Jump to content

Geforce 8500/8600 Full Avc/h.264 Support


CiNcH

Recommended Posts

Ich habe eben die neue ForceWare Beta 160.03 unter XP probiert. VMR Treiber-Bugs bleiben bestehen, keine Unterstützung für die PureVideo 2 Engine...

 

Danke fürs Testen! Schade dass es noch nicht klappt. Ich würde nun doch gerne wieder auf XP umsteigen. Denn neuerdings bekomme ich mit PremiereHD Streams massive Probleme unter Vista. Ich glaube da greift eine Art Kopierschutz. Mit den bisherigen Treibern konnte ich bei unter Vista aufgezeichneten Streams kein Bild mehr bekommen (EVR,PureVideo2). Stattdessen: Totalabstürze. Es hat allerdings mit ausgeschalteter Hardwarebeschleunigung und VMR9 funktioniert.

 

Interessanterweise funktionierten die neuen Streams wieder (EVR+DXVA2) mit dem 160.03 Treiber. Evtl. ein HDCP Problem, das in meiner 8500GT nicht integriert ist. Die alten Streams welche noch unter XP aufgezeichnet wurden, funktionierten auch in Vista anstandslos.

 

Ich glaube Vista schreibt in den Streams oder drumherum irgendwas auf den Computer.. ;) Man merkt das auch an den verlängerten Timejumps. Wenn man im .TS Stream auf eine andere Zeit springt, rattert der Computer ewig herum, bis man wieder etwas sieht. Bei alten .TS Aufnahmen von XP geht das alles ruckzuck, auch wenn ich diese in Vista anschaue.

 

Könnte aber auch an der neuen variablen Premiere HD Bitrate liegen. Evtl. kommt hier die H264 Hardwarebeschleunigung durcheinander....hat wer ähnliche Probleme?

 

Hm... :bounce:

 

 

cheers

Future

Edited by Future777
Link to comment
  • Replies 198
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • CiNcH

    37

  • verhohner

    17

  • Future777

    15

  • vladojko

    12

Top Posters In This Topic

Premiere hat wohl am H.264 Decoder rumgeschraubt... und bei Variabler Bitrate hast du natürlich viel mehr zu tun, wenn du im Stream rumhüpfen willst... bei fester Bitrate kann man einfach Bitrate * Zeit in Sekunden rechnen (und noch das ein oder andere bedenken) und hat dann schon ganz gut die neue Adresse... bei variabler Bitrate geht das nicht mehr, da muss man wahrscheinlich echt den ganzen Stream einfach "vorspulen", also durchlaufen und die vergangene Zeit angucken... denk ich mal ;)

Link to comment

Ich bin mir mittlerweile fast sicher, dass die neue variable Bitrate meine Probleme verursacht hat. Die Installation von Vista zum Zeitpunkt der Premiere Umstellung hat mich zufälligerweise darauf gebracht, Vista könnte schuld sein. Stimmt aber ned.

 

Mittlerweile nutze ich den Nvidia 160.03 Treiber und habe keine Probleme mehr mit den Streams. Man muss ja nicht dauernd im Stream rumhüpfen (einfach brav angucken und hin und wieder Pause drücken - dann läufts bestens ;) )

 

Übrigens funktioniert der Mediasplitter in DVBViewer GE offenbar besser als Haali Splitter (Zoomplayer). Denn im Zoomplayer habe ich hin und wieder Mini-Ruckler drin. Im DVBViewer läuft alles wie Butter. Beide Programme nutzen EVR+DXVA2....

 

Kann man eigentlich den DVBViewer Splitter auch im Zoomplayer einschalten?

 

 

cheers

Future

Edited by Future777
Link to comment

:tongue::tongue::tongue: ATi,s Antwort auf Geforce 8500 und 8600 ist in Sicht.

2400 Pro, Radeon HD 2400 XT , Radeon HD ,2 600 Pro und Radeon HD 2600 XT .

 

Hier mal einpaar Auszüge aus einem ausführlichen Testbericht von Computerbase.

Link zum Test: http://www.computerbase.de/artikel/hardwar...eon_hd_2900_xt/

 

"Neu hingegen ist die Fähigkeit, HD-Inhalte (HD-DVD, Blu-ray) in Hardware zu beschleunigen.

Unified Video Decoder (UVD):

Dass der R600 sowie dessen Ableger RV630 und RV610 über zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse inklusive eines integrierten HDCP-Key-ROM in der GPU (was auch bei einer Dual-Link-Auflösung genutzt werden kann) verfügt, ist quasi schon eine Selbstverständlichkeit für eine neue GPU. Interessanter sind dagegen die Avivo-Verbesserungen, die aber nur die Radeon HD 2600 sowie Radeon HD 2400 betreffen. So wurde ein spezieller Unified Video Decoder (UVD) im RV630 und RV615 integriert, der nun alle vier Stufen des Decodierens eines HD-Videos (Entropy Decode, Frequency Transform, Pixel Prediction und Inloop Deblocking) sowohl für den H.264- als auch für den VC-1-Decoder übernehmen und beschleunigen kann.

 

Jeder Käufer einer Radeon-HD-2000-Grafikkarte erhält einen speziellen DVI-zu-HDMI-Adapter, mit dem man zum Beispiel einen Fernseher mit HDMI-Schnittstelle an die Grafikkarte anschließen kann. Dieser ist sogar in der Lage, den Ton mit zu übertragen, obwohl dies die DVI-Spezifikationen gar nicht vorsehen. ATi macht sich hier die ungenutzte Bandbreite des DVI-Ports zu Nutze. Mitspielen muss natürlich zudem die Grafikkarte, wobei das bei jedem R600, RV630 sowie RV610 der Fall ist. So kann eine Radeon HD 2000 den Ton von der Soundkarte beziehungsweise dem Onboard-Sound über den PCIe-Bus empfangen, und leitet diesen über die R600-GPU (dort wird dann auch für den Ton die HDCP-Verschlüsselung vorgenommen) an den DVI-/HDMI-Port. So kann man ohne ein zusätzliches Kabel Bild und Ton über die Grafikkarte übertragen. Entgegen mancher Gerüchte ersetzt eine ATi Radeon HD 2000 aber keine Soundkarte. Auf die neuen HD-Tonformate (Dolby TrueHD, DTS-HD, aber ebenso Dolby Digital Plus) und auf 7.1-Sound muss man jedoch verzichten. Der Audio-Controller unterstützt nur bis zu 5.1-Sound, bietet dann aber immerhin Dolby-Digital- und DTS-Ton.

;);):blink::blink::bye::)

Link to comment

bleibt nur abzuwarten, welcher Decoder das denn jetzt unterstützt... bei DXVA gibts da wohl einige Probleme mit jetzigen ATI Karten, die schon 2-3 Stufen Beschleunigen können... :bye:

Link to comment
Try using DVBViewer GE and the Enhanced Video Renderer. I have read that under Vista EVR with its DXVA2-API is the only way to take advantage of H.264 acceleration with the CyberLink decoder.

I have tried to use EVR but no picture. How do I activate DXVA2-API?

Link to comment
I have tried to use EVR but no picture. How do I activate DXVA2-API?

 

To use the acceleration of the new generation Nvidia cards, you need Cyberlink PowerDVD 7.3 installed. Use it´s decoder to enable H264 from within DVBViewer GE+DXVA. EVR is a must. If you still see no picture, try the latest (leaked) NVIDIA drivers here:

 

http://downloads.guru3d.com/download.php?det=1634

 

With this driver all my prior playback issues vanished...it´s the real deal ;)

 

cheers

Future

Edited by Future777
Link to comment
To use the acceleration of the new generation Nvidia cards, you need Cyberlink PowerDVD 7.3 installed. Use it´s decoder to enable H264 from within DVBViewer GE+DXVA. EVR is a must. If you still see no picture, try the latest (leaked) NVIDIA drivers here:

 

http://downloads.guru3d.com/download.php?det=1634

 

With this driver all my prior playback issues vanished...it´s the real deal ;)

 

cheers

Future

I have installed Cyberlink PowerDVD 7.3, but I have only one choice of H.264 decoder and that is: CyberLink H.264/AVC Decoder (PDVD7.x) how do I choose DXVA?

Link to comment

You can reach the extra-setup when the movie is running.

 

Go to VIEW->Filters-> Cyberlink AVC/H264

 

Once you click onto the filter, a mini window will open up with the option to activate DXVA

 

 

cheers

Future

Link to comment

Hello,

 

Once you click onto the filter, a mini window will open up with the option to activate DXVA
if you had changed filtersettings, use View -> Rebuilt Graph, for use the changes.

 

;)

Link to comment

Seems to be difficult this one. I have done all as told, also tried the new driver, still no picture. It works on all the other Video renderer, but not smothly.

 

I have a Core Duo 6700, 2gb ram and a 8600 GTS card. Thought this would do it?

Link to comment
I have a Core Duo 6700, 2gb ram and a 8600 GTS card

 

That´s a lot of horsepower. I only use a P4 3.2 with an 8500GT card and it works like a charm.

 

To be honest: I don´t have a clue why you don´t see a picture.

 

Did you try to watch TV (which channels?) or a file (which file/format`?)

 

 

cheers

Future

Link to comment
That´s a lot of horsepower. I only use a P4 3.2 with an 8500GT card and it works like a charm.

 

To be honest: I don´t have a clue why you don´t see a picture.

 

Did you try to watch TV (which channels?) or a file (which file/format`?)

cheers

Future

 

I watch Canal Digital Nordic HD channels. They works with all the other video renders but noth smooth. Do I need a special version of PureVideo?

Link to comment
Do I need a special version of PureVideo?

 

No - it should work with the normal nvidia drivers without any problems....

Sorry, i don´t have a clue what´s wrong with your system... ;)

 

cheers

Future

Link to comment
No - it should work with the normal nvidia drivers without any problems....

Sorry, i don´t have a clue what´s wrong with your system... :)

 

cheers

Future

Now, I finally sorted it out. I had had to install the latest PowerDVD. But the cpu use about 50% with DVBViewer. If I record a h.264 in ts. format and play it off in PowerDVD it uses under 10% power. Is this normal?

Edited by mogga
Link to comment
Now, I finally sorted it out. I had had to install the latest PowerDVD. But the cpu use about 50% with DVBViewer. If I record a h.264 in ts. format and play it off in PowerDVD it uses under 10% power. Is this normal?

 

yes it is normal if you are using DVBViewer pro. If you use DVBViewer GE + EVR, then you should have same low processor usage. But, if you use GE then you would not be able to watch C+ nordic HD channels, as GE does not support CI.

Link to comment
yes it is normal if you are using DVBViewer pro. If you use DVBViewer GE + EVR, then you should have same low processor usage. But, if you use GE then you would not be able to watch C+ nordic HD channels, as GE does not support CI.

I'm using GE+EVR and I can watch C+ Nordic. I got another problem though. When I switch from e.g. Discovery HD to e.g. Voom HD the program freeze and I have to restart it. This happens with several channels not only HD channels. In Pro everything works well exept that I cant run HD channels with EVR.

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo

 

Ich habe mir erst vor kurzem Den DVB Viewer3.6 Pro und eine 8600GTS gekauft und bin jetzt wie sicherlich andere auch auf die Hardware beschl. der Neuen GF8 Karten gespannt.

Was ich fragen wollte ist wann ist denn mit einem funktionierendem support der Karten unter XP und mit dem DVBViewer Pro zu rechnen? oder ist damit überhaupt zu rechnen?

Und was ist eigentlich der Unterschied zum DVBViewer GE Da mein Lizenzschlüssel für den PRO ist und ich früher oder Später diesee Feature nutzen möchte?

Link to comment
Was ich fragen wollte ist wann ist denn mit einem funktionierendem support der Karten unter XP und mit dem DVBViewer Pro zu rechnen? oder ist damit überhaupt zu rechnen?

Es funktioniert bereits. Man benötigt dazu momentan die ForceWare XP Beta Treiber 165.01 sowie das auf die aktuellste Version gepatchte CyberLink PowerDVD Ultra (7.3.2911). Einige berichten noch von Instabilitäten mit dem Beta-Treiber, bei mir funktioniert das jedoch bereits reibungslos.

 

Wenn du Zugang zum Download-Bereich hast, kannst du auch DVBViewer GE downloaden. Allerdings funktioniert die H.264 Beschleunigung unter XP auch mit der Pro Edition.

Edited by CiNcH
Link to comment

Funktioniert wirklich genial.

 

Einziges Manko ist Resume aus S3 oder aus Hibernate. Der 165.01 Treiber ist noch so unstabil, dass er dies in 80% nicht fehlerfrei mitmacht.

 

Meist funktioniert die Normalwiedergabe noch (inkl. DXVA), aber beim Umschalten auf H264 steigt der Treiber komplett aus.

 

Da Cinch eine Nase für die neuesten Treiber hat, wäre eine Info an dieser Stelle toll, wenn Treiber >165.01 herauskommen.

Edited by uglyrooster
Link to comment

Hi,

 

Einige berichten noch von Instabilitäten mit dem Beta-Treiber, bei mir funktioniert das jedoch bereits reibungslos.

 

jepp, ich habe z.B. diese Instabilitäten. Die treten vermehrt auf, wenn man während der HD Wiedergabe etwas an der DirectShow Config ändern will, z.B. den Renderer ändern. Das beste was ich bisher gesehen habe war ein BSOD mit der Fehlermeldung "Der Treiber ist in einer Endlosschleife" oder so ähnlich :-)

 

Aber dafür ist es ja nen Beta Treiber, und es zeigt, was in Bezug auf h.264 mit den 8500/8600 Karten ( positiv ) zu erwarten ist.

 

C.U. NanoBot

Link to comment

ich bin wie Karlchen nicht so sehr begeistert von der SD MPEG 2 Qualität der 8xxxx Serie

ne ATI 1950 pro mit dxva und vectordeinterlacing macht bei kritischen sachen wie

z.B. bei tickertapes von N24 und ntv und vor allem mit VGA immer noch das bessere bild.

(ISF kalibr. PHD8 Plasma@50 Hz )

 

aber beindruckend ist die H.264 beschleunigung der 8serie schon

 

ein 1080 p ! H.264 file (pirates of the c.) läuft gerade bei mir mit durschnittlich 4-9 % CPU Last

im DVBViewer pro unter XP . beeindruckend.

 

hat allerdings etwas gedauert , bis ich draufgekommen bin , in welcher konstellation das auch funktioniert ....

komischerweise nicht mit dem 165.er beta treiber und in der pro unter renderer unchanged ..

 

Konfig.:

 

DVBViewer pro 3.6.1.20

PowerDVD 7 2911 release (DXVA )

Videorenderer : unchanged (kann das sein , dass da (bei der pro) auch bei mehrmaligem Umschalten des renderers EVR verwendet wird ?

winxp 32 ..101.02 forceware

 

Core 2Duo E6700@3GHz..Asus 8600 GT

Edited by vonMengen
Link to comment

English discussion see :

 

http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=835630

 

ach ja Temps. der passiven Asus sind prima. In einem kleinen , magic fleece gedämmten

Silverstonecase .. 2mm von der skystar 2 entfernt

 

56 grad idle und maximal 76 Grad in einem 3DMark2006 loop.

 

1 Yateloon 120mm Lüfter mit 900 U/min..... in

1 Yateloon 120mm Lüfter mit 900 U/min..... aus

 

Wenn ich jetzt noch die rased schnellen Umschaltzeiten und die Stabilität der GE hätte ....

 

denn die Phöenix tickertapes ruckeln schon wieder lustig vor sich hin in der Pro

 

EDIT :

 

in beiden Programmen funktioniert bei mir bei der 8600 GT DXVA und richtiges Deinterlacing nur bei

 

Renderer GE : System default

Renderer Pro : unchanged

 

 

 

kapier ich einfach nicht mehr : wird da default nicht VMR 7 verwendet ?

 

oder doch der EVR ?

 

wenn ich aber VMR 7 auswähle steigt die CPU last bei einigen Kanälen auf 10-20 % ????

bei unchanged bleibt die Last immer bei 1-3 %

 

Sorry bin gerade etwas verwirrt ...

 

mannomann es ruckelt gerade periodisch alle 2 minuten zum Gotterbarmen

 

könnte mal BITTE jemand mit 720p/ 50 Hz überprüfen ob die 8600 er wieder die gleichen Zicken macht

wie die 7600er und bei kanälen , die etwas inkorrekte film/video flags zeigen

periodisch ruckelt wie die sau ....z.B. laufschriften bei n24 , ntv , phoenix

 

dabei meine ich umgotteswillen nicht die normalen 60 Hz ruckler bei leuten die Pal sd mit 60Hz displays betreiben und die nicht mal darauf sensibel reagieren :-)

 

sondern periodische ruckler auch bei 50 Hz von 15 - 20 sek. und danach wieder normale laufschriften.

Edited by vonMengen
unnötiges Zitat entfernt
Link to comment

keine antwort mehr notwendig

inzwischen bin ich nicht mehr der einzige

der mit diesem Ding genau die gleichen Probleme hat

 

JITTER ; JUDDER ; RUCKLER,

 

und es betrifft die 8500, 8600 GT und 8600 GTS

Link to comment
Hallo,

 

das solltest du unter Ansicht -> Filter bzw. in GraphEdit sehen.

 

;)

 

Hi HDV

 

geht nicht ..bei verwendung von EVR .... runtime error

man braucht die SDK und die 2006 er Graph version (und der dl ist soviel ich weiss im GB bereich)

Link to comment

Mit Treiber 165.01 unter Windows XP ging die HD264 CPU-Belastung unter 20%, sowohl unter Overlay, als auch unter VMR9.

 

Unter Vista sehe ich keinerlei Performanceverbesserung, weder unter Overlay, noch unter VMR9, DXVA Ein oder Aus macht auch keinen Unterschied.

 

NVidia-Treiber ist 158.22 (aber auch mit 160.04), Cyberlink-Decoder ist der frische ...2922. EVR ist also analog zu den Infos hier im Thread absolut notwendig (derzeit nur GE).

 

Somit ist also ein XP-Treiber, zumindest derzeit, flexibler als die Vista Treiber, obwohl unter Vista ja auch problemlos Overlay, VMR7 und VMR9 läuft.

Edited by uglyrooster
Link to comment

Ich habe mir jetzt auch mal eine 8600GTS zugelegt.

Wie funktioniert das das mit dem Dualview und Videoausgabe?

 

Ich möchte gerne am 2ten DVI-Anschluß nur das Video ausgeben (Dualview/Vollbildmodus).

Geht das bei der gar nicht ?

Den in der Anleitung beschriebenen Menupunkt in der NVidiaSteuerung finde ich gar nicht.

 

Bei der alten 7600GT ging das ohne Probleme...

Link to comment

Laut dem letzten Test in c't 14 sollte man besser noch auf neue Karten warten.

 

Volle HW-Decodierung ist derzeit nur bei H.264 möglich, nicht bei VC-1.

 

Vor allem das hier nervt:

Die vielen Video-Freunden liebgewordene Vollbildschirmautomatik, die ein Video auf dem Zweitbildschirm automatisch schirmfüllend startet, wird von den 8000er-Karten nicht mehr unterstützt. Angeblich sieht Microsoft in dieser Funktion die Gefahr eines Bruchs der Kopierschutzkette.

So ein Schwachsinn. Wenn überhaupt, so wird die Kopierschutzkette schon viel, viel weiter vorne gebrochen... Ist wahrscheinlich auch eine EIgenschaft der Treiber, nicht der Hardware.

Link to comment

Unter Vista gibt es auch kein NView mehr, der neueste Treiber verhindert Overlay auf mehreren Desktops (nicht Monitoren, das ging nur bei S3Graphics), wenn nach Resume der Hauptmonitor nicht rechtzeitig "Ready" ist, geht das Overlay automatisch auf den zweiten Monitor (ungewollt) etc..

 

Aber es gibt ja noch Ultramon und Drittsoftware die Desktopswitching auch unter Vista erlaubt, da bekommt man das Ganze irgendwie hingebogen.

 

Richtig nervig ist eigentlich nur, dass bisher ausschließlich der 165.01-Treiber von Nvidia unter XP beim DVBViewer tatsächlich hilft.

Edited by uglyrooster
Link to comment

Ich habe heute mal den Badetag genutzt und den Rechner alleine ackern lassen. Und zwar wollte ich die PureVideo 2 HD Engine einmal etwas pushen. Zu diesem Zweck habe ich mir selber mal einen komplexen H.264 HD Datenstrom berechnen lassen:

 

Encoder: x264 (svn-598 Build)

Auflösung: 1080p (Full-HD)

Nominale Bitrate: 30 mbps (VBR)

H.264 Tools: i8x8 (High Profile), CABAC, Deblocking, sämtliche mögliche Block-Unterteilungen

Container: MKV

 

Durch die Verwendung von Rate-Control bei 2 Enkoder-Durchgängen erhält man wohl ein maximales Maß an Schwankungen in der Bitratenkurve (VBR), je nach Komplexität der zu verarbeitenden Szene. Auch die nominale Bitrate ist mit 30 mbps sehr hoch, Peaks erreichten sogar knapp 50 mbps (26:35 Minuten belegten 5.5GB). Außerdem habe ich 8x8 Inter-Prediction zugeschaltet und somit handelt es sich dabei um High Profile Material. Alles in allem sollte das doch ein Killer für jeden Dekoder sein, ob Hard- oder Software.

 

Filter Chain:

- Haali Media Splitter

- CyberLink H.264 Decoder 7.x

- VMR9

 

Die PureVideo HD 2 Engine handelte die Wiedergabe perfekt, CPU-Auslastung betrug keine 5%. Selbst bei den Peaks keine Aussetzer, obwohl nVIDIA nur max. 40 mbps für die Engine spezifiziert (kurzzeitige Peaks, die deutlich darüber liegen, stellen also kein Problem dar). Dennoch denke ich, dass ich das Maximum voll ausgereizt habe. Mehr ist von den Tools her mit H.264 nicht möglich, höhere Bitraten machen auch keinen Sinn mehr.

 

Auch ohne PureVideo HD 2 handelte der CyberLink Dekoder den Stream wunderbar. Die Core 2 Duo CPU verrichtete ihre Arbeit bei vollen 2.67GHz und hat da im Schnitt 50% in Anspruch genommen, was ich nicht wirklich für viel halte. Ich denke, dass 1080p Material doch sehr viel einfacher zu dekodieren ist als 1080i (PAFF bzw. MBAFF bei H.264 benötigt bei Interlaced-Material doch etwas an CPU-Zeit) und nur die enorme Bitrate sowie die verwendeten H.264 Tools die CPU-Last in diesem Test etwas in die Höhe schnellen ließen.

 

Audio habe ich keines in den MKV-Container gemuxt, DTS-Tonspur liegt allerdings vor. Vielleicht werde ich das noch nachholen.

 

(getestet unter WinXP mit ForceWare 165.01 Beta)

 

 

 

Volle HW-Decodierung ist derzeit nur bei H.264 möglich, nicht bei VC-1.

Man muss hier doch auch den Kosten-Nutzen-Faktor berücksichtigen. VC-1 Entropy Dekodierung ist selbst auf einem AMD Sempron (niedrig getaktete Single-Core CPU) kein gröberes Problem...

Viel wichtiger ist die Tatsache, dass bei HD noch kein PostProcessing durch die GPU stattfindet, es gibt also keine Möglichkeit des Deinterlacings, Pulldowns oder was auch immer (bzw. höchstens noch über Pixelshader). Das mag für 1080p Material keine große Rolle spielen (oder 1080i progressiver Quelle), jedoch echtes Interlaced Material kann man da eher vergessen.

Meiner Meinung nach sind diese Artikel eher oberflächlich, wenn es nicht gerade um Spiele-Benchmarks geht.

Edited by CiNcH
Link to comment
Viel wichtiger ist die Tatsache, dass bei HD noch kein PostProcessing durch die GPU stattfindet, es gibt also keine Möglichkeit des Deinterlacings, Pulldowns oder was auch immer (bzw. höchstens noch über Pixelshader). Das mag für 1080p Material keine große Rolle spielen (oder 1080i progressiver Quelle), jedoch echtes Interlaced Material kann man da eher vergessen.

 

Kommando zurück. Zumindest unter Windows XP mit dem Beta-Treiber 165.01 wurde das PostProcessing (Spatial-Temporal De-Interlacing usw.) für H.264 HD-Material durch die GPU bereits zugeschaltet. Teste das gerade auf Sat.1 HD bei 'Toto & Harry' mit dem CyberLink H.264 Dekoder. Man sieht gleich, wie rechenintensiv der Vorgang ist. Erzwinge ich 'Weave' sinkt die GPU-Temperatur gleich um ein paar Grad. Das Bild ist dann natürlich komplett durchkemmt...

Edited by CiNcH
Link to comment

Hier mal 2 Samples (BBC HD), die mit PureVideo HD 2 nicht korrekt dekodiert werden, die Wiedergabe beginnt nach wenigen Sekunden zu ruckeln:

 

Beyonce Konzert

 

BBC HD Robin Hood

 

Ich habe auch mal den H.264 ES extrahiert und ohne Audio in einen MKV-Container gemuxt, um sicher zu gehen.

 

Der Unterschied zu anderen HD-Kanälen scheint der Enkoder zu sein, welcher MBAFF anwendet

(mb_adaptive_frame_field_flag = 1).

 

Hier ein Thread zu MBAFF/PAFF für Interessierte.

 

Dafür kann ffdshow diese Samples dekodieren (auch MainConcept dekodiert die Samples ohne Probleme).

Edited by CiNcH
Link to comment
Hier mal 2 Samples (BBC HD), die mit PureVideo HD 2 nicht korrekt dekodiert werden, die Wiedergabe beginnt nach wenigen Sekunden zu ruckeln:

 

Dafür kann ffdshow diese Samples dekodieren (auch MainConcept dekodiert die Samples ohne Probleme).

 

 

Nicht zu vergessen die kleine ATI 2400 für 45 Euro kanns auch , vollkommen ruckelfrei und mit einer durchschnittlichen CPU Last von unter 5 %

 

:bye::):wacko::jump:

Link to comment

Good news!

 

8500GT HW acceleration seems to work perfectly in Windows XP with the latest Cyberlink decoders included in the latest (a couple of days old) PowerDVD Ultra patch and Geforce beta 165.01.

 

At least I haven't got any crashes with any material so far.

 

Edit: typo

Edited by mitsu
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...