Jump to content
HacMat

Commandline-Interface (Windows,Linux/Wine) für den RS

Recommended Posts

HacMat

@mrphlox, Klaus Heynen
Ich schließe mich eurer Kritik auch an.
Es muss immer eine Funktionsfähige Version zur Verfügung stehen.
Leider neige ich dazu, noch kurz vor Schluss, den Quellcode kaputt zu optimieren. Es braucht dann immer 1 bis 2 Tage bis ich das wieder in Ordnung gebracht habe. Aber der RS Requester arbeitet dann auch 1 ms schneller! Und ihr spart bestimmt 1kb an Speicher!
Das optimieren des Codes im letzten Moment werde ich einstellen. Dann gibt es auch nicht mehr diese zeitlichen Lücken, an denen kein RS Requester zur Verfügung steht.

 

@mrphlox
Ich musste über dein und Semkos Posting lachen.
Ich habe, das schon als Lästern empfunden, jedoch als ein freundliches Lästern.
So etwas kann ich gut ertragen! 🙂

Share this post


Link to post
waldi801

@HacMat Auch wenn ich deine Software nicht nutze möchte ich dir meinen Dank aussprechen. Ich finde es super wenn Leute sich so engagieren vor allem wenn es ksotenlos ist. Finde ich echt super. ✌️🤘

Share this post


Link to post
HacMat

Hallo Waldi801,

ich danke auch Dir, dass Du Dir die Mühe, machst mir zu danken, obwohl Du den RS Requester selbst nicht nutzt..
Während der Entwicklung des RS Requesters konnte ich meine Computerkenntnisse stark erweitern. Das hilft mir auch im Alltag, meine, und die Computerprobleme anderer zu lösen. Durch mein Engagement lerne ich also sehr viel. Das Feedback meiner Nutzer brauche ich als Motivation weiter zu machen. Deshalb habe ich auch den RS Requester-Nutzern viel zu verdanken!
Mir macht es überwiegend Spaß am RS Requester zu arbeiten. Manchmal bin zu perfektionistisch. Dann vergeude ich extrem viel Zeit, für Features, die vermutlich nie jemand nutzt oder ich optimiere den Code, obwohl die Code-Effizienz bei einem Programm, wie dem RS Requester eigentlich keine Relevanz hat. In diesem Fall ist die Arbeit am RS Requester sogar mit Stress verbunden. Aber das ist dann schließlich mein Problem.
Vielleicht hast Du ja irgendwann mal einen Grund den RS Requester einzusetzen. Dann helfe ich Dir dabei gerne!

Viele Grüße,

HacMat

Share this post


Link to post
semko

Hi HacMat,

mit der aktuellen Version habe ich ein Problem beim Löschen von Timern. Als Host-Adresse verwende ich eine DynDNS Adresse mit Portangabe. Beim Verbinden meldet der RSR einen Fehler: << Access Denied (401). Die gleiche Adresse funktioniert beim Anlegen eines Timers problemlos. Habe ich etwas übersehen oder hat sich da etwas eingeschlichen? Da ich nur sehr selten Timer lösche, kann ich nicht sagen, ob das in der vorherigen Version noch funktioniert hat.

vg, Sem

Share this post


Link to post
HacMat

@semko
Ich vermute, dass Du bei „-request delete“ vergessen hast den Parametern „user“ und „password“ etwas zuzuweisen. Lass dir mal für beide Fälle mit „-ParameterDump assigend“ die Parameterwerte ausgeben. Falls „password und „user“ nicht aufgelistet werden, hast Du die Zuweisung vergessen. Vielleicht hast Du ja die Zuweisungen in die Sektion "[Request Record]" geschrieben, so dass diese beim Löschen nicht eingelesen werden.
Wenn ich ein Passwort für den Media Server setzte und dem RS Requester, dass Passwort mit „password“ nicht mitteile, kommt es auch bei mir zum Fehler „Access Denied (401)“.

Share this post


Link to post
semko

@HacMat

user und password habe ich in der cfg in der Sektion [Start] angegeben.

Bei gesetztem -ParameterDump sind bei -request record beide Werte enthalten, bei -request delete ist nur das password enthalten, der user fehlt.

Probeweise habe ich mal beim -request delete den user in den Aufrufparametern mit angegeben, dann klappt das Löschen.

Ich glaube, da musst du noch mal nachsehen, wo der user verschluckt wird 🙂

Share this post


Link to post
HacMat

Ich habe, den Fehler gefunden. Der war definitiv nicht in der vorherigen Version enthalten.
Er ist das Ergebnis einer meiner sinnlosen „Code-Optimierungen“. 😐
Du hast einen Workaround gefunden, deshalb werde ich jetzt nicht extra eine Fehlerbereinigte Version hochladen. Vielleicht entdecken wir ja noch weitere Programmfeatures, die Opfer meiner Optimierungsbemühungen wurden.

Share this post


Link to post
semko

Kein Ding. Freut mich, dass du es so schnell gefunden hast. Da ich sowieso sehr selten Timer lösche, kann die Userangabe ruhig bis zur nächsten Version in den Aufrufparametern stehen bleiben.

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

Hi HacMat,

 

ich habe versuch den Fall von Semko nachzustellen, aber bei mir sind die Timer einwandfrei zu löschen, allerdings benutze ich Clickfinder/TV-Movie.

 

Grüße Klaus

Share this post


Link to post
HacMat

Hallo Klaus,

Semko hat folgendes gemacht:

Konfigurationsdatei:

[start]

user = Musteruser
password = Musterpasswort

Seine Kommandozeilen, sahen ungefähr so aus:

Timer setzen:

-request record … -readFile Konfigurationsdateimustername -…

Timer löschen:

-request delete … -readFile Konfigurationsdateimustername -…


Füge jetzt mal Der Sektion „[finalization]“ in deiner Konfigurationsdatei folgende Zuweisungen hin zu:

 

[finalization]
ParameterDump = assigned
ConfigSupport = enabled

 

Du wirst feststellen, dass „user = Musteruser“ in der Liste der Parameter, denen explizit etwas zugewiesen wird beim Request „delete“ fehlt, weil der Parameter bzw. Schlüssel aus der Konfigurationsdatei nicht eingelesen wird.

Ich danke Dir, dass Du Dir die Mühe machst, den Fehler nochmals nachzustellen!
Theoretisch könnte ich ja auch falschliegen, und der Fehler wäre damit in der nächsten Version doch noch vorhanden. Diesmal bin ich mir aber sicher, dass ich den Fehler gefunden habe. Dass der Media Server/Recording Service Dir den Zugriff gewährt und nicht den Fehler "Access Denied (401)" ausgibt, liegt vermutlich daran, dass Du kein Passwort gesetzt hast.

Oder hast Du das etwa doch?

 

Viele Grüße!

HacMat

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

Du hast recht ich habe kein PSW gesetzt!

Share this post


Link to post
semko

@HacMat

 

Denkst du an den 1. Februar?

Share this post


Link to post
HacMat

Ja, diesmal denke ich garantiert daran. Die alte Version läuft ja noch am 1.Februar.
Ich lade die neue Version spätestens Freitag Abend (1. Februar) hoch.
Ganz sicher!!!

Share this post


Link to post
HacMat

So, gerade noch rechtzeitig geschafft: entfernt, Bitte die Version 1.0.9.10 verwenden

Bitte schaut mal in das Manual.
Das habe ich komplett überarbeitet.
Alle implementierten Funktionen sollten jetzt vollständig und verständlich erklärt sein.
Wenn nicht, bitte nachfragen!
Ich spare mir jetzt mal die Arbeit alle neuen Funktionen und Bugfixes aufzuzählen.
Nur soviel: Dies ist mit Sicherheit der beste und stabilste RS Requester der je veröffentlicht wurde!
Diese Version läuft bis zum 1. Mai 2019.
Bis dahin werd ich es wohl hoffentlich schaffen,
eine Version zu veröffentlichen die euch und mich für alle Zeiten zufrieden stellt.

 

VG,

HacMat

Edited by HacMat
Neue, fehlerbereinigte Version steht zum Download.

Share this post


Link to post
semko

@HacMat

Zuerst mal danke für die neue Version!

Leider hat sich ein kleines Problem eingeschlichen:

Wenn ich aus dem TV-Browser eine neue Aufnahme programmiere und der Zielrechner ist im Standby, wird ein externes WOL-Programm gestartet. Der Timer wird nach dem Wecken richtig im DMS angelegt, trotzdem erscheint im TV-Browser das Fehler-PopUp. Daher wird die Sendung im TV-Browser nicht als programmiert markiert und kann daher auch nicht gelöscht werden. Das Problem tritt nur auf, wenn WOL erforderlich wird. Geprüft habe ich, dass das WOL-Programm nach korrektem Wecken den Result-Code 0 zurückliefert.

Share this post


Link to post
HacMat

Ist definitiv ein Fehler!
Spätestens morgen lade ich eine neue Version hoch.
Mir fällt dafür leider auch kein Workaround ein.
Du musst also noch ein paar Stunden mit diesem Problem leben.
Danke für dein Feedback!

 

On 2/1/2019 at 11:46 PM, HacMat said:

Ich spare mir jetzt mal die Arbeit alle neuen Funktionen und Bugfixes aufzuzählen.

Nur soviel: Dies ist mit Sicherheit der beste und stabilste RS Requester der je veröffentlicht wurde!

🤔...😐😑😔

Share this post


Link to post
HacMat

Neue Version: RSR 1.0.9.10.zip

 

Behoben:
Wenn nach dem Aufwecken des Servers (WOL) ein Timer erfolgreich erzeugt wurde,
wurde der Fehlercode 1 zurückgegeben, und damit der aufrufenden Instanz fälschlicherweise signalisiert, das kein Timer erzeugt werden konnte.

 

Änderungen:
Laufzeitverlängerung um einen Monat auf den 1.6.2019

 

Manual:
Kleinere Fehler wurden berichtigt.

Share this post


Link to post
semko

@HacMat

 

Ich habe in der 1.0.9.10 doch noch ein winziges Problem gefunden:

Wenn ein Sender in der Senderliste mehrfach vorkommt, kann man durch Angabe von channelGroup Eindeutigkeit herstellen. Das funktioniert einwandfrei beim Anlegen eines Timers. Willst du diesen aber löschen, geht das schief, weil bei delete die channelGroup ignoriert wird.

Share this post


Link to post
HacMat

Danke für deine Mitteilung, Semko!
Der Fehler wird in der nächsten Version behoben sein.
Du kannst den Fehler umschiffen, indem Du anstatt des Sendernamens die immer eindeutige Sender-ID verwendest.
An die Ids gelangst du mit folgenden HTTP-Request:

 

/api/getchannelsxml.html?subchannels=1

 

Setze diese Zeile im Browser einfach hinter die Adresse des RS oder MS und drücke die Eingabetaste.

Share this post


Link to post
HacMat

RS Requester 1.0.9.11: RSR 1.0.9.11.zip

Es ist jetzt mal wieder so weit. Ab morgen funktioniert der RS Requester nicht mehr.
Ich habe die neue Version fast fertiggestellt, mit der sich so einiges ändert.
Um mir und euch Stress zu ersparen, habe ich mir überlegt, dass ich vorübergehend, die alte und neue Version parallel zum Download stelle.
Die alte Version habe ich bis zum 1.9.2019 verlängert.
In der neuen Version habe ich so viel verändert, dass sie nicht mehr vollständig kompatibel zur den alten Versionen ist. Deshalb gibt es jetzt erst mal nur die verlängerte alte Version.
Sobald die neue Version verfügbar ist, bitte ich Euch so schnell wie möglich umzusteigen. Ihr könnt Euch den Umstieg auch ganz sanft gestalten, indem ihr einfach beide Versionen gleichzeitig betreibt.
Die alte Version werde ich nicht über den 1.9. hinaus verlängern.

Viele Grüße,
HacMat

 

p.s:
Die alten Versionen enthalten einen „Bug“. Der Parameter „PIL“ ist ohne Funktion.
Mit dem sollte es ursprünglich möglich sein ein „Program Idenfication Label“ aus einer externen Quelle für eine Sendung an den RS Requester zu übergeben, für den der Recording Service bzw. Media Server noch keinen EPG-Eintrag abrufen kann.
Die Idee dahinter war, dass der Recording Service, das Label mit dem Aufnahmetimer speichert, und nachträglich mit einem EPG-Eintrag mit identischem Label verknüpft, sodass man das EPG-Monitoring auch Für Timer verwenden kann, für die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung noch kein passender EPG-Eintrag existiert. Diese Funktion unterstützt der RS/MS jedoch nicht.
Auch der Parameter „PILsource“ ist somit funktionslos. Mit dem konRSR 1.0.9.11.zipnte man u. a. Dem RS Requester anweisen ein PIL zu berechnen, was theoretisch sehr zuverlässig funktionieren würde.
Vielleicht bauen die Entwickler des MS irgendwann eine solche Funktion ein, dann kehren auch die Parameter „PIL“ und „PILsource“ zurück.

Die nächste Version, die ich wahrscheinlich bereits in der kommenden Woche bereitstellen kann, ist von dieser Scheinfunktionalität bereinigt.

Share this post


Link to post
HacMat

Ich komme zur Zeit nicht dazu, dass Projekt fortzuführen.
Ich habe schon seit Monaten eine neue Version fertig.
Nur die Dokumentation ist noch unvollständig. Deshalb ist die neuste Version für euch wertlos.
Ich bin zur Zeit etwas unmotiviert, das gebe ich zu.
Hier nochmal die alte Version, verlängert bis zum 1.1.2020: RSR 1.0.9.12.zip
Irgendwann ist der RS Requester, und das „lineare“ Fernsehen mit Sicherheit obsolet.
Ich finde zwar nicht, dass das jetzt schon der Fall ist, aber es ist letztendlich auch egal.
Mir macht es Freude auch den letzten verbleibenden RS Requester-User noch mit Updates zu versorgen! Und wenn es auch nur noch einen einzigen Download geben sollte. Ich mach weiter, solange ich noch irgendwie dazu in der Lage bin!
Richtig „gescriptet“ sollte die Kombination „TV-Browser“, „RS Requester“ und „DVBViewer Recording Service/Media Server, „Video-on-Demande-Dienste“ wie „Netflix“ oder „Amazon Prime“ zumindest ebenbürtig sein.
„Build your own Netflix“, so oder ähnlich wäre mein Werbeslogan für die Kombination dieser 3 Projekte. 😉
Viele Grüße,
eurer HacMat

  • Like 1

Share this post


Link to post
Lilien
Am 31.8.2019 um 02:06 schrieb HacMat:

Ich mach weiter, solange ich noch irgendwie dazu in der Lage bin!

 

Hallo, ich kann es kaum glauben, dass ich nach 14 Tagen der Erste bin, der sich dafür bei Dir bedanken möchte.

Herzlichen Dank! Der RS Requester ist eine sehr gelungene Ergänzung zum TV-Browser, die ich nicht missen möchte.

 

Freundliche Grüße

 Jürgen

Share this post


Link to post
HacMat
Hallo Jürgen,
ich freue mich, dass Dir der RS Requester gefällt und danke Dir für Deinen Dank!
Ich muss die anderen Nutzer aber in Schutz nehmen: sie haben sich zum Teil bereits mehrfach bei mir bedankt! Es ist leider so, dass ich es aus diversen Gründen nicht lassen kann die Lauffähigkeit des RS Requesters auf 3 bis 6 Monate zu begrenzen. Jetzt mussten sie sich schon 2 mal die gleiche nur zeitlich verlängerte Version herunter laden. Das nervt bestimmt auch ein bißchen. In sofern habe ich auch nicht damit gerechnet, dass sich jemand bei mir bedankt. Deshalb freue ich mich um mehr darüber, dass du es getan hast!
 
Viele Grüße,
HacMat

Share this post


Link to post
semko

Hi HacMat,

 

ich hätte eine Bitte für eine kleine(?) Programmergänzung:

Bei Wake on LAN gibt es die Möglichkeit, über wolExec ein externes Programm zu definieren. Es wäre für mich sehr hilfreich, wenn das auch bei wolEndaction möglich wäre. Denkst du, das wäre machbar?

Share this post


Link to post
HacMat

Hallo Semko,
könntest Du konkretisieren, was Du mit dieser Funktion vorhast?
Vielleicht lässt sich Dein Vorhaben bereits mit den vorhandenen Mitteln realisieren, z. B. über ein Script welches Du mit wolexec startest.
Dieses Script könnte dann Dein Wol-Programm aufrufen und anschließend für eine Zeitspanne unterhalb der gewählten Standbyzeit warten und dannach Dein Wolendaction-Programm aufrufen.
Ansonsten werde ich versuchen Deinen Wunsch zu berücksichtigen, ich kann Dir aber leider noch nicht versprechen, dass es geht.
Ich muss mich erst wieder in den RS Requester einarbeiten. Damit beginne ich wieder im November.

Share this post


Link to post
semko
vor 17 Stunden schrieb HacMat:

Vielleicht lässt sich Dein Vorhaben bereits mit den vorhandenen Mitteln realisieren, z. B. über ein Script welches Du mit wolexec startest.
 

Hallo HacMat,

 

im Prinzip keine schlechte Idee. Das aufgerufene Script (ein Batch) wird auch an anderer Stelle verwendet, daher bräuchte ich eine Unterscheidung in Form eines zweiten Aufrufparameters. Der wird aber leider von wolexec nicht übergeben.

Konkret: Der Eintrag in der requester.cfg lautet wolExec = d:\\bat\\wake.cmd d1 RS

Übergeben wird bis d1, RS fehlt.

Share this post


Link to post
HacMat

Ich weiß nicht, ob Du mit den Scripten gerade erst anfängst oder schon erfahren bist.
Ich tue jetzt sicherheitshalber mal so, als wenn Du gerade dabei bist Dein erstes Script zu entwickeln:
Auf den zweiten Parameter, also in Deinem Beispiel das "RS", kannst Du über die Variable "%2" zugreifen.
Das sollte problemlos möglich sein. Vermutlich ist das aber nichts neues für Dich.
Ich versuche das Problem gerade nachzustellen. Leider gelingt mir das nicht. Wenn ich bei wolexec eine Batchdatei angebe, tut sich bei mir unter Windows 7 rein gar nichts. Eigentlich müsste sich doch ein Fenster der Eingabeaufforderung öffnen, oder sehe ich das falsch?
Eventuell ist es auch ein Problem im RS Requester. Deshalb melde Dich bitte nochmal, wenn Du nicht weiterkommst.
Die Parameterübergabe an eine Batchdatei muss unbedingt funktionieren! Das ist mir sehr wichtig!

Share this post


Link to post
HacMat

Vorläufige Version, Laufzeit bis zum 1.2.2020: RSR 1.0.9.13.zip

Hallo,
ich wünsche euch allen ein frohes Neues Jahr!
Ich habe die neue RS Requester bereits fertig, muss jedoch noch ein paar Tests fahren und die Doku vervollständigen, um sie veröffentlichen zu können.
Die neue Version kommt in den nächsten 1 bis 2 Wochen. Diesmal wird es wirklich so weit sein.
Bis dann!

HacMat

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
HacMat

In wenigen Minuten stellt der RS Requester seinen Dienst ein.
Ich schaff das heute Nacht nicht mehr eine lauffähige Version hochzuladen.
Seht es mir bitte nach.
Bis Morgen!
HacMat

Share this post


Link to post
HacMat

RS Requester 1.1.0.1         :RS Requester 1.1.0.1.zip

 

Clickfinder Add-on 1.0.0.4:CF Add-on 1.0.0.4.zip

 

(Der Download ist leider nur möglich, wenn man angemeldet ist. Das war früher mal anders, deshalb dieser Hinweis.)

Änderungen und Fehlerbereinigungen:

 

Clickfinder Add-on:

 

Das Clickfinder Add-on wurde an die neu Version des RS Requesters angepasst.
Ältere Versionen des Clickfinder Add-ons sind nicht kompatibel zum RS Requester 1.1.0.1
 

RS Requester:

 

Behoben:
"ConfigSupport" lässt sich wieder in der Konfigurationsdatei verwenden.

 

Behoben:
Beim TVBrowser 4.0.1 funktionierte die Übergabe der Textausgabe des RS Requesters an den TVbrowser nicht mehr zuverlässig,
sodass im Ergebnisfenster der Aufnahmesteuerung manchmal nichts angezeigt wurde.

 

Behoben:
Der Versuch über TLS und Zertifikaten eine Verbindung zum DVBViewer Media Server aufzubauen führte immer zu folgendem Fehler:
Der Typ der gelieferten Zugriffsnummer entspricht nicht dem angeforderten Vorgang. (Fehlercode: 12018)

 

Behoben:
Mit eingeschalter Konfigurationshilfe (configSupport == enabled (Voreinstellung)) und "-request delete" meldete der RSR, dass die Parameter autoexit, channel, channelscan, und date
ignoriert würden, weil sie mit "delete" nicht anwendbar seien.

 

Behoben:
"nameScheme" war ohne Funktion.

 

Änderung:
"nameScheme" wurde in "namePattern" umbenannt.

 

Behoben:
Das Fenster zur Zertifikatsauswahl wurde hinter dem Fenster des RS Requesters angezeigt, falls dessen Fenster "topmost" ist (Vorgabe).

Anmerkung:
Das Fenster zur Zertifikatsauswahl erscheint nicht, wenn in den Internetoptionen die Option "Keine Aufforderung zur Clientzertifikatsauswahl, wenn nur ein Zertifikat vorhanden ist." aktiviert ist. Das passende Zertifikat, wird in diesem Fall automatisch ausgewählt.

 

Hinzugefügt:
Parameter "OutputServerCertInfo"
Bei TLS/SSL Verbindungen lässt sich mit "OutputServerCertInfo"  einstellen, ob Informationen zum Zertifikat des Servers im RS Requester-Fenster ausgegeben werden sollen.
Vorgabe: enabled

 

Hinzugefügt:
Parameter EPGmonitoring

 

Hinzugefügt:
Parameter "useEPGeventID"

Die Überwachung des EPG steht normalerweise nur zur Verfügung, wenn der EPG-Eintrag ein PIL (Program Identification Label) enthält. Dies ist bei allen öffentlich-rechtlichen Sendern und bei einigen privaten Sendern der Fall. Das PIL wird nur einmal vergeben und auch beibehalten, wenn der Sendetermin verschoben wird. Mit Hilfe des PIL kann der MS/RS einen Timer eindeutig einem EPG-Eintrag des Senders zuordnen. Alternativ lässt sich für diese Zuordnung auch die Event-ID verwenden. Je nach Sender funktioniert bei dieser Zuordnung die Aufnahmesteuerung mehr oder weniger zuverlässig. Sofern ein PIL vom Sender bereitgestellt wird, sollte man es deshalb immer vorziehen dieses zur Aufnahmesteuerung zu verwenden. Möchte man, dass auch bei den anderen Sendern eine Überwachung aktivierbar ist, muss man den Tweak "EPG Event ID-Verwendung bei Timer-Handhabung" aktivieren.

Alles weitere dazu findet man im Manual.

 

Hinzugefügt:
Mit SetReturnCode lässt sich jetzt auch der Rückgabecode, für den Fehler "Ungültiger regulärer Ausdruck in der Ausschlussliste" manipulieren. Mit setReturnCode = 128,0 erreicht man, das ungültige reguläre Ausdrücke ignoriert werden. Ungültige Ausdrücke werden jedoch weiterhin aufgelistet.
Das kann kann hilfreich sein, wenn man mit regulären Ausdrücken in der Ausschlussliste experimentieren will.

 

Hinzugefügt:
Einheiten können optional den Parameterwerten nachgestellt werden.
Dies soll nur die Lesbarkeit der Befehlszeile bzw. der Konfigurationsdatei erhöhen.
Beispielsweise kann man jetzt timeout = 3000 ms in die Konfigurationsdatei schreiben.
Die Verwendung von Präfixen ist fest vorgeben.
"timeout = 3 s" ist beispielsweise nicht zulässig, da der Präfix 'm' für "milli" beim Parameter "timeout" obligatorisch ist.
Es ist nach wie vor möglich Einheiten einfach wegzulassen.

 

Entfernt:
Parameter monitor

 

Entfernt:
Parameter monitorPDC

 

Entfernt:
Parameter PIL und Parameter PILsource

 

Hinweis: Das EPG-Monitoring wird jetzt mit Hilfe des Parameters von "EPGmonitoring" konfiguriert

 

Entfernt:
Parameter "timerName"

 

Entfernt:
Parameter "recEntireTS" (war ohne Funktion)

 

Entfernt:
Parameter "duration".
Die Funktion des Parameters "duration" wird jetzt vom Parameter "stop" mit abgedeckt.
Enthält das Argument einen Doppelpunkt wird es als Zeitangabe interpretiert, ohne Doppelpunkt als Laufzeit in Minuten.
Durch diese Änderung sind ältere Versionen des Clickfinder-Add-Ons inkompatibel mit dieser und zukünftigen Versionen des RS Requesters.
Eine neue, kompatible Version des Clickfinder-Add-Ons steht zum Download bereit.

 

Änderung:
Älteren Versionen des Recording Services als 1.31.0.0 werden jetzt vom RS Requester mit einer Fehlermeldung zurückgewiesen, da der RSR jetzt neuere Http-Requests der API verwendet, die mit älteren Versionen nicht mehr vollständig kompatibel sind.
Mit "setReturnCode = 256,0" lässt sich erzwingen, dass der RSR auch ältere Versionen als 1.31.0.0 akzeptiert. Es ist dann jedoch damit zu rechnen, das einige Funktionen des RSR nicht mehr korrekt funktionieren.

 

Änderung:
"searchTimerDBmaxDev" wurde durch "searchTimerDBmaxRunningTimeDifference" ersetzt.
Das Argument von "searchTimerDBmaxRunningTimeDifference" ist jetzt die prozentuale Abweichung der Sendungsdauer, bis zu der ein vorhandener Timer noch als bereits vorhandener Timer der aufzunehmenden eingestuft wird. Bei "searchTimerDBmaxDev" handelte es sich um eine absoluten Wert in Minuten.
Die Vorgabe für "searchTimerDBmaxRunningTimeDifference" ist 10%. Bei "searchTimerDBmaxDev" waren es 10 Minuten.

 

Änderung:
"searchRecDBmaxDev" wurde durch "searchRecDBmaxRunningTimeDifference" ersetzt.
Das Argument von "searchRecDBmaxRunningTimeDifference" ist jetzt die prozentuale Abweichung der Sendungsdauer, bis zu der eine vorhandene Aufnahme noch als bereits vorhandene Aufnahme der neu aufzunehmenden Sendung eingestuft wird. Bei "searchRecDBmaxDev" handelte es sich um eine absoluten Wert in Minuten.
Die Vorgabe für "searchRecDBmaxRunningTimeDifference" ist 10%. Bei "searchRecDBmaxDev" waren es 10 Minuten.

 

Änderung:

Folgende Parameter wurden umbenannt:

searchRecDBmaxDev => searchRecDBmaxRunningTimeDifference
maxStartTimeDiff => maxStartTimeDifference

searchExcludingList => searchBlockList
searchExcludingListButtonIgnore => searchBlockListButtonIgnore
searchExcludingListDelimiter => searchBlockListDelimiter
searchExcludingListEncoding => searchBlockListEncoding
searchExcludingListReadFile => searchBlockListReadFile
searchExcludingListRegexGrammar => searchBlockListRegexGrammar
searchTimerDBmaxNumOfHits => searchTimerDBmaxNumberOfHits
searchRecDBmaxNumOfHits => searchRecDBmaxNumberOfHits
mintitleSim => minSimilarityOfTitles
readFile => readConfigFile

 

Änderung:
searchTimerDBcheckDeactivatedTimers" in "searchTimerDBignoreDeactivatedTimers" umbenannt.
Die Vorgabe ist "enabled".

 

Änderung:
Falls 'searchBlockListReadFile' nicht verwendet wird, ist die Vorgabe jetzt '\blocklist.txt'.
Der RS Requster sucht dann nach der Datei 'blocklist.txt' in dem Verzeichnis, in dem sich auch die Datei "rsreq.exe" befindet.

 

Änderung:
"fontSize" erwartet nun 2 Werte. Der 1. Wert ist die Zeichenhöhe, der zweite die Zeichenbreite
Vorgabe für "fontSize" ist 12,0.

 

Änderung:
Bisher war es bei fast allen Parametern möglich als Argument "default" anzugeben. Manchmal war mit "default" die Vorgabe des RS/MS gemeint, manchmal die des RS Requesters.
Jetzt wird zwischen diesen beiden Vorgaben unterschieden.
Parametern bei denen sich eine Vorgabe in der Konfiguration des RS bzw. MS festlegen lässt, muss jetzt immer "server default" geschrieben werden,
anstatt nur "default", falls man die Vorgabe des Servers beibehalten will. "default" bezieht sich nur noch auf die Vorgaben des RS Requesters.

 

Hinzugefügt: Authentifizierungsdialog
Falls im RS/MS ein Passwort festgelegt wurde und dieses dem RS Requester nicht oder falsch übermittelt wurde, öffnet sich jetzt ein Fenster mit einem Authentifizierungsdialog der einem
die nachträgliche Passworteingabe ermöglicht.

 

Hinzugefügt:
Parameter searchBlocklistButtonAutoSelect, searchRecDBbuttonAutoSelect, searchTimerDBbuttonAutoSelect

Diese Parameter erzeugen einen Countdown von 1 bis zu 180 Sekunden nach dessen Ablauf entweder der Button "Ignorieren" oder der Button "Abbrechen" automatisch betätigt wird.
Diese Funktion ist vor allem bei automatisierten Aufrufen des RS Requesters sinnvoll, wenn man bei Anwesenheit noch eine Eingriffsmöglichkeit haben möchte, jedoch das automatiserte Erzeugen von Timern bei Abwesenheit nicht beeinträchtigt werden soll.
Auch lässt sich damit das Setzen eines Timers garantieren. Muss der Server beispielsweise erst geweckt werden, und man hat nicht die Zeit zu warten, hat man die Sicherheit, dass der Timer auf jedenfall gesetzt wird, soforn bei den Parametern "searchBlocklistButtonAutoSelect", "searchRecDBbuttonAutoSelect" und "searchTimerDBbuttonAutoSelect" jeweils "ignore" als Default-Aktion aktiviert wurde.
Näheres dazu im Manual.

 

Behoben:
Die Parameter "searchRecDBmaxNumberOfHits" und "searchTimerDBmaxNumberOfHits" waren bei aufsteigender Sortierung ohne Funktion.

 

Erweiterung:
searchRecDB und searchTimerDB:
Bei der sortierten Auflistung der Timer bzw. Aufnahmen bei Verwendung der Parameter searchTimerDB und searchRecDB wird jetzt auch die Dauer der Sendung bzw. Aufnahme berücksichtigt. Das bedeutet beispielsweise, dass bei mehreren Aufnahme mit exakt übereinstimmenden Titel, aber unterschiedlicher Länge, die Aufnahme mit der geringsten zeitlichen Abweichung zur neu aufzunehmenden Sendung, in der Auflistung an der Position steht, die für einen höheren Übereinstimmungsgrad steht.

 

Änderung:
Die Vorgabe von searchTimerDB wurde von 80% auf 70% reduziert.

 

Hinzugefügt:
Parameter "font"
Mit "font" lässt sich jetzt die Schrift für das Ausgabefenster festlegen.
Es ist nur sinnvoll nicht-proportionale Schriften zu wählen, weil sonst die Ausgabe unübersichtlicher wird.
Wird "font" nicht benutzt, wird "Consolas" verwendet.

 

Hinzugefügt:
Parameter "keepNonBreakingSpaces"
Der RS Requester nutzt geschützte Leerzeichen, um die Textausgabe übersichtlich zu strukturieren.
An geschützten Leerzeichen erfolgen keine Zeilenumbrüche, auch wenn der automatische Zeilenumbruch (s. Parameter "wordbreak") aktiviert ist.
Sie sind visuell nicht von den gewöhnlichen Leerzeichen zu unterscheiden.
Der RS Requester reicht seine Textausgabe an die aufrufende Instanz durch.
Dabei werden per Voreinstellung die geschützten Leerzeichen durch gewöhnliche Leerzeichen ersetzt.
Wird "keepNonBreakingSpaces" "enabled" zugewiesen, erhält die aufrufende Instanz die Ausgabe des RS Requesters unverändert.
Das kann sinnvoll sein, wenn die geschützten Leerzeichen von der aufrufenden Instanz berücksichtigt werden und die Textformatierung erhalten bleiben soll.
Das Ausgabefenster der Aufnahmesteuerung des TV-Browser behandelt geschützte Leerzeichen wie normale Leerzeichen. Es kann also auch an diesen ein Zeilenumbruch erfolgen.
Geschützte Leerzeichen führen zu Problemen, wenn sie versehentlich kopiert werden, und sich zum Beispiel beim Einfügen von Text in die Konfigurationsdatei einschleichen.
So wird zum Beispiel ein Schlüssel nicht erkannt, wenn er an ein geschütztes Leerzeichen angrenzt.
Mit "keepNonBreakingSpaces = disabled" wird der RS Requester angewiesen die geschützten Leerzeichen beizubehalten.

 

Hinzugefügt:
Parameter "searchTimerDBignoreTuningTimers".
Vorgabe: enabled => Timer die nur dem Einstellen eines Senders dienen werden bei der Prüfung auf redundante Timer ignoriert.

 

Behoben:
Das Requesterfenster war immer topmost. Parameter window ohne Funktion.

 

Behoben:
Die Auswahl der Button "Ignorieren" und "Abbrechen" funktionierte nicht mit den Cursertasten.

 

Verbesserte Mausbedienung:
Ein Mausrad für horizontales Scrollen wird jetzt unterstützt.
Das Betätigen der mittleren Maustaste schaltet wie bisher zwischem vertikalem und horizontalem Scrollen um.
Das Gedrückthalten der rechten Maustaste bewirkt ebenfalls ein Umschalten, dieses jedoch nur temporär.
Zeigt der Mauszeiger auf eine Scrollleiste, wird diese mit dem Mausrad priorisiert bedient.
Zusätzlich bewirken jetzt die Vor- und Zurücktasten der Maus einen Bildlauf in die gewählte Scrollrichtung.

 

Behoben:
Auschlussliste:
Die Änderung der maximalen Ähnlichkeit durch das Schlüsselwort "ignore_button:" bis zu der der Ignorieren-Button erscheint, wurde nicht berücksichtigt.

 

Änderung:
Der RS Requester wurde diesmal mit Optionen kompiliert, die der Performance eine wesentlich höhere Priorität einräumen, als der Kompaktheit des Codes.
Deswegen ist die "resreq.exe" auch etwas größer als bisher.

 

Erweitert:
Parameter "windowDim"
"windowDim" kann man jetzt den Wert "keep" zuweisen. Dieser ist auch die Vorgabe. Die Fenstergröße wird jetzt nach jeder Größenänderung in der Registry gesichert. Beim nächsten Aufruf des RS Requesters wird die Größe aus der Registry ausgelesen und das Fenster entsprechend dimensioniert.
Die Größenänderung, die durch die Minimierung und Maximierung des Fensters erfolgt, bleibt dabei unberücksichtigt.

Erweitert:
Parameter "windowPos"
"windowPos" kann man jetzt den Wert "keep" zuweisen. Die Vorgabe ist weiterhin "auto", d.h. das Fenster wird automatisch von Windows positioniert. Die Fensterposition lässt sich durch Zuweisung von "keep" in der Registry sichern. Beim nächsten Aufruf des RS Requesters wird die Position aus der Registry ausgelesen und das Fenster entsprechend positioniert.

Die Positionsänderung, die durch die Minimierung und Maximierung des Fensters erfolgt, bleibt dabei unberücksichtigt.

Erweitert:

Parameter "autoExit"
Mit "autoExit" lässt sich der RS Requester jetzt dazu bewegen, sich erst nach Ablauf eines Countdowns automatisch zu terminieren.

Hinzugefügt:

Parameter "autoMinimize".

Mit diesem Parameter lässt sich Einstellen, dass der RS Requester direkt oder erst nach Ablauf eines Countdowns, automatisch minimiert wird.

Wie beim Parameter "autoExit" kann man mit "autoMinimize" auch festlegen, ob dieser Countdown abbrechbar ist oder nicht.
So könnte man beispielsweise mit "autoMinimize = on error:20s !" erreichen, dass bei einem Fehler der RS Requester nach 20s minimiert wird.

Die verbleibene Zeit bis zur Minimierung wird dabei auf dem Beenden-Button angezeigt. Das Ausrufezeichen bedeutet, dass die Betätigung des Beenden-Buttons eine sofortige Minimierung des RS Requesters zur Folge hat. Ohne Ausrufezeichen würde bei erstmaliger Button-Aktivierung der Countdown abgebrochen. Erst bei der zweiten Betätigung würde das Fenster minimiert.
Der Zweck und die Idee dahinter werden im Manual genau erklärt.

Hinzugefügt:

Ausschlussliste:
Mit den Schlüsselworten title_search, title_match, descr_search und descr_match gibt es jetzt ein sehr effizientes Werkzeug, Sendungen von der Aufnahme auszuschließen.

So lassen sich mit einer Zeile z.B alle Filme auf einen Schlag böocken, bei der ein bestimmter Schauspieler mitspielt.
Wer eine Ausschlussliste pflegt, sollte sich unbedingt die betreffenden Erkärungen dazu im Manual durchlesen!

 

Der RS Requester 1.2.0.1 funktioniert leider nur bis zum 1. Juni 2020.
Ich wollte ihn eigentlich zeitlich unbegrenzt freigeben, habe es jedoch nicht geschafft, alle dafür notwendigen Stabilitätstests abzuschließen.
Ich habe sehr viele Parameter umbenannt und Frage mich jetzt, ob das wirklich sein musste.
Weiter unten findet ihr deshalb eine Kurzanweisung, was ihr tun müsst damit wieder alles korrekt funktioniert.


Für den Editor Notepad++ habe ich eine "Sprache" definiert. Die Sprachdefinition ist in der Datei RSRini.xml enthalten.
Ihr könnte Euch die Datei in Notepad++ installieren und erhaltet so eine farbliche Markierung der gültigen Schlüssel. Das erleichtert das Editieren der Konfigurationsdatei ungemein.
Ich empfehle euch die Dateiendung ".ini" zu verwenden, nicht ".cfg". Dadurch erfolgt in vielen Editoren bereits eine einfache Syntaxhervorhebung.
Beim RS Requester 1.1.0.1 hat sich sehr viel geändert. Damit der Umstieg nicht zu hart für euch ist, werde ich noch die alte Version Morgen um einen Monat verlängern und hochladen.
Dann könnt ihr ganz entspannt eure Konfiguration anpassen.
Ich habe auch das Manual zum RS Requesters stark überarbeitet und ergänzt. Wenn ihr wirklich alles aus dem RS Requester herausholen wollt,
solltet ihr es gründlich studieren!

Viele Grüße,
Eurer HacMat

 

Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung, was ihr alles ändern musst, damit der RS Requester wie gehabt funktioniert:

nameScheme => namePattern
EPGmonitoring => monitor, monitorPDC
monitor => Funktion abgedeckt durch "EPGmonitoring", daher obsolet, entfallen => Verweise entfernen
monitorPDC => Funktion abgedeckt durch "EPGmonitoring", daher obsolet, entfallen => Verweise entfernen
PIL => überflüssig, entfallen => Verweise entfernen
PILsource => überflüssig, entfallen => Verweise entfernen
timerName => überflüssig, entfallen => Verweise entfernen
recEntireTS => ohne Funktion, entfallen => Verweise entfernen
duration => stop
readFile => readConfigFile

"searchTimerDBcheckDeactivatedTimers = enabled" => "searchTimerDBignoreDeactivatedTimers = disabled"
"searchTimerDBcheckDeactivatedTimers = disabled" => "searchTimerDBignoreDeactivatedTimers = enabled"

searchTimerDBmaxDev => searchTimerDBmaxRunningTimeDifference (Argument anpassen, es wird jetzt eine prozentualer Wert erwartet)
searchRecDBmaxDev => searchRecDBmaxRunningTimeDifference (Argument anpassen, es wird jetzt eine prozentualer Wert erwartet)

maxStartTimeDiff => maxStartTimeDifference

searchExcludingList => searchBlockList
searchExcludingListButtonIgnore => searchBlockListButtonIgnore
searchExcludingListDelimiter => searchBlockListDelimiter
searchExcludingListEncoding => searchBlockListEncoding
searchExcludingListReadFile => searchBlockListReadFile
searchExcludingListRegexGrammar => searchBlockListRegexGrammar

exclude.txt => blocklist.txt (nur falls "searchExcludingListReadFile" nicht verwendet wurde)

Die Vorgabe für "searchTimerDBignoreNearbyTimers" wurde auf "enabled" gesetzt.
(Für den Clickfinder am besten wieder deaktivieren)


Hinweis für TV-Browser-Nutzer:

In der Aufnahmesteuerung unbedingt das Häkchen "Überprüfe, ob ein Fehlerwert zurückgegeben wird" entfernen.
Diese Option hat nur die Wirkung, das sich jedesmal ein Fenster der Aufnahmesteuerung öffnet, fals der RS Requester einen Fehler an die Aufnahmesteuerung meldet.
Wenn ein Fehler aufgetreten ist, werden die Sendungen auch ohne diese Option, nicht in der Programmtabelleb markiert!
Dies ist besonders wichtig, wenn das Plugin "Lieblingssendungen", Sendungen an die Aufnahmesteuerung übergibt.
Bei Fehlern würde sonst der Prozess des automatischen Setzen von Timern für Lieblingsendungen unterbrochen!

Edited by HacMat

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

Danke HacMat,

 

das war viel Arbeit denke ich, werde mich in Kürze daran begeben alles umzustellen und auch das clickfinder addon zu testen.

Vielen Dank auch für die "neue" alte Version, so kann ich in Ruhe testen.

Grüße Klaus

Share this post


Link to post
HacMat

Hier noch die verlängerte alte Version: RSR 1.0.9.14.zip

Sie ist lauffähig bis zum 1.3.2020.

Im TV Browser könnt ihr ganz einfach ein zweites Aufnahmegerät in der Aufnahmesteuerung einrichten, und so die neue und alte Version paralell betreiben.

Dazu exportiert ihr erstmal euer Aufnahmegerät und importiert es gleich wieder. Damit habt ihr das Aufnahmegerät dupliziert und könnt es an die neue Version anpassen.
Viele Grüße,

HacMat

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

Hallo HacMat,

 

mit clickf inder bekommen ich immer einen "-readFile" Fehler obwohl ich die .cfg angepasst habe.

Hast Du ne Idee?

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

RSR 1.0.9.14 läuft stabil. 

Share this post


Link to post
semko
vor 48 Minuten schrieb Klaus Heynen:

 

mit clickf inder bekommen ich immer einen "-readFile" Fehler obwohl ich die .cfg angepasst habe.

 

 

-readFile wurde geändert zu -readConfigFile. Hast du das in den Aufrufparametern im TV-Browser geändert?

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

Hab ich schon gemacht

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

sorry habe nicht TVBrowser sondern clickfinder.

In der clickfinder.cfg ist auch kein -readFile

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

muss ich viellleicht das click finder addon neu installieren?

Share this post


Link to post
HacMat

Hallo Klaus,
es ist beim Clickfinder erforderlich mit dem Tool "setaddon.exe" den alten Verweis auf die Datei "cfaddon.exe" zu entfernen.
Danach must Du mit "setaddon.exe" die Datei "cfaddon.exe" neu "installieren"
Wie das geht, steht in der der Datei "Installation.html"
Wenn Du alles genau so tust, wie es dort erklärt ist, sollte es problemlos funktionieren.
Auch das Löschen von Timern sollte dann funktionieren.
In der Installationsanleitung wird davon ausgegangen, dass die Konfigurationsdatei "RS Requester.ini" heisst.
Eventuell musst Du den Namen Deiner Konfigurationsdatei bei Dir auch noch anpassen.

Share this post


Link to post
Klaus Heynen

HIHacMat,

der Requester meckert bei mir zwei Parameter an die ich in Manual.html nicht finden kann:

 

verbose (hab erst mal auskommentiert)

recEntireTS

 

Was muss ich tun?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • ag-dahl
      By ag-dahl
      Moin allseits,
      Meine Fragen:
      A ) Gibt es ein Script, um von TVgenial (Rechner A) eine Aufnahme auf dem DMS (Rechner B  ) zu planen? 
      Beide Rechner mit Win10 pro
      B ) Früher hatte ich Win7. Da konnte DVBViewer den Rechner zur Aufnahme starten.
      Warum geht das micht mehr unter Win 10?
      Optimal wäre, wenn DMS den Rechner selbst starten könnte.
    • callibsoffm
      By callibsoffm
      Hallo,
       
      Meine Konfiguration: Win 10 64bit, DVBViewer 5.6.2, TVgenial, TVgenial Plugin dvbv_tvg_1.2.3, Recording Service 1.33.
       
      Seit dem Update auf den Recording Service 1.33 können via Script Engine von Tvgenial keine Timer mehr erzeugt werden, wenn der DVBViewer nicht läuft! Vor dem Update war das problemlos möglich. Wenn man bei laufendem DVBViewer aus TVgenial heraus einen Timer erstellt wird dieser korrekt in die Timerliste des Recording Service eingetragen und auch aufgenommen. Bei lediglich wartendem Recording Service passiert einfach gar nichts. Hier mal ein Support.zip.
       
      Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
       
      Alexander
      support.zip
    • uhu2001de
      By uhu2001de
      Moin,
       
      ich habe auf meinem Windows 200R2 Server den DVBViewer Recording Service laufen. Es werden über SAT>IP 3 Kanäle zur Verfügung gestellt und aufgezeichnet. Aufnahmedaten werden über TV-Genial über dvbv_tvg.exe an den Recording Service übergeben. Funktioniert einwandfrei.
       
      Aber ! Wenn eine Aufnahme gelöscht werden soll, wird dieses nicht durchgeführt! Ich muss die Aufnahmen manuell löschen. Ich habe aber das Problem, dass die Sender den Start der Sendung mehrfach in der Woche ändern und ich nicht jedesmal in der Timerliste nachsehe ob und was sich geändert hat. Dadurch wird z..T. eine Sendung bis zu 3 mal aufgezeichnet und die weitere Sendung auf einem anderen Sender wird dann nicht aufgezeichnet.
       
      Hier ein Beispiel der Programmierung der Aufnahme und der Löschung:
       
      record call: C:\Programme\DVBViewer\dvbv_tvg.exe -d "Fringe - Grenzfälle des FBI" -c 17501 -e 20.05.14 -s 01:05 -p 02:05 -xsvc "Imperator:8089"
      delete call: C:\Programme\DVBViewer\dvbv_tvg.exe -d "Fringe - Grenzfälle des FBI" -c 17501 -e 20.05.14 -s 01:05 -p 02:05 -xsvc "Imperator:8089" -r
       
      Was ist in der 2. Zeile falsch, dass er die Daten nicht löscht ?
       
      MFG
      uhu2001de
       
×
×
  • Create New...