Jump to content
Sign in to follow this  
Jackie78

DVBViewer schliesst sich einfach, ohne Fehlermeldung

Recommended Posts

Lars_MQ

das übliche: decoder, renderer und grakatreiber.

Nur decoder oder renderer sind in der lage im verbund mit dem hardwarenahem Grakatreiber den viewer sang und klanglos abzuschiessen.

Share this post


Link to post
okmikel

Hi,

 

das übliche: decoder, renderer und grakatreiber.

Nur decoder oder renderer sind in der lage im verbund mit dem hardwarenahem Grakatreiber den viewer sang und klanglos abzuschiessen.

 

verstehe ich das richtig, dass das Problem dann entweder vom PowerDVD-Codec oder vom ATI-Grafikkartentreiber verursacht wird (oder evtl. die Kombination aus beidem)? So wie ich das jetzt beim schnellen überfliegen gesehen habe, haben alle mit diesem Problem diese Kombination am Laufen, oder habe ich was übersehen?

 

Aber zu beidem habe ich ja keine Alternative, also kann ich nichts dagegen tun, so wie es aussieht?

 

Catalyst-Treiber habe ich schon alle seit 8.4 probiert (mit älteren geht meine HD3200 nicht), PowerDVD habe ich immer die aktuellsten Patches aufgespielt. Brachte beides keine Veränderung.

 

System habe ich ja auch schon komplett neu aufgesetzt, brachte leider auch nix (hatte bis vor kurzem auf dem PC wirklich nur DVBViewer, XP/SP3, PowerDVD, AC3-Filter und natürlich die benötigten Treiber, sonst gar nix).

 

Gibt es eine brauchbare Alternative mit DXVA zum PowerDVD-Codec? Dann würde ich das noch als nächstes probieren, PowerDVD hatte/habe ich halt verfügbar, weil das irgendwo mit dabei war und nix gekostet hat.

 

Wenn ich für diese Geschichte noch ne Lösung hätte, wäre ich ansonsten wirklich zu 99% zufrieden (eigentlich 100%, aber man muss sich ja immer noch etwas Luft nach oben lassen ;) ).

 

Gruß

Mikel

Edited by okmikel

Share this post


Link to post
Jackie78

Hi,

 

also ich habe ja den Thread damals gestartet, und hatte das Problem eigentlich ständig, bis ich vor ca. einer Woche eine ATI HD 4850 eingebaut habe, seitdem trotz intensiver Nutzung kein Beenden mehr. Treiber ist Catalyst 8.7, Windows XP Pro. Ansonsten habe ich am System nichts verändert. Falls es also ein ATI-Problem ist, dann scheint es wohl derzeit nur die 3er Reihe der Grafikchiops zu betreffen.

 

Weil hier noch die Frage nach einer Alternative zum PDVD-Codec gefragt wurde: der MPC Video Decoder kann auch DXVA, er zeigt es in den Filtereigenschaften bei laufendem Videostream auch an, in welchem Modus er gerade läuft. Habe ich selbst noch nicht probiert, müsste aber klappen, da ich den im Media Player Classic HC auch verwende, dort ist er quasi fest eingebaut.

 

Ich habe allerdings bei meinen vielen Versuchen mit diesem DVBViewer Problem auch den Core AVC installiert, der ja gar kein DXVA unterstützt, und dennoch sehr gute Ergebnisse liefert, aber auch der führte zum sporadischen Beenden des Viewers.

 

Ein weiteres Problem, dass die neue Grafikkarte bei mir gelöst hat, war die lahme Reaktionszeit des OSD im Overlay Modus, das geht jetzt richtig zügig.

 

cu,

 

Jackie

Edited by Jackie78

Share this post


Link to post
Tüftler

So, da bin ich wieder. ;)

 

Habe die Filter "avi2ac3filter.ax; d2vsource.ax; Mpeg2DecFilter.ax" aufgespielt und mit dem RadlightFilterManager registriert.

Dann in Optionen>DirectX und >DVD Optionen für MPEG Video Decoder "MPC - MPEG-2 Video Decoder (Gabest)" ausgewählt.

 

Funktioniert jetzt alles ohne Abstürze.

Liegt also definitiv am PDVD8 codec.

 

Allen anderen auch viel Erfolg damit und danke nochmal Jackie78 für den Tipp.

 

Euer Tüftler ;)

 

PS: Endlich ist der Familienfrieden wieder hergestellt o:)

Share this post


Link to post
morphus

@Jackie78

wieso hast du so lange gewartet? ;)

 

mit deinen tip MPC Video Decoder funzt mein htpc ordentlich, weg mit anderen codec´s wie pdvd8/7 ;)

 

also die cpu belastung sieht sehr gut aus, aber benutzt der auch wirklich bzw. der MPC Video Decoder die DXVA und wo sehe ich das?

 

super tip

 

danke

Share this post


Link to post
Jackie78
@Jackie78

wieso hast du so lange gewartet? ;)

 

mit deinen tip MPC Video Decoder funzt mein htpc ordentlich, weg mit anderen codec´s wie pdvd8/7 ;)

 

also die cpu belastung sieht sehr gut aus, aber benutzt der auch wirklich bzw. der MPC Video Decoder die DXVA und wo sehe ich das?

 

super tip

 

danke

 

Hi,

 

weil ich davon überzeugt bin, dass es nicht am PDVD Codec liegt. Wie gesagt, ich hatte den CoreAVC installiert, dachte auch erst es sei weg, doch ich hatte mich getäuscht. Der MPC Dekoder ist zwar gut, er ist aber mit einigen meiner MKV-Files recht zickig, kommt also wohl stark auf die Einstellungen an. Inzwischen habe ich das Absturzproblem ja quasi dank meiner neuen Grafikkarte erfolgreich in den Griff bekommen, auch wenn das Thema Stromspar-PC damit erstmal gegessen ist. Flüsterleise ist er aber nach wie vor, und taugt dabei sogar noch als Spielekonsolen-Ersatz (beim Zocken wird die 4850 allerdings dann doch hörbar laut).

 

cu,

 

Jackie

Share this post


Link to post
Griga
mit deinen tip MPC Video Decoder funzt mein htpc ordentlich,

Das wundert mich, denn hier funktioniert er ohne DXVA (keine entsprechende Grafikkarte) nicht die Bohne. Total verzerrtes Bild, wenn überhaupt, Abstürze, und mitunter - wer hätte das gedacht - beendet sich der DVBViewer kommentarlos. ;)

 

aber benutzt der auch wirklich bzw. der MPC Video Decoder die DXVA und wo sehe ich das?

Wird er wohl, wenn er nicht abstürzt...

Share this post


Link to post
Tjod

Der MPC - MPEG-2 Video Decoder (Gabest) geht bei mir auch ohne Probleme.

Neuste DVBViewer Pro Beta und neuster DVBSource P3.

Videoformat erkennen muss bei mir bei VMR Aktiviert sein damit das Format stimmt.

Graph.txt

Edited by Tjod

Share this post


Link to post
morphus

also mit den codec habe ich super bild mit vmr9, aber mit evr geht es auch, aber nicht sehr flüßiges bild!

keine verzerrung, keine abstürze mit vmr9!

 

top und kostenlos

 

cpu DVBViewer 12-20 prozent!super

 

edit: ahso vmr9 osd transparenz geht auch!

nur mit evr habe ich mit den codec auch kein osd transparnez !

benutze connecd 3d

Edited by morphus

Share this post


Link to post
morphus
Videoformat erkennen muss im VMR Aktiviert sein damit das Format stimmt.

 

das habe ich jetzt nicht verstanden, wo wird es eingestellt?

 

außerdem funkt. es auch mit den neusten DVBViewer 3.9.4.0

 

mfg

Share this post


Link to post
Griga
Der MPC - MPEG-2 Video Decoder (Gabest) geht bei mir auch ohne Probleme.

Der MPEG2-Decoder (Mpeg2DecFilter.ax) funktionierte schon immer ganz ordentlich. Ich meinte den MPC Videodecoder (MPCVideoDec.ax) , der für H.264, VC-1 usw. zuständig ist.

Share this post


Link to post
Tjod
Ich meinte den MPC Videodecoder (MPCVideoDec.ax) , der für H.264, VC-1 usw. zuständig ist.
Zumindest Tüftler hat nur vom MPEG2 Decoder geredet ;)

Share this post


Link to post
Tüftler

Ich benutze nur für MPEG2 den Mpeg2DecFilter.ax. Bei H264 darf der PDVD8 weiter zuverlässig seine Dienste tun.

Im Moment eigentlich die beste Lösung, wobei ich die Bildqualität gestern nur mal an meinem 22" TFT geprüft habe (für MPEG2) und die ist erstmal ausreichend.

Share this post


Link to post
morphus

also ausreichend kann ich nicht nahvollziehen,bei mir ist es allemal bestens , habe lcd 42(sign.) mit hd auflößung laufen und bild(qualität) ist wie bei pdvd8 , kein unterschied, ich kann sogar besser sagen!cpu usage sind gleich, hat also keine zuzätzliche belastung!

 

ruhemodus auffahen funkt. sauber, auch bild vorhanden, osd auch mit glaseffekt/desktopsgestalltung an! osd funkt., nur bei evr habe ich kein transparenz und bild nicht sehr flüßig wie beim vmr9, wie bei allen codec´s.

Edited by morphus

Share this post


Link to post
Tüftler

@ morphus

"also ausreichend kann ich nicht nahvollziehen,bei mir ist es allemal bestens"

 

Es war spät und habe, schaue ja normalerweise auf einem RöhrenTV, keinen Vergleich. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Edited by Tüftler

Share this post


Link to post
Jackie78
@Jackie78

also die cpu belastung sieht sehr gut aus, aber benutzt der auch wirklich bzw. der MPC Video Decoder die DXVA und wo sehe ich das?

 

Hi Morphus,

 

mach einen Rechtsklick auf das DVBViewer Fenster, wähle unter Ansicht -> Filter -> MPC Video Decoder, da sollte nun das Häkchen bei der Hardwarebeschleunigung "Use DXVA" gesetzt sein, soweit ist das ähnlich wie beim PDVD. Zusätzlich zeigt er dann aber auch noch in grauer Schrift an, was er benutzt - im schlechtesten Fall steht dann da "Not using DXVA", im Idealfall sowas wie "Using H.264 Bitstream Decoder". Immer dran denken, unter Vista geht DXVA nur mit dem EV-Renderer (weshalb ich derzeit XP verwende).

 

cu,

 

Jackie

Edited by Jackie78

Share this post


Link to post
morphus

also habe MPCVideoDec.ax für H.264 registriert, aber wird vom DVBViewer nicht angenommen anstatt MPCVideoDec.ax codec zu nehmen, nimmt DVBViewer ein anderen, obwohl es in der einstellung (und dort steht auch mpc- video codec) vom DVBViewer übernommen wurde!?

 

was mache ich da falsch? auf meinen anderen pc test ist es das gleiche problem!

 

Immer dran denken, unter Vista geht DXVA nur mit dem EV-Renderer (weshalb ich derzeit XP verwende).

 

also da liegst du glaub ich falsch oder verstehe dich falsch, da ich mit pdvd8 mit dxva in vmr9 und in vmr7 es am laufendem hatte!

 

 

wer mit hd3200 immer noch nicht zufrieden ist, kann auch mal den "dna ati cat. 8.7 treiber" testen, bei mir hat es keine negativen ergebnisse geführt! o:) ich glaub ist besser als ati 8.7 selbst! :bye: auf eigene gefahr! ;)

Share this post


Link to post
Tjod
aber wird vom DVBViewer nicht angenommen anstatt MPCVideoDec.ax codec zu nehmen, nimmt DVBViewer ein anderen, obwohl es in der einstellung (und dort steht auch mpc- video codec) vom DVBViewer übernommen wurde!?
Der MPC H.264 Decoder geht wie Griga und auch andere hier im Forum schon geschrieben hat nicht mit dem DVBViewer. Warum ist bisher nicht klar. CiNcH hat da schon einiges an Zeit rein Investiert. Hat bis jetzt aber die Ursache noch nicht gefunden.

 

also da liegst du glaub ich falsch oder verstehe dich falsch, da ich mit pdvd8 mit dxva in vmr9 und in vmr7 es am laufendem hatte!
Unter Vista?

Dann wäre es sicher für sehr viele interessant wie du das angestellt hast ;) . Falls die Grafikkarte da wirklich die Arbeit gemacht hat und das nicht nur in den Optionen eingestellt war. :bye:

Share this post


Link to post
morphus
Unter Vista?

 

ja ;) , unter vista sp1(signatur) und habe immer gemeckert :bye: , das es bei mir mit evr (pdvd8 mit oder ohne dxva) kein transparenz osd gibt und bild mit evr MPC codec nicht sehr flüßig ist!

 

habe auch berichtet, dass ich aber mit pdvd8 mit evr+dxva abstürze hatte, wenn desktopge./Glassefekt an ist, nur ohne dxva lief es, osd nicht transparnez!

und das mit:wie gesagt, bei unseren board graka und unter vista macht desktopgestalltung/Glasseffekt ziemlich probleme mit DVBViewer, testet mal ohne

 

wenn ich einige einstellungen mache oder codec installiere, geht nicht mal diese obige, sondern vista schmiert ab oder DVBViewer hängt, irgendwie greift der pdvd8 codec bestimmte reg. oder sonstigen! kein anderer codec

hat so wie pvdvd8 reagiert, bei meinen test´s!

 

mit mpc codec vmr9 osd transparenz, bild immer auch nach standby und ruhemodus da!

 

vista sp1 neu aufgesetzt, dna ati cat. 8.7, nur pdvd8 und mpc codec installiert:

habe zurzeit desktop./glasseffekt an und mit pdvd8 mit dxva - evr und vmr9 kein bild, ton da!

Edited by morphus

Share this post


Link to post
morphus

edit:

 

--Desktopgestalltung/glaseffekt abgeschaltet, siehe da mit pdvd8 geht mit dxva evr und vmr9 ohne probleme, bild da, nur wie gesagt osd wieder nicht transparenz!

 

--Desktopgestalltung/glaseffekt eingeschaltet, siehe da mit pdvd8 geht mit dxva evr und vmr9 keine abstürze aber kein Bild!!! Osd wieder nicht transparenz!

 

 

Falls die Grafikkarte da wirklich die Arbeit gemacht hat und das nicht nur in den Optionen eingestellt war.
wo sehe ich es ob die graka es übernimmt?

 

mein htpc läuft mit evr dxva zwar mit 1ghz(sparmodus, niedrigste wert)ohne sich bzw. cpu leistung zu steigern!

Edited by morphus

Share this post


Link to post
okmikel

Hi,

 

hab jetzt auch ein wenig getestet und die Abstürze sind bei mir bis jetzt auch weg, hab jetzt seit heute morgen keinen mehr gehabt.

 

Und es scheint sich zu bestätigen, dass es am PDVD-Codec gelegen hat in Zusammenhang mit ATI (aber nur bei SD). Hab jetzt für SD (MPEG2) den ffdshow-rev2060 installiert und alles ist gut (bisher).

 

Den ffdshow-rev2060 hab ich genommen, weil man da noch mehr Möglichkeiten zum Einstellen für z.B. Deinterlacing oder auch Skalierung hat als beim Mpeg2DecFilter.ax. Bildqualität ist nach einigem rumspielen an den Einstellungen jetzt auch identisch zu PDVD auf meinem LCD.

 

MPEG2 wird jetzt halt komplett über die CPU dekodiert, aber was soll's, CPU-Load ist bei mir immer noch unter 40% und C&Q läuft konstant auf 1GHz. Soll die CPU doch auch mal was tun außer Daumen drehen ;)

 

Falls doch noch mal was abstürzt melde ich mich noch mal.

 

Gruß

Mikel

Share this post


Link to post
morphus

also bei mir geht ffdshow-rev2060 mpeg2 und H.264 nicht, einstellung ist zwar in DVBViewer eingestellt, aber nimmt anderen codec!schau mal bei dir ansicht filter, was für ein codec benutzt wird, vielleicht einen anderen?

Share this post


Link to post
okmikel

Hi,

 

also bei mir geht ffdshow-rev2060 mpeg2 und H.264 nicht, einstellung ist zwar in DVBViewer eingestellt, aber nimmt anderen codec!schau mal bei dir ansicht filter, was für ein codec benutzt wird, vielleicht einen anderen?

 

für HD nehme ich weiterhin den PDVD-Codec, hatte ich doch auch geschrieben, dass ich den ffdshow nur für MPEG2 nehme.

 

Mir geht es ja drum, dass die Abstürze endlich weg sind und in sofern bin ich erst mal glücklich.

 

Gruß

Mikel

Share this post


Link to post
morphus
ffdshow nur für MPEG2 nehme

 

habe ich ja auch dazu nichts gesagt, es geht ja um die frage.es ist egal mpeg2 oder H.264

schau mal bei dir ansicht filter, was für ein codec benutzt wird, vielleicht einen anderen?

bei ansicht filter und nicht beim option einstellung!!!

 

gruß

Edited by morphus

Share this post


Link to post
Griga
also bei mir geht ffdshow-rev2060 mpeg2 und H.264 nicht, einstellung ist zwar in DVBViewer eingestellt, aber nimmt anderen codec!

Wahrscheinlich sind die Formate in der ffdshow Videodecoder-Konfiguration -> Codecs (siehe Startmenü) nicht aktiviert.

 

Für MPEG2 stellt man dort am besten libmpeg2 ein. H.264/AVC ist mit dem DVBViewer Filter nicht kompatibel. Ein Versuch lohnt sich nicht (gibt nur bunte Farben/Abstürze), es sei denn man schaltet für Dateiwiedergabe die Verwendung des DVBViewer Filters ab (Optionen -> DirectX).

Share this post


Link to post
Jackie78

Sorry, also ich glaube nach wie vor nicht, dass die Abstürze am verwendeten Decoder liegen, bitte beobachtet dass mal noch weiter, und meldet bitte auch, wenn doch wieder Abstürze auftreten. Ich hatte auch den Eindruck, dass das Problem mit anderen Dekodern nicht mehr so häufig auftritt, aber ganz weg ging es bei mir dadurch nicht!

Share this post


Link to post
Tüftler

Läuft bei mir jetzt alles 100% stabil. System, siehe Signatur. :bye:

Codecs

DirectX: MPEG2 VideoDecoder (Gabest)

H264 Cyberlink PDVD8 (Version 1830) mit Hardwarebeschleunigung

MPEG/AC3 Audio AC3Filter (1.51a)

AAC Audio Cyberlink Audio Decoder

 

DVD: MPEG2 VideoDecoder (Gabest)

AC3Filter

 

Außerdem CCC8.6; RealtekAudio 2.00/ HDMI 2.0;

 

Kann bei sonstigen Abstürzen eigentlich bei Dir ja nur an den Hardwareeinstellungen liegen.

Wobei gibt es denn Probleme?

Edited by Tüftler

Share this post


Link to post
zeebee

Bei mir läuft der DVBViewer jetzt auch stabil mit fast der gleichen Konfig wie Tüftler. Allerdings nutze ich nicht den Gabest-Codec (der hat Schwierigkeiten mit "krummen" Auflösungen) sondern FFDShow. Jetzt habe ich bei SD-Auflösungen eine höhere CPU-Last (ca. 10-12%) als bei HD (1-2%) :bye:

Share this post


Link to post
morphus
Allerdings nutze ich nicht den Gabest-Codec (der hat Schwierigkeiten mit "krummen" Auflösungen) sondern FFDShow

das gleiche, dahher benutze ich auch FFDShow

 

CCC8.7; RealtekAudio 2.00/ HDMI 2.0;

Edited by morphus

Share this post


Link to post
Griga
Allerdings nutze ich nicht den Gabest-Codec (der hat Schwierigkeiten mit "krummen" Auflösungen) sondern FFDShow

Der von Gabest muss die Auflösung vorab wissen, d.h. bereits beim Verbinden mit dem DVBViewer Filter. Da hilft Optionen -> DirectX -> Videoformat erkennen, um den Preis etwas längerer Sender-Umschaltzeiten. Der DVBViewer muss dann warten, bis ein Sequence Header im Datenstrom auftaucht, und gegebenenfalls den Decoder neu verbinden.

Share this post


Link to post
morphus
Allerdings nutze ich nicht den Gabest-Codec (der hat Schwierigkeiten mit "krummen" Auflösungen) sondern FFDShow

 

also, fehler trifft nur in einpaar kanälen, wie mit vox, aber komischer weise in werbungen ist es ok, wenn aber wieder program läuft schaltet der sich bzw. bild format wird kleiner!!!

 

ob die aussage auch bei diesem fall wie @griga meint zutrifft, weiss ich nicht, da dass fehler wie oben geschr. anderes vorgehen hat! :bye:

 

 

edit:@tüftler

benutzt du vmr9 oder evr?

ich benutze vmr9 da ich so osd transparenz habe mit evr nicht!

Edited by morphus

Share this post


Link to post
zeebee
also, fehler trifft nur in einpaar kanälen, wie mit vox, aber komischer weise in werbungen ist es ok, wenn aber wieder program läuft schaltet der sich bzw. bild format wird kleiner!!!

Tja, Werbung wird bei den Privaten mit einer höheren Auflösung/Bitrate gesendet. Das Hauptprogramm braucht eben Qualität :bye:

 

@Griga: da man beim Gabest-Decoder kein DXVA aktivieren kann (habe unter Ansicht->Filter->MPC Mpeg2 (Gabest) geschaut), bringt er keinen Vorteil gegenüber FFDShow. Oder habe ich an der falschen Stelle geschaut?

Share this post


Link to post
morphus
@Griga: da man beim Gabest-Decoder kein DXVA aktivieren kann (habe unter Ansicht->Filter->MPC Mpeg2 (Gabest) geschaut), bringt er keinen Vorteil gegenüber FFDShow. Oder habe ich an der falschen Stelle geschaut?

 

die frage hatte ich auch gestellt, aber kam bis jetzt keine antwort, wo man es sehen kann ob dxva aktiviert ist!

 

aber nach langem sucherrei in einem forum habe ich was gefunden: tweak für hd2400 bis hd3200!

 

habs gemacht aber ob es was bringt? ich kann es ja nicht sehen ob der codec es benutzt!

 

"HWUVD_ForceMPEG2"="1"

Edited by morphus

Share this post


Link to post
Tüftler
benutzt du vmr9 oder evr?

ich benutze vmr9 da ich so osd transparenz habe mit evr nicht!

Habe XP, siehe Signatur.

 

@Griga

"Video/Audioformat automatisch erkennen" habe ich standardmäßig aktiviert und kann keine längeren Umschaltzeiten feststellen.

Dies bleibt bei mir aktiviert, da sonst nach der DVD Wiedergabe das TV-Bild nicht neu aufgebaut wird.

Share this post


Link to post
zeebee
aber nach langem sucherrei in einem forum habe ich was gefunden: tweak für hd2400 bis hd3200!

 

habs gemacht aber ob es was bringt? ich kann es ja nicht sehen ob der codec es benutzt!

 

"HWUVD_ForceMPEG2"="1"

Naja, die Prozessorlast sollte sinken. Bei Hardwarebeschleunigung sollte max 1-2% CPU-Last vorhanden sein. Ohne Beschleunigung sind es ca. 10% CPU-Last.

Share this post


Link to post
Griga

Bei mir funktioniert die Hardwarebeschleunigung mit dem MPEG2 Decoder von Gabest offensichtlich. Die CPU-Last beträgt ca. 20% mit einem AMD Athlon 3200+, aber bei durch Cool 'n Quiet bzw. Reclock auf 1000 MHz abgesenktem Prozessor-Takt. Wenn ich nun mit dem Postprocessor Plugin einen Video Postprocessor wie ffdshow zwischen Decoder und Renderer klemme, was DXVA üblicherweise verhindert, wird die CPU sofort auf 2000 MHz hochgetaktet.

Share this post


Link to post
morphus

also mein cpu läuft in sparmodus mit 1000 MHz und hat mit ffdsow und MPC Mpeg2 (Gabest) fast gleiche prozente (ca. 20%)! da MPC Mpeg2 (Gabest) bei einigen programmen wie vox probleme macht, benutze ich ffdsow!

 

Bei mir funktioniert die Hardwarebeschleunigung mit dem MPEG2 Decoder von Gabest offensichtlich

 

also wenn deine aussage so richtig ist, funktionieren bei mir beide mit dxva!

 

edit:es muß doch ein tool geben, dies zu überprüfen, kennt es einer oder woran kann man es noch erkennen, da mit dual cpu 1000 MHz ca. 20% mit dxva eigentlich doch nicht so wenig ist oder? :blush:

Edited by morphus

Share this post


Link to post
D3ltoroxp

Hallo,

 

letzte Kommentar war hier im August. Ich bin nun auf den Thread gestoßen weil ich das selbe Problem hab mit dem verabschieden des DVB Viewers ohne Fehlermeldung.

 

Habe auch den PVDV8 und der hat mir schon probs bei HD Sendern bereitet kein flüssiges bild sondern nur ruckler. Hab jetzt für HD ArcSoft Codec drin, und läuft wunderbar total flüssig. Auch hatte ich Probs mit Iron Man Blu Ray und dem sche.. PDVD8 ich könnte mir gut vorstellen das er auch bei mir das beenden des DVB's verursacht. Habe das mit dem MPC Codec gefunden und werd das heute mal ausprobieren. Habe aber jetzt schon festgestellt wenn ich auf VMR9 umstelle zitter das Bild so. Habe imo Overlay Mixer drin da ist das bild ruhig.

 

Ne Install Version von diesem MPC gibt es nicht oder ?? Bei der Quellenangabe wenn man das Zip runterlädt liegt er schon entpackt drin und kann so die Codecs nicht auswählen. Jetzt hab ich die Codecs einzelnt runtergeladen wo muss ich diese hinschieben damit ich sie im DVB auswählen kann ??

Edited by D3ltoroxp

Share this post


Link to post
Tüftler

Dieser muss mit dem RadlightFilterManager im System registriert werden. Danach ist er im DVBViewer auswählbar.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...