Jump to content
craig_s

Endlich: HD 1080i, SD 576i Testvideos

Recommended Posts

craig_s
Auch ich habe mit der ganz neuen Datei Noise in einigen Feldern wo vorher weniger, bzw keiner war. Leider habe ich das alte überschrieben und kann es jetzt nicht mehr verlgeichen.

 

Besonders in diesem Feld:

respnoise_edit.jpg

Allerdings ist es nicht so stark wie in deinem Screenshot.

...richtig, das von dir rot umrandete Feld neigt dazu bei versch. En- wie Decoding-Varianten bei den ungeraden Auf-Ab-Auf's mit MA und VA unterschiedliche Muster zu produzieren. Dieses Feld ist auch rein experimentell, so wie die ungerade Bewegung überhaupt:

 

Wie Leute mit Ati-Karten und DXVA sehen können stellt CCC-Option "Adaptive" das Feld bei gerader Bewegung vollkommen ruhig und Fehlerfrei dar, bei ungerader Bewegung ebenfalls ruhig aber schachbrettartig in 2x2 Pixels, weil (sieht man nur im "Einzelbildmodus" (Taste "->" in MPC-HC wiederholt drücken) und nur mit VMR9) die Linien bei jedem Frame ulkigerweise in der Richtung 90° gedreht werden.

Daraus folgt: VA und MA sind in ihrer Vorgehensweise mit diesem Feld einigermaßen bis völlig überfordert. Vielleicht können andere/zukünftige hochwertige Deinterlacer anders damit umgehen, das wäre natürlich vom wissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen sensationell, würde aber rein visuell im TV nicht wirklich einen Quantensprung bedeuten. Aber wenn ich ehrlich bin würde es mich nach all der Arbeit natürlich sehr froh machen, wenn Slicies selbst solche zukünftigen? Details ermitteln könnte.

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Köstlich:

ZDF HD hat in den Dauertrailer ich behaupte mal "händereibend" ein aggressives Linepattern eingebaut unter dem Motto "Linienverbot? Ha! Damit können sich jetzt die anderen rumschlagen!".

-> "chiffrierte Botschaft aus dem Progressivlager" :)

 

ZDF_HD_3.JPG?dl=0

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
Tüftler

Weiß jetzt nicht genau ob das daran liegt, aber nach dem Upscaleing auf 1080p waren bei den Sportübertragungen der WM die Linien nicht so glatt. Muss ich heute Abend mal ein Auge drauf werfen.

Share this post


Link to post
craig_s

Der Screenshot oben ist nicht skaliert. Wenn man die Stellen mit den Linien in Einzelbildern durchgeht (Taste "->" in MPC-HC wiederholt drücken oder halten) wird man Stufen in manchen sehr schrägen Linien finden, das liegt aber größtenteils an der Auflösung. Es ist eben "nur" 1280x720. In 1080p kann man solche Stufen auch finden nur eben um den Faktor 1,5 kleiner.

 

Weil die meisten Leute mit Receivern HD gucken und somit (noch) kein VA sondern nur MA haben kommen die durch Progressive in den VA-Genuss. Sogar besser als VA, das ist aber graue Theorie: ich habe einige Linienteile des Trailers mal testweise in 720i transformiert und mit MA abgespielt, man muß gut aufpassen um die jetzt größeren Treppchen vorbeifliegen zu sehen (es ist eben kein richtiges Testvideo), auf 1080 hochskaliert schon deutlicher aber erst Einzelbilder zeigen klar die Unterschiede.

 

Aber wie man weiß sind die Einzelbilder einiges schlechter als der laufende Film weil ein Teil der Glättung wegfällt. Die Glättung fällt aber auch bei den Einzelbildern des Originals weg und somit kann man doch ganz gut vergleichen.

Fazit: Progressive vs. VectorAdaptive bewegt sich im Nuancenbereich, ich hab es aber noch nicht am Beamer probiert, veilleicht tut sich da mehr.

Progressive vs. MotionAdaptive ist bei diesen Linien (nicht in "normalem" Film) ab ca. 27 Zoll sichbar wenn man genau aufpasst, also alles wie gehabt...

 

Aber das noch: an die Plastizität und Schärfe von 1920x1080 kommt 720i/p nicht ran und wenn sie sich auf den Kopp stellen!

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Dieser unskalierte Screenshot aus dem ZDF Trailer zeigt die oben erwähnten Auflösungsrenzen von 720p, Stufen auch im laufenden Film sichtbar (im Screenshot sind sie allerdings noch leicht verstärkt). Trotzdem oder gerade deswegen kann man den Machern des Trailers einen gewissen Mut nicht absprechen sich so weit vorzuwagen..

 

ZDF_HD_1.JPG?dl=0

 

Mit Beurteilungen von auf 1080p hochskaliertem 720p bin ich vorsichtig weil die Qualität hier zusätzlich verstärkt von den Fähigkeiten von Software & Graka bzw. des Videoprozessors des Fernsehers/Beamers abhängt.

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s
craig_s schrieb:
Der Screenshot oben ist nicht skaliert. Wenn man die Stellen mit den Linien in Einzelbildern durchgeht (Taste "->" in MPC-HC wiederholt drücken oder halten) wird man Stufen in manchen sehr schrägen Linien finden, das liegt aber größtenteils an der Auflösung. Es ist eben "nur" 1280x720. In 1080p kann man solche Stufen auch finden nur eben um den Faktor 1,5 kleiner.

..um den Faktor 1,5 kleiner im Verhältnis zur vertikalen Abmessung des Formates [pixel]. Das heißt, bei unskalierter Darstellung hängt die Größe der Stufen in den Linien sowohl bei 1080p wie 720p nur noch von der Pixelgröße des FullHD-Anzeigegerätes (und den daraus folgenden Abmessungen des Monitors) ab.

 

-> Um im MPC-HC ein Video ohne Skalierung abzuspielen aktiviere diese Optionen:

View - Options - Playback - Auto-Zoom: 100%

View - Video Frame - Normal Size

 

Im folgenden Bild kann jeder auf einfache Weise selbst abschätzen ob die Größe seines Anzeigegerätes im Verhältnis zum Betrachtungsabstand dazu ausreicht, die Stufen schon ohne Skalierung (Normal Size) deutlich werden zu lassen:

-> Das funktioniert hier auch mit nicht-FullHD-Monitoren, weil der Screenshot zwar unskaliert aber nur ein kleiner Ausschnitt ist. Um die Stufen aber am "lebenden Objekt" d.h. als laufenden Film und abhängig von der eigenen Soft/Hardware etwas geglättet zu beobachten muß man sich natürlich den ZDF HD Dauertrailer (läuft nur gelegentlich) an dieser Stelle anschauen/aufzeichnen.

 

ZDF_HD_1.JPG?dl=0

 

Mit Fernsehern/Beamern sieht's genauso aus, nur skalieren die fast immer.

Lohnt sich vielleicht, so kann man rausfinden wer besser 720p skaliert:

 

der HTPC - Einstellung FullScreen, Ausgang Graka 1920x1080

oder der FullHD Fernseher - Einstellung "normal Size", Ausgang Graka 1280x720

 

Soweit ich bis jetzt sehen konnte können's gute Fernseher/Beamer besser schließlich gehört das Skalieren auch zu ihrer allerersten und wichtigsten Grundfunktion. Bei Grafikkarten und Softwares dagegen kann das Skalieren sehr unterschiedlich ausfallen (die Algorithmen dazu können sehr Teuer werden).

 

> Bitte entschuldigt, wenn ich hier mitunter etwas viel editiere. Wird wohl später mal ein neuer WIKI Beitrag werden. >Mitarbeit erwünscht< :)

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Gibt's eigentlich im DVBViewer sowas wie "normale Größe" (unskaliert)? Konnte nichts finden, "Autogröße" kann es nicht.

Share this post


Link to post
The-Smiechie

@craig_s:

 

Kannst du die VC-1 Versionen des Testvideos abspielen (das im TS-Container)? Wenn ich den DVBSource Filter benutze erzeugt der ArcSoft Decoder nur schwarzes Bild bzw. der DVBViewer friert ein...mit dem Haali Splitter geht es auch nicht.

Share this post


Link to post
craig_s
@craig_s:

 

Kannst du die VC-1 Versionen des Testvideos abspielen (das im TS-Container)? Wenn ich den DVBSource Filter benutze erzeugt der ArcSoft Decoder nur schwarzes Bild bzw. der DVBViewer friert ein...mit dem Haali Splitter geht es auch nicht.

Wie da wo du die VC-1 Version runtergeladen hast beschrieben geht MKV nicht ruckelfrei, TS+DVBSource aber wunderbar mit allen Renderern bei mir. Prüfe mal in DVBViewer(4.2.1.0)-Ansicht-Filter ob der Arcsoft auch wirklich an ist.

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
The-Smiechie
Wie da wo du die VC-1 Version runtergeladen hast beschrieben geht MKV nicht ruckelfrei, TS+DVBSource aber wunderbar mit allen Renderern bei mir. Prüfe mal in DVBViewer(4.2.1.0)-Ansicht-Filter ob der Arcsoft auch wirklich an ist.

 

Diese Filter machen mich nochmal wahnsinnig ;)

 

Ja der ArcSoft hat den höchsten Merit und ist auch aktiv!

 

Ich habe den ArcSoft Decoder vom TMT2 und TMT3 (nach dieser Anleitung kann man den auch verwenden) getestet.

 

TMT3:

 

VC-1 als MKV: - konnte abgespielt werden, DXVA ging, übermäßiges Ruckeln ist mir nicht aufgefallen

VC-1 als TS: - wie beschrieben, schwarzes Bild und anschließendes einfrieren des DVBViewers

VC-1 als WMV: - wurde mit ArcSoft Decoder wiedergegeben, beim spulen und ich glaube auch bei DXVA friert der DVBViewer ein

 

TMT2:

 

VC-1 als MKV: - obwohl der Merit vom ArcSoft Video Decoder bei 008FFFFF ist, wird der "WMVideo Decoder DMO" verwendet, entsprechend "schlechtes" Bild

VC-1 als TS: - wird problemlos wiedergegeben, DXVA funktioniert

VC-1 als WMV: - auch hier wird nur der "WMVideo Decoder DMO" verwendet

 

Ich werde wohl bei dem Decoder von TMT2 bleiben...da ist das Bild halt nicht so schön aber wenigstens wird alles wiedergegeben und es gibt keine freezes ;)

Share this post


Link to post
craig_s

Danke für den ausführlichen Test!! (Ich weiß wie lang sowas immer dauert). Ich hatte auf die TMT3-Anleitung zwar hingewiesen sie aber nie probiert ;)

 

Nun ist VC-1 Interlaced ja aber auch kein Format über das man jeden Tag stolpert. Findet man aber scheinbar öfter auf NTSC Blu-ray's und deshalb hat renethx mich solang gepiesackt bis ich das auch noch gebaut hatte. Aber wir sind hier ja im *HD-Labor* und da wird allem gnadenlos auf den Grund gegangen.. ;)

 

Ich nehme mal an, vladd hatte als er die TMT3-Anleitung geschrieben hat gerade kein VC-1 Interlaced zur Hand. Aber er hat wenn, dann sowieso mit nem anderen Player getestet.

Gerade bei VC-1 ist der SourceFilter und Splitter entscheidend. Haali kanns bei mir nur Ruckelnd. Die DVB-Source ist, wenn ich mich richtig erinnere sogar mal auf TMT2 optimiert worden, deshalb laufen VC-1.TS gut damit, in TMT3 wird sich wieder was geändert haben.

Die MPC-Source kann es mit MPC-HC auch, braucht dann aber einen speziellen VC-1 Tweak (ausser mit einigen alten Catalysts). Ob das auch mit TMT3 geht..?

 

MKV/WMV kann die DVB-Source mit TMT2 offenbar leider nicht, DVBViewer sucht sich dann wohl den *offiziellen* Filter-Graph raus.

 

Aber deine Festsstellung TMT3 + "VC-1 als MKV: - konnte abgespielt werden, DXVA ging, übermäßiges Ruckeln ist mir nicht aufgefallen"

ist ne Überraschung !! Welche Source ist da an im DVBViewer? bzw. was sagt Graphedit?

 

Das TMT3-Setup würde ich an deiner Stelle jedenfalls mal backuppen, da kann sich noch einiges ergeben..

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
CiNcH
Gerade bei VC-1 ist der SourceFilter und Splitter entscheidend. Haali kanns bei mir nur Ruckelnd.

Würde ich so nicht sagen. Haali läuft hervorragend mit ffdshow oder dem MPC Video Decoder (sowohl bei H.264 als auch VC-1). Ich würde eher sagen, das ist ein Problem der richtigen Paarung, in der OpenSource-Welt sowieso, auch wenn Haali nicht OpenSource ist, wurde er aber für OpenSource-Dekoder "optimiert".

 

Die DVB-Source ist, wenn ich mich richtig erinnere sogar mal auf TMT2 optimiert worden, deshalb laufen VC-1.

Da wurde nichts optimiert. Der DVBSource wurde für VC-1 vorbereitet und erstmal gelang mit keinem verfügbaren (kommerziellen) Dekoder ein ruckelfreies Video. Bis ich dann auf den TMT Dekoder gestoßen bin. Ohne weitere Anpassung lief der hervorragend mit dem DVBSource zusammen, sowohl im SW- als auch DXVA Bitstream-Modus.

In den großen "Industrieplayern" wird IMHO immer weniger auf mehr oder weniger allgemeingültige Gepflogenheiten geachtet (jetzt sowieso, wo Filter nicht mal mehr systemweit registriert werden), weshalb eine Mischung der eigenen Filter mit Drittfiltern oft zu Problemen führt. Und die OpenSource-Welt schreibt größtenteils sowieso ihre eigenen Geschichten..

Edited by CiNcH

Share this post


Link to post
craig_s
Würde ich so nicht sagen. Haali läuft hervorragend mit ffdshow oder dem MPC Video Decoder (sowohl bei H.264 als auch VC-1). Ich würde eher sagen, das ist ein Problem der richtigen Paarung, in der OpenSource-Welt sowieso, auch wenn Haali nicht OpenSource ist, wurde er aber für OpenSource-Dekoder "optimiert".

ffdshow kann aber kein DXVA (für einige lebenswichtig bei 1080i) und der MPC Video Decoder kann kein VC-1 interlaced, und davon haben wir's ja hier..

Share this post


Link to post
The-Smiechie
Danke für den ausführlichen Test!! (Ich weiß wie lang sowas immer dauert). Ich hatte auf die TMT3-Anleitung zwar hingewiesen sie aber nie probiert :blush:

 

Nun ist VC-1 Interlaced ja aber auch kein Format über das man jeden Tag stolpert.

 

Das stimmt und so langsam vergeht mir auch die Lust. Es scheint derzeit noch keine Möglichkeit zu geben den DVBViewer mit den entsprechenden Decodern für alle HD-Formate mit DXVA einzurichten.

 

Die MPC-Source kann es mit MPC-HC auch, braucht dann aber einen speziellen VC-1 Tweak (ausser mit einigen alten Catalysts). Ob das auch mit TMT3 geht..?

 

Da habe ich keine Lust das auszuprobieren ;) Ich werde ohnehin nur den DVBViewer verwenden (reiner HTPC) und habe daher nix davon, wenn es im MPC-HC geht ;)

 

MKV/WMV kann die DVB-Source mit TMT2 offenbar leider nicht, DVBViewer sucht sich dann wohl den *offiziellen* Filter-Graph raus.

 

Aber MKV/WMV hat doch nichts mit dem DVB-Source zu tun, oder? Dafür werden ja andere Splitter benötigt (für MKV z.b. Haali)...anscheinend kann sich wirklich nur der DVBSource-Filter mit dem Decoder des TMT2 verbinden. Mit den Steams des Haali- und WMV-Splitters scheint der TMT2 Decoder nichts anfangen zu können und deshalb wird der Windowseigene Decoder gewählt.

 

Aber deine Festsstellung TMT3 + "VC-1 als MKV: - konnte abgespielt werden, DXVA ging, übermäßiges Ruckeln ist mir nicht aufgefallen"

ist ne Überraschung !! Welche Source ist da an im DVBViewer? bzw. was sagt Graphedit?

 

Source war der Haali Splitter - glaube ich zumindest (bei den ganzen Kombinationen kann einem mal was entfallen ;))

Mit Graphedit habe ich nicht gearbeitet.

 

Das TMT3-Setup würde ich an deiner Stelle jedenfalls mal backuppen, da kann sich noch einiges ergeben..

 

Zu spät B) Hab ein altes Backup geladen...aber die TMT2 Dateien aus der Anleitung habe ich noch - also lässt es sich schnell wieder installieren.

Share this post


Link to post
craig_s

Mist! Wieder nichts draus geworden für's HD-Labor zu rekrutieren.. ;)

Nee, aber mal im Ernst, deine VC-1 Liste oben ist sehr lehrreich, damit komme ich weiter und andere hoffentlich auch.

 

 

Aber MKV/WMV hat doch nichts mit dem DVB-Source zu tun, oder? Dafür werden ja andere Splitter benötigt (für MKV z.b. Haali)

Nichts ist unmöglich. Ja, war nur ein frommer Wunsch das die DVB-Source uns den Haali erspart, der sonst sehr gut ist (!!!) aber nicht in diesem speziellen Fall von 1080i VC-1 Containern über DXVA. Kein einziger Graph läuft vorläufig vollkommen ruckelfrei damit wenn die Datenrate des Videos ca. 8 Mbit übersteigt. Das wurde auch schon in anderen Foren gepostet, s. Link im engl. thread. Dort habe ich diese Feststellung auch nochmal untersucht/verfeinert.

 

...anscheinend kann sich wirklich nur der DVBSource-Filter mit dem Decoder des TMT2 verbinden. Mit den Steams des Haali- und WMV-Splitters scheint der TMT2 Decoder nichts anfangen zu können und deshalb wird der Windowseigene Decoder gewählt.

Auch für den Haali gibt es VC-1 Tweaks (s.o. #53) für TMT, die auch DVBViewer einlädt. Sowohl MPC als auch DVBViewer spielen die MKV's damit leider auch unruhig ab. Da kann man nur auf Besserung hoffen.

 

Es scheint derzeit noch keine Möglichkeit zu geben den DVBViewer mit den entsprechenden Decodern für alle HD-Formate mit DXVA einzurichten.

Das ist doch alles noch in Entwicklung. Sonst bräuchts ja auch kein Labor...

;)

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

@ Tüftler

Zitat
Bist du aber sicher das die Einzelbilder genauso rüberkommen wie am TV bei dir?

Screenshots mache besser mit MPC-HC, der hat nen besseren und schnelleren Softw.-Genlock eingebaut als DVBViewer und mit Taste -> gehen flott Einzelbilder, wenn man zB. eine bestimmte Stelle sucht.

Kannst es ja selbst mal versuchen, die Screenshots sind nur minimalst unschärfer als der laufende Film. Bei flackernden horiz. 1p Testpatterns muß er sich aber für 1 Bild entscheiden, schwarz oder weiß (s. Screenshots im Topic).

 

 

SD - 720p - 1080i im Direktvergleich

 

1080i natürlich nicht skaliert, SD/720p jeweils hochskaliert auf 1920x1080, wie es ja im Full-HD TV normalerweise üblich ist:

als erstes guck ich bei Videotests mit normalem TV-Programm auf die Logos, weil die unabhängig vom Film/Video direkt reingeneriert werden, ähnlich einem älteren Fax, da ist die "gesendet von:..." Kopfzeile immer Messerscharf gegenüber dem gescannten Rest.

 

all_Logo.jpg?dl=0

 

Dann noch 3 im hochskalierten Zustand ungefähr gleichgroße Köpfe. Habe versucht das jeweils schärfste Gesicht zu finden. Natürlich kann sowas nie 100% sein aber schonmal ein ziemlich guter Anhaltspunkt. Beide 576i sind aus deinem qualitativ sehr hochwertigen SD-Video, beide 720p vom ARD-HD-Trailer, beide 1080i von Anixe HD.

 

all_faces.jpg?dl=0

 

So direkt nebeneinander kommt SD schlecht weg. Jetzt werden viele sagen wiie, soo unscharf ist SD auf meinem TV garnicht! Oder nur bei manchen Privaten oder Pay-TV, wenn die Übertragungsgeschwindigkeit ins bodenlose sinkt.

Aber das Geheimnis liegt doch in der unterschiedlichen Sichtweise die man oft garnicht realisiert: am PC sitzt man "paar cm" vor dem FullHD Screen, beim Fernsehen *natürlicherweise* viel weiter weg.

 

Um aber beim Fernsehen den gleichen Betrachtungswinkel linker zu rechter Rand des Screens zu haben wie beim PC bräuchte man so in etwa eine Projektion 1,2 x 2,2 Meter. Aber auf einem 46" TV bei 2 Meter Abstand ist es dann wieder so als hätte man am PC garnicht auf Fullscreen geklickt. So in etwa.

Deswegen im SD Screenshot noch die Einblendung des nicht skalierten Gesichtes. So kommt es jetzt schon an 720p ran.

 

TVs/Beamers haben auch manchmal noch ein paar Tricks und/oder gutes Scaling auf Lager. Vielleicht können sie HD noch nicht so ganz restlos gut, trotz FullHD - ich glaube da ist zukünftig rein bilderzeugertechnisch noch einiges drin!

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
craig_s

Die Kehrseite der HD Medallie

 

Niemand dürfte vorläufig mehr HD als SD sehen und so stellen die Leute folgerichtig den TV weit weg, dann ist es schärfer und auch nicht so aufdringlich.

Dann kommt HD und dann hört man: 'da ist ja kaum ein Unterschied!'.

Nu je, wenn das teure FullHD-Ding so weit weg steht gehen die gewonnenen Pixel durch den Abstand verloren.

 

Die Konsequenz, TV näher ran, ist eine Umstellung der Sehgewohnheiten in Richtung 'noch stärkere Dominanz des Berieselungs-Kastens im Wohnzimmer'. Da fragt man sich doch irgendwann, wer beobachtet eigentlich wen, der Mensch den TV oder der riesige TV uns!? Ist das noch Berieselung oder schon Influenza?

 

Da kommen ja nicht nur Filme usw. sondern auch Werbung. Die dann auch schön riesig in voller Auflösung. Und womöglich mit CI+ noch nicht mal mehr rausschneidbar. Orwell hätte recht: "der große Bruder beobachtet dich"!

 

Ich glaube diese Umstände werden den *Siegeszug* von HDTV noch lange zurecht behindern. Oder es wird der aufklappbare TV erfunden. Ihn nur groß machen wenns interessant wird. Oder eine Schiene quer durchs Wohnzimmer auf der man ihn nach hinten und vorne fahren kann. Unsere Frauen werden begeistert sein. :blush:

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
Tüftler

Hab schon verstanden :blush: , wie denkst du über ein Video, welches einmal in 1080i/p und einmal in 576i vorliegt und damit näher an der Fernsehrealität liegt.

Slicies ist ja nicht schlecht, aber zu speziell als das man daraus objektive Unterschiede ermitteln/vermitteln könnte.

Gut wäre wohl ein Werbevideo irgend eines Anbieters, da diese bei SD mit hohen Bitraten laufen und wohl keiner ein Copyright Problem mit der Verbreitung hätte, bzw. durchsetzen wollen würde.

 

Evtl. das Samsung LED Video, gibt es auch in FullHD 1080p.

Edited by Tüftler

Share this post


Link to post
craig_s

Weiß ich doch das du das verstanden hast aber ich schreibe hier sowieso grad an nem Beitrag, Arbeitstitel: 'Grenzen von HDTV'. Dazu gehört auch weiter oben der Teil wo's um Auflösung geht.

 

Es gibt 2 OpenSource Projekte wo man sich 1080p24 und SDp24 in Spitzen-Quali runterladen kann, beim Bunny ist noch 720p24 dabei.

http://www.elephantsdream.org/download/

http://www.bigbuckbunny.org/index.php/download/

 

Zum Schärfe vergleichen sehr gut! Überlege gerade, ob ich Teile davon in einem kurzen 1080i25 Video vereinen sollte, 720 und SD hochskaliert, dann sind die Unterschiede präsenter. Besonders zw. 720 und 1080, da sind die Untersch. ohne Direktvergleich kaum bemerkbar. Oder nee, ich nehme 1080p25, habe mal einen Teil der 1080-Source interlaced gerendert, sogut wie kein Unterschied zu progressiv auf Hi-Quali-Ebene. Und um interlaced zu testen, dazu ist ja Käsescheibchen viel besser.

 

Ob ich allerdings vernünftig auf 720/576 (bei Elephant) gerendert bekomme und dann wieder HQ hochskaliert, das weiß ich jetzt noch nicht, weil das scalen übernimmt dann das Encodierprogramm. Wenn nicht, müsste ich 3 Videos machen und jeder skaliert selbst.

 

Sonstige Ideen?

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
Tüftler
;) Bin mir sicher du machst das schon. B)

Share this post


Link to post
craig_s

Schärfevergleich zwischen 1920x1080 - 1280x720 - 720x576

 

Bevor jetzt die lange Beschreibung kommt - die Videos müssen einfach nur abgespielt werden, jedes enthält alle 3 Auflösungen.

Bedingung: FullHD Gerät oder HTPC über einen FullHD fähigen Monitor/TV/Beamer (1920x1080).

 

 

Die Videos sind progressiv gerendert, dabei 720 und 576 jeweils auf 1080 hochskaliert damit der Vergleich innerhalb eines Videos direkt beieinander gut vergleichbar ist.

Interlaced zeigt kaum Unterschiede bei vector-adaptivem Deinterlacing und Probleme mit Deinterlacing kann man besser mit dem Käsescheibchen (Slicies)-Testvideo (s. Topic) beurteilen.

 

Für einen neutralen Schärfevergleich zeigen die Videos das bei optimaler Übertragung im europäischen Broadcasting für jede Auflösung beste machbare Bild.

Natürlich nochmal der Hinweis, dass es pro Auflösung im "täglichen Fernsehen" enorme Schwankungen gibt, ausgelöst hauptsächlich durch überladene Transponder und schlechte Encodierung. Nicht wenige Private und PayTV's geben sich hier die Hand. Kann ich jetzt aber nicht mit einbauen, da würde das Video riesig groß.

 

Zum Abspielen von MP4 benötigte Filter:

DVBViewer: Haali + DXVA-fähiger H.264 Decoder (zB. Cyberlink).

MPC-HC: alles eingebaut (in "Internal Filters" MP4 und H.264 anhaken).

 

DXVA sollte aktiviert sein!

 

Format Videos: 24Hz - 1080p24 - H.264 - ~10-20 MBit - kein Audio

Ein Video ist ca. 44 sec kurz, da sollte man den Player auf Repeat stellen damit es immer wieder von vorne anfängt, wie man das im DVBViewer bzw. MPC-HC macht siehe Post #1 "Wie man es abspielt:".

 

Download:

Res-Sharpness-BBB.mp4 (72 MB)

 

Res-Sharpness-ED.mp4 (75 MB)

 

Big Buck Bunny

Bunny.jpg?dl=0

 

Elephants Dream

Elephant.jpg?dl=0

 

Der Unterschied 1080 zu 720 ist viel kleiner als der zu 576 (SD). Ohne FullHD Bildschirm wird man zw. den beiden HD Formaten nicht viel Unterschied sehen außer auf den Bildern hier.

 

-> Deswegen die eingeblendeten 1p Linien und Randpfeile. Die feinen Linien sollten bei "fullscreen" möglichst einzeln erkennbar sein (richtige Bildsch.Auflösung) und die Randpfeile nicht zu sehr abgeschnitten (Overscan).

Renderer Overlay legt meistens einen einzelnen Schatten auf die 1p Linien, das schadet nicht, aber stärkere Wellen bedeuten falsche Auflösung.

 

Leute die FullHD haben können mit dem Video sehr gut abschätzen, ob sie den optimalen Betrachtungsabstand für HD schon haben:

Erst wenn zwischen 1080 und 720 ein deutlicher Schärfeunterschied zu sehen ist sind sie nah genug am Screen. Für SD dann wieder weiter wegsetzten.. :bye:

Wenn man trotz FullHD keinen Unterschied sieht evl. mal die zahlreichen "Bildver(schlimm)besserer" am TV zurücknehmen?

 

Details:

Jedes einzelne Format wurde aus den frei verfügbaren unkomprimierten Original-Bildern erst auf die europäischen Videonormen komprimiert, 720 und SD 576 anschließend auf FullHD zurückskaliert. Der SD-Teil stammt aus echtem anamorphem (16:9) 720x576, genau wie die bestmöglichen Übertragungen von ARD, NDR und anderen Öffentlich-Rechtlichen. Also ein akkurater Vergleich, nicht so wie der unverschämt übertriebene, im ARD HD Dauertrailer..

Der Copyright Hinweis wird von Blender Foundation verlangt, na hoffentlich hab ich den so richtig gemacht..

 

B)

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
nuts

Sicher das beim VMR9 kein weiterer Filter mitläuft?

Overlay verwendet imho Bicubische Scalierung während VMR9 bilinear scaliert.

Deshalb ist dein Ergebnis überraschend, aber naja zwischen Bilinear und Bicubic gibts ja auch nochmal unterschiedliche Varianten und nix genaues weiss man nicht.

 

Auf jeden Fall danke fürs Testvideo!

Share this post


Link to post
craig_s

Ok, das mit VMR9 schärfer bezog sich auf eine frühere Version des Videos, hab den Satz entfernt.

Übrigens kann man bicubic und einiges mehr in MPC-HC für VMR9 einstellen. In den Videos hier muß bei fullHD-fullscreen aber garnichts mehr skaliert werden.. :bye:

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
nuts

Hm ok.

Ein PDF mit den Beschreibungen fände ich noch sehr nützlich.

Share this post


Link to post
craig_s

*** Eines oder beide Videos auf 1920x1080 Monitor abspielen und Schärfevergleich geniessen. Der PC sollte 1920x1080 auch beherrschen. ***

 

Ende Beschreibungs-PDF. :bye:

 

Mein persönliches Interesse bei der Sache war den Unterschied 1920x1080 zu 1280x720 neutral darzustellen, weil vielerorts dieser Unterschied als eine Art Spitzfindigkeit abgetan wird. Die Vertreter des 720p Formates hätten das naturlich gerne so B) Werde in den nächsten Wochen die Videos versch. Abspielkombinationen zu füttern geben und mir dann ein Bild machen.

720x576 habe ich für den vorher-nachher Effekt dazugenommen.

Share this post


Link to post
nuts

Gemeint waren auch eher die ersten Posts zum Thema Deinterlacing.

Ich lese während der Testvideos gerne die Anmerkungen des Erstellers.

 

Klar kann sich das auch jeder selbst rauskopieren, aber vielleicht bist du ja fit in Sachen PDF.

Share this post


Link to post
craig_s

sorry, pdf ist nicht so mein Ding.

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
Jackie78

Hi,

 

wenn ich versuche das 1080i Slicies-File in 29.97Hz oder 25Hz azf meinem HTPC mit:

- aktuellem DVBViewer

- egal welcher Dekoder (Cyberlink, CoreAVC)

- Windows XP SP3

- NVidia Geforce GT220 mit aktuellem Treiber 195.62.

 

dann bootet mein Rechner sofort beim Versuch das File zu starten neu. In anderen Playern (Windows Mediaplayer) läuft das ganze. Könnte das bitte mal jemand, der ebenfalls eine GT220 und den DVBViewer hat versuchen, ob das bei ihm auch passiert?

 

Danke!

Edited by Jackie78

Share this post


Link to post
craig_s

Wie sieht es denn mit anderen 1080 interlaced Videos aus, laufen die?

zB. DVBViewers eigene HD Recordings?

Share this post


Link to post
tbuk00

Und wie schneidet eigendlich die letzte HD-Errungenschaft ab 1440x1088

Share this post


Link to post
t5b6_de

Hallo,

ich weiß es gehört hier villeicht nicht ganz rein, aber folgendes:

Ich ahbe auhc AMD/ATI Grafik (HD4850),

und habe vorhin mit dem Deinterlacer herumgespielt,

ich hatte bisher immer das gefühl, das die grafikkarte bei HD-Material immer nur Bobbing oder Weave als deinterlacing-Methode nutzt (auch wenn was anderes eingestellt ist).

und das hat sich mit den Test-videos bstätigt

Da habe ich den PC unten an den full-HD fernseher angeschlossen und da hat er dann alle deinterlacing methoden akzeptiert.

 

Als ich wieder meine normalen TFTs dran hatte funktionierte nur noch bobbing und Weave, ich habe dann probehalber mal einen TFT (von 2) abgesteckt, und siehe da, er nutzt alle deinterlacing-methoden).

Ich kann im internet leider nichts über dieses Problem finden, deshalb nutze ich den ffdshow-decoder beim deinterlacing yadif, wo ich ein ähnlich gutes bild habe (MoCo)

Hat jemand ein ähnliches Problem?

Am stubenstandrechner (ebenfalls ATI-Grafik, HD2600XT) ist es das gleiche Problem.

 

Gru´ß

Thomas

 

EDIT:

es ist unabhängig vom verwendeten Renderer

Edited by thomy_pc

Share this post


Link to post
craig_s

hmmm, wie jetzt, hast du 2 TFTs analog an einer Karte hängen? Oder... blicke leider nicht durch dein Schreibsel.

Evl. melden die TFTs sich nicht richtig bei der Graka an (EDID) und die weigert sich daraufhin alles freizugeben. In dem Fall versuchen die richtigen Treiber für die TFTs besorgen.

 

Die HD2600 müsstest du erst tunen, damit sie auf Touren kommt:

http://www.DVBViewer.info/forum/index.php?showtopic=38443

Share this post


Link to post
t5b6_de

Die beiden TFTs sind per DVI angeschlossen (Samsung SyncMaster 2253BW, beide)

Die videos ruckeln nicht, die laufen alle flüssig, CPU-Auslastung is gegen null,

es wird nur halt kein anderes Deinterlacing ich sach jetzt mal "freigeschaltet"

bei nur einem aktiven Bildschirm (egal welcher Anschluss) sind alle deinterlacing-methoden verfügbar

bei SD funktionieren auhc alle, nur halt bei HD isses nicht so.

Achja, mein System ist unten in der Signatur...

aber dennoch das wichtigste:

Win7 x64 professional

DDR2-800 8GB

Grafik: ATI/AMD Radeon HD 4850

 

gruß thomas

Share this post


Link to post
craig_s

Hi Thomas,

die HD 4850 sollte eigentlich 2 Monis gleichzeitig mit Vector Adaptive versorgen können, aber leider hab ich mich damit noch nie richtig beschäftigt. ATIs Treiber spinnen auch permanent.. Stelle die Frage lieber mal in der Area HTPC Abteilung, die schlagen sich dauernd mit sowas rum :) Wenn du Pech hast verirrt sich hier niemand hin, der sich damit auskennt. Und lies mal das:

http://www.DVBViewer.info/forum/index.php?...st&p=236318

 

DXVA Checker könnte auch weiterhelfen.

 

Gruß craig

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
Eichhorn

Ich habe mal hier ein paar Screenshots hoch geladen. Kann mir bitte jemand sagen, ob das nun VA ist oder nicht? Die Ausgabe im CCC habe ich auf 1280x720p 50Hz stehen und VA natürlich.

 

Für 1080i habe ich 2 Screenshots gemacht, da bei p1 es teilweise stark flackert, bis hin zu einfach schwarz/weiß. Einen deutlichen Unterschied sehe ich erst, wenn ich im CCC auf weave stelle. Allerdings finde ich, bei dem bewegten Bild sehe ich an der Brille und bei den schrägen Fußballfeldlinien noch leichte "Wellen".

 

576pv.jpg

 

1080i-1

 

1080i1.jpg

 

1080i-2

 

1080i2.jpg

 

 

1080p

 

1080pr.jpg

Share this post


Link to post
ccdmas

Sieht aufgrund der nicht vorhandenen Treppen auf der Laufbahn nach VA aus. Richtig sehen kann man das aber erst in Bewegung, vor allem kann man am Screenshot nicht beurteilen ob es ruckelt.

 

CU,

Massimo

Share this post


Link to post
craig_s

Genau, ist alles VA, du alter Panikmacher. Und auch meistens an der richtigen Stelle geschossen.

 

Für 1080i habe ich 2 Screenshots gemacht, da bei p1 es teilweise stark flackert, bis hin zu einfach schwarz/weiß.

hey, ich glaub du hast die laaange Beschreibung doch nicht ganz langsam gelesen :unsure: Stimmts, du hast den "1080i-1"-Schuss wärend der "ungeraden" Bewegung gemacht, den "1080i-2"-Schuss bei den geraden? Die ungerade ist aber nur ein extreme test, bei dem ALLE von weave bis VA flackern (wie beschrieben).

 

 

Einen deutlichen Unterschied sehe ich erst, wenn ich im CCC auf weave stelle.

jetzt bin ich aber gleich beleidigt bei meinem geniaalen Video o:) nee, genau das war ja der Grund es zu bauen... lies bitte mal auch noch das HDTV-Wiki ganz durch, Weave deintelaced eigentlich garnicht wirklich...

 

Allerdings finde ich, bei dem bewegten Bild sehe ich an der Brille und bei den schrägen Fußballfeldlinien noch leichte "Wellen".

Ich habe in harter Arbeit die Patterns so ausgelegt, dass Unterschiede zw. VA und MA richtig krass, fett, auffallend.. sind. Andererseits so anstrengend für VA, dass es kaum die Chance hat komplett zu glätten. Das mit Absicht: wenn evl. irgend ein VA-XXL rauskommt werde ich u.U. zu faul sein ein neues Slicies zu bauen. Weil das alte das VA-XXL schon bemerkt...

 

Und was ruckelt noch?

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
Eichhorn

War ich doch heute mal in diesem großen Markt mit "M". Dort lief auf verschiedenen Fernsehern ZDF-HD (ist doch glaube noch eine Testschleife oder?). Da war so eine Szene mit einem Drachen, ich glaube auf der Schnur hätte man problemlos hoch laufen können. Das hat mich echt erschrocken und ich war danach soooo zufrieden mit meinem Bild!!!

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...