Jump to content
cismondo

Kein EPG Update per TS Stream mehr auf neuem FritzBox OS

Recommended Posts

cismondo

Seit dem neuesten Fritz!Box OS (7.00) meiner 6590 cable, die ja 4 Kabeltuner besitzt, kann der MediaServer per TS Stream kein EPG mehr abholen. Die Tuner der Box und TS Stream unter Konfiguration bleiben beim EPG Update inaktiv, obwohl sich etliche Sender der Fritz!Box Senderliste in meinen Favoriten befinden.
Das neue Fritz!Box OS hat neu Unterstützung für SAT>IP.

Füge ich also anstelle des nicht funktionierenden TS Stream ein SAT>IP Device im MediaServer hinzu, empfängt das Device anstelle des EPG für die Sender der Fritz!Box (in den Favoriten), nur den EPG für die ebenfalls im System befindliche KabelTV-Box (Terratec). Und zwar über einen Tuner der Fritz!Box, weil diese ja für das SAT>IP Device aufgewählt wurde!
Gibt es also jetzt keine Möglichkeit mehr, den EPG für die Kabelsender der Fritz!Box (in Favoriten) über den MediaServer upzudaten?

Share this post


Link to post
Griga

Wenn die Fritzbox jetzt tatsächlich in der Lage ist, ein virtuelles RTSP-Gerät zu beliefern, würde ich die TS Stream Krücke und die darüber empfangenen Sender rauswerfen bzw. durch normale DVB-C-Einträge ersetzen und mir keine weiteren Gedanken darum machen. Warum willst du unbedingt eine im Vergleich dazu schlechtere Möglichkeit aufrechterhalten? Das RTSP-Gerät kann als vollwertiger zusätzlicher DVB-C-Tuner dienen, ohne dass du den EPG-Empfang mit irgendwelchen Konfigurations-Verrenkungen ermöglichen musst.

Share this post


Link to post
cismondo

Nur die Terratec Box kann dank Kartenschacht verschlüsselte Sender empfangen. Wird an einem mit dem MediaServer verbundenen Rechner ein verschlüsselter Sender geschaut, wäre an einem anderen Recnner nichts anderes mehr wählbar, wenn alle Sender auf die Terratec zugreifen würden. Deshalb habe ich so viele Sender aus der Fritz!Box Senderliste wie möglich in den Favoriten, um zusätzlich in PiP oder per zweitem PC unverschlüsselte Sender aufrufen zu können, die dann die Tuner in der Fritz!Box nutzen.

Share this post


Link to post
MaxB

Dann deaktiviere doch bei den RTSP-Devices "Hat CI Modul" und lass es bei der Terratec Box an:

RTSP_Hat-CI-Modul_AUS.png.0345f92bb70c173bc104798a55bc1336.png

Idealer Weise ordnest Du die verschlüsselten Sender, die mit dem CI-Modul zu empfangen sind, einer eigenen Sendergruppe zu (bei mir Gruppe B )

Senderliste_Zuweisung_Gruppe-B.png.594ecc41a08c8b0f8680530bfaabbda6.png

Die Tunerkarte mit CI-Modul setzt Du dann auch auf Gruppe B

DD-Tuner3_mit-CI.png.9acea2694f057b5cd83dc402527ff9c6.png

 

und dann sollte die Terratec (bei mir DD Tuner 3) nur noch für die verschlüsselten Sender der Sendergruppe B zuständig sein

Share this post


Link to post
cismondo

Vielen Dank an Euch für die Tipps!

Ich habe jetzt TS Stream ganz rausgeschmissen, dem MediaServer mehrere RTSP Devices (u.a. für EPG Update), die auf die Fritz-Tuner zugreifen und den DVBViewern jeweils 2 RTSP Devices verpasst, die auf den MediaServer zugreifen. Die Favoritenliste habe ich umgemodelt und jetzt nichts mehr aus der FritzBox Senderliste drin.

EPG Update mit MediaServer funktioniert prima, auch wenn die Terratec mit der Wiedergabe eines verschlüsselten Senders belegt ist über ein RTSP Device im MediaServer, das auf einen Tuner der Fritz zugreift. Alles supi.

@MaxB

Danke für die Mühe mit den Screenshots. Das mit den Haken bei CI oder nicht hatte ich schon. Über die Sendergruppen denke ich nochmal nach.

Edited by cismondo
Verbesserung der Zugriffslogik auf MediaServer

Share this post


Link to post
Griga
2 hours ago, cismondo said:

Über die Sendergruppen denke ich nochmal nach.

 

Die Zuordnung von verschlüsselten Sendern zu einer speziellen Sendergruppe bringt neben "Hat CI ein/aus" keinen zusätzlichen Nutzen, es sei denn, du willst mit der TerraTec nur verschlüsselte Sender empfangen und die Verwendung für unverschlüsselte ganz ausschließen.

 

Ich würde das jedoch anders machen: Verschiebe die Terratec ganz ans Ende der Hardware-Liste in den DMS-Optionen (geht mit Drag & Drop), so dass der Tuner mit CI nur verwendet wird, wenn es unumgänglich ist (d.h. weil der Sender verschlüsselt ist oder kein anderer Tuner mehr frei ist).

 

Wenn die TerraTec am Anfang steht, besteht die Gefahr, dass der DMS sie z.B. für eine Aufnahme eines unverschlüsselten Senders heranzieht und während der Zeit keine verschlüsselten Sender mehr empfangen werden können.

 

Die Einstellung "Hat CI" bewirkt nämlich nicht, dass der DMS den Tuner vorausschauend für verschlüsselte Sender frei hält. DVB-Hardware wird gemäß der Reihenfolge in der Geräteliste "von oben nach unten" verwendet, sofern sie für den fraglichen Sender geeignet ist.

 

2 hours ago, cismondo said:

Ich habe jetzt (...) dem MediaServer mehrere RTSP Devices (u.a. für EPG Update) (...) verpasst, die auf den MediaServer zugreifen.

 

Wieviele Kabel-Tuner stellt die Fritzbox bereit? Die Anzahl RTSP-Geräte im DMS sollte nicht größer sein. Allerdings kommt bei ihnen der Vorteil zum Tragen,  dass sie es dem DMS ermöglichen, verschiedene Sender auf der selben Frequenz gleichzeitig über nur ein Gerät bzw. einen Fritzbox-Tuner zu empfangen. Wenn sich z.B. RTL und VOX auf der selben Frequenz befinden, erfordert der Empfang nur einen Tuner.

 

Zu beachten ist jedoch, dass die Netzwerkverbindung in der Lage sein muss, die Gesamtanzahl aller von der Fritzbox gelieferten Sender gleichzeitig zu übertragen. Ist die maximale Netto-Übertragungsrate zu klein, gibt es Aussetzer.

 

Share this post


Link to post
MaxB
vor 27 Minuten schrieb Griga:

 

Die Zuordnung von verschlüsselten Sendern zu einer speziellen Sendergruppe bringt neben "Hat CI ein/aus" keinen zusätzlichen Nutzen, es sei denn, du willst mit der TerraTec nur verschlüsselte Sender empfangen und die Verwendung für unverschlüsselte ganz ausschließen.

 

Wenn man nur einen Tuner mit CI für die verschlüsselten Programme zur Verfügung hat ist die Gefahr relativ hoch, dass wenn ein Client auf einen verschlüsselten Sender zappt, danach aber FreeToAir Sender schaut dieser eine Tuner weiterhin für diese Sender benutzt wird, denn er darf ja auch FreeToAir nutzen. Da mit der FritzBox bis zu 4 Tuner zusätzlich bereit stehen, die nur FreeToAir empfangen können, macht es in meinen Augen viel mehr Sinn den Terratec Tuner auf verschlüsselte Programme zu begrenzen.

 

Da @Griga aber der Masterprogrammierer ist, halte ich mich in Zukunft mit meinen Tipps wieder zurück...

Share this post


Link to post
cismondo

Danke nocmal, Griga, für die Zeit und Aufmerksamkeit.

Durch Herumtesten mit PiP und Herumdenken bin ich schon darauf gekommen, die Terratec mit dem CI immer ganz unten anzusiedeln. ☺️

 

Die Fritz!Box hat 4 Kabeltuner und ich habe 4 RTSP Devices dem MediaServer hinzugefügt, am Ende steht die Terratec. So konnte ich schon testweise alle 4 Tuner der Fritz aktiv beobachten. Das Netzwerk packt das.

Das Problem, dass es früher nicht möglich war, mehr als einen Tuner der Fritz von derselben IP-Adresse anzusprechen, ist damit auch erledigt.

Share this post


Link to post
Griga
1 minute ago, cismondo said:

Durch Herumtesten mit PiP und Herumdenken bin ich schon darauf gekommen, die Terratec mit dem CI immer ganz unten anzusiedeln.

 

Der Einwand von @MaxB ist in deinem Setup allerdings berechtigt. DMS und DVBViewer versuchen, die Anzahl der Hardware-Wechsel zu minimieren, da Initialisierung und Freigabe Zeit kosten, d.h. bleiben bei einem Gerät, wenn sie es mal am Haken haben. Deshalb kann die Terratec durch eine Umschaltung verschlüsselter -> unverschlüsselter Sender eventuell "falsch" besetzt werden.

 

Wenn also die Anzahl der für freie Sender verfügbaren Tuner ausreichend hoch ist, kann es tatsächlich Sinn machen, den Tuner mit CI durch Sendergruppen-Zuordnung ausschließlich für verschlüsselte Sender zu reservieren. Die "Verschwendung" von Hardware durch diese Maßnahme ist in dem Fall nicht so sehr von Bedeutung.

 

Share this post


Link to post
cismondo

Jep. Werd ich wohl noch so machen, um eine "Fehlbenutzung" der Terratec für Unverschlüsseltes zu vermeiden.

Share this post


Link to post
Gepelmario

Guten Morgen,

 

kann ich mich hier mal ranhängen?

 

ich benutze die Fritzbox 6490 ebenfalls mit Ihren 4 Tunern zum DVBC gucken. Nach dem Update auf Fritz OS 7 würde ich die Tuner ebenfalls gerne als RTSP Devices  einbinden. Aber wie kann ich da jetzt den Suchlauf laufen lassen im DVBViewer ? Wenn ich in den Optionen des DVB Viewers  ein RTSP Device konfiguriere und dann einen DVBC Suchlauf starte dann findet er keine Sender. Was muss ich noch umstellen?

 

Danke im Voraus

Share this post


Link to post
Griga

Wird der Fritzbox-Server im Einstellungen-Dialog für das RTSP-Gerät automatisch erkannt und zur Auswahl angeboten?

 

Vielleicht erzählt ein Suchlauf im Debug-Modus des DVBViewers und eine support.zip mehr....

Share this post


Link to post
Gepelmario

Also, die Fritz Box wird automatisch erkannt. Die Support Zip befindet sich im Anhang.

 

Mfg

 

Domenik

support.zip

Share this post


Link to post
Griga

Der Fritzbox- Server beantwortet die Tune-Versuche des Scanners mit dem Fehlercode "408 Request Time-out". Es bedeutet normalerweise, dass sich der Client zu lange nicht bemerkbar gemacht hat, was zum Abbruch der Session wegen Timeout führt. In dem aus dem DVBViewer.log ersichtlichen Ablauf ergibt das jedoch keinen Sinn.

 

Eine mögliche Ursache ist, dass parallel zum Suchlauf die Wiedergabe über die TS Stream-Schiene lief. Mit dieser Art Mischbetrieb kommt der Server eventuell nicht zurecht. Wähle vor dem Suchlauf  Wiedergabe -> Wiedergabe aus an und stoppe den Media Server, weil dieser ebenfalls über TS Stream-Geräte auf die Fritzbox zugreift.

 

Wenn du so Erfolg hast, musst du dein gesamtes Setup auf RTSP Netzwerk-Geräte umstellen. Nur der Media Server sollte über RTSP-Geräte auf die Fritzbox zugreifen, und der DVBViewer über RTSP-Geräte auf den Media Server, so dass dieser die vollständige Kontrolle über die verfügbaren Tuner hat.

 

Share this post


Link to post
Gepelmario

Leider hat das Stoppen des Media Servers usw nichts gebracht Zieht sich die automatische Auswahl vielleicht die falschen Ports für die Fritzbox? Die IP 192.168.178.1 passt auf jeden Fall. Port: 554

UDP Ports : 52000 bis 52100 

Ich habe bereits gegoogelt aber keine weiteren Angaben, zu den Ports der Fritzbox gefunden. 

 

Naja, falls es nicht klappt, dann muss ich halt beim TS-Stream bleiben. 

 

                   

Share this post


Link to post
Griga

554 ist der Server-Standardport für RTSP, und den UDP Client-Portbereich sucht der DVBViewer ab, bis er zwei benachbarte freie findet, um sie an den Server zu melden.

 

Das ist keinesfalls das Problem - der DVBViewer erreicht den Server ja und erhält auch eine Antwort. Leider besteht sie aus einem Fehlercode.

 

Möglich wäre noch, dass der Server über die Vorgehensweise des DVBViewers beim Scannen stolpert. @cismondo hatte schon vorher eine DVB-C-Senderliste für sein Terratec-Gerät und eventuell Scannen mit der Fritzbox gar nicht probiert.

 

Wer ist dein Provider? Vielleicht gibt es im Forum eine vorgefertigte Senderliste, die du probieren kannst. Ansonsten bleibt für einen solchen Versuch nur, einen DVB-C-Senderlisten-Eintrag aus einer deiner TS Stream-URLs abzuleiten. Wenn du eine postest, kann ich dabei helfen.

 

Share this post


Link to post
Gepelmario

Als Provider habe ich Kabel Deutschland bzw. Vodafone, und ich wohne in Niedersachen . Reicht dir die Exportierte Senderliste aus dem DVBViewer?

Im Forum habe ich leider keine Senderliste gefunden. 

 

 

Danke im Voraus

 

Mfg

 

Domenik

Kodi Liste neu.ini

Edited by Gepelmario

Share this post


Link to post
Griga

Schauen wir mal, ob das Erste HD manuell eingegeben mit einem RTSP-Gerät funktioniert:

  1. TV/Radio -> Senderlisten-Editor öffnen.
  2. Eine Stelle selektieren, wo der Sender eingefügt werden soll.
  3. Rechts Neu -> Kabel anwählen.
  4. Die Senderdaten eingeben: Frequenz 330000, Symbolrate 6900, Modulation 256 QAM, Name Das Erste HD, Service ID 11100, Video PID 5101, Audio PID 5102, PMT PID 5100 - das sollte für einen Test reichen.
  5. Hinzufügen, dann den Sender mit Doppelklick anwählen.

Die Daten kann man hier abfragen (am Ende den Expertenmodus wählen). Im allgemeinen reichen Frequenz, Symbolrate, Modulation und Service ID, damit der Sender Auto-Update bei der ersten Anwahl des Senders den Rest ermittelt. Allerdings ist es sehr mühsam, alle Sender so per Hand einzugeben. Hier geht es erst mal nur darum, festzustellen, ob es bei dir mit RTSP-Gerät und Fritzbox generell nicht geht, oder ob nur der Suchlauf scheitert.

 

Share this post


Link to post
Gepelmario

Leider klappt das auch nicht

 

" Sender nicht verfügbar vom Server"

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Griga

Tja, schade. Ganz reibungslos scheint das mit den Fritzboxen als Sat>IP Server trotz OS 7.0 immer noch nicht zu gehen. Da bin ich im Moment auch ratlos. Leider habe ich keinen Kabelanschluss, mit dem ich das selbst probieren könnte.

 

Share this post


Link to post
Gepelmario

Es funktioniert ja auch so richtig gut, inzwischen ja auch mit EPG usw.

 

Vielen Dank für deine Mühe Griga.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • SchauAN
      By SchauAN
      Ich suche nach einer Möglichkeit, EPG oder Ähnliches auch bei Streams aus dem Internet im DVBV GE zu haben. 
      AKtuell nutze ich unter Android MT-Cast von Sofalabor.de als Zusatzinfo, das bei Internetstreams eine Programminfo rudimentär angezeigen kann.
      Gibt es eine Lösung hierfür?
    • Matthias Grimmeisen
      By Matthias Grimmeisen
      Hallo,
       
      nachdem ich nach langer Zeit ein Aktualisierung durchgeführt und die DVBViewer Pro-Version 6.1.5.0 installiert habe, sind in den Aufnahmedaten (TS-Format) leider nicht mehr die EPG-Informationen (Folgenname, Sendungsbeschreibung etc.) enthalten. Diese waren in der bisher von mir genutzen Version (leider weiß ich nicht mehr, welche dies war) enthalten und wurden in den Eigenschaften der Datei abgelegt bzw. im Explorer-Fenster angezeigt (sh. auch Screenshot im Anhang..
       
      Zwar ist es möglich, zusätzlich eine Textdatei mit diesen Infos anzulegen, doch dann muss ich diese Textdatei immer zusammen mit der Aufnahme verschieben/kopieren/ablegen, was insgesamt deutlich weniger komfortabel und übersichtlich ist.
       
      Gibt es daher eine Einstellung-Möglichkeit (die ich übersehen habe), um die EPG-Infos wieder direkt in der Aufnahmedatei einzubinden? Falls ja, wäre ich über Tipps7Hinweise dankbar!
       
      Gruß,
       
      Matthias

    • DetlefM
      By DetlefM
      Bei den Mediaservereinstellungen für Aufnahmen gibt es den Punkt "EPG als NTFS Datei Eigenschaften".
      Ich kann mit Rechtsklick auf die erstellte ts Datei keine EPG Daten oder andere weitere Informationen sehen.
      Es wird natürlich eine txt Datei mit EPG Daten und falls angeklickt auch eine log Datei erzeugt.
      Kann ich die EPG Daten irgendwie aus der ts Datei direkt herausbekommen? Oder was macht diese Auswahl?
    • Benno2017
      By Benno2017
      Hallo,
       
      hatte letzte Woche Probleme mit zwei Aufnahmen, die nachts bei der Sommerzeitumstellung "verstümmelt" wurden.
      Im EPG wird die zusätzliche Stunde mit einem weißen Balken angezeigt. Super, fand ich, brauche mich um nicht weiter zu kümmern.
      Die mit dem Klick auf "Aufnehmen" in die Timer-Liste übertragene Aufnahmen waren aber beide exakt eine Stunde zu kurz. Da hat meine Nachlaufzeit von 30 Minuten leider nicht gereicht.
      Ich nehme an, dass die Aufnahme über das Aufnahmeende (Uhrzeit) und nicht die Laufzeit bestimmt wird.
      Ein Hinweis für die Nacht der Zeitumstellung oder die Übernahme der korrekten Aufnahmezeit wäre schön.
       
      Ansonsten bin ich mit dem Programm schon lange sehr zufrieden. Die SAT>IP Funktionalität nutze ich mit 4 Empfängern. Funktioniert super!
       
      Meine Programmversion: DVBViewer Pro V6.0.4.0
       
      Benno
    • Phin
      By Phin
      Hallo, die Senderliste unter "Favoriten" und die Liste im EPG-Fenster unter "Favoriten" stimmen nicht überein. Was mache ich falsch? Es ist nicht nur die falsche Sortierung, auch fehlen diverse Sender komplett. Siehe Screenshots. Bekanntes Problem?


×
×
  • Create New...