Jump to content
Argor

Kein OSD mehr im EVR custom renderer WIN 10

Recommended Posts

Argor

Hallo Herr Hackbart,

 

habe seit einigen Tagen im EVR Custom Renderer kein OSD mehr. Ursache kann ich leider nicht genau spezifizieren.

Habe DVBViewer Pro auf die 6er Version geupdatet und dies in dem Zusammenhang festgestellt.

Andere Renderer liefern zwar das OSD aber kein Bild.

 

Win 10 Pro 64 bit

GTX 1080   23.21.13.9077    
Hauppauge HVR-5500   1.58.34237.0

support.zip

Share this post


Link to post
Griga

Diese Fehlermeldung im DVBViewer.log

 

Quote

Failed to create Direct3DEx device: D3DERR_NOTAVAILABLE

 

lässt darauf schließen, dass die Direct3D-Schnittstelle in deinem System nicht ordnungsgemäß funktioniert. Entweder ist dort etwas kaputtgegangen, oder es ist kein geeigneter Grafikkarten-Treiber installiert, oder der Treiber ist nicht richtig installiert. Welcher Treiber wird für deine GTX 1080 im Gerätemanager angegeben? Ein NVidia-Treiber oder ein Microsoft-Standardtreiber?

 

 

Share this post


Link to post
Argor

Der NVidia-Treiber ist instaliert und funktioniert auch soweit. Auch die dxdiag wirft keine erkennbaren Fehler. Hab ich schon gecheckt Hab auch sowohl den Treiber als auch die DVBViewer- Neuinstallation versucht. 

Share this post


Link to post
Griga

Der Fehler liegt jedenfalls nicht im DVBViewer. Weitere Rückmeldungen dieser Art gibt es nicht. Auch dass die anderen Renderer kein Bild liefern, ist nicht normal.

Share this post


Link to post
Argor

Danke trotzdem . Werde dann mal suchen gehen...

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • DVBViewer User
      By DVBViewer User
      Hallo,
       
      bis vor einigen Tagen habe ich mit dem DVBViewer Pro an meinem Rechner im Wohnzimmer ferngesehen.
      Dann ging die SSD kaputt, es war nichts mehr zu retten, ich mußte den Rechner komplett neu aufsetzen, auch den DVBViewer neu installieren.
       
      Jetzt läuft wieder alles, das Problem ist nur, daß der DVBViewer eine hohe CPU-Last erzeugt.
      Die CPU (es ist ein i3-7100) ist immer zu über 50% ausgelastet, meist sogar mehr, es gibt auch Ausschläge bis 100%.
      Der Rechner (ZBOX Nano CI327) wird sehr warm.
      Die GPU läuft fast konstant mit etwa 25%.
       
      Das war vorher nicht so.
       
      Die CPU wurde damals kaum belastet, sie lief konstant bei 3%-5%.
      der Rechner wurde handwarm.
       
      Leider habe ich mir meine damaligen Einstellungen nicht gemerkt (Renderer, Hardwareunterstützung, ..., alles das, was hinter dem Punkt DirektX steckt.
      Kann mir bitte jemand die richtigen Einstellungen sagen/zeigen, die den DVBViewer optimal auslasten, und die CPU nicht so stark belasten?
       
      Danke für jede Hilfe.
    • HerbertJ
      By HerbertJ
      Wenn ein Video über "OSD Recordings" beim der Wiedergabe gestoppt / beendet wird, ist die Auflistung der Videos wieder Anfang.
       
      Wie kann man die Auflistung an der Stelle des letzten wiedergegebenen Video automatisch positionieren?
       
      Das wäre super, wenn das machbar wäre
       
       
    • tih
      By tih
      Hallo!
      Vorab muss ich einmal mehr loswerden, was DVBViewer für ein feines Stück Software ist, ich bin immer wieder beeindruckt. Hut ab, super!!
       
       
      Ich habe einen kleinen Problembericht. Da ich das Problem für mich gelöst habe, ist es nicht dringend, aber trotzdem ein Hinweis auf mögliche technisch Verbesserung. Da ich dasselbe bei der letzten Installation auch hatte, würde ich es jetzt reproduzierbar nennen :-)
       
       
      Ich bin heute von Win7 auf ein frisches Win10 umgestiegen, das ich gewohnheitsmäßig auf englisch installiert habe; zunächst ohne deutsches Sprachpaket.
       
      Obwohl DVBViewer und Recording-Service auf deutsch eingestellt waren, wurden in der Web-Oberfläche des Recording-Service z.B. die Wochentage auf englisch angezeigt, und das Datum daneben in englisch/deutsch, beispielweise:
       
      Sunday, 24/06/2018
       
      (was wirklich ne Mischung ist, in amerikanischem Englisch steht da der Monat auch gerne an erster Stelle, da müsste es also 06/24/2018 heissen...)
       
       
      So weit, so egal. Allerdings: Wenn ich in der Timeline eine Sendung zur Aufnahme auswählte, z.B. eine aktuell laufende, wurde diese als Timer zwar in die Timer-Liste eingetragen, aber der RS fing nicht an aufzunehmen. Also die Anzeige sagt: "Ich habe hier einen Timer für *jetzt*" - aber er wird nicht aufgeführt.
       
      Ich vermute, dass das irgendwie mit den Formaten zusammenhängt, die in die Timern gespeichert werden. Diese scheinen mit Zeitangaben des System in einem  Format verglichen zu werden.
       
      Nachdem ich das Windows auf deutsch umgestellt hatte (und da wirklich alle Stellen zu erwischen, ist gar nicht mal so einfach - Windows 10 klammert sich sehr an die Sprache der ursprünglichen Installation), wird nun wieder die deutsche Schreibweise angezeigt (Sonntag, 24.06.2018) und die Timer funktionieren auch wieder einwandfrei.
       
      Möglicherweise lässt sich das schon dadurch beheben, dass durchgängig ein neutrales Datetime-Format verwendet wird.
       
       
       
      Viele Grüße,
            Wolfram
    • HerbertJ
      By HerbertJ
      Da ich keinen Schalter dafür gefunden habe, wünsche ich mir einen Schalter => OSD Uhr immer an
    • Perlbo
      By Perlbo
      Hi,
       
      nächste Baustelle steht an. Folgende Wunsch:
       
      Wenn ich über Fernbedienung OFF Taste drücke (über Harmony beliebig konfigurierbar) soll der PC aus gehen (Ruhezustand?). 
      Power Knopf spielt gar keine Rolle.
      Wichtig:
      1. laufende Aufnahmen dürfen nicht unterbrochen werden und Rechner sollte danach herunterfahren (sofern nicht über DVBViewer doch zwischenzeitlich wieder geguckt wird) 
      2. Für Aufnahmen muss Rechner zuverlässig wieder angehen.
      3. Sollte Rechner an sein durch Aufnahmen geweckt und ich starte dann Rechner (wäre ja wieder Power Befehl) sollte Rechner nicht ausgehen.
      Da es mehrer Energie Instanzen gibt die Frage und eure Erfahrungen. Im Forum sind die Beiträge recht alt XP/vista/win7 oder ältere Version DVBViewer.
       
      Unter Energieeinstellungen Windows habe ich erstmal alles auf Ruhezustand gestellt. Bildschirm aus auf nein. Und dieser User Away Modus angeschaltet. 
      DVBViewer ist halt jetzt die Frage was am günstigsten ist. Sollte man DVBViewer einfach beenden lassen und das ausschalten des Rechner Windows überlassen ? Was ist mit DMS ? 
      Oder sollte man Ruhezustand - Der DVBViewer wird beendet und anschließend der Computer in den Ruhezustand (Hibernate) versetzt.wählen ? 
       
      Gründsätzlich wäre es mir am liebsten der Rechner würde Herunterfahren. Aber oben genannte Dinge sollten dann zuverlässig funktionieren inkl. Aufgaben des Aufgebenplaners. Meine herausgelesen zu haben, dass Ruhezustand die einfachst und zuverlässigste Variante ist. 
       
      Wichtig zu wissen am Rechner laufen letztendlich nur folgende Programme: 
      DVBViewer
      DMS
      Kodi realisiert wie hier beschrieben https://www.kodinerds.net/index.php/Thread/18417-DVBViewer-unter-Windows-einrichten-veraltet/?s=377c145ed407dbf5c48969b2e8d8beea7240a34c läuft also im Hintergrund. 
      XEPG und EPG Buddy als Aufgabe im Aufgabenplaner 
       
      So ... vielleicht kann jemand meine Gedanken mit seiner Erfahrung ordnen :-) ..
       
      Danke 
       
       
×
×
  • Create New...