Jump to content
Haifisch

Octopus Net

Recommended Posts

Haifisch

Hallo!

 

Ich überlege mir auch, ein octopus net zu kaufen, habe dazu aber noch ein paar Fragen:

 

- Mein Server ist eine NAS mit Windows Server 2008 R2 (TeraStation WSS Rack). Ist dies mit diesem BS auch möglich?

 

- Würde mir die dvb-c Variante vom octopus net zulegen, RTSP und SAT>IP trotzdem möglich?

 

- Der Tuner wäre nicht physisch mit dem Server verbunden, da die Anschlussdose nicht im Keller ist, wahrscheinlich kein Problem, da im Netzwerk, aber sicher bin ich mir nicht.

 

- Gibt es irgendwo eine Anleitung für die Konfiguration octopus net und recording service?

 

Tut mir leid für die dummen Fragen. Ich verwende derzeit das recording service mit der firedtv an meinem PC. Bin eigentlich sehr zufrieden damit. Nur stört mich, dass dieser PC immer eingeschaltet werden muss, wenn zB die Kinder auf deren PCs fernsehen wollen, bzw. für die Aufnahmen. Die NAS läuft dagegen sowieso immer.

 

LG Albert

  • Like 2

Share this post


Link to post
Tjod

Ich habe das mal abgetrennt das das nicht wirklich was mit dem Problem von Boogie2005 und es in einem eigenen Topic deutlich besser aufgehoben ist.

 

 

Mein Server ist eine NAS mit Windows Server 2008 R2 (TeraStation WSS Rack). Ist dies mit diesem BS auch möglich?

Das sollte möglich sein. Sonst einfach mal Testen. RS installieren und ein RTSP device hinzufügen und es für den RS auf dem PC konfigurieren Einstellungen > Server auswählen.

http://de.DVBViewer.tv/wiki/RTSP_Device

 

Würde mir die dvb-c Variante vom octopus net zulegen, RTSP und SAT>IP trotzdem möglich?

Ja weitgehend, was den DVBViewer und RS angeht sollte dass auf jeden Fall klappen. Bei anderen Clients nicht unbedingt.

 

Der Tuner wäre nicht physisch mit dem Server verbunden, da die Anschlussdose nicht im Keller ist, wahrscheinlich kein Problem, da im Netzwerk, aber sicher bin ich mir nicht.

Das Netzwerk muss hat die Datenraten bewältigen. Einmal die Daten vom Octopus Net und dann ein zweites mal vom Server zu den PCs.

 

Gibt es irgendwo eine Anleitung für die Konfiguration octopus net und recording service?

Nicht wirklich. Aber da musst du nichts anderes machen als bei den vorgeschlagen Test. Nur das du statt dem PC, Octopus Net auswählst oder die IP davon eingibst.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Boogie2005

@Haifisch

 

Ich überlege mir auch, ein octopus net zu kaufen, habe dazu aber noch ein paar Fragen:

- Mein Server ist eine NAS mit Windows Server 2008 R2 (TeraStation WSS Rack). Ist dies mit diesem BS auch möglich?

- Würde mir die dvb-c Variante vom octopus net zulegen, RTSP und SAT>IP trotzdem möglich?

- Der Tuner wäre nicht physisch mit dem Server verbunden, da die Anschlussdose nicht im Keller ist, wahrscheinlich kein Problem, da im Netzwerk, aber sicher bin ich mir nicht.

 

 

Also der Server 2008 ist ja auch ein 64BIT System, es sollte eigentlich keine Probleme geben, dort den DVBViewer und RecordingService zu installieren und zu nutzen. Mache ich ja mit dem Server2012Essetials nun auch!

Hinweise zur Installation stehen ja hier im Thread oben mit dabei!

 

Boogie

Share this post


Link to post
Haifisch

Danke für die Antworten!

 

Albert

Share this post


Link to post
Griga
- Würde mir die dvb-c Variante vom octopus net zulegen, RTSP und SAT>IP trotzdem möglich?

 

Darauf würde ich zur Zeit nicht bauen. DVB-C ist in den SAT>IP-Spezifikationen nicht vorgesehen, und SES Astra scheint als federführende Firma nur wenig Neigung zu haben, konkurrierende Verbreitungswege in den Standard zu integrieren.

 

Kurz gesagt ist DVB-C im Zusammenhang mit SAT>IP eine Angelegenheit, die Digital Devices auf eine proprietäre Weise regeln muss. Zusagen kann ich, dass meine Software (TransEdit und der DVBViewer GE) dies in Zukunft nach Möglichkeit unterstützen wird. Beim DVBViewer Pro ist die Frage noch offen - das kann nur Lars beantworten. Bei Clients, die nicht dem DVBViewer-Umfeld entstammen, würde ich keine große Hoffnung hegen.

 

Wenn hauptsächlich der DVBViewer Pro als Client zum Einsatz kommen soll, würde ich zur Zeit eher auf "klassische" Digital Devices DVB-C-Hardware (also ohne NET) und den Recording Service als RTSP-Server setzen.

Share this post


Link to post
Boogie2005

Das funktioniert erst, wenn DVB-C in DVB-T umgeschwicht wird. Darauf mußt du bis ca. Herbst warten, dann kommt evtl. die DVB-V Variante heraus!

 

Boogie

Share this post


Link to post
Tjod

Warum DVB-T? DVB-S ist das das Format wo SAT>IP entwickelt wird.

Share this post


Link to post
Griga

Die SAT>IP-Spezifikationen 1.2 erlauben SAT>IP-Servern, optional DVB-T anzubieten. Siehe Appendix C ganz am Ende. Allerdings dürfte es etwas schwierig werden, DVB-C als DVB-T zu verkaufen. Da fehlt insbesondere die Symbolrate...

Share this post


Link to post
Boogie2005

Genau, mit der 1.2 werden sie es wahrscheinlich schaffen, dVB-C in T zu " wandeln", und dann geht das! SAT

Share this post


Link to post
konopka

Hallo zusammen,

 

habe nun seit kurzer Zeit die OctopusNet (als DVB-C Variante) und das "Ding" läuft grundsätzlich prima mit dem aktuellen DVBViewer Pro (Version 5.2.7.0), sofern ich dort unter "Hardware" die OctopusNet direkt (als SAT>IP) eintrage.

 

Probleme habe ich jedoch mit dem Recording Service (1.26.0.0):

Gleiche Einstellungen wie beim DVBViewer, aber es wird kein Signal der OctopusNet gesendet (wird jedoch mit "Suche" erkannt), d.h., über den RecordingService kann ich nicht aufnehmen oder EPG empfangen.

 

Hat jemand das gleiche Problem oder weiß eine Lösung?

 

Beste Grüße

Konopka

Share this post


Link to post
Griga
Probleme habe ich jedoch mit dem Recording Service (1.26.0.0):

 

DVB-C ist durch den SAT>IP-Standard nicht abgedeckt und deshalb (bis jetzt) eine reine Digital Devices-Angelegenheit. Im Recording Service 1.26 ist die erforderliche Erweiterung noch nicht implementiert. Das wird erst im nächsten Release der Fall sein.

Share this post


Link to post
konopka

Mmhh ... ok ... danke für diese Info!

 

Wann ist denn in etwa damit zu rechnen?

Share this post


Link to post
-STRYKER-

Ich habe mir auch ein Octopus.Net DVB-C zugelegt.

Läuft auch hier soeweit erstmal mit dem aktuellen DVBViewer. Sogar zwei Prgramme gleichzeitig mit Bild in Bild funktioniert.

Auch Zeitversetztes TV funktioniert nur das aufnehmen will nicht klappen. Jetzt habe ich diesen Thread gefunden und sehe das es wohl nioch nicht implentiert ist.

Wird daran gearbeitet ?

Und warum geht dann zeitversetztes TV ? Ist doch eigentlich auch nur ne Aufnahme.

Share this post


Link to post
Griga
nur das aufnehmen will nicht klappen.

 

Das klappt, wenn es der DVBViewer selbst ausführt (so wie Timeshift, das macht immer der DVBViewer).

 

Wahrscheinlich hast du den Recording Service installiert, so dass der der DVBViewer Aufnahmen an ihn delegiert. Der Service kommt zur Zeit noch nicht mit DVB-C via SAT>IP zurecht, weil es sich hierbei um eine Digital Devices-Angelegenheit außerhalb des Standards handelt.

 

Das einfachste ist wohl, auf den Recording Service bis zum nächsten Release zu verzichten, sofern du ihn nicht aus anderen Gründen dringend brauchst.

Share this post


Link to post
-STRYKER-

Oh stimmt. Hatte einen Haken falsch gesetzt. Danke Moderator.

Dann funktioniert jetzt alles was ich auf dem Rechner brauche. :)

Jetzt muss ich es nur noch auf meinen Handy zum laufen bekommen aber dafür bin ich hier wohl im falschen Forum. ;)

 

Vielen Dank an das Entwickler Team von DVBViewer.

Edited by -STRYKER-

Share this post


Link to post
duddsig

Mir schwebt für meine Hausanlage so ein Octopus Teilchen vor. Bisher war ja das CI noch deaktiviert.

Hatte gestern mal bei DD angerufen, was die Implementierung des CI so macht. Man sagte mir, daß das CI, also die Firmware mit CI-Unterstützung, in 3 Wochen verfügbar sein soll. Ob Multidecoding möglich ist konnte mir man allerdings nicht sagen.

 

Jetzt mal an die Kollegen, die das Dingens schon nutzen eine Frage:

Wie fühlen sich die Umschaltzeiten bei Verwendung mit der Pro so an??

(Die Frage bezieht sich auf die Ausführung mit Sat)

Share this post


Link to post
Boogie2005

Also bei mir läuft sie mit vier Tunern seit der Testphase ;-), und im DVBViewer sind bei HD zu HD so ca. 2 Sekunden! Nutze ein Gigabit Netzwerk at Home!

 

Boogie

Share this post


Link to post
duddsig

Hm, dann ist das wohl bei solchen Netzwerkgeschichten immer etwas lahmer. Bei mir sind die Umschaltzeiten bei Verwendung des Recordingservices bei unverschlüsselten Sendern um die 1,5 Sekunden. Da hängt jetzt aber eine TT3650 dran, die selbst auch nicht gerade die schnellste ist. Meine neueren TBS-Schachteln schalten in 0,5-0,75 Sekunden um. Interressant wird es, wen der Krake mit CI betrieben wird. Da liegen die Umschaltzeiten bei meiner TT3650 Astronomisch hoch.

Share this post


Link to post
nuts

Die Umschaltzeiten sind doch sehr subjektiv.

Richtig messen könnte man das nur im Programm selbst.

 

Die DD Karten haben eigentlich sehr schnelle Umschaltzeiten.

Ich hoffe mal das ist für die Netzwerk-Box auch so.

Share this post


Link to post
Boogie2005

Ich weis sowieso nicht, warum. Umschaltzeiten so wichtig sind? Wenn ich mir was ansehen, brauche ich nicht zappen ;-). Sonst Ist das Programm Käse, da kann man auch ausschalten :-))

 

Boogie

Share this post


Link to post
duddsig

Ich weis sowieso nicht, warum. Umschaltzeiten so wichtig sind? Wenn ich mir was ansehen, brauche ich nicht zappen ;-). Sonst Ist das Programm Käse, da kann man auch ausschalten :-)) Boogie

Na ja ich bin eigentlich nun nicht der Mensch der seinen Fensehkonsum minutiös plant, um als Ziel einen Sender einzuschalten, 90 min. Film zu gucken und dann wieder abzuschalten. Wenn man so TV schaut sind natürlich Umschaltzeiten irrelevant. Ich zappe halt gerne mal durch, und bleibe dann halt irgend wo mal hängen wenns gefällt. Aber da hat wohl jede andere Gewohnheiten.

 

Fakt ist allerdings auch, daß ich mir ungern für 429 Glocken so nen Kraken zulege, und massenhaft Nachteile hinnehmen muß. Das Ding sollte schon für das Pulver besser funktionieren als das alte Zeuch....

Share this post


Link to post
stargate2k

Das funktioniert erst, wenn DVB-C in DVB-T umgeschwicht wird. Darauf mußt du bis ca. Herbst warten, dann kommt evtl. die DVB-V Variante heraus! Boogie

ist mit DVB-V der DVBViewer gemeint !?

 

Die SAT>IP-Spezifikationen 1.2 erlauben SAT>IP-Servern, optional DVB-T anzubieten. Siehe Appendix C ganz am Ende. Allerdings dürfte es etwas schwierig werden, DVB-C als DVB-T zu verkaufen. Da fehlt insbesondere die Symbolrate...

 

Mich würde mal interessieren wie die "experten" hier den Sachverhalt mit der DVB-C untersützung seitens DigitalDevices sehen ? Ich interessiere mich auch für die Octopus Net allerdings für die DVB-C Version.. und ich habe da irgendwie starke Bedenken dass ich mit der dvb-c Ausgabe immer Kompromisse eingehen muss bzw nicht einfach ein beliebigen satip reciever oder sonstiges kaufen kann.. Ich will einfach vermeiden dass ich mir jetzt für 300€ aufwärts so ein Teil kaufe und später heißt es dann die App xy oder der satip reviever xy untersützen kein dvb-t bzw dvb-c.. Beim 1.2 Standard steht ja "optional" bedeutet also die Hersteller können auch ganz auf eine dvb-t implementierung verzichten ? Das würde die dvb-c Version eigentlich sinnlos machen..

 

Genau, mit der 1.2 werden sie es wahrscheinlich schaffen, dVB-C in T zu " wandeln", und dann geht das! SAT

DigitalDevices wirbt ja damit das es mit dvb-c funktioniert da ist ein es wird "wahrscheinlich" funktionieren für so ein teures Gerät aber sehr schwach..

 

 

mfg stargate

Share this post


Link to post
alex.ba

Hallo Zusammen,

 

ich habe mir die Octopus-Net auch vor einiger Zeit zugelegt (in der DVB-S) Variante und das funktioniert sowohl mit Rec Service als auch dem Viewer problemlos. Tolle Sache. Habe nun auf DVB-C umgebaut da ich das Kästchen in einer anderen Wohnung betreiben wollte in dem nur DVB-C verfügbar ist (leider). Im Viewer funktioniert es auch hier einwandfrei im Rec Srevice allerdings nicht. Nach lesen dieses Beitrages weiß ich nun auch warum.

 

Wie alle anderen würde mich natürlich jetzt auch interessieren wann und ob das im Rec Service umgesetzt wird. Da mir die momentane Situation des Entwicklerteams bekannt ist verstehe ich natürlich dass dies nicht einfach von heute auf morgen geht. Warten wäre für mich kein Problem da mir primär das Live-Bild wichtig ist und ich die Aufnahmen anders lösen kann.

 

Mich treibt eigentlich ein ganz anderer Punkt an: Selbst wenn es in einem neuen Release umgesetzt wird: Macht es überhaupt Sinn darauf zu bauen? Oder sollte man wirklich ausschließlich die DVB-S Variante verwenden und bei DVB-C eben akzeptieren dass man hierfür einen kleinen Server mit DVB-C Karten braucht um den Rec Service vernünftig betreiben zu können. Außerhalb des Standards zu investieren hat ja schön öfters nicht wirklich gut geklappt :-)

 

Danke schon mal für die Infos und Grüße

 

Alex

Share this post


Link to post
Griga
Wie alle anderen würde mich natürlich jetzt auch interessieren wann und ob das im Rec Service umgesetzt wird.

 

Mit Octopus Net kompatible DVB-C-Unterstützung ist bereits im Recording Service umgesetzt. In letzter Zeit lagen noch Tests einiger anderer Änderungen/Verbesserungen im SAT>IP-Bereich an, die jetzt weitgehend abgeschlossen sind. Ich werde Christian mal fragen, was er von einem baldigen Release hält...

Share this post


Link to post
alex.ba

Hallo Griga,

 

wie immer mehr als man erwarten kann :-) danke euch. Ich schätze Euer Engagement wirklich sehr.

 

Grüße und schönen Sonntag noch.

 

Alex

Share this post


Link to post
duddsig

Habe mir nun doch mal so einen High-End Netzwerktuner besorgt. Habe lange überlegt, da ja die CI-Unterstützung welche für mich der Hauptgrund wäre, mich für die Octopus zu entscheiden, ja immer noch fehlt. Der Preis ist bei der 4-Tuner-Version mit 429 Euro in der Tat High-End. Dafür bekommt man doch schon erheblich langsamere Umschaltzeiten, als mit einer USB-Schachtel von TBS. Das liegt aber nicht am DVBV, es ist auch im eingebauten Browser-TV genau so lahm. Selbst meine alte TT3650 schaltet über den RS spürbar schneller um, sofern es FTA-Sender sind.

 

Bei der Sat>IP-Geschichte ist bei mir WLAN-Streaming auch mit den üblichen Tricks nicht sauber hinzubekommen.

 

Ich hatte vor, am 4. Tuner den 2. LNB-Augang meiner drehbaren Schüssel dranzuhängen, um auch über Netzwerk auf z.B. BBC zugriff zu haben. Leider kann ich keine Sendergruppen für die einzelnen Tuner vergeben. Man müßte die drei ersten Tuner zwangsbelegen um dann mit dem Endgerät seiner Wahl auf den 4. zugriff zu bekommen.

 

Alles in allem nicht gerade das was der Franose unter Boullion versteht.

 

 

Share this post


Link to post
Griga

Ich habe mich bei DD erkundigt. SAT>IP bietet die Möglichkeit, einem Client einen bestimmten Tuner zuzuordnen. Octopus Net unterstützt das, unsere Anwendungen jedoch noch nicht (außer wenn der Recording Service der Server ist, dann funktionieren auch Sendergruppen).

 

Ich werde mal darüber nachdenken, wie sich das inszenieren und eventuell mit den Sendergruppen verknüpfen lässt. Eine schnelle Lösung ist allerdings nicht zu erwarten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
duddsig

Ich werde mal darüber nachdenken, wie sich das inszenieren und eventuell mit den Sendergruppen verknüpfen lässt. Eine schnelle Lösung ist allerdings nicht zu erwarten.

 

Na das hört sich doch gut an, und würde die ganze Geschichte dann schon wieder etwas aufwerten.

Wenn es etwas dauert ist auch nicht so schlimm. Bin mir über die Situation bei euch bewußt.

Wer auf das CI beim Octopus wartet braucht auch einen langen Atem :D .

 

Muß mir allerdings stark überlegen, ob ich das Teil wieder zurückgebe. Sind dann doch ne ganze Menge Einschränkungen/Ungereimtheiten die einem die Freude an diesem sauteurem Ding verhageln.

 

Übrigens: Beim Experimentieren mit dem WLAN ist mir aufgefallen, daß der Octopus die Tuner belegt läßt wenn man den den Router resettet, d.h. den Stream nicht ordnungsgemäß abbaut. Irgendwann ging das eingebaute Browser-TV nicht mehr. Die Ursache war, daß alle 4 Tuner fleißig vor sich hin gestreamt hatten, ohne daß am anderen Ende jemand dran hing. Hier half nur Reset des Octopus. Da das ständig vorkommen kann ist man vermutlich auch ständig am resetten.

 

Liest hier eigentlich von DD jemand mit??

Share this post


Link to post
Griga
Wenn es etwas dauert ist auch nicht so schlimm.

 

Als Tweak, den man per Hand in eine Setup-XML/INI eintragen muss, ist die Zuordnung eines RTSP-Gerätes zu einen bestimmten Octopus Net Tuner schnell zu realisieren. Genauer gesagt habe ich es gerade in TransEdit und den DVBViewer GE eingebaut :)

 

Aber mal eine andere Frage: Wie willst du den Drehmotor kontrollieren? DiSEqC 1.2 kommt in den SAT>IP-Spezifikationen nicht im geringsten vor. Mehr als DiSEqC 1.0 haben sie nicht zu bieten. Das dürfte das eigentliche Hindernis sein ;)

 

Liest hier eigentlich von DD jemand mit??

 

Kommt vor. Ich verschicke auch ab und zu Links zu relevanten Beiträgen per Mail.

Share this post


Link to post
duddsig

 

Als Tweak, den man per Hand in eine Setup-XML/INI eintragen muss, ist die Zuordnung eines RTSP-Gerätes zu einen bestimmten Octopus Net Tuner schnell zu realisieren. Genauer gesagt habe ich es gerade in TransEdit und den DVBViewer GE eingebaut :)

 

Und Du sagst es kann dauern :D

 

 

Aber mal eine andere Frage: Wie willst du den Drehmotor kontrollieren? DiSEqC 1.2 kommt in den SAT>IP-Spezifikationen nicht im geringsten vor. Mehr als DiSEqC 1.0 haben sie nicht zu bieten. Das dürfte das eigentliche Hindernis sein ;)

 

Der Motor Hängt natürlich nach wie vor an meiner TBS5925. Die Schüssel hat ein Twin-LNB, welches halt auf Tuner 4 sollte, um es bei Bedarf überall verfügbar zu machen. An den ersten drei Tunern sollte die "Hausschüssel" angeschlossen werden. Man muß halt die Drehschüssel mit der TBS vorher in die gewünschte Position bringen.

 

 

Kommt vor. Ich verschicke auch ab und zu Links zu relevanten Beiträgen per Mail.

 

Sehr gut. Ich hoffe, daß der eine oder andere von mir relevant genug sind :whistle: ....

 

Share this post


Link to post
Haifisch

Ich habe die Octopus Net Kabel Variante gekauft. Bin wirklich begeistert von dem Ding!

 

Da nun auch das CI funktioniert (in der Betaphase), stellt sich mir die Frage, ob es geplant ist, dass der DVBViewer bzw. das RS diese servermäßige Entschlüsselung auch unterstützen werden.

 

LG Albert

Share this post


Link to post
nuts

Der RS unterstützt doch serverseitige Entschlüsselung?

Share this post


Link to post
duddsig

 

 

Da nun auch das CI funktioniert (in der Betaphase)....

 

Das macht mich aber jetzt neugierig. Durch welche Eingebung kommst Du jetzt zur Erkenntnis, das dem so ist? Hier arbeitet die Satvariante in der Version 1.0.6 vom 02.10.13 welche vor knapp 2 Wochen zur Verfügung gestellt wurde. Habe sofort mein Alphacrypt mit S02-Karte in den Schlitz gerammt, und wegen nicht funktionierens wieder zurück in meinen alten DVB-Server befördert. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sollte, wenn denn die Funktionalität eingebaut ist, irgend ein CAM-Menü sichtbar werden, mit dem man das CAM einstellen kann. Ist es aber nicht.

 

Leider ist mir auch bisher noch nicht gelungen, ein Changelog für das Teil aufzutreiben. Kann da jemand weiterhelfen wo man dieses findet??

 

....stellt sich mir die Frage, ob es geplant ist, dass der DVBViewer bzw. das RS diese servermäßige Entschlüsselung auch unterstützen werden.

 

LG Albert

 

Wenn das so funktioniert wie ich das vermute (siehe oben), dann mußt Du im RS oder DVBV nichts mehr machen. Das CAM sollte allerdings dann im Octopus-Menü schon irgendwie sichtbar werden.

 

 

 

Share this post


Link to post
Haifisch

Hallo duddsig!

 

Die Betaversion ist die 1.07 vom 24.10.2013. Bei dieser Version funktioniert die Entschlüsselung. Habe es mit einer AlphaCrypt Classic sowie mit einer Deltacam getestet. Leider funktioniert es nicht mit dem rs. Im mce Forum wurde mir die Info gegeben, dass das rs derzeit nur clientmässige Entschlüsselung kann. Daher meine Frage.

 

LG Albert

Share this post


Link to post
nuts

Der RS kann entschlüsseln. Das ist also eine Fehlinformation.

Du bindest die Octopus Tuner in den RS direkt ein oder wie ist der Weg genau?

 

Edit/ Ajo scheinbar muss vom DVBV bzw. RS da noch etwas gemacht werden.

Das ist wohl noch nicht umgesetzt.

Edited by nuts

Share this post


Link to post
Haifisch

Daher meine Frage, wie lange diese Umsetzung dauern wird, denn fernsehen mit dem DVBViewer ist einfach komfortabler als mit VLC ....

 

LG Albert

Share this post


Link to post
MaxB

Und wie kommt man an die Betaversion?

Share this post


Link to post
Haifisch

Den CI Haken habe ich gesetzt. Dennoch funktioniert es nicht.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...