Jump to content
KobiP

DVBViewer Remote v0.12

Recommended Posts

KobiP

DVBViewer Remote v0.12.0 beta

 

Grundlegendes: Der Recording Service und der DVBViewer werden separat behandelt. Beim DVBViewer kann nur die Kanalliste ausgelesen werden. Beim Recording Service werden sowohl die Kanalliste als auch die Favoritenliste ausgelesen. In den Einstellungen der App kann zwischen den beiden gewählt werden.

 

Auf der SD-Karte wird im Ordner „DVBViewer Remote“ angelegt. Darin befinden sich in Unterordnern die Kanallisten als XML-Datei. Diese können nach belieben angepasst werden. Sollte die App dann abstürzen dann löscht die Dateien und synchronisiert neu!

 

Benötigt am HTPC (entweder oder / beides):

- Recording Service v1.9.2.0 oder neuer

- DVBViewer Pro mit Weboberfläche v1.5

 

Benötigt am Telefon:

- Android 2.1 und neuer. Apps2SD kompatibel (ab 2.2)

- SD-Card oder Massenspeicher

- Rechte für

-- Internet

-- SD-Karte beschreiben

-- Vibration

-- WIFI Status auslesen (NICHT ändern)

-- Mobile Datenverbindung Status auslesen (NICHT ändern)

 

Features:

- Recording Service:

-- Sender EPG anzeigen

-- Timer anzeigen, erstellen, bearbeiten, löschen

-- Aufgaben wie Datenbanken erfrischen oder Standby

-- Aufnahmen anzeigen

-- Status anzeigen

-- Sender- und Favoritenliste auf der SD ablegen, dazwischen auswählen

- DVBViewer:

-- Fernbedienung (mit Vibration)

-- Sender EPG (via Weboberfläche)

-- Timer (via Weboberfläche)

-- Kanalliste auf SD ablegen

 

- Log Datei anlegen

- Vibration de-/aktivieren

- beliebig viele Profile erstellen, exportieren, importieren. Für Multi HTPC-Umgebungen :)

 

Roadmap für v1.0:

- Timer Details mit sinnvollem Inhalt füllen

- Englische Übersetzung

- Timer erstellen mit mehr Optionen ausstatten

- Timer einfärben wenn aufgenommen wird oder Timer Teil einer Serie ist

- Android Market

- Action Bar

- EPG einfärben wenn Sendung aufgenommen wird oder einer Serienaufnahme ist

 

Roadmap für >v1.0

- Display Timeout deaktivierbar machen

- Pieptöne statt Vibration zur Bestätigung

- Layouts für Tablet-PCs

- Fernbedienungs-Layout anpassbar machen

- Logos der Sender darstellen

- Vorschaubilder der Aufnahmen nachladen

- Streaming vom TV-Bild

- EPG Übersicht über mehrere Sender gleichzeitig

 

Bekannte Bugs:

- Kanalliste der Fernbedienung zeigt Umlaute falsch an.

- Bei Android <3.0 funktioniert das helle Theme nicht. Schwarze Schrift auf schwarzem Hintergrund.

 

Bei Bugmeldungen unbedingt viele der folgenden Infos bereitstellen:

- Welches Telefon, welche Displayauflösung hat es

- Welche Android Version

- SD-Karte vorhanden? Oder hat das Telefon eingebauten Speicher?

- Recording Service Version

- DVBViewer Weboberfläche Version

- Log Datei + eventuell XML-Dateien aus dem Temp-Ordner

 

Changelog v0.11 -> v0.12:

- Passwörter werden am Gerät verschlüsselt abgelegt

- Die Einstellungen stark verkleinert. Keine Verbindungseinstellungen mehr

- beliebig viele Profile können erstellt werden

- EPG Übersicht deaktiviert. Zu instabil, muss komplett neu aufgebaut werden

Grüße

 

KobiP

 

dvbvrqr_0.12.0.png

DVBViewer_Remote_v0.12.0.zip

Edited by KobiP

Share this post


Link to post
pebedu

@KobiP

 

zum hellen Theme :

 

Bei Android <3.0 funktioniert das helle Theme nicht. Schwarze Schrift auf schwarzem Hintergrund

 

benutze ein Galaxy S+ mit der neusten Firmware 2.3.6

 

bei Einstellung helles Themme startert DVB Remote mit schwarzen Theme und es wird kein Profil angezeigt , da schwarze Schrift auf schwarzen Hintergrund. klickt man aber trotzdem auf die Stelle des Profil startet bei mir das helle Theme wie es soll.

 

Gruß pebedu

Edited by pebedu

Share this post


Link to post
KobiP

Danke, gut zu wissen! Da sich bei v0.13 ser viel am Layout und Design ändern wird hatte ich beschlossen die v0.12 trotz des Bugs zu veröffentlichen. Gibt es sonst Probleme mit der App?

 

Grüße!

Share this post


Link to post
pebedu

@KobiP

 

Der Meneubutton ist ohne Funktion,

dadurch beenden des Programm nur über die Backtaste .

 

Gesicherte Profile lassen sich nur wiederherstellen, wenn sie im DVB Remote Ordner liegen.

 

Besser wäre ein Abfrage wo die Sicherung liegt

 

Gruß pebedu

Share this post


Link to post
KobiP

Hi!

 

Android sieht es nicht vor einen Exit-Button anzubieten. Das ist von Google so gewollt da Android selber entscheidet ob ein Programm im Hintergrund läuft, eingefroren oder beendet wird. Daran kann ich praktisch nichts ändern. Mein Exit-Button hat in der Vergangenheit nichts anderes gemacht als das was die Zurücktaste macht: finish() aufrufen. Damit ist die App zwar sichtbar geschlossen, im Hintergrund kann der Task durchaus weiter existieren. Denn meißtens benötigt es mehr CPU und Akku eine App aus dem RAM zu entfernen und später wieder zu öffnen als sie gleich drin zu lassen. Sollte der RAM knapp werden wird Android die App von alleine endgültig beenden.

 

Meine App benötigt auch keine CPU wenn sie im Hintergrund ist. Außnahme stellt hier das runterladen der Daten vom Server dar, das passiert aber nur wenn du es auch willst. Und sobald das fertig ist wars das auch wieder mit der CPU.

 

Fazit: Exit-Buttons existieren nicht in Android, wenn doch sind sie entweder nur ein Placebo (wie mein Exit-Button) oder sie ruinieren die Art und Weise wie Android seine Tasks handhabt. Nicht wirklich gesund und bring in 99% der Fälle nichts.

 

Das zweite was ich von Google so übernehme ist das der Menü-Knopf ausstirbt. Geräte die für Android 4 entwickelt wurden werden keine mehr haben. Ungewöhnlich für alle die Android 1 und 2 kennen aber in meinen Augen eine gute Sache. Man hat nie gewusst wann man die Taste nutzen konnte und wann nicht, war immer Try and Error. Als Ersatz gibt es jetzt die ActionBar, diese werde ich jetzt einbauen. Und dank ActionBarSherlock wird das auch auf Android 2.1 Geräten funktionieren.

 

Ob ich eine Abfrage einbauen werde für den Speicherort der zu importierenden Profile kann ich noch nicht sagen, ich weiß nicht wie aufwändig so etwas ist. Aber überarbeiten werde ich das definitiv, im Moment ist die Funktion zwar da aber noch sehr unfreundlich den Nutzern gegenüber.

 

Grüße!

 

KobiP

Share this post


Link to post
KobiP

OK, DVBViewer 4.9.5 ist erschienen. Er entfernt die Unterstützung des HTTP Servers. Damit muss ich mich dann nach einer alternative umsehen / selber programmieren, da die meisten wohl auf diese Version umsteigen werden. Anders komme ich an den DVBViewer nicht ran. Ich würde aber nicht die Luft anhalten, so schnell wird das nix. Außer wir finden einen freiwilligen :rolleyes:

 

Grüße

 

KobiP

Share this post


Link to post
dgdg

OK, DVBViewer 4.9.5 ist erschienen. Er entfernt die Unterstützung des HTTP Servers.

 

Bist du sicher? Ich lese da "DVBServer" und nicht "HTTPServer".

Der HTTPServer beruht doch auf dem COM-Interface und das wird es doch wohl weiterhin geben.

 

Außerdem weiß doch Lars, dass hier ein App programmiert wird, das den HTTPServer nutzt. Also hätte er sich doch wohl rechtzeitig gemeldet.

 

EDIT: Gerade getestet - HTTPServer funktioniert noch.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
nuts

Der DVBServer war nur für Streaming-Sachen.

Diese Aufgaben erledigt jetzt komplett der Recordingservice.

 

Am DVBServer wurde schon länger nichts mehr gemacht und der RS ist dafür viel besser geeignet.

Dem DVBServer braucht niemand nachzutrauern. ;)

 

Den HTTPServer gibts natürlich noch!

Edited by nuts

Share this post


Link to post
KobiP

Ups, ihr habt recht. Da habe ich mich verlesen! Danke für den Hinweis.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Jan S

Hallo @all

 

mit den letzten Einträgen hab ich ja schon nen Schreck bekommen. Bin aber wieder beruhigt :rolleyes:

 

Zur letzten Version:

 

Das Problem mit dem weißen Theme hab ich auch, aber nicht nur beim Startbildschirm,

sondern auch beim Profil anlegen. (bei 2.2.1, 4.0.3 ist ok)

 

Bei den Einstellungen ist der Hintergrund immer schwarz (beide Versionen 2.2.1 & 4.0.3), die Schrift aber ok (lesbar).

 

Die neuen Einstellungen find ich genial, also das 'inline'-editing statt Popups. Aber warum kann ich den Profilnamen nicht mehr ändern? Ich hab mich verschrieben und muss ein komplettes neues Profil anlegen. Dabei ist mir noch eingefallen, dass ein Profil kopieren ganz nett wäre. Meist ändert sich ja nur Profilname und IP vom Viewer.

 

Ich hab auch an meinem 'Designvorschlag' weitergearbeitet, aber dazu am kommenden We mehr.

 

Gruss Jan

Edited by Jan S

Share this post


Link to post
EchtJetzt

Hallo und erstmal vielen Dank für Eure Bemühungen!

 

Hab heute mal versucht die App zu installieren und zum laufen zu bringen. Leider stürzt bei mir die App bei dem Versuch eine Synchronisation auszuführen ständig ab.

Vielleicht bin ich zu doof, aber vielleicht steckt auch ein Bug dahinter.

 

Deshalb hier mal mein LogFile: DVBVlog.txt

 

Zur Info:

CM7 auf einem Desire Z

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
KobiP

Die App stürzt ab beim versuch die channels.dat vom Server zu holen.

 

SyncChannels: Trying to get HTTP response
Main: Shared Preferences available

 

Kannst du bitte die Einstellungen vom Server noch mal überprüfen? Was passiert wenn du lange auf das Profil klickst und dann im Kontextmenü das Profil testest? Und kannst du den Recording Service von deinem Mobiltelefon aus ansurfen?

 

Grüße

Edited by KobiP

Share this post


Link to post
uglyrooster

Die neue Version verlangt auch zwingend ein Passwort.

 

Ohne darüber eine Grundsatzdiskussion beginnen zu wollen: Wenn der Server ohne Passwort konfigurierbar ist, sollte es die APP auch sein.

 

Ansonsten: Klasse Tool, auch wenn ich aus den genannten Gründen noch bei der 0.11 bin...

Share this post


Link to post
KobiP

OK, das wusste ich nicht! Hab ich nie versucht, auch nie getestet. Das läuft bis v0.11?

Grüße

Share this post


Link to post
Jan S

Hi,

 

 

Ich habs ja schon angedroht, mit dem We ist nix geworden - die Sonne :rolleyes: .

Ich hab ein bissigen an meinem Design Bsp. rumgebastelt.

 

Eins Vorweg ich will nicht eine alternative App entwickeln, sondern einfach meine Ideen einbringen.

 

 

Startscreen (Android 2.2.1, htc magic)

 

Hat sich nicht viel geändert. Nur das es oben Rechts 2 Menüpunkte gibt für die Verbindungen. Einmal Viewer, einmal Recservice. (Ich fänd es praktischer wenn man es trennen würde)

 

dash.png

 

Sie haben 2 Funktionen:

 

  1. Verbindungen besteht (Häkchen) oder eben nicht (Kreutz)
  2. Wechseln zwischen den Profilen

 

dash_profilwahl.png

 

 

TV-Programm (Android 2.2.1, htc magic)

 

Das Wischen hab ich entfernt und ersetzt duch:

  1. Eine Senderauswahl
  2. EPG Liste (vorbelegt aktueller Tag, oben Rechts einen anderen Tag wählen)
  3. Sendungsdetails(oben Rechts "Sender umschalten", "Aufnahme erstellen", (mir ist später aufgefallen, dass Stream und Timer erstellen auch nicht schlecht wären))

 

Programm_Senderwahl.pngProgramm_Senderepg.png

Programm_SenderEPG_Detail.png

 

Stream (Android 4.0.3, Nexus S)

 

Nix Spannendes einfach eine eine Liste von URLs die den persönlich beliebten Player aufruft.

Die Player bzw. der Recordservice machen da ja schon nen genialen Job :-).

 

Stream_list_nexus.jpgStream_Auswahl_nexus.jpg

 

Stream_daroon.jpg

 

Da fehlen noch Funktionen wie anlegen, löschen, kopieren. Oder vielleicht ein Wechsel zwischen intern und externe Urls,

aber da fehlt mir noch die Ideen bzw. das Hintergrundwissen.

 

 

Einstellungen (zZt. nur als Idee)

 

Ein kleines Problemkind sowohl Technisch also auch Inhaltlich. Technisch lass ich mal weg, das ist mein eigener Spass ;-).

 

Inhaltlich hab ich aber schon nen paar Fragen. Ich glaub Sie sind auch schon mal angesprochen worden habs,

aber da noch nicht verstanden.

 

Einstellungen.png

 

Es ist ein "wenig" gemischt zwischen:

 

  1. App Einstellungen (Profile anlegen ..., Handy vibrieren ....)
  2. Recordservice "Einstellungen", gerade "Aufgaben", dahinter verbirgt sich dann auch das Selbe, wie bei KobiP DBs säubern usw.

    1. Vielleicht ganz weglassen oder doch eher irgendwo bei "Aufnahmen" einbauen?
    2. Was ist mit solchen Sachen wie Hibernate, Herunterfahren?

 

So fertig mit Nerven ;-)

Edited by Jan S

Share this post


Link to post
KobiP

Sieht echt klasse aus! Jetzt noch ein paar XML-Parser und deine App kann mehr als meine ;-) Bei den überstunden und der Wohnungssuche komme ich mal wieder zu nix. Will nicht jammern, komm einfach ned zum proggn.

 

Cheers

Share this post


Link to post
Jan S

Sieht echt klasse aus! Jetzt noch ein paar XML-Parser und deine App kann mehr als meine ;-)

 

Dankeschön, aber hey, Deine Funktioniert. Bei mir sind ja nur "Test-Daten" dahinter. Ich benutz eher Deine als meine ;-)

Share this post


Link to post
dgdg

Hallo Jan S,

 

Super Design!

 

Nur bei den Einstellungen bräuchte ich eine Lupe und einen Fingeranspitzer. :unsure:

Nicht alles auf einen Bildschirm quetschen. Man kann unter Android auch scrollen. :whistle:

 

Gut finde ich auch den Ansatz, die Wartung (Import, Export, Abgleichen der Kanäle usw.) und Einstellungen sauber von der Standardbedienungen zu trennen. Das fördert den WAF ganz enorm.

 

Nur das es oben Rechts 2 Menüpunkte gibt für die Verbindungen. Einmal Viewer, einmal Recservice. (Ich fänd es praktischer wenn man es trennen würde)

Das habe ich noch nicht ganz verstanden.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
Jan S

Hi @all

 

@dgdg Zu den Fingeranspitzer. Nene lieber nicht das ist mir zu blutig :blush:. Aber bei dem Bild handelt es sich ja auch nur um ein Scribble, während die anderen alle Screenshots sind. "Final" wird das alles vermutlich nen Stückchen Größer, zumindest der Teil auf dem man drauftaschen kann. Ich wollt auch mit Absicht erstmal alles auf einem Blick haben, dass man sich so ungefähr vorstellen kann, wie ich es mir vorstellen würde.

 

Ich hab WAF schon mal in dem alten Beitrag gelesen, aber was ist das eigentlich?

 

 

dash_auswahl.png

 

Zu dem Menüpunkten: Da hab ich mich auf den rot markierten Bereich bezogen. In dem Falle wär der DVBViewer erreichbar, der Recordservice nicht.

 

Das Auftrennen mein ich eher im Bezug auf KobiPs App. Dort kann man pro Profil immer Beides einstellen. Ich würde halt nur eine Einstellung pro Profil besser finden. (Dafür aber mit der Angabe ob diese für den DVBViewer oder RecService gilt).

Share this post


Link to post
KobiP

Der WAF ist der Woman Acceptance Factor oder auch der Wife Acceptance Factor :)

 

Thema Profile: Wie oft kommt es vor das man zwei Recording Services hat und nur einen Viewer? Kann mir den Fall grad nicht vorstellen... Einen RecService und mehrere Viewer schon. Oder nur eins von beiden. Wenn Ihr mich vom Gegenteil überzeugt trenne ich es gerne wieder auf ;)

 

Schönen sonnigen Sonntag noch!

Share this post


Link to post
Jan S

Zum WAF

 

Dankeschön für die Aufklärung und definitiv auch nicht zu unterschätzen (keine Ironie).

 

Zu den Profilen. 2 Recs. und 1 DVBViewer finde ich auch ziemlich schwer vorstellbar. Den anderen Fall schon

 

[DVBViewer]

- Wohnzimmer

- Schlafzimmer

- Küche

- Hobbyraum

 

[Recordservice]

- intern (erreichbar)

- extern (erreichbar)

 

Huch, wenn ich genau darüber nachdenke hab ich sogar den ersten Fall zumindest Einstellungstechnisch:

 

[DVBViewer]

- Wohnzimmer

 

[Recordservice]

- intern (erreichbar)

- extern (erreichbar)

Share this post


Link to post
dgdg

Das Auftrennen mein ich eher im Bezug auf KobiPs App. Dort kann man pro Profil immer Beides einstellen. Ich würde halt nur eine Einstellung pro Profil besser finden. (Dafür aber mit der Angabe ob diese für den DVBViewer oder RecService gilt).

 

Das ist wieder die Entwicklersicht. ;-)

 

Nur der Experte weiss überhaupt, dass es Recording Service und DVBViewer gibt. Aus Anwendersicht gibt es überhaupt keinen Recording Service. Der läuft komplett im Hintergrund und ist nicht sichtbar. Soll ich meiner Frau erstmal die Struktur einer vernetzten DVBViewer-Netzwerkumbung erklären, damit sie die App bedienen kann?

 

Die Profile müssen das alles kapseln. Der Admin/Experte im Haus konfiguriert die Profile und die Anwender (Frau, Kinder, Oma) wählen dann nur noch aus, ob sie in Fernsehenr im Wohnzimmer, Arbeitszimmer oder Schlafzimmer bedienen wollen.

 

Das Extern-Profil wird in den meisten Fällen (jedenfalls wäre das bei mir so) sowieso nur den Recording Service enthalten, weil ich von "draussen" nicht direkt auf die DVBViewer zugreifen muss. Ich will ja nichts fernbedienen.

 

Anders sieht es in einer Umgebung mit nur einem DVBViewer aus. Da laufen vermutlich DVBViewer und Recording Service auf einem Rechner und wenn der Rechner läuft, kann man sowohl auf den Recording Service als auch auf den DVBViewer zugreifen. Bleibt aber auch hier die Frage, wozu man von draussen auf den DVBViewer zugreifen muss.

 

Wenn die Trennung aus irgendwelchen Gründen nötig ist, dann baut einen Expertenmodus ein. Aber verschont den normalen Anwender.

 

Meine Profile wären:

 

Wohnzimmer

- DVBViewer Wohnzimmer

- Recording Service Arbeitszimmer intern (Server)

 

Schlafzimmer

- DVBViewer Schlafzimmer

- Recording Service Arbeitszimmer intern (Server)

 

Arbeitszimmer

- DVBViewer Arbeitszimmer

- Recording Service Arbeitszimmer intern (Server)

 

Extern

- kein DVBViewer

- Recording Service Arbeitszimmer extern (Server)

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
KobiP

Mir schweben im Moment zwei Möglichkeiten vor:

 

1. Man kann beliebig viele Recording Services und Viewer anlegen. In einem Profil kann man dann einen Viewer und einen RecService auswählen

Vorteil: Man muss jeden RS und Viewer nur ein mal anlegen und kann beliebig viele Profile daraus erstellen -> weniger tippen

Nachteil: Es wird Übersichtlicher beim einrichten

 

2. So wie es jetzt ist. Ein Profil enthält einen RS und/oder einen Viewer. Wenn man wie dgdg einen RS und mehrere Viewer hat muss man halt in jedem Profil den RS erneut eintragen.

Vorteil: Einfach zu Handhaben

Nachteil: Mehr tippen

 

 

Ich bin ja für Möglichkeit Zwei. Deswegen habe ich die App ja auch umgestellt. Möglichkeit 1 hatten wir so ähnlich zuvor, einziger Unterschied war die Fixe Anzahl von RS und Viewern...

 

Bin für eure Meinung Dankbar, nur weiter so! Will ja nicht vollkommen an der Realität vorbei entwickeln und keiner nutzt die App...

 

Grüße

 

KobiP

Share this post


Link to post
Jan S
Wenn die Trennung aus irgendwelchen Gründen nötig ist ...

 

Also technisch auf keinen Fall. Inhaltlich nur Faulheit.

Ich hätte einfach wenig Lust den Recording Service Arbeitszimmer intern (Server) - 3 mal einzutippen.

(Anderseits macht man es ja nicht jeden Tag und die paar Bytes mehr oder weniger machen es dann auch nicht)

 

...zwei Möglichkeiten...

 

Wenn Ich wählen sollte, dann lieber 2. (+ Profil kopieren).

1. ist mir zu kompliziert (Aus beiden Sichtweisen Entwickler und Anwender)

 

Will ja nicht vollkommen an der Realität vorbei entwickeln und keiner nutzt die App...

 

Ich bezweifel Das einfach mal. Ich mein 105 Downloads für ne Early Beta sind doch ok und es funktioniert ja auch ;-)

Edited by Jan S

Share this post


Link to post
inesa

Dumme frage wie richte ich den viewer ein benutzer passwort ?

dvb version 4.9.5.1

Die Fernbedienung scheint irgendwie nicht zu funktionieren keine reaktion

auf eingaben

Share this post


Link to post
KobiP

Nutzt du den HTTP Server? Dann geh in das Konfigurationsverzeichnis (Win7: C:\ProgramData\CMUV\DVBViewer) und öffne die Datei HTTPServer.ini . Dort kannst du den Login und das Passwort ändern. Danach musst du aber den HTTPServer neu starten!

 

Hoffe es hilft

 

Grüße

Share this post


Link to post
dgdg

1. Man kann beliebig viele Recording Services und Viewer anlegen. In einem Profil kann man dann einen Viewer und einen RecService auswählen

Vorteil: Man muss jeden RS und Viewer nur ein mal anlegen und kann beliebig viele Profile daraus erstellen -> weniger tippen

Nachteil: Es wird Übersichtlicher beim einrichten

 

Ich finde ganz eindeutig #1 besser. Ich finde auch nicht, dass das unübersichtlich wird. Es ist ein klarer Vorteil, wenn man den Recording Service nur einmal einrichten muss und dann einfach im Profil anwählt.

 

Wenn sich mal was ändert, müsste man sonst in jedes einzelne Profil rein und die Einstellungen überall ändern. Da wird ganz schnell die Frage aufkommen, warum das eigentlich nötig ist.

 

Wichtig ist mir, dass der normale Benutzer mit Recording Service und DVBViewer nichts zu tun hat. Er wählt nur ein Profil. Das ist schon was ganz anderes, als das war wir vorher hatten.

Share this post


Link to post
dgdg

Wenn Ich wählen sollte, dann lieber 2. (+ Profil kopieren).

1. ist mir zu kompliziert (Aus beiden Sichtweisen Entwickler und Anwender)

Wie gesagt, wenn sich mal was ändert, muss man immer in jedes Profil rein. Das wird nervig werden.

Und wie so ist das für den Anwender kompliziert? Der sieht das doch gar nicht. Der sieht nur Profile.

 

Dass das mehr Entwicklungsaufwand ist, das ist mir klar. ;-)

 

Kopieren finde ich übrigens noch komplizierter. Dann muss ich bei Änderungen der App sagen, dass es mir bitte aus Profil 1 nur den Recording Service (und nur den) in Profil 2, 3 und 4 kopieren soll. Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie dieser Dialog aussehen wird und was man da alles einstellen muss, damit richtig kopiert wird.

Edited by dgdg

Share this post


Link to post
VinoRosso

Hallo,

 

ich sehe hier schon 2 apps, ich hab auch eine, damit sinds jetzt 3 ;-)

 

Damit es 1. schneller geht und damit hier nicht jeder sein eigenes Süppchen kocht sollten wir mal überlegen die sourcen zusammenzuschmeissen und ein Opensource projekt anleiern.

 

Also ich wäre dabei, kommerzielle zwecke kann man damit eh nicht verfolgen ,-)

Share this post


Link to post
KobiP

Sehr gerne! Da ich nächsten Monat umziehe werde ich zu nichts kommen. Das Einzige was mich im Moment zurückhält ist die Lizenz. Ich möchte das jeder den Code sehen und Auszüge davon weiterverwenden kann. Ich möchte aber nicht das jemand den ganzen Code nimmt, Logos und Namen ändert und es dann für Geld vermarktet.

 

Eine Pro-Version für später währe durchaus interessant - vor allem im Bezug auf Android-TVs die diesen Sommer kommen sollen. Da währe es Ideal wenn man die App direkt am TV installieren kann. Auch damit müsste die Lizenz klar kommen.

 

Was sagt Ihr? Welche Lizenz ermöglich es selber komerziell sein zu können ohne das andere alles kopieren und es dann selber verkaufen? Über Gewinnaufteilung und Preis ist dann noch zu diskutieren, soll natürlich keiner leer ausgehen ;)

 

Grüße!

 

KobiP

 

PS: Hier ist nur eine funktionierende App (meine). Die andere von Jan S. sieht zwar sehr sehr gut aus, leider ohne Funktion. Was macht deine App? Hast du nen Link?

Share this post


Link to post
VinoRosso

Naja meine App macht quasi dasselbe wie deine, also Remote + RS Controlling.

 

Ich hab da vor fast 2 jahren mal angefangen, aber nie 100% fertiggemacht, weil ich keine Senderliste vom rs abrufen konnte und noch nix von der channels.dat wusste ;-) hab dann die channels.ini vom dvbvierer auf die sdcard geschmissen und geparsed, aber das ist ja mal null parktikabel gewesen, deswegen hab ichs nicht mehr weiterverfolgt.

 

über Ostern hab ich mal probiert die channels.dat abzurufen und zu parsen... jetzt hab ich wieder feuer gefangen ;-)

 

hab die App aus den alten sourcen neu aufgebaut, mit actionbarsherlock und fragments, das gabs ja alles noch nicht als ich ursprünglich dran war ;-) Allerdings ist das eben alles noch nicht ganz soweit.

 

Und wenn wir sowas nicht opensource aufbauen besteht eben die Gefahr, dass das Projekt stirbt wenn der Entwickler keine Zeit/Lust mehr hat.

 

Hab gestern mal versucht mein Projekt bei Github hochzuladen, aber da ich bisher mit Git leider keine Erfahrungen hab, war das nicht ganz so leicht wie ich das von cvs/svn kenne... Hat also noch nicht ganz geklappt :-)

 

Edit: Lizenzmässig bin ich leider null bewandert, aber ich versuch mich mal schlau zu machen

Edited by VinoRosso

Share this post


Link to post
Jan S

Hi @all

 

...sollten wir mal überlegen die sourcen zusammenzuschmeissen und ein Opensource projekt anleiern...

 

Find ich ne Gute Idee und wäre auch dabei ;-)

 

Ich möchte aber nicht das jemand den ganzen Code nimmt, Logos und Namen ändert und es dann für Geld vermarktet.

...

Pro-Version ... im Bezug auf Android-TVs ...

 

Die "Gefahr" besteht ja mehr oder weniger immer, man kanns maximal erschweren. Da es aber mindestens eine Kostenlosversion geben soll,

ists für 3. ja auch gar nicht mehr so interessant ... . Die angesprochene Proversion könnte man ja auch wieder closed lassen ... .

 

... Hab gestern mal versucht mein Projekt bei Github hochzuladen, aber da ich bisher mit Git leider keine Erfahrungen hab,

war das nicht ganz so leicht wie ich das von cvs/svn kenne... Hat also noch nicht ganz geklappt :-)

 

Ich muss zugeben mit Git hab ich auch nur begrenzt Erfahrung. Eventuell wär ja auch google code interessant. Die bieten git oder svn an.

Google Code FAQ

 

Lizenzmässig bin ich leider null bewandert, aber ich versuch mich mal schlau zu machen

 

Vielleicht hilft das: Lizenzübersicht (eng). Man muss auch bedenken, dass "actionbarsherlock" die Apache 2.0 benutzt. ...

 

Gruss Jan

Share this post


Link to post
VinoRosso

ahh gogle code hat svn.. Gottseidank ;-)

 

werd dann da wohl mein Projekt committen, obs heute noch was wird, weiss ich nicht, ist ja schliesslich buli ;-)

Share this post


Link to post
dgdg

Eine Pro-Version für später währe durchaus interessant - vor allem im Bezug auf Android-TVs die diesen Sommer kommen sollen. Da währe es Ideal wenn man die App direkt am TV installieren kann.

Welchen Sinn macht es, ein Fernbedienungs-App auf dem TV zu installieren?

 

Was sagt Ihr? Welche Lizenz ermöglich es selber komerziell sein zu können ohne das andere alles kopieren und es dann selber verkaufen? Über Gewinnaufteilung und Preis ist dann noch zu diskutieren, soll natürlich keiner leer ausgehen ;)

Also jetzt mal ehrlich. Eine App, die potentiell jeder gebrauchen kann und die gut gemacht ist, damit kann man vermutlich Geld machen. Da hat man eine ausreichend große Zielgruppe.

 

Aber eine App, die ausschliesslich mit dem DVBViewer funktioniert, die im Grund nichts tut, was man nicht auch anderes tun kann (EPG hat man auf dem Schirm und Fernbedienung sowieso). Natürlich ist die App nützlich, aber das wird sich nicht jedem erschliessen. Wenn es dann noch Geld kostet, reduziert das die Useranzahl noch mal zusätzlich.

 

Für die wenigen zahlenden User pflegst du dann eine zusätzliche Pro-Version, machst das Ding sehr schnell mehrsprachig (um die Zielgruppe zu vergrößern) und musst dich um die Lizenz kümmern.

Außerdem steigt der Anspruch zahlender User (auch wenn sie nur einen Euro bezahlt haben). Das heisst, du hast mehr Stress mit Updates. Oder die App-Bewertung geht ganz schnell in den Keller.

Jedesmal wenn eine neue DVBViewer- oder RecordingService-Version rauskommt, die zu Inkompatibilitäten führt, erwarten zahlende User, dass das sofort gefixt wird.

 

Also unterm Strich vermute ich, dass der Mehraufwand für eine Bezahl-App in keinem Verhältnis zu den Einnahmen stehen wird. Einfach weil in diesem Fall die Zielgruppe zu klein ist.

 

Das bedeutet nicht, dass ich für die App nichts zahlen würde. Aber das macht den Bock nicht fett. ;-)

Share this post


Link to post
KobiP

Welchen Sinn macht es, ein Fernbedienungs-App auf dem TV zu installieren?

 

Ich stelle mir das als empfänger vor. Streaming müsste also perfekt funktionieren, der EPG müsste auch deutlich aufgebohrt werden. Dann würde man sich den HTPC sparen (w00t)

 

@Jan S: Danke für den Link mit der Lizenzübersicht! Ist ein guter Start. Gibt es vielleicht eine noch einfachere Seite? Oder wird irgendwo auf Lizenzinkompatiblitäten hingewiesen? Muss ja zur Apache 2.0 kompatibel sein um Actionbarsherlock verwenden zu können...

 

Grüße

Share this post


Link to post
Jan S

Eine genaue Übersicht ist mir erstmal nicht bekannt. Die Apache Lizenz ist ja auch schon recht lässig. Darf halt auch closed source verwendet werden. Problematisch ist die APL2 eigentlich nur dann, wenn verlangt wird den Quelltext unter der selben Lizenz zu veröffentlichen (GPL2).

 

Mir ist aber auch nicht bekannt, dass es eine Lizenz gibt, die macht, was Du gerne hättest. Also Quelltext OpenSource zur Verfügung stellen, Kommerziell Verwendung aber zu verbieten. Ich seh das aber auch nicht so eng und schliesse mich da mal der Meinung von dgdg an.

 

Gruss Jan

Share this post


Link to post
wolpers0815

Da ich den RS nur intern nutze, habe ich kein Passwort gesetzt. Beim Erstellen eines Profils in der Remote-App wird man aber gezwungen, Benutzername und Passwort anzugeben. Warum dieser Zwang?

 

Als erfahrener Android-Entwickler bin ich ebenfalls an den Sourcen interessiert, um gerade bei den Kinderkrankheiten (App-Lifecycle, ANR etc.) helfen zu können.

Share this post


Link to post
VinoRosso

Ich stelle mir das als empfänger vor. Streaming müsste also perfekt funktionieren, der EPG müsste auch deutlich aufgebohrt werden. Dann würde man sich den HTPC sparen (w00t)

 

@Jan S: Danke für den Link mit der Lizenzübersicht! Ist ein guter Start. Gibt es vielleicht eine noch einfachere Seite? Oder wird irgendwo auf Lizenzinkompatiblitäten hingewiesen? Muss ja zur Apache 2.0 kompatibel sein um Actionbarsherlock verwenden zu können...

 

Grüße

 

Ich denke für nen Google TV Client sollte man besser ne eigene app schreiben. Aber ich könnte sowieso Wetten, dass da bald was von Google selber kommt, gegen die brauchste eh nicht antreten ;-)

 

Ansonsten bin ich da eher dgdg`s ansicht. Bei der begrenzten Benutzerzahl und dem speziellem Anwendungsfall würde ich mir da keine großen Gedanken machen, dass es jemand für kommerzielle Zwecke missbraucht...

 

die xbmc app ist auch opensource, ich hab da mal bisschen reingesehen, man kann sich da auch ein bisschen von den layouts inspirieren lassen ;-) obwohl ich die jetzt gar nicht so toll finde...

 

xbmx app source xbmc app im play store

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Tjod
Problematisch ist die APL2 eigentlich nur dann, wenn verlangt wird den Quelltext unter der selben Lizenz zu veröffentlichen (GPL2).
Apache Lizenz 2 ist mit der GPL 2 nicht kompatibel sondern nur mit der GPL 3.

 

Wenn man OpenSource Code mit verwenden möchte sollte man entweder einfach die gleiche Lizenz verwenden oder man muss sich gründlich mit den Lizenzen auseinandersetzen. Unter welchen bedingungen man was genau wie verbinden kann.

 

Ob eine Lizenz mit den regeln eines App-Marktplatzes oder einem anderen Programm interagiert ist dann eine weitere Frage. Grade bei der GPL kommt es sehr drauf an welche Art der Schnittelle Verwendet wird. Ein Plugin für den DVBViewer kannst du z.B. (fast) in keinem Fall unter die GPL stellen sondern höchstens unter die LGPL.

Aber beim zugriff über das Webinterface oder das COM Interface sollte das in den meisten fällen möglich sein.

 

Was sagt Ihr? Welche Lizenz ermöglich es selber komerziell sein zu können ohne das andere alles kopieren und es dann selber verkaufen? Über Gewinnaufteilung und Preis ist dann noch zu diskutieren, soll natürlich keiner leer ausgehen.
Das geht nur über eine Dual Lizenzierung. Code den du selber geschrieben hast kannst du einfach unter Verschiedenen Lizenz Veröffentlichen.

Code von anderen darfst du dann aber nur Integrieren wenn dir der Urheber entweder Vertraglich erlaubt hat den auch unter der anderen Lizenz zu verbreiten, die Verwertungs-rechte an dich überschrieben hat. Musterverträge sollten sich dafür im Internet finden.

 

Oder der Code den du einbindest steht unter einer Lizenz steht die sowohl zur gewählten Opensource Lizenz kompatibel ist als auch die Kommerzielle Verwendung erlaubt (was bei der Kommerzielle Verwendung zu beachten ist, ist dann wieder von der Lizenz den eingebundenen Codes abhängig).

 

OK auch die GPL erlaubt eine Kommerzielle Verwendung. ;) aber da kann jeder Kunden die erworbene Version dann legal kostenlos weiterverbreiten. Das ist also nicht sehr Gewinn versprechend. :)

 

Allgemein sind Opensource Lizenzen nur dann einfach wenn man sich in einer Umgebung bewegt wo alle die gleiche Lizenz nutzen.

 

(und nein ich bin kein Jurist und das ist auch keine Rechtsberatung)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...