Jump to content
Sign in to follow this  
Griga

DVBViewer GE 2.2 Beta

Recommended Posts

Griga

Und mal wieder... :bye:

 

Ich richte hier einen Thread für Rückmeldungen zum neuen DVBViewer GE 2.1 Beta (siehe Mitgliederbereich, Beta-Sektion) ein. Die Änderungen betreffen vor allem den Recorder und den EPG. Detaillierte Informationen sind hier zu finden:

 

http://www.DVBViewer.com/forum/index.php?s...st&p=112473

 

Bitte beim Thema bleiben - hier wird gearbeitet! Erwünscht sind Fehlermeldungen, Verständnisfragen und Verbesserungsvorschläge zu den Neuerungen. Sonstige Wünsche gehören in die Rubrik "Wünsche", Off-Topic-Themen wohin ihr wollt, aber nicht hier. Wer sich nicht daran hält, wird gelöscht oder verschoben. :bounce:

 

Generell ist bei der neuen Version etwas Vorsicht geboten, insbesondere wegen der umfangreichen Änderungen im Recorder-Bereich. Die 2.1 hat schon interne Beta-Tests durchlaufen und hier einige "reguläre" Aufnahmen ohne Katastrophe absolviert. Trotzdem wichtige Aufnahmen vielleicht besser mit einer bewährten Installation durchführen....

Share this post


Link to post
spAik

erstmal ein lob. Also mir gefallen die Recorder-Funktionen ganz besonders. Einfach toll gemacht :bounce: Und auch die Test-Aufnahmen inkl. Löschen ham funktioniert :bye:

Ich hoff meien nächste Frage passt ein bisschen hierher: Was ist eigentlich mit den Recorder-Funktionen (wie aufnahme löschen udn son schönes Log im Aufnahmefenster)... bleiben die GE-exlusiv oder werden die auch in die Pro übernommen? :)

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
werden die auch in die Pro übernommen?

Nö, die sind mir zu kompliziert und undurchsichtig zu bedienen. :bounce:

Aufnahmen löschen (inkl. datei): shift taste drücken im recorder window und die entsprechende aufnahme entfernen. Das geht seit ewigkeiten schon, steht sogar im hint zu dem button :bye:

Share this post


Link to post
spAik

ja geht schon :bounce: - aber ich find so ein log was man aufgenommen hat in der Aufnahme-Kontrolle komfortabler ;(

außerdem kann ich doch so nur aufnahmen löschen die gerade laufen oder? und keine die schon liefen?

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ

Gelaufene aufnahmen löscht man über OSD-> Aufnahmen. :bounce: Alles da.

 

Und hiermit ist auch schluss mit der diskussion der Pro im GE Thread, Griga wird sonst böse. Mach lieber nen eigen thread mit den fragen auf. :bye:

Share this post


Link to post
Mr. Bun
Und mal wieder... :bounce:

 

... und immer wieder gerne. :bye: Vielen Dank für die neue Version!

 

Läuft bisher gewohnt sicher und stabil. Daher (erstmal?) auch nur 2 kleine Punkte:

 

Ein kosmetischer Bug im Aufnahme-Kontroll Fenster ist mir aufgefallen: Die "Zeit ab jetzt"-Anzeige bei laufenden, programmierten Aufnahmen (Restzeit bis Ende) ist nicht fixiert und verschwindet beim Verbreitern des Fensters unter dem Aktionsfeld.

 

Noch ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Ich fände es gut, wenn auch das verwendete Aufnahmegerät in das Logfile geschrieben würde. Wäre ggf hilfreich bei der Suche nach Fehlerquellen.

Share this post


Link to post
Griga
Die "Zeit ab jetzt"-Anzeige bei laufenden, programmierten Aufnahmen (Restzeit bis Ende) ist nicht fixiert und verschwindet beim Verbreitern des Fensters unter dem Aktionsfeld.

Bestätigt. Wird behoben.

 

Ich fände es gut, wenn auch das verwendete Aufnahmegerät in das Logfile geschrieben würde.

Dürfte im Bereich des Möglichen liegen :bounce:

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo Griga,

 

warum kann ich bei Zur Zeit keine 5min Zeiten mehr angeben (20:45 z. B.)

 

Torben

 

PS:

Das mit dem Rekorder ist echt SUPER!!

Share this post


Link to post
Griga

Hallo Torben,

 

auf dein Erscheinen habe ich gewartet :bounce: Gegenfrage: Wozu wäre eine Schrittweite von weniger als 10 Minuten notwendig? Ein Weiterspringen um exakt 30 Minuten braucht 3 Klicks auf den Button rechts neben dem Slider. Bei 5 Minuten Schrittweite wären es 6.

Share this post


Link to post
zaphod42

Hallo zusammen,

 

als Fan der GE Version (thanx to Griga for that :disgust: ) habe ich mir natürlich gestern die neue Beta gezogen und auch gleich ausprobiert. Alles soweit auch prima nur habe ich jetzt ein kleines Problem, bei dem ich aber nicht genau weiß, ob es direkt mit der Beta zu tun hat...(s.u.) da es aber erst jetzt mit der Beta aufgetaucht ist, plaziere ich das Thema mal hier. :wacko:

 

Das Problem betrifft das Preview-Fenster: Seit dem Einsatz der neuen Beta habe ich einen interessanten Effekt. Wenn ich die Preview aktiviere und das Fenster auf dem Fenster des GE öffnet, erscheint nur der Rahmen und ich kann durch das Fenster durchschauen auf das Programm, was im GE läuft. Ziehe ich das Preview-Fenster aus dem GE Fenster herraus, erscheint sofort das im Previewer gewählte Programm. Plaziere ich das PV-Fenster so, dass es hälftig im GE Fenster ist, sehe ich in der GE Hälfte wieder durch und in der anderen Hälfte habe ich das im PV eingestellte Programm (zur Hälfte natürlich). Im Vollbildmodus bekomme ich ebenfalls immer nur den Rahmen des (dann transparenten) PV-Fensters.

 

Ich habe anschließend alle möglichen Kombinationen des Video-Renderer ausprobiert, doch der Effekt bleibt immer der Selbe. Als Video-Dekoder kommt der Cyberlink Video/SP Dekoder (PowerDVD 5) zum Einsatz. Aber auch bei Wahl eines anderen Dekoders (z.B. Nero) ändert sich nichts am Ergebnis.

 

Nun gut, habe ich mir gedacht, wechselst du wieder auf die GE 2.0.2. Doch leider habe ich nun auch da den gleichen Effekt. Dann ist mir noch aufgefallen, dass ich nun die OSD Transparenz nicht mehr einstellen kann, bzw. das Verhalten immer wie beim Overlay Mixer ist, egal welchen Renderer ich auswähle. In GraphEdit konnte ich keine Unstimmigkeiten feststellen.

 

Die Preview im aktuellen DVBViewer Pro (nicht beta) funktioniert auf dem gleichen System jedoch weiterhin normal.

 

Mein System ist ein Yakumo (Mitac 8080) Centrino Notebook, 1,4 GHz Pentium M, 512 MByte Speicher und Intel Grafikchip. Windows XP SP2 mit allen aktuellen Patches und DirektX 9.0c ist installiert. DxDiag meldet keine Probleme mit DirektX. Als DVB Hardware kommt ein Freecom DVB-T USB Stick zum Einsatz.

Die Treiber des Grafikchip habe ich auch schon aktualisiert ohne jedoch eine Änderung des oben beschriebenen Verhaltens zu haben. Eine Support.zip kann ich leider erst morgen zur Verfügung stellen.

 

Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob dieses Verhalten auf die neue Beta vom GE zurückzuführen ist. Ich bin einen Tag zuvor von WinDVD 4 auf PowerDVD 5 (OEM Version vom DVD Brenner) umgestiegen und habe WinDVD, und damit auch die bisher für DVBViewer genutzten Dekoder, deinstalliert. Allerdings funktioniert die Preview des 2.0.2 GE auf einem anderen Rechner von mir problemlos mit den Cyberlink Dekodern.

 

Ich bin auf jeden Fall für alle Tips dankbar, wie ich die Preview wieder richtig hinbekomme...

 

Viele Grüße,

Zaphod :)

Share this post


Link to post
Engelbert

Das hier geschilderte Verhalten kann ich mit meiner CableStar nicht nachvollziehen, auch nicht mit TwinHan.

Preview perfekt wie immer, auch mit der aktuellen GE-Beta..

Edited by Engelbert

Share this post


Link to post
zaphod42
Das hier geschilderte Verhalten kann ich mit meiner CableStar nicht nachvollziehen, auch nicht mit TwinHan.

Preview perfekt wie immer, auch mit der aktuellen GE-Beta..

 

Hi Engelbert,

 

danke schon mal für Dein Feedback!

 

Wie ich ja auch schon schrieb, ich bin mir selbst nicht sicher, ob es direkt mit der aktuellen GE-Beta zusammenhängt. Im Moment habe ich als Anhaltspunkt nur den zeitlichen Zusammenhang zwischen Problem und erstmaligem Einsatz der GE-Beta. Die einzige Änderung die ich an meinem System gemacht habe, war der schon beschriebene Wechsel von WinDVD zu PowerDVD.

 

Bisher hat die Preview ja auch immer einwandfrei funktioniert.

 

Wodurch unterscheidet sich die Implementierung der Preview bei der GE und der Pro? Weil in der Pro funktioniert es ja noch wie gewohnt.

 

Ich denke, ich werde morgen mal WinDVD wieder installieren, nur um das auch nochmal zu testen. Als nächstes vielleicht DirektX neu installieren... trotz des OKs von DXDiag.

 

Cheerio,

Zaphod

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

Das hier geschilderte Verhalten kann ich mit meiner CableStar nicht nachvollziehen, auch nicht mit TwinHan.
seit wann hat DirectShow etwas mit der verwendeten Hardware zu tun!

 

Die einzige Änderung die ich an meinem System gemacht habe, war der schon beschriebene Wechsel von WinDVD zu PowerDVD.
tja, das ist auch mit sehr hoher Wahrscheinlichleit der Grund für das von dir beschriebene Verhalten.

Zumal ohne support.zip das hier alles nichts bringt.

Da nun ja auch bei der vorherigen DVBViewer GE Version dieses Vehalten vorliegt, kann man ausschließen, das es an der neuen DVBViewer GE 2.1 Beta liegt.

 

:)

Share this post


Link to post
Griga

Ältere Cyberlink-Videodecoder (bis PowerDVD 5) verweigern die VMR-Modi und bestehen auf Overlay, egal was man im DVBViewer einstellt. Die holen sich den Overlay-Mixer selbständig in den Graphen rein. Das würde ich als Ursache vermuten. Müsste man zumindest für die Preview gezielt einen anderen Decoder einstellen. Denn zwei mal Overlay geht nicht.

Share this post


Link to post
zaphod42
Ältere Cyberlink-Videodecoder (bis PowerDVD 5) verweigern die VMR-Modi und bestehen auf Overlay, egal was man im DVBViewer einstellt. Die holen sich den Overlay-Mixer selbständig in den Graphen rein. Das würde ich als Ursache vermuten. Müsste man zumindest für die Preview gezielt einen anderen Decoder einstellen. Denn zwei mal Overlay geht nicht.

 

Hallo Griga,

 

das ist mal eine Aussage... :disgust: Leider kann ich das erst morgen ausprobieren.

 

Dann muß ich auch noch einmal meine Aussage bzgl. des Funktionierens auf meinem anderen Rechner nachprüfen. Ich bilde mir ein, dass es dort mit den Cyberlink Dekodern funktioniert hat...

 

Ich werde morgen WinDVD erstmal wieder installieren und sehen, was passiert...

 

Danke jedenfalls für alle Antworten und ich denke mal, dass das Thema nun in diesem Thread nichts mehr verloren hat... :)

 

Schönen Abend noch und Cheerio,

Zaphod

 

EDIT: Was ich mich jedoch immer noch frage, warum funktioniert das Preview in der Pro Version...?

Edited by zaphod42

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo Griga,

 

schön, dass ich auch mal erwartet werde...

 

Das mit den 5min Schritten hat sich erledigt. Ich hab mich angepasst.

 

Aber was anderes:

 

Das Eingabefeld für die EPG-Suche verliert nach jedem Suchgang (Begriff eingeben + mit "Enter" suchen) den Fokus.

Das ist echt nervig, wenn man mal schnell hinterinander mehr als einen Begriff suchen muss.

 

Grüße

 

Torben

Share this post


Link to post
Griga
warum funktioniert das Preview in der Pro Version...?

Anderes Arbeitsprinzip. Die GE-Preview ist unabhängiger vom Hauptprogramm (wird von einer separaten EXE ausgeführt), man kann mehr einstellen und deshalb auch mehr falsch machen :)

 

Das mit den 5min Schritten hat sich erledigt. Ich hab mich angepasst.

Ist durchaus diskussionswürdig. Es hat alles sein für und wieder. Man könnte z.B. auch 15-Min-Schritte erwägen. Je größer, um so schneller die Navigation, und um so eher fallen kurze Sendungen durch das Raster, d.h. man bekommt sie nicht zu sehen (wie jetzt schon eine Sendung von z.B. 21:15 - 21:20), aber meistens hält man ja nach längeren Sendungen Ausschau, oder? Im wesentlichen ging es mir darum, die nervige Zeiteingabe über den Standard-TDateTimePicker durch was bequemeres zu ersetzen.

 

Das Eingabefeld für die EPG-Suche verliert nach jedem Suchgang (Begriff eingeben + mit "Enter" suchen) den Fokus.

Lässt sich ändern, wenn niemand dagegen Einwände hat.

Share this post


Link to post
hdv
Lässt sich ändern, wenn niemand dagegen Einwände hat.
Einwände würde ich das meinerseits nicht nennen. Oder doch. :disgust:

 

Aber ist es nicht so, das nachdem man etwas in eine Suchmaske eingegeben und bestättigt hat der Fokus auf dem Ergebnis liegt?

 

Wäre das z. B. beim EPG Fenster jetzt nicht. So wäre erst ein klicken in das Ergebnisfeld erforderlich, um mit der Maus darin zu scrollen, den es gibt ja auch Suchbegriffe die möglicherweise mehr Ergebnisse liefern, als momentan im Fenster angezeigt werden können.

 

Desweitern, wie sollte es ablaufen, würde man den Fokus direkt wieder auf das Suchfeld setzen.

 

Sollte der Suchbegriff komplett makiert sein? Würde aber dieses bei Eingabe eines Buchstaben/Zahl komplett entfernt. Es wäre also ersteinmal ein klicken mittels Cursor links/rechts erforderlich, damit die Makierung verschwindet, oder man nicmmt die Maus, doch dann wäre es auch quatsch, den Fokus automatisch dort zu setzen.

 

Sollte der Cursor am Anfang stehen? Dann möchte man eventuell am Ende des Begriffes noch etwas einfügen. Was macht man mit Sicherheit. Man setzt den Cursor mit der Maus ans Ende. Die Taste "Ende" wird in den meisten Fällen sicher nicht benutzt.

Gleiches gilt, wenn der Cursor ans Ende des Suchbegriffes gesetzt wird.

 

Also komme ich für meinen Teil zu dem Schluß, es so wie es jetzt ist, zu lassen.

 

:)

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo hdv,

 

anderes Szenario:

 

Ich hab ca. 15 Suchbegriffe die ich im EPG suche, um Sendungen zu finden, die mich interessieren. Jedesmal ins Suchfeld zu klicken, ist etwas nervig. Ging früher halt besser.

Das andere Problem existiert. Ich wär ja für Makierren.

 

Vl. wär es sinnvoll, das Optionenmenü um einen Menüounkt zu erweitern, der bewirkt, dass das Eingabefeld für die Suche den Fokus behält. Evtl. sogar mit Unterpunkten was Cursor/Markierung betrifft.

 

Auch wär ne Einstellmöglichkeit der Sprungweite vielleicht sinnvoller, als einen festen Wert zu verwenden, was ja zu Problemen führen kann.

 

@Griga:

Ich weiß, dass das schon grenzwertig ist. Ich bisher bloß noch keine Fehler entdeckt...

 

Grüße

 

Torben

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo Griga,

 

der erste BUG:

 

Im EPG-Info (Info über Dauer + Endzeit) wird auch hinter der Endezeit "Dauer" angezeigt. (Beim Abspielen einer Datei)

 

Grüße

 

Torben

Share this post


Link to post
hdv

Hallo Griga,

 

hat man eine Sendung im EPG Fenster gewählt und klickt dann den Uhr-Button ist nicht die Ergebnisliste aktiv (kein scrollen per Maus möglich)

 

Auch ist nicht zu dem Sender gescrollt/makiert, von dem die Jetzt Suchanfrage kam.

Es wäre gut wenn der Sender/Sendung, von welchem die Suchanfrage kam als "Vergleichswert" hervorgehoben würde.

 

:)

Share this post


Link to post
Griga
Im EPG-Info (Info über Dauer + Endzeit) wird auch hinter der Endezeit "Dauer" angezeigt. (Beim Abspielen einer Datei)

Bestätigt und behoben.

 

hat man eine Sendung im EPG Fenster gewählt und klickt dann den Uhr-Button ist nicht die Ergebnisliste aktiv (kein scrollen per Maus möglich)

Es ist so gewollt, dass der Button rechts neben der Zeitzonenleiste den Fokus hat - für die Tastaturfreaks. Sie können dann leicht in 10-Minutenschritten weiterschalten. Ermessenssache.

 

Es wäre gut wenn der Sender/Sendung, von welchem die Suchanfrage kam als "Vergleichswert" hervorgehoben würde.

Das ist in dem System ohne größere Klimmzüge leider nicht drin.

Share this post


Link to post
Mr. Bun

Und noch einer:

 

Wenn kein (passendes) Gerät frei ist, bricht ein Nur-Kanal-einstellen-Timer eine laufende Aufnahme mit dem internen Recorder kommentarlos ab und schaltet den programmierten Sender ein. :disgust:

 

Zum EPG-Suchfeld-Fokus:

 

Ich tendiere zu hdv's Position den Fokus nach der Suche aufs Ergebniss zu legen, zumal dann wenn man die Tastaturbedienung konsequent beibehalten will und per Cursor- und Kontextmenütasten programmiert.

 

Allerdings wäre es sinnvoll den Fokus auf dem Eingabefeld zu belassen, wenn nichts gefunden wurde (zB Vertipper).

 

Mit 2 mal Strg + F (Suchen aus- und wieder einschalten) bekommt man den Fokus auch recht schnell wieder aufs Eingabefeld.

Alternativ könnte man evtl dem Suchfeld auch einen eigenen Tastaturshortcut (zB Alt+F, dann müsste der Filter-Button auf zB Alt+L ausweichen) spendieren oder man ändert die Tab-Reihenfolge so, dass das Suchfeld auf die Ergebnissliste folgt.

 

Eine IMHO sinnvolle Verbesserung wäre es, das Suchergebniss auch chronologisch sortieren zu können (per Click auf Zeit in der Tabellentitelzeile).

Beispiel: Man hat die Tagesthemen verpasst und sucht nun nach einer Wiederholung. Gegenwärtig muss man schon sehr genau hinsehen um die möglichen Kandidaten zu finden.

 

Zum Time-Slider:

 

Ich fänd's praktisch, wenn man mit den Links- und Rechts-Buttons auch die Tagesgrenze überspringen könnte, da der Fernsehtag (zumindest hierzulande) ja nicht von 0:00 bis 23:50 Uhr geht sondern von 5:30 bis 5:20 Uhr.

 

Die Schrittweite von 10 min ist mE gut gewählt, evtl könntest du ja noch eine 1 min Schrittweite per Shift + Click auf die Pfeilbuttons hinzufügen um die Rasterlöcher stopfen zu können.

 

Im Übrigen wäre der Timeslider ja geradezu ideal für eine Mausradsteuerung. :)

 

Es ist so gewollt, dass der Button rechts neben der Zeitzonenleiste den Fokus hat - für die Tastaturfreaks. Sie können dann leicht in 10-Minutenschritten weiterschalten.

Gerade mal getestet: Funktioniert nur mit Return - mit der Leertaste wird nur die Zeit weitergeschaltet, ohne Update der Liste. Bug? oder muss / soll das so sein?

Share this post


Link to post
zaphod42
Anderes Arbeitsprinzip. Die GE-Preview ist unabhängiger vom Hauptprogramm (wird von einer separaten EXE ausgeführt), man kann mehr einstellen und deshalb auch mehr falsch machen :)

 

Hallo Griga, das habe ich auch schon mitbekommen... :wacko: meine Frage bezog sich eher auf den Zusammenhang mit den Decodern. :disgust:

 

Aber wie auch immer, meine geschilderten Probleme sind nun durch die Neuinstallation von WinDVD behoben. Danke nochmal für Deinen Hinweis zu den Cyberlink Decodern.

 

Cheerio,

Zaphod

Share this post


Link to post
Griga
Zum EPG-Suchfeld-Fokus:

Habe ich jetzt so gemacht, dass bei "Übernehmen" mit der Returntaste der Fokus im Eingabefeld bleibt. Wenn man dagegen mit der Maus draufklickt, springt er in die Ergebnisliste.

 

Wenn kein (passendes) Gerät frei ist, bricht ein Nur-Kanal-einstellen-Timer eine laufende Aufnahme mit dem internen Recorder kommentarlos ab und schaltet den programmierten Sender ein.

Bestätigt und behoben. Die Senderumschaltung wird nun kommentarlos unterlassen. Der Eintrag bleibt in der Rekorderprogrammierung stehen, bis es geht, oder die Endzeit überschritten ist.

 

Da gab es noch einen: Bei der Anwahl eines Senders über einen Desktop-Shortcut (d.h. via Kommandoparameter) wurde ebenfalls kommentarlos abgebrochen. Habe ich jetzt auf "Nachfragen" umgebogen. Mal sehen, wo das stört. :)

 

Ich fänd's praktisch, wenn man mit den Links- und Rechts-Buttons auch die Tagesgrenze überspringen könnte,

Gute Idee. Erledigt.

 

Im Übrigen wäre der Timeslider ja geradezu ideal für eine Mausradsteuerung.

Nicht machbar. Ich kann keine beliebig schnell aufeinanderfolgenden Updates der Liste zulassen, da sie ziemlich aufwändig sind und über Synchronisationsobjekte mit dem Streaming-Thread interferieren (gemeinsamer Zugriff auf die ev. mehrere MB große EPG-Datensammlung). Könnte den gesamten Datenfluss zum Erliegen bringen. Beim Mausrad gibt es keinen OnMouseUp oder OnKeyUp-Event, der anzeigt, dass der User fertig ist.

 

Funktioniert nur mit Return - mit der Leertaste wird nur die Zeit weitergeschaltet, ohne Update der Liste.

behoben.

 

Über den Rest muss ich noch mal nachdenken. Der ist schwieriger.

 

Im nächsten Update wird es eine neue EPG-Suchfunktion geben (siehe angehängtes Bild). Sie ermöglicht es, den Titel einer Sendung / eines Films (oder was man eingegeben hat) mit Google, in einer Online-Filmdatenbank, bei Wikipedia oder sonstwo suchen zu lassen. Anzahl und Art der angebotenen Internet-Adressen sind in einer INI-Datei frei definierbar.

Zwischenablage02.png

Share this post


Link to post
halalev

Hi!

Gerade entdeckt: OSD -> Geplante Aufnahmen -> Ändern ...

Endzeit wird als "Dauer" bezeichnet ...

 

 

post-6633-1161858944_thumb.jpg

 

mfG

Share this post


Link to post
Griga
Endzeit wird als "Dauer" bezeichnet ...

Behoben. Das kommt davon, wenn man Spaltentitel der EPG/Timerlisten auch an anderer Stelle verwendet, um Einträge in der Language-Datei zu sparen, und dann die Spalten ändert :)

 

Sonst noch was?

Share this post


Link to post
Griga

So, die bisherigen Fixes sind in der GE 2.1.1 Beta verfügbar:

 

http://www.DVBViewer.com/forum/index.php?s...st&p=112813

 

und ihr könnt die neue Internet-Suche im EPG-Fenster testen sowie eigene Einträge hinzufügen.

 

P.S. Wie ich gerade gesehen habe, wird die EPG-Internetsuche auch in zukünftigen DVBViewer Pro-Releases zur Verfügung stehen (Lars war fleißig :) ). Das Format der zugrunde liegenden INI-Datei wird das gleiche sein.

Edited by Griga

Share this post


Link to post
Engelbert
Ergänzt: Das verwendete Gerät wird ins Aufnahme-Log geschrieben.

 

Konnte ich bei mehreren Tests in der Log-Datei nicht finden.

 

 

Nacgträgliche Ergänzung:

 

Device wird nicht in die Log-Datei des ('aussterbenden') VRP aufgenommen.

Edited by Engelbert

Share this post


Link to post
hdv

Hallo,

 

Konnte ich bei mehreren Tests in der Log-Datei nicht finden.

doch, hier mit der aktuellen Beta 2.1.1.0 wird das verwendete Gerät ordentlich mit aufgelistet.

 

arte 26.10.2006

 

WunderWelten

18:10..19:00

 

China kulinarisch - Das Essen und der Geist

 

Die chinesische Küche ist heute weltweit verbreitet und beliebt, aber wer weiß schon, dass sie auf 1000 Jahre alte kulinarische Erfindungen und Entdeckungen zurückgeht?

 

Device: SkyStar2 (1)

 

18:15:30 / 00:00:00 (~ 0,0 MB) Start

18:15:30 / 00:00:00 (~ 0,2 MB) PID 401: Video 4:3 / 720x576

18:15:30 / 00:00:00 (~ 0,2 MB) PID 402: Audio Stereo / 192 kbps / 48 khz

18:15:30 / 00:00:00 (~ 0,2 MB) PID 403: Audio J. Stereo / 128 kbps / 48 khz

18:15:33 / 00:00:03 (~ 1,2 MB) Stop

 

Average Data Rate: 0,327 MB/s

Total Size: 1,2 MB (1234972 Bytes)

Was allerdings nicht mit gelogt wird, ist der Videotext-Pid, bei TS Aufnahmen, sollte dieser der Vollständigkeit halber mit dabei sein, so kann man im Nachhinein, ähnlich dem Aufnahmegerät könnte man dies nach erfolgter Aufnahme auswerten.

 

PS: hier nochwas für die neue EPG_URLList.ini

 

URL.4=http://www.imdb.com/find?q=:Item:
Name.4=IMDB

damit wird dann auf der Internet Movie Database.com gesucht.

 

:)

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo Griga,

 

du hast im Versions Thread einen Rechtschreibfehler...

 

Es muss "Hit Radio FFH" sein...

 

Torben

Share this post


Link to post
admi-ral
Hallo Griga,

 

du hast im Versions Thread einen Rechtschreibfehler...

 

Es muss "Hit Radio FFH" sein...

verdammt Griga, wie konntest Du nur so nachlässig sein????

 

:)

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo Griga,

 

habe mal ein Frage die Logik des neuen Rekorders betreffend:

 

Ich kann dem Timer, dem keine Aufnahme zugewiesen ist (Eintrag "(Timer)" in der Liste als Aktion sowohl Start/Stop einer Aufnahme als auch Split einer Aufnahme zuordnen.

Ist das denn sinnvoll? Welche Aufnahme wird gesplittet (etwa alle), werden alle gestoppt, und was wird aufgenommen, wenn keine gestartet ist.

Warum ist Split überhaupt als Timeraktion verfügbar. Auto-Split bei bestimmter Größe + händischer Split reichen doch. Bei Split zur ner bestimmten Uhrzeit ist es meiner Meinung nach sinnvoller zwei Aufnahmen anzulegen, gerade wegen der Endaktion. Gut vielleicht bei manuellen Endlosaufnahme um was abzuschneiden, aber wer macht sowas. Dafür wären Aufnahmen über mehrere Tage (hatte ich ja schonmal gewünscht - realisierbar?) auch sinnvoller.

 

Grüße

 

Torben

Share this post


Link to post
hdv

Hallo Torben,

 

Ich kann dem Timer, dem keine Aufnahme zugewiesen ist (Eintrag "(Timer)" in der Liste als Aktion sowohl Start/Stop einer Aufnahme als auch Split einer Aufnahme zuordnen.

Ist das denn sinnvoll?

so kannst du festlegen, das z.B. in 10 Minuten eine Aufnahme beginnen soll. Wenn ein Sender eingeschaltet ist.

Außer "Aufnahme aufteilen" ist dort alles nutzbar

 

Welche Aufnahme wird gesplittet (etwa alle), werden alle gestoppt, wenn keine gestartet ist.
naja, der Timer ist immer entsprechend für die selektierte Aufnahme in der Aufnahmeliste da, bzw. kann auf diese angewendet werden. ist keine selektiert kann auch darauf nichts angewendet werden.

Ist keine gestartet wird der laufende Sender aufgenommen, siehe oben.

 

Auto-Split bei bestimmter Größe + händischer Split reichen doch.
was machst du aber, wenn du genau bei einer bestimmten Länge (Zeit) diesen Split anwenden willst. Mittels Größe splitten funktioniert das nicht, wegen der variablen Datenrate.

 

Bei Split zur ner bestimmten Uhrzeit ist es meiner Meinung nach sinnvoller zwei Aufnahmen anzulegen
dabei ist aber nicht sichergestellt, das ein unproblematisches zusammenfügen möglich wird, was durch das verlustfreie splitten garantiert ist.

Du kannst Timereinträge nicht so programmieren das die eine endet und die andere startet.

 

Würdest du 65 Programmierungen machen (ARD-Radiotransponder), die eine Minute lang werden sollen und zur selben Zeit stattfinden werden 5 nicht ausgeführt, weil nur jede Sekunde ein Timereintrag abgearbeitet wird. Das bedeutet das der letzte gestartet Timer nur etwa eine Sekunde lang ist, da dann für diesen die zeit abgelaufen ist. :disgust:

 

Dafür wären Aufnahmen über mehrere Tage (hatte ich ja schonmal gewünscht - realisierbar?) auch sinnvoller.
ist in der GE eine Begrenzung von 23h59m59s wie bei der Pro Version vorhanden?

Ich meine nein, die Aufnahme läuft bis die Platte voll ist, bzw. der minimale verfügbare Festplattenplatz erreicht ist. Oder irre ich da.

 

 

Da die Aufnahme-Kontrolle jetzt ja eine andere Stellung einnimmt, wäre es möglich dafür einen Action zu definieren, damit man die Aufnahme-Kontrolle mittels Tastendruck aufrufen kann?

 

:)

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

1: Ich meinte für mehr als 24h zu programmieren.

2: Was wenn kein Sender eingestellt ist?

Share this post


Link to post
hdv

Hallo Griga,

 

Tageszeitzonen-Slider:

 

beim benutzen der beiden Buttons links und rechts neben dem Slider funktioniert das nur mit der Maus und den Enter/Return Tasten. Wird allerdings die Leertaste benutzt, so scheint es, als würden die Buttons "festgestellt", erst bei einem anklicken eines andern Bereichs mit der Maus wird das wieder aufgehoben.

 

@ Torben, da hatte ich schon was zu geschrieben, ob das korrekt ist kann Griga sagen.

 

zu 1.

ist in der GE eine Begrenzung von 23h59m59s wie bei der Pro Version vorhanden?

Ich meine nein, die Aufnahme läuft bis die Platte voll ist, bzw. der minimale verfügbare Festplattenplatz erreicht ist. Oder irre ich da.

zu 2.
so kannst du festlegen, das z.B. in 10 Minuten eine Aufnahme beginnen soll. Wenn ein Sender eingeschaltet ist.

 

:)

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Hallo hdv,

 

ich wil aber über mehrere Tage programmieren...

 

Also von Montag 20:00 h bis Mittwoch 14:26 h

 

Torben

Share this post


Link to post
spAik

hast du n tape-laufwerk zuhause stehn? :(

Share this post


Link to post
Pfaff_Torben

Nö, aber man kamnn ja wohl Radio mitschneiden wollen...

Share this post


Link to post
Griga
Wird allerdings die Leertaste benutzt, so scheint es, als würden die Buttons "festgestellt",

Behoben. Ein Auto-Repeat gibt es aber offenbar bei Leertaste + Button nicht. Müsst ihr mit leben.

 

ist in der GE eine Begrenzung von 23h59m59s wie bei der Pro Version vorhanden?

Manuelle Aufnahmen sind nur durch den freien Platz auf der Festplatte begrenzt.

 

ich wil aber über mehrere Tage programmieren...

Timer mit mehr als 24 Stunden Laufzeit gibt's nicht. Werde ich auch nicht einführen.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...