Jump to content
Tjod

DVBViewer Sat>IP Build für MacOS

Recommended Posts

naviator

der Download geht schon aber das DMG öffnet nicht

Share this post


Link to post
hackbart

Ich lade es nochmal hoch als gezippte DMG

  • Like 1

Share this post


Link to post
hackbart

Die 0kb Größenangabe liegt daran dass ich die Datei nicht mit unserem Skript hochladen konnte. Der Download ist 32mb groß

Share this post


Link to post
naviator

Danke!!!

Nach Download und entpacken auf Win PC ging es problemlos zu installieren.

 

Ich spiele jetzt mal ein wenig rum und melde dann später zurück.

 

Und endlich, nach 5-jährigem Dauer Einfordern durch dbraner und mich ist es endlich wahr geworden :-)

post-40297-0-75951700-1429444164_thumb.png

Edited by naviator
  • Like 1

Share this post


Link to post
hackbart

Freut mich, ich bin offen für Ideen bezüglich der Funktionen. Obwohl ich meinen iMac wirklich mag, bin ich zu 90% der Zeit in Parallels unterwegs.

Share this post


Link to post
hackbart

Es gibt ein paar Dinge die müssten getestet werden. Sendersuchlauf und die Kanalverwaltung ist komplett neu entstanden und anders als im DVBViewer.

 

Geplant ist den Senderumschaltvorgang zu beschleunigen und bei anstehenden Aufnahmen automatisch die Software zu starten. Wie das in einer Sandbox funktionieren soll, weiß ich allerdings (noch) nicht.

 

Christian

Share this post


Link to post
naviator

also, läuft soweit.

 

Frage:

Wozu Sendersuchlauf wenn es ein reiner SAT-IP Player sein soll? Es reicht doch wenn er alles vom RS übernimmt, oder nicht?

Umschaltgeschwindigkeiten sind schon mal auf Kodi Niveau, also HD zu HD bei ca. 2sec.

 

Folgende Funktionen wären m.E. erst einmal wichtig:

 

- Hardwarebeschleunigung, einstellbar (DXVA in der Win Welt)

- Einstellung des Deinterlacing

- Aufnahmeprogrammierung

- EPG, oder hab ich das nicht gefunden?

Edited by naviator

Share this post


Link to post
Host

Ui eine Mac Version. Gehe ich richtig in der Annahme das Apple Nutzer in Zukunft nur 20 Euro zahlen brauchen und beide Anwendungen für Windows und OSX haben? Das wäre genial, denn es gibt ja nur EyeTV und das kostet 80 Euro und auch nur die aktuelle Version. Ich hoffe inständig das ihr damit Erfolg habt und zahle gleich mal eine zweite Lizenz als Dankeschön. Ich hab übrigens selten so eine Lieblose Software wie EyeTV gesehen. Die Bedienung ist unschön und irgendwie hat man bei dem Produkt das Gefühl das die Entwickler das nicht selber nutzen. Gut ich hab das letzte Mal damit vor 3 Jahren gespielt und dann nie wieder.

Share this post


Link to post
hackbart

also, läuft soweit.

 

Frage:

Wozu Sendersuchlauf wenn es ein reiner SAT-IP Player sein soll? Es reicht doch wenn er alles vom RS übernimmt, oder nicht?

Umschaltgeschwindigkeiten sind schon mal auf Kodi Niveau, also HD zu HD bei ca. 2sec.

 

Folgende Funktionen wären m.E. erst einmal wichtig:

 

- Hardwarebeschleunigung, einstellbar (DXVA in der Win Welt)

- Einstellung des Deinterlacing

- Aufnahmeprogrammierung

- EPG, oder hab ich das nicht gefunden?

 

Also geplant ist die Software nicht als reine Sat>IP Software und es geht ja nicht nur der Rekording Service als Server. Ich wollte später zumindest sofern möglich Digital Devices Geräte und die von Sundtek einbinden. Generell kann die Software ATSC, DVB-S(2),-C(2), -T(2) und ISDB. Vorerst ist halt nur die Sat>IP Geräteklasse implementiert.

Leider haben die meisten anderen Geräte keine passenden Treiber für OSX im Portfolio. Das ist eines der Vorteile von Elgato. Treiber unter OSX sind so eine Sache und so etwas wie eine BDA Schnittstelle gibts auf MacOS leider nicht. Da muss man quasi Dynamische Libraries von den Herstellern nutzen, um mit der Hardware zu kommunizieren. Streng genommen beisst sich das mit der Sandbox Vorstellung von Apple. Sprich ich könnte die Software in dem Fall kaum über den Applestore verkaufen. Eventuell gibts Ausnahmen, aber nix ist schlimmer wenn du da Jahre in die Entwicklung steckst und beim Review kriegt man ein kategorisches Nein, weil irgendeine der dutzenden Einschränkungen greift. Hardwarebeschleunigung ist permanent aktiv, allerdings gibt es so was wie DXVA nicht. In der Anwendung wird alles in YUY2 gerechnet und mit einem Pixelshader dann umgewandelt. Noch weniger CPU Last ist kaum drin. Eigentlich ruckelt bei mir hier selbst auf meinem alten Macbook Air nur UHDTV. Das geht aber auch auf meinem iMac nicht wirklich schnell.

EPG ist über das OSD erreichbar (oder durch drücken der E-Taste). Die Kurztasten sind wie in unserer OEM Version und auch das Verhalten. Aufnahmen kann man auch über das OSD programmieren. Lediglich löschen und bearbeiten geht nur über Preferences->Recordings. Deinterlacing kann ich mittels Pixelshader umsetzen. Das steht auch auf meiner Agenda. Ich packs mal noch auf meine Todo-Liste.

 

Ui eine Mac Version. Gehe ich richtig in der Annahme das Apple Nutzer in Zukunft nur 20 Euro zahlen brauchen und beide Anwendungen für Windows und OSX haben? Das wäre genial, denn es gibt ja nur EyeTV und das kostet 80 Euro und auch nur die aktuelle Version. Ich hoffe inständig das ihr damit Erfolg habt und zahle gleich mal eine zweite Lizenz als Dankeschön. Ich hab übrigens selten so eine Lieblose Software wie EyeTV gesehen. Die Bedienung ist unschön und irgendwie hat man bei dem Produkt das Gefühl das die Entwickler das nicht selber nutzen. Gut ich hab das letzte Mal damit vor 3 Jahren gespielt und dann nie wieder.

 

Naja schlecht ist EyeTV nicht. Es ist sehr durchgestyled, aber mit der Bedienung kam ich nie zurecht. Ich habs dann auf meine langjährige Windows Erfahrung geschoben, Allerdings finde ich das Konzept ein Videofenster mit EPG und ein kleines fernbedienungsähnliches Fenster, sowie eines für EPG und Aufnahmen etwas gewöhungsbedürftig. Am liebsten wäre mir überhaupt nur ein Fenster mit Menü oben und die Einstellungen, sowie die anderen Funktionen kann man generell über das OSD erreichen. Das macht die Portierung auf Android und Tablets einfacher.

Danke für das Angebot eine weitere Lizenz zu erwerben, wenn nur alle Nutzer so wären :wub: Derzeit ist es leider so, dass ich mich immer wieder dabei ertappe Leute die ihre 4-10 Jahre alte Lizenz benötigen, zu bitten einen Neukauf in Erwägung zu ziehen. Es macht ehrlich gesagt keinen Spaß, wenn man permanent diese Angst im Hinterkopf hat etwas neues machen zu müssen, nur damit man das Projekt kreuzsubventionieren kann.

Ob die Macversion wirklich Erfolg mit sich bringt wird man sehen. Wahrscheinlich müssten wir einen ähnlichen Preis wie Elgato veranschlagen und diesen auch bei jeder neuen Version neu erheben. Das werden wir sicherlich nicht in Erwägung ziehen, aber DVB gibts nur außerhalb von Amerika und Macs sind außerhalb der Vereinigten Staaten nicht wirklich verbreitet. Die Schnittmenge von beidem ist gering im Vergleich zum PC. Hoffen wir mal das beste. Übrigens nutze ich die Macversion hier selber auch. Auf dem iMac wirkt das Bild dermaßen scharf, da kann mein normaler Monitor nicht mithalten.

 

Christian

  • Like 1

Share this post


Link to post
naviator

ok, Hardwarebeschleunigung läuft, auch in 1080i. - Check

EPG auch gefunden - Check

 

bleibt Deinterlacing, hast Du geschrieben das es auf Deiner ToDo steht.

 

noch was ganz verrücktes: PiP wäre super, ich nutze das sehr viel um Werbung zu überbrücken.

 

Nochmal zu den Sendern:

Kann man nicht die Senderliste/Favoriten importieren vom RS analog DVBViewer Client? Das würde für's erste schonmal reichen.

 

 

DD Karten hab ich auch im TV Server für DVB-C und DVB-S, allerdings stellt sich mir die Frage wie Du die einbinden möchtest, weil einbauen kann man die ja in keinen Mac, und USB Gehäuse kenn ich auch nicht dafür.

Also bleibt doch nur SAT-IP über Backend RS, oder verstehe ich da was falsch?

 

 

p.s.:

Mac User schauen nicht allein aufs Geld, sonst würde sich keiner sowas kaufen. Dieselbe Leistung gibts ja auf PC Basis üblicherweise für deutlich weniger Geld, es muss nur "magic" sein, dann ist auch (immer wieder-) teuer ok

 

Und das von links "rein beamen" der Statusleiste ist schon mal magic ..... :-) -:)

Edited by naviator

Share this post


Link to post
hackbart

Bild in Bild wäre relativ einfach umzusetzen. Die Bedienung wäre dann wohl adäquat wie beim DVBViewer, denn optimaler geht das glaub ich nicht. Ich habs mal auf meine Todoliste gepackt. Das Alpharelease ist auch ein bisschen dazu da um zu erfahren inwieweit es ein wirkliches Interesse für die Software gibt. Bei aller Liebe zu den Hardwareherstellern die mir seit Ewigkeiten vorschwärmen wie toll doch ein Mac Port wäre, vergisst man gerne das natürlich auch ein Interesse der Käufer vorhanden sein muss :)

Technisch ist die Software seit fast 2 Jahren zu 90% (und seit den letzten 4 Monaten zu ~95%) komplett, aber die fehlenden 5% sind dann die am zeitraubendsten überhaupt und bevor ich das angehe wollte ich sicherstellen das sich der restliche Aufwand auch lohnt.

Ist nen bisschen Offtopic, aber gibt es Mac Newsseiten denen man eventuell eine Testversion zur Verfügung stellen sollte? Mit natürlich dem Hintergrundwissen, dass die Software noch nicht komplett ist.

Share this post


Link to post
schlunzer

Hallo,

ich würde mir eine Art RecService für den Mac wünschen. Den RecService verwende ich unter Parallels, um Kodi/XBMC auf meinem FireTv zu füttern.

 

Als Aufnahmestation und mit WebInterface ist er die perfekte Basis.

 

Dem normalen DVBViewer mußte ich leider den Rücken zudrehen, da ich komplett auf Mac umgestiegen bin. Habe mir die neue Version kurz angeschaut und bin positiv überrascht!

Weiter so! Ich verfolge die Entwicklungen mit großer Spannung!

Share this post


Link to post
hackbart

Naja der Recordingservice wäre sicher auch auf Mac portierbar, allerdings gibt es da ja nicht so etwas, wie ich schon geschrieben habe, wie BDA Treiber.

Wir müssten quasi für alle Geräte eine eigene Ansteuerung realisieren und das ist eher unwahrscheinlich. Mal abgesehen das Apple mit ihrer Sandbox Restriktion das wohl unterbinden würde, sofern man den Appstore als Plattform nutzen will. Sat>IP ist aber definitiv etwas was geht.

Share this post


Link to post
schlunzer

RecService Mac mit Sat>IP wäre genau das was ich brauche :)

Share this post


Link to post
hackbart

Naja mal gucken wie sich das realisieren lässt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
naviator

 

Ist nen bisschen Offtopic, aber gibt es Mac Newsseiten denen man eventuell eine Testversion zur Verfügung stellen sollte? Mit natürlich dem Hintergrundwissen, dass die Software noch nicht komplett ist.

leider keine Ahnung.

Ich kann Dir zwar erklären wie man in München Autos entwickelt ;-) , aber wie man so ein Interesse bei Software in Erfahrung bringt weiss ich auch nicht. Marktstudie beauftragen ist wohl keine Option?

Share this post


Link to post
Tjod

Bevor du jemanden die Software offiziell zum testen gibst sollten erst mal sicherstellen das alles was eingebaut ist auch funktioniert.

 

Viele Leute bilden sich vom ersten Eindruck her ihre Meinung. Das heißt wenn ein Redaktor denkt das Programm ist schlecht wird er wahrscheinlich auch in der Zukunft mit der Einstellung an neue Versionen herangehen und eher nach den problemen suchen als Verbesserungen wahrzunehmen.

 

Und eine Versionsnummer 1.0 weißt für die meisten auch auf eine Fertige Version hin, das heißt mehr oder weniger sind alle Funktionen enthalten die man für die normale Nutzung benötigt.

Alphaversion beginnen bei eigentlich alle mit 0.x und die 1.0 steht für die ersten Stabilen Version.

 

Das heißt du müsstest auf jeden Fall im Programm klar machen dass das eine Alphaversion ist. So dass das auch jeder mit bekommt der das Programm beim Nutzen genauer betrachtet ohne irgendeine Ankündigung gelesen zu haben.

Share this post


Link to post
Host

Naja mal gucken wie sich das realisieren lässt.

Ich gehe mal davon aus das der Zeitaufwand recht hoch ist und die Finanzierung nicht gewährleistet wäre. Crowdfunding ist unrealistisch und nach 15 Jahren das lebenslange Updaterecht zu canceln auch keine Option. So richtig einen Tipphabe ich da auch nicht. heise hat ne eigene Mac Sparte und MacAndI ist glaub ich auch nicht verkehrt, wenn man die mal anschreibt.

Share this post


Link to post
Tjod

Ich denke bei allen neuen Produkten sollte es kein Unbeschränktes Update recht mehr geben.

 

Sondern nur 1-2 Jahre ab Kauf oder bis zum nächsten großen Versionsnummer wechsle. Auf Kulanz ebene kann man das ja auch etwas ausweiten. Aber wer dann nach vier Jahren seine Lizenzdaten Verliert muss die halt neu Kaufen.

 

Und das heißt auch dass die Fertige Mac OS Version ein eigenständiges Produkt werden sollte, das DVBViewer Pro Nutzer nicht automatisch erhalten.

 

Aber das ist nur meine Meinung. Die Entscheidung darüber liegt anleine bei Christian.

  • Like 1

Share this post


Link to post
schlunzer

Ich find Tjods Einstellung sehr gut und könnte damit gut leben, ist schon eine "Luxuslizenz" die der DVBViewer bietet.

Share this post


Link to post
dbraner

Ich find Tjods Einstellung sehr gut und könnte damit gut leben, ist schon eine "Luxuslizenz" die der DVBViewer bietet.

 

Ja, damit könnte ich auch sehr gut leben. Nur so kann die Entwicklung langfristig gesichert werden. Und eine MacOS Lizenz werde ich mir auf jeden Fall kaufen.

Share this post


Link to post
kazmce

 

Hallo,
grundsätzlich eine super Sache, habe lange darauf gewartet, dass eine Mac-Version kommt.
Weiß gar nicht, wie oft ich mit einem befreundeten Hardware-Hersteller darüber "philosophiert" habe, wann sie denn nun kommt und welche Möglichkeiten sie dann bietet ;)
Leider muss ich neidvoll auf die anderen Threads mit ersten Erfahrungsberichten schauen, denn bei mir läuft die Software auf zwei Macs seit Erscheinen überhaupt nicht.
Da die Fehlerbilder und deren Zeitpunkte (Start, Menüaufruf, Einstellungsaufruf, Senderaufruf, Mittendrin) sehr unterschiedlich sind, kann ich derzeit leider nicht mal gezielt nach Hilfe fragen oder Input aus den vorhandenen Threads erlangen. Die Logs geben irgendwie auch keinen Hinweis, wo ich ansetzen könnte - laut "osderror.log" kam es vorhin zu einer Zugriffsverletzung, aber da die vorher m.E. nicht da war, müssen die vorherigen Probleme "eigentlich" andere Ursachen gehabt haben (und sei es ggf. Ahnungslosigkeit bei mir :original: )
Ich bin einfach ratlos und musste noch kein Programm so häufig "sofort beenden", weil gar nichts mehr ging.
Neuinstallation, Einstellungen löschen etc. haben nichts gebracht, Tests auf frischen OSX-Installationen ebenso wenig.
Aber ich hatte zwischendurch auch schon mal das Vergnügen, einen Sender aufrufen und schauen zu können, das ist immerhin etwas :D
Ich breche meine Versuche aber nun mangels Fortschritt ab und warte auf die nächste Version, vielleicht läuft es dann ja besser.
Wäre schön gewesen, wenn es auf Anhieb geklappt hätte, aber ich bin sicher, das kommt noch.
Von Bekanntmachungen auf News-Seiten, bei Redaktionen etc. würde ich aufgrund meiner Erfahrungen derzeit abraten, das kann schnell nach hinten losgehen, wie ja Tjod schon schrieb.
Da Ihr bzw. Christian ja auch den Markt erkunden wollt: Ich würde definitiv für eine Mac-Version bezahlen.
Da ich aktuell (wie manch anderer) erwäge, trotz "lifetime Lizenz" den DVBViewer nach mehreren Nutzungsjahren zwecks Unterstützung noch mal zu erwerben, würde ich wohl sofort zugreifen, wenn es die Auswahl "Mac" schon gäbe.
Richtig klasse wäre es übrigens, wenn auch der direkte Zugriff auf die unverschlüsselten Sender von Entertain möglich wird.
VLC ist (als TV-Anwendung) nicht wirklich schön und hat besonders unter OS X auch einige Macken.

Share this post


Link to post
hackbart

Die Frage ist was für eine OSX Version benutzt wird. Ich teste eigentlich nur unter Yosemite. Ich habe bei einem befreundeten Hardwarehersteller auch mit einer älteren Version getestet und das Hauptproblem ist das Embarcadero (ich nutze ja nach wie vor Delphi auch für das Projekt) ältere OSX Versionen nicht wirklich unterstützt. Das wird wohl auch der Grund für deine Abstürze sein.

Derartige Sender sollten auch nicht das Problem sein, ebenso wie richtige DVB Adapter (zumindest sofern eine dylib zur Ansteuerung vorhanden ist). Das kommt dann später. Wie gesagt es gibt bei der App einiges noch umzusetzen bevor man davon sprechen kann die in den Store zu packen. Danach sind sicherlich noch einige Nachbesserungen fällig bevor Apple die durchwinkt und die ist ja auch nicht statisch...

 

Christian

Share this post


Link to post
kazmce

Yosemite auf aktuellem "Releasestand", also 10.10.3 (wenn ich mich gerade nicht irre).

 

Edit: Gerade "abgesichert", ist 10.10.3

Edited by kazmce

Share this post


Link to post
kazmce

Kann die Hardware relevant sein ? Ich konnte leider keine Angaben finden, was die Leute haben, bei denen es läuft.

Bei mir ist es ein Mini i7, Late 2012

Share this post


Link to post
hackbart

Die Hardware ist egal, aber das verwendete Betriebssystem nicht. Ab Lion sollte aber gehen. Für die Anzeige nutze ich reines OpenGl und Shader für die GPU relevanten Sachen. Es wäre halt wichtig zu erfahren wo es crasht. Direkt nach dem Start? Nachdem in den Optionen das Gerät eingetragen wurde? Zeigt das Hauptfenster überhaupt etwas an, oder ist es schwarz?

Share this post


Link to post
kazmce

Das ist mein "Eingrenzungsproblem"...

 

Die Anwendung stürzt tw. beim Aufruf schon ab, fast immer beim Aufruf der Einstellungen und einen Kanalsuchlauf konnte ich noch nie vollständig durchführen.

Wenn ich mal gewagt habe, es mit der Hinterlegung einer Kanalliste vom DVBViewer zu probieren, werden die Kanäle zwar gelistet, aber es kommen entweder die "insufficient Values.." (bei unverschlüsselten Sendern und im Wechsel) oder es kommt tatsächlich ein Bild, aber das Programm stürzt kurz danach ab - Kanalwechsel grundsätzlich nicht möglich.

 

Sorry, ich weiß, dass Du als Entwickler mit so konfusen Schilderungen nicht viel anfangen kannst und deshalb Dir sei eines versichert: Ich bin durchaus geübt, sehr genau einzugrenzen und zu beschreiben (und Störfaktoren auszuschalten). Aber hier gelingt mir das aus o.g Gründen im Moment so gar nicht, weil ich nicht dazu komme, gezielt eines nach dem anderen auszuprobieren.

Share this post


Link to post
kazmce

Kommando zurück, meine Maßnahme mit der DVBViewer-Kanalliste hatte nach derzeitigem Stand doch Erfolg...aber aus irgendeinem Grund ist ungefähr zeitgleich im RS ein Doppeltuner ausgefallen, so dass die "Insufficient Values..." eine folgerichtige Meldung waren.

Ärgerlich, dass ich den RS als Basis kurz zuvor extra geprüft und dementsprechend als "fehlerfrei" abgehakt hatte - wer ahnt, dass das Problem direkt danach auftritt, während ich die anderen Faktoren prüfe...tja, selbst Checklisten helfen halt nicht immer ;)

 

Nun kann ich scheinbar richtig testen und warte mal ab, ob meine sonstigen Aufräum- und Rücksetzaktionen auch die anderen Crahs beseitigt haben.

 

Müsste die Anwendung im derzeitigen Stand eigentlich auch mit einer OctopusNet DVB-C funktionieren ? DVB-C ist ja weiterhin in den Specs nur "optional", hast Du das hier schon mit eingestrickt ?

An den ersten Tagen klappte es bei mir nicht, aber da hatte ich es auch nur mit dem normalen Suchlauf probiert...noch nicht mit der Übernahme einer vorhandenen Kanalliste.

Share this post


Link to post
hackbart

Ja tut sie auch, habs hier mit einer OctopusNet getestet und subjektiv tuned die schneller als ein im Netz befindlicher Recordingservice.

Share this post


Link to post
bernd hip

Hallo

das Paket konnte ich ohne Probleme in ein iBook einspielen.

Bei mir nutze ich auf einem Win7 PC den dvb Server und kann mit dem iBook über den Reiter Netzwerk auf die verschiedenen TV Programme zugreifen.

Dies ist allerdings etwas anders als bisher mit den Windows Rechnern gewohnt. Bei diesen PC mit Windows greife ich über den DVBViewer auf den dvb Server zu und kann dies unter Optionen einstellen. Dann erfolgt das umschalten der TV Sender über die Senderwechselbuttons.

Unter Preferences wollte ich nun den dvb Server einstellen und die proiority auf bevorzugt. Dann hatte ich Problem in der Darstellung des Wiedergabe Balkens. Nach Umstellung auf normal war alles wieder ok.

Ein umschalten der Sender über die eingeblendeten Schaltflächen nach oben und unten erfolgt nicht. Die Tonlautstärke lässt sich aber anpassen.

 

Vielen Dank für diese neue Entwicklung.

Share this post


Link to post
masc1

Hallo,

wäre auch bereit, für die Mac-Version zu bezahlen.

Grüße

Share this post


Link to post
marcusadriane

freue mich die mac Version zu testen....

Share this post


Link to post
marcusadriane

wo kann ich die beta Mac Version herunterladen?

 

DANKE :book:

Edited by marcusadriane

Share this post


Link to post
Tjod

Im Mitgliederbereich da wo es auch den DVBViewer Pro gibt.

 

Das heißt du kannst die Version nur Testen wenn du den DVBViewer Pro für Windows gekauft hast.

 

Aber ich gehe nicht davon aus das du mit der DVBViewer Pro (Windows Lizenz) später zugriff auf die Fertige Version bekommst. Das heißt die wird ziemlich sicher separat gekauft werden müssen.

 

Und Unterlass die Crossposting. Ein Topic pro Problemstellung und Nutzer reicht aus.

Share this post


Link to post
aerx

Hallo,

 

ich bin Neu hier, und habe gleich eine Frage:

Ich bin auch auf der Suche nach der OSX - Version..

 

Leider finde ich nirgends einen Download-Link...

 

Könnt Ihr mir helfen?

 

Vielen Dank, und viele Grüße

Share this post


Link to post
Tjod

Hast du den DVBViewer Pro (für Windows) schon gekauft?

 

Da derzeit nur DVBViewer Pro Nutzer an die Beta der MacOS Version kommen.

 

Aber wenn es mal eine Fertige Version gibt wird man die separat kaufen müssen. Das heißt mit der DVBViewer Pro Lizenz (für Windows) bekommst du die dann nicht mehr.

 

Das heißt wenn du den DVBViewer nicht auch unter Windows Nutzen willst/schon eine DVBViewer Pro Lizenz hast ist das eher noch nichts für dich.

 

Falls du eine DVBViewer Pro Lizens und damit Zugang zum Mitgliederbereich hast findest du die MacOS Version bei den Beta Versionen.

Share this post


Link to post
aerx

@Tjod

 

Vielen Dank für die Antwort..

Nein, leider habe ich den DVBViewer Pro (für Windows) noch nicht gekauft. Ich hab nur ein MacBook zuhause....

Im Moment schaue ich SAT>IP über eine M3U-Liste über den VLC-Player.. Geht, aber nicht allzu komfortabel ....

 

Ich warte dann einfach noch solange, bis das es den DVBViewer Pro für MacOS gibt, und dann kaufe ich den...

 

Nochmals vielen Dank, und viele Grüße

Share this post


Link to post
ablatz

Hallo allerseits,

 

ich habe die Pro Version vom DVBViewer und somit auch Zugriff auf den Memberbereich. Leider kann ich die hier diskutierte Alpha Version der macOS Variante vom DVBViewer nicht finden. Ist diese Version noch erhältlich oder wurde der öffentliche Test bereits wieder eingestellt?

 

Danke & Gruß

Share this post


Link to post
hackbart

Die hab ich gelöscht, da sie nicht mehr wirklich mit dem Endergebnis vergleichbar ist. Wenn ich morgen die letzten Tests abgeschlossen habe, schalte ich die finale Version zum Review im Store frei.

  • Like 2

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Teetasse
      By Teetasse
      Hi, vorn weg - ich bin jahrelanger DVBViewer Nutzer unter Windows. Wichtig ist für mich der DVBViewer-Recording-service.
      UND ich möchte auf APPLE umsteigen
      Um die Technik SAT>IP zu testen, kaufte ich mir ein XORO Sat Receiver. Der wird sogar von meinem DVBViewer (Windows) erkannt!
      Nun probierte ich die SAT>IP App für IPHONE/IPAD aus. Alles funktioniert. Dass der Empfang schlecht ist und der Server immer mal wieder nicht gefunden wird, kann an dem Billiggerät liegen .-)
       
      NUN zum MAC-OS Version. Muss ich mir die Extra kaufen? Ich habe mir die WInVersion und die IPAD Version schon gekauft. Ich meine nur, wenn die MAC-Version den gleichen Funktionsumfang hat wie die Windows-Version ist der Preis ok. Aber wenn mir da was nicht passt, würde ich ungern nur zum probieren noch mal 17€ ausgeben.
      Bevor ich also Geld ausgebe, würde ich erst testen... Geht das?
    • hackbart
      By hackbart
      Wir haben die erste Alphaversion vom DVBViewer Sat>IP für MacOS veröffentlicht.

      Es handelt sich hierbei um eine sehr frühe Version und diese beinhaltet einige Fehler und es fehlen noch diverse Funktionen.

      Zum Installieren reicht es die .DMG Datei zu öffnen und das DVBViewer Sat>IP Application Icon auf den Link zum Anwendungspfad zu ziehen.





      Christian

      Diskussion
      http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/56378-DVBViewer-satip-build-fur-macos/

      Sat>IP Viewer
      https://itunes.apple.com/de/app/sat-ip-viewer/id1155789155

      User Manualhttp://www.DVBViewer.tv/SatIPViewer/
    • dbraner
      By dbraner
      So, fast eine Woche nach Veröffentlichung bin ich endlich dazu gekommen, den Mac Client zu installieren.
       
      Mein erstes Fazit: Sieht gut aus und macht Appetit auf mehr :-). Das Bild ist stabil (auch HD über WLAN). Die CPU-Last auf meinem MacBook Air mit Core I5 CPU beträgt bei SD ca. 55% und bei HD ca. 85%. Auf dem iMac 5k mit Core i7 dürfte das entspannter sein. OpenGL Hardware Beschleunigung scheint also nicht genutzt zu werden (wird überhaupt OpenGL benutzt?). Grundsätzlich würde mein MacBook das unterstützen, zumindest behauptet Adobe Lightroom das.
       
      Was ich schon mal herausgefunden habe:
       
      Die Settings (und auch die channels.dat) werden im Homedirectory des Benutzers im Unterverzeichnis Library/Application Support/com.cmuv.satip gespeichert. Wer also seine Kanalliste vom DVBViewer verwenden möchte, kann sie einfach dorthin kopieren. Aufnahmen vom Recording Service Server können über das Menü Recordings leider nicht abgespielt werden. Hier wird anscheinend nur auf die lokalen Aufnahmen zugegriffen. TS-Files vom Recording Service Server können aber (Laufwerk Mapping vorausgesetzt) über File/Open abgespielt werden. Beim Aufruf des File/Open Dialogs bleibt das TV Bild stehen während der Ton weiter läuft. Nach "Abbrechen" läuft Bild/Ton normal weiter. Beim ersten Einschalten eines TV Senders fragt MacOS nach der Erlaubnis, eingehende Netzwerkverbindungen akzeptieren zu dürfen. Mal sehen, ob ich die Firewall dazu überreden kann, das zu lassen. DVD Abspielen geht zwar nicht, allerdings können VOB Dateien abgespielt werden. Der Versuch, ein nicht unterstütztes Dateiformat zu öffnen, führt zum Absturz. Verschlüsselte Sender vom Recording Service werden nicht unterstützt. Es erscheint die Meldung "Insufficient Values Entered"  
      To be continued.
    • Haifisch
      By Haifisch
      Die .dmg kann nicht geöffnet werden ("Image not recognized"). OS ist Yosemite.
       
      LG Albert
    • hackbart
      By hackbart
      I've published the first alpha version of the DVBViewer Sat>IP.
       
      Keep in mind this is a very early version of it and it does contain bugs and there are also a lot of features missing.
       
      To install it, open the dmg file and move the DVBViewer Sat>IP Application to the Application Link.
       

       

       
       
      Christian
       
      http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/56373-DVBViewer-satip-build-for-macos/
×
×
  • Create New...