Jump to content
Haifisch

Octopus Net

Recommended Posts

whity76

bisher kein mtd, aber immerhin läuft's überhaupt mit dem RS...

ich hab dem ersten ein beliebiges ci zugewiesen (gibt ja eh nur eins), dem zweiten keins und damit läuft's gut.

bei mir wird auch ohne zuweisung von sendergruppen nichts blockiert, funktioniert einwandfrei.

 

Edited by whity76

Share this post


Link to post
Flo3787

Ok, danke für die Info. Dann habe ich bisher noch keinen Grund, etwas an meiner Konfiguration zu ändern und auf die Octopus NET umzusteigen.

 

LG Flo

Share this post


Link to post
whity76

wenn man zwischen den zeilen liest, könnte mtd noch kommen, verlassen sollte man sich darauf nicht...

wenn man normale karten hat und keinen mehrwert in der netznutzung sieht (clients nutzen streams durch octopus ohne server), kann man sich das derzeit getrost sparen.

ebenso wenn man - wie ich ursprünglich - sein NAS als pvr mit der box nutzen will.

zumindest dann, wenn man pay-tv aufnehmen will.

aber da hat sky ja eh wohl was neues ausgeheckt, stichwort "pairing"...

 

Edited by whity76

Share this post


Link to post
Haifisch

Kann mich dem Gesagten nur anschliessen, super Umschaltzeiten und problemloser Betrieb inkl. sky. Vielen Dank an die Entwickler für die CI-Umsetzung!!

 

LG Albert

Share this post


Link to post
Geneon

Würde mir gerne die Octopus holen, wenn nur MTD funktionieren würde :glare:

Es wurde schon darüber geschrieben aber nichts genaues gesagt. Und zwar anstatt in der Octopus, erst beim PC mit eingebautem CI zu entschlüsseln. Würde das funktionieren? Und würde so auch MTD gehen?

Share this post


Link to post
Derrick

 

Und zwar anstatt in der Octopus, erst beim PC mit eingebautem CI zu entschlüsseln.

Wie soll das gehen? Mit einem USB_CI? Dann müsste ein remuxing für MTD im PC in software neu implementiert werden. Kannste vergessen...

Share this post


Link to post
nuts

Theoretisch wäre es mit DD Hardware schon möglich einen Client für die Entschlüsselung zu verwenden.

Es gibt z.B. die CI4ALL Lösungen mit DD Octopus Single-CI und DD Octopus Twin-CI.

 

Aber dafür müsste der verschlüsselte Sender erstmal gestreamt werden und eine entsprechende Software Unterstützung bräuchte es ebenso.

MTD am Client ist dann aber auch kaum möglich (s. Post. von Derrick).

 

Am besten ihr "nervt" DD damit wie das eigentlich alles gedacht ist.

War ja deren Idee einen Sat>IP Server mit CI anzubieten. :rolleyes:

Edited by nuts

Share this post


Link to post
whity76

DD nerven dürfte eher kontraproduktiv sein, die kennen den Unmut ja mittlerweile!

Vielleicht kommt da noch was...

Etwas tun müssen sie, da sich ja z.B. DVBLink derzeit komplett weigert das in der jetzigen Form überhaupt in ihren Produkten umzusetzen.

Share this post


Link to post
Geneon

Und wie schaut es da mit anderen Sat>IP Servern aus die kein CI-Schacht haben, wie z.b. die von Schwaiger, Telestar oder Triax?

Ist mit den überhaupt PayTV über ein DD CI4All möglich vllt. sogar MTD? Oder muss man bei den Servern auf PayTV komplett verzichten?

Share this post


Link to post
Derrick

 

Oder muss man bei den Servern auf PayTV komplett verzichten?

Ja, jedenfall was die diskussion in diesem forum betrifft.

Share this post


Link to post
todoto

Hallo zusammen,

 

ich versuche gerade eine Maxcam Ultra HD CAM mit dem Octopus Net zum Laufen zu bringen. Im Fernseher läuft sie einwandfrei, im Octopus NET im Zusammenspiel mit DVBViewer GE oder Pro werden jedoch keine verschlüsselten Programme entschlüsselt. Helfen würde ggf. ein Zugriff auf das CAM Menü aber das scheint nicht vorgesehen zu sein. Oder gibt es hier eine Möglichkeit? Hat jemand bereits Erfahrungen mit der Maxcam Ultra HD und dem Octopus gesammelt?

 

Danke und VG todoto

Share this post


Link to post
toad

Hallo liebe Experten des DVBViewer-Forums,

 

Ich bin gerade am überlegen, mir den Octopus S2/4 für zuhause anzulegen, hab aber noch eine Frage: Die CI's sind ja nicht MTD-fähig, und MTD steht für Multi-Transponder-Decryption. Kann ich mit einem Twin Tuner die 2 ORF-Sender, die beide auf der selben Transponderfrequenz liegen, im Haus als Multicast verteilen bzw. gleichzeitig schauen? Bzw. kann ich auch ATV (ebenfalls über die ORF-Karte entschlüsselbar und am gleichen Transponder) parallel über die den anderen Twintuner schauen? Oder kann man MTD hier als nicht vorhandenes Multi-Tuner-Decrytping verstehen?

 

Danke & lG.

 

ps. Zum Thema erlaubt oder nicht: In Ö kann man für die "schlanke" Zwangsgebühr von 21 EUR pro Monat und Haushalt beliebig viele Karten beziehen, mein Vorhaben sollte also legal sein.

Share this post


Link to post
Derrick

ich fürchte, dass das nicht funktioniert. Der Octopus erlaubt nur einen verschlüsselten sender/CI. Da nur ein CI vorhanden ist, kann nur ein sender entschlüsselt werden, mehr nicht.

Share this post


Link to post
CiNcH

Soweit ich weiß, geht das mit der ONET. Es müssen dann im x_pmt Parameter mehrere PMTs per Beistrich getrennt angegeben werden. Welcher Client das kann, weiß ich nicht.

Share this post


Link to post
Derrick

Das wäre dann aber doch kein MTD :rolleyes:

Share this post


Link to post
CiNcH

Ich weiß nicht, wie Mehrfachentschlüsselung auf demselben Transponder genannt wird...

Share this post


Link to post
toad

Hallo,

Danke für die Antworten. Ich hab vor 2 Tagen auch DD angeschrieben, die haben mir jetzt auch zurückgeschrieben, dass es keine Einschränkungen bei Multicast auf dem selben Transponder gibt. Ich werde dann mal einkaufen und durchprobieren :original:

 

lG.

Share this post


Link to post
Griga

Soweit ich weiß, geht das mit der ONET. Es müssen dann im x_pmt Parameter mehrere PMTs per Beistrich getrennt angegeben werden. Welcher Client das kann, weiß ich nicht.

 

War mir nicht bekannt bzw. niemand hielt es bislang für nötig, mich darüber zu informieren. Es gibt dafür keine explizite Unterstützung im DVBViewer, im Recording Service und in TransEdit.

Share this post


Link to post
toad

 

War mir nicht bekannt bzw. niemand hielt es bislang für nötig, mich darüber zu informieren. Es gibt dafür keine explizite Unterstützung im DVBViewer, im Recording Service und in TransEdit.

 

Hallo Griga,

 

Hast du das getestet? Ist die Unterstützung seitens DVBViewer überhaupt notwendig, oder kann es sein dass das von der ONet gemanagt wird? Sorry vorab falls das blöde Fragen sind, ich bin eher ein Laie auf dem Gebiet. Aber ich habe noch nicht bestellt und trau mich jetzt auch nicht mehr :-)

 

lG.

Share this post


Link to post
Derrick

 

Ist die Unterstützung seitens DVBViewer überhaupt notwendig

 

Wenn du DVBViewer/RS verwendest, ist die unterstützung notwendig. Zum post von @Cinch habe ich aber noch eine verständnisfrage. Dass MTD ohne implementierung durch DD nicht funktionieren kann, ist klar. Allerdings hat @toad nach gleichzeitiger entschlüsselung mehrerer sender von einem transponder (ORF1, ORF2) gefragt. Hier ein zitat von DD, das ich in diesem thread gefunden habe.

 

SAT>IP konform können Sie entsprechende SAT>IP Clients mit Client-seitigem CI/CI+ nutzen. Dabei benötigt jeder Client seine eigene gültige SmartCard. Das CI im Server bildet dies analog ab und verteilt die SmartCard jeweils an einen Client zeitgleich. Dies entspricht den gültigen AGB Bestimmungen der jeweiligen Contentanbieter und Provider.

Das würde imho mehrfachentschlüsselung von einem transponder ausschliessen. Mehrfachentschlüsselung durch die hintertür wäre schliesslich auch gegen den bisherigen dvbviewerstandpunkt, den sogenannten "MultiPID"-tweak nicht zu unterstützen :rolleyes:

 

Mehrere unverschlüsselte sender vom selben transponder sind natürlich möglich :)

Share this post


Link to post
CiNcH

Dass transponderübergreifendes MTD auf der ONET nicht geht, ist eine technische Limitierung. Die HW packt das ganze Remultiplexing nicht.

Share this post


Link to post
Derrick

..das war aber nicht die antwort auf meine frage. Es ging um mehrfachentschlüsselung auf einem transponder. Ob MTD im ONET technisch nicht möglich ist, oder nur aus rücksicht auf SES nicht implementiert ist, kann ich nicht beurteilen. Das fällt ja sowieso nicht unter die verantwortlichkeit von DBViewer/RS ;)

Share this post


Link to post
CiNcH

Hier gibt es nun eine Dokumentation dazu. Es müssen wohl beim 1. Tunen bereits alle zu entschlüsselnden Services im x_pmt Parameter angegeben werden...

Share this post


Link to post
toad

Toll, danke für den Link. Jetzt muss das nur noch von DVBViewer unterstützt werden, dann ist meine Welt in Ordnung :)

 

lG.

Share this post


Link to post
CiNcH

Ich glaube, das ist nicht so einfach möglich. Man kann das nur manuell per m3u Listen machen, weil zum Zeitpunkt des ersten Tunens sämtliche PMTs bekannt sein müssen. on-the-fly hinzufügen geht nicht. Wie soll der DVBViewer da schon wissen, welche Services entschlüsselt werden sollen?

Share this post


Link to post
toad

Ich glaube, das ist nicht so einfach möglich. Man kann das nur manuell per m3u Listen machen, weil zum Zeitpunkt des ersten Tunens sämtliche PMTs bekannt sein müssen. on-the-fly hinzufügen geht nicht. Wie soll der DVBViewer da schon wissen, welche Services entschlüsselt werden sollen?

 

Wie ist das bei Multicast? Kommt da nicht schon von der ONet der entschlüsselte Stream?

Share this post


Link to post
Griga

Ich habe gerade mal spaßeshalber manuell eine RTSP MPTS URL für zwei Sender gleichzeitig (RTL und RTL2 via Satellit) zusammengebaut, und zwar für den RS als Server. Natürlich ohne Entschlüsselung, nur um das Prinzip zu testen.

Der RS liefert alle PIDs, die in der URL drinstehen. Und der Scanner der aktuellen internen TransEdit-Version ist als RTSP Thin Client über die TS Stream-Schiene in der Lage, den Output zu scannen und erkennt richtig die zwei enthaltenen Sender. Die Suchlaufergebnisse lassen sich in die Senderliste der aktuellen internen DVBViewer GE-Version exportieren und funktionieren dort (nach einer kleinen Korrektur, zwei verschiedene SIDs mit gleicher URL machten zunächst Probleme). Soweit, so gut. Mehrere entschlüsselte Sender des selben Transponders gleichzeitig von ONet als Server müsste auf diese Weise auch gehen.

 

Allerdings bringen RTSP Thin Clients (wie auch der VLC) im Vergleich zu vollwertigen Sat>IP Clients unschöne Einschränkungen mit sich, und es ist nicht jedermanns Sache, per Hand RTSP URLs zusammenzubauen. Man müsste erkunden, ob und wie sich ähnliches ohne vorgefertigte URLs mit den virtuellen RTSP Devices des DVBViewers veranstalten lässt, und ob ONet diese Schiene auf gleiche Weise bedient (also bei DD nachfragen...).

Share this post


Link to post
Tjod

Damit das sinnvoll genutzt werden kann, müssten bei einer laufenden Aufnahme nachträglich weitere PIDs hinzugefügt werden ohne das die erste Aufnahme gestört wird.

 

Sonst haben wir die gleich Situation warum mehrere Verschlüsselte Sender auf einem Transonder im DVBViewer sonst auch nicht möglich sind.

Share this post


Link to post
Derrick

 

Sonst haben wir die gleich Situation warum mehrere Verschlüsselte Sender auf einem Transonder im DVBViewer sonst auch nicht möglich sind.

Ebent! Obwohl Multipid mit dem richtigen CAMs keinerlei störungen verursacht. Jedenfalls funktioniert es bei mir discontinuity-free mit einer firedtvs2 und einem alphacrypt classic mit einer canaldigitaal-sc. Allerdings muss ich die firedtvs2 an einem alten notebook betreiben, das noch firewire hat. Die streams werden von dort über einen remote recording service betrieben. Etwas umständlich, sodass die karte jetzt meist in einer STB steckt :laughing:

Share this post


Link to post
CiNcH

Wenn ich das richtig verstanden habe werden, sobald ein Kanal des entsprechenden Transponder gesetzt wird, bereits alle definierten zu entschlüsselnden Kanäle in diesem Mux im CAM konfiguriert. D.h. im CAM wird da zwischendurch nichts neu aufgesetzt.

Share this post


Link to post
Derrick

..macht wenig sinn. Man könnte natürlich aus den sehgewohnheiten schliessen, dass die genannte beispielkombination ( "Im Bsp. wird der Sender Prosieben HD und SAT.1 HD verwendet.") 99% der bedürfnisse abdeckt und deshalb bereits beim start als MPTS vorkonfiguriert wird. Vielleicht ist es ja auch eine vorgabe von CI+, diese kombi fest voreinzustellen ;) Realistisch scheint mir das aber nicht. Sinnvoll ist nur add/delete_PID für neue, hinzukommende oder alte, zu schliessende dienste, ohne die weiter laufenden sender abzuräumen.

Share this post


Link to post
CiNcH

Ich habe das System da noch nicht so wirklich verstanden. Aber mit dem OctopusCast Tool kann man IMHO definieren, welche Kanäle jeweils entschlüsselt werden sollen, wenn man auf einen Transponder schaltet. Diese Konfig ist dann in der tat starr. Kann mich da jetzt aber auch komplett irren.

Share this post


Link to post
Tjod

Im normalen Betrieb ist wenn der erste Sender gesetzt wird, nicht bekant welcher zweite Sender eventuell in einer Stunde hinzukommt. Das steht erst fest nach den z.B. auf dem ersten schon eine Aufnahme läuft.

 

Das heißt wenn nicht alle Sender des Transponders immer entschlüsselt werden (was ich für unwahrscheinlich halte) ist die frage wie man nachträglich eine weitere zu entschlüselnden Sender hinzufügt.

 

Wenn das nur geht wenn man die schon eine Stunde laufende aufnahme abbricht und eine neue startet macht die Technik im DVBViewer glaube ich keinerlei Sinn.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...