 aus ist, aber Tuner 1 fröhlich streamt. 

6 hours ago, Griga said:

Es sieht so aus, als ob der WLAN Repeater Probleme mit der Kommunikation beim fast gleichzeitigen Beenden mehrerer Aufnahmen hat. Dann muss er eventuell zwei oder mehr TCP-Verbindungen gleichzeitig handhaben. Im DMS könnte man wahrscheinlich drumherumarbeiten, indem man eine Pause zwischen dem Beenden laufender Aufnahmen vorsieht.

 

Es sieht in der Tat so aus, als hätte der Repeater das "lass es sein" für den ersten Tuner überhört.

Töte ich DMS in diesem Zustand manuell und starte ihn wieder, legt er sofort los und nimmt auf beiden Tunern weiter auf.

 

Edited by wuffzack
Tippfehler

Share this post


Link to post
lsby

Hallo,

 

scheinbar gibt noch Eineige bugs in der Firmware des Repeaters , die bei der FW der FritzBox6490 beseitigt wurden!!!

Spoiler

Bei verschiedenen Anwendern reproduzierbar ist jedoch ein Bug im Sat>IP Server der Fritzbox, der dazu führen kann, dass der DVBViewer nicht alle angeforderten Daten erhält. Dadurch können Aufnahmen im DVBViewer scheitern. Diesen Fehler haben wir an AVM gemeldet. Außer der Antwort "Wir kümmern uns nächste Woche drum" haben wir noch nichts darüber erfahren.

siehe :

 

https://www.DVBViewer.tv/forum/topic/62255-problem-mit-gleichzeitiger-aufnahme-von-mehreren-rtsp-geräten/?do=findComment&comment=480920

 

Laut AVM-Seite ist die Akt. FW des Repeaters 7.01 von 11/18 die Änderung in der FW der 6490 wurde 05/19 vorgenommen.

 

Deine Problem konnte ich mit der FB6490 nicht reproduzieren!

 

Gruß aus Köln

 

Share this post


Link to post
Griga
vor 6 Stunden schrieb wuffzack:

Es sieht in der Tat so aus, als hätte der Repeater das "lass es sein" für den ersten Tuner überhört.

 

Oder der Vorgang hing mittendrin fest, so dass er nicht vollständig ausgeführt werden konnte. Ich habe jedoch keine Idee, auf welche Weise der DMS dabei festhängen könnte. Er setzt für jede Aufnahme ein RTSP TEARDOWN über TCP-Verbindungen an den Server ab. Dabei gibt es jedoch Timeouts, so dass der DMS nicht endlos auf eine Antwort wartet. Eines dieser Kommandos scheint nicht angekommen zu sein. Außerdem werden zwei UDP Streams beendet (der TV Stream und der RTCP Kontrollkanal), was ohne einen Austausch mit dem Server über die Bühne geht, weil das ein verbindungsloses Protokoll ist. Dabei kann eigentlich nichts anbrennen. Aber ich schaue mir den Code noch mal an...

 

vor 6 Stunden schrieb wuffzack:

Töte ich DMS in diesem Zustand manuell und starte ihn wieder, legt er sofort los und nimmt auf beiden Tunern weiter auf.

 

Das ist normal, solange die Endzeit noch nicht überschritten ist, weil die Timer ja noch in der svctimers.xml stehen, die der DMS beim Start lädt.

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...