Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'digital devices'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Deutsch
    • Ankündigungen & Neuigkeiten
    • Einsteigerfragen DVBViewer Pro/GE
    • Allgemeines DVBViewer Pro/GE
    • Vorschläge & Ideen
    • Fehlermeldungen DVBViewer Pro/GE
    • Plugins und AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV Karten)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Verschiedenes
    • DVBViewer Video Editor
  • English
    • News & Announcements
    • Newbies DVBViewer Pro/GE
    • General DVBViewer Pro/GE
    • Suggestions & Ideas
    • Bug Reports DVBViewer Pro/GE
    • Plugins and AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV cards)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Off-Topic
    • DVBViewer Video Editor
  • Miscellaneous
    • Scripting Lounge / API (de/en)
    • Area HTPC
    • HDTV / UHDTV (de/en)
    • DVB - The technique behind
    • Conversion & Encoding
    • OEM Edition - User Helping Users (de/en)
    • Forum / Wiki / Website (de/en)
  • Survey ● Umfragen
    • DVBViewer Pro Cleanup (en/de)

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 6 results

  1. Hallo zusammen, nachdem ich jahrelang sehr zufrieden mit dem DVBViewer mit einer TBS 6928 und HD+ war, habe ich hardwaremäßig auf Digital Devices (Auflistung s.u.) aufgerüstet. Die mitgelieferte Software DD TV, welche eine abgespeckte Version Ihres DVB Viewers ist, funktioniert die Entschlüsselung der HD+ Programme problemlos. Leider funktioniert die Entschlüsselung, beim DVBViewer, (weder direkt noch über Media Server) nicht. Freundlicherweise hat Herr Hackbart - vielen Dank für die schnelle Anwort auf meine Supportanfrage 🙂 - bereits mitgeteilt, dass " Generell kann man sagen, dass der Code für die Ansteuerung im DD TV der selbe ist wie im DVBViewer. " und mich auf das Forum verwiesen. Eigenlich muss ich etwas falsch machen, finde aber keinen Fehler, weil die Devices in beiden Softwareversionen identisch hinterlegt sind. Oder gibt es noch eine versteckte Option für die Hardware? Hardware: - Digital Devices MaxM4 - Digital Devices Octopus CI Single PCIe Ich bin mit meinem Latein am Ende. Hat jemand eine Idee, wie ich weiter komme? Im Voraus bereit vielen Dank für Eure Bemühungen. support.zip
  2. Hallo zusammen, Ich habe gestern die halbe Nacht und heute den halben Tag alles mögliche probiert, aber leider komme ich nicht weiter. Ich besitze eine Digital Devices DuoFlex CT TV-Karte und hatte diese bisher unter Win 7 x64 WMC im Einsatz. Jetzt würde ich diese gerne in Kodi einsetzen und habe mir dafür die DVBViewer Pro Version gekauft. Ich bekomme nur leider keinen einzigen Sender beim Sendersuchlauf in meine DVBViewer Pro Senderliste. Meine "Besonderheit" ist vielleicht die Zusammensetzung des TV Systems. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit einer Sat Anlage. Das Signal kommt jedoch als DVB-C in der Wohnung an anstatt DVB-S. Ich habe schon nach beiden Möglichkeiten gesucht, aber finde keinen einzigen Sender. Die Hardware wird gefunden, aber das war es leider auch schon. Kann mir bitte jemand einen Tipp geben was ich vielleicht falsch machen könnte? Ich vermute mal ich muss nach DVB-C suchen und nicht nach DVB-S (wie im WMC).
  3. Hallo, ich beschäftige mich nun seit ca. 2 Monaten mit dem Thema "Fernsehen per LAN im ganzen Haus". Nun hat mir vor ein paar Wochen meine Liebste ein Digital Devices Octopus Net mit 4 Sat receivern geschenkt. Nachdem ich dann noch einen unicable + generic LNB beschafft und installiert habe (damit die anderen TVs im Haus normal funktionieren und ich keine neuen Kabel legen muss), funktioniert das ganze System schon mal ganz gut. Mit dem Einsatz des DVBViewers kann ich dazu noch den im DD Octopus verbauten CI Slot nutzen (was wirklich der Wahnsinn ist). Mein nächster Schritt wäre jetzt eigentlich, dass ich nicht nur am PC die Sender empfangen kann, sondern auch am TV. Deshalb verwende ich den Recording Service am DVBViewer-Server und XBMC am Client. Das funktioniert prinzipiell ja auch, jedoch bin ich mit den Umschaltzeiten sehr unzufrieden und würde jetzt gerne herausfinden, warum diese so langsam sind (je nach Client... an einem Raspberry Pi, auf welchem ich nachträglich XMBC installiert habe, sind die bei etwa 8 Sekunden. Beim Umschalten auf/von HD-Sendern eher noch mehr...) Zuest mal ein paar Infos zu meinem momentanen Setup (befindet sich wohl eher noch im Teststadium): - Digital Devices Octopus Net mit 4 SAT-Tunern (werden per Unicable versorgt) - DVBViewer & RecordingService auf einem "echten" Server in einer virtualisierten Windows 7 VM (Virtualisiert per Virtualbox, da der Server selbst CentOS verwendet). Der Server hat einen Xeon E31220L, aber keine GPU. - 1 Client-PC mit Core i5 der ersten Generation (hier wird auch die onboard GPU verwendet) - 1 Client-PC mit Core i7 (ich glaube der dritten Generation; hier kommt eine Nvidia Grafikkarte zum Einsatz) - 1 Raspberry-Pi mit XMBC und aktivierter MPEG2-Lizenz Jetzt habe ich schon folgendes probiert: - Nutzung des Clients mit i7 und Nvidia über den RecordingService und XMBC. Hier erreiche ich immer Umschaltzeiten von ca. 2 bis 3 Sekunden (das würde mir fast schon ausreichen). Testweise habe ich hier auch mal den DVBViewer Pro installiert. Die Umschaltzeiten sinken dann nochmals um ca. eine halbe Sekunde (mehr aber auch nicht). - Nutzung des Clients mit i5 und IntelGPU der ersten Generation über RecordingService und XBMC. Die Umschaltzeiten sind hier schlechter - irgendwo bei 3 bis 5 Sekunden (HD braucht natülich etwas mehr). - Nutzung des Raspberry Pi mit XMBC (keine eigene Raspberry Distribution... XBMC mit DVBViewer Plugin wurden nachträglich auf einem raspbian installiert. Die Umschaltzeiten sind hier nicht zu gebrauchen. Die liegen bei mehr als 5 Sekunden - bei HD-Sendern manchmal bei mehr als 10 Sekunden. Wie kann ich denn hier die Umschaltzeiten besser in den Griff bekommen? Ich habe bis jetzt an folgendes gedacht, habe aber keinen Ahnung, was hier wirklich helfen könnte (da habe ich einfach noch zu wenig Erfahrung bzw. keinen 100% Durchblick wie die Software funktioniert): - Einbau einer minimalistischen GPU in den Server. Vielleicht hilft das ja beim schnelleren Umschalten. An den Clients konnte man erkennen, dass die Umschaltzeit vermutlich auch von der GPU abhängt und deshalb dachte ich mir, dass das helfen könnte. Auf der anderen Seite habe ich mal gelesen, dass das beim RecordingService nichts bringt, weil der das Signal nicht angreift (stimmt das)? - Nutzung einer dedizierten XBMC-Distribution am RaspberryPi. Bringt vermutlich was, aber bringt das wirklich die Umschaltzeiten von (worst case) über 10sec auf 2sec?? - Aufbau eines dedizierten Netzwerkes zwischen Server und DigitalDevices Octopus Net. Könnte auch was bringen, aber warum schaltet dann der Client mit i7 ausreichend schnell? - Einbau der Komponenten aus dem DigitalDevices in den Server. Würde ich gerne vermeiden bzw. bin ich mir nichtmal sicher, dass im Server noch genügend Steckplätze frei sind. GIbt's denn noch andere Möglichkeiten, das besser hinzubekommen? Ich habe im Forum schon einiges gefunden, aber nichts davon (zumindest nichts was ich gefunden habe) beschäftigt sich wirklich mit dem RecordingService, sondern nur mit dem DVBViewer selbst. Sollte ich hier die Umschaltzeiten mal besser hinbekommen haben, dann bleibt noch abzuwarten, ob das Umschalten mit verschlüsselten Sendern ähnlich schnell funktioniert. Sonst müsste ich auch hier nochmal Hand anlegen (das ist aber wohl eine andere Geschichte ) LG, Niko
  4. Hallo zusammen. Ist denn die genannte Kabel Karte von DD kompatibel mit dem DVBViewer? Ich hoffe schon, denn seit ich die Karte (meine erste tv Karte) vor ein paar Tagen in Betrieb genommen habe, kotzt mich das Win Media Center schon an ;( . Was könntet ihr denn (falls die Karte inkompatibel ist) sonst noch für Programme unter Win 8.1 empfehlen? Beste Grüsse, Sebastian.
  5. Hallo, ich habe in einem Rechner eine Digital Device Cine CT eingesetzt. In einem anderen Rechner habe ich eine Terratec Cinergy C PCI eingebaut. An der gleichen TV-Dose und (umgesteckt) dem gleichen TV-Kabel zeigt die Software DVBViewer bei der Cine TV Karte und dem Sender 3Sat-HD (und anderer Sender) eine Signalqualität von 70% und ein entsprechend schlechtes Bild. Nach dem Umstecken des Kabels auf die Terratec-Karte gibt es bei 3Sat-HD (und anderer Sender) eine Signalqualität von 98%. Und ein entsprechendes gutes Bild. Wie kann das sein? Kann man bei der Cine Karte Einstellungen verändern, wenn ja welche?? Danke für die Antwort. W. Bock
×
×
  • Create New...