Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'xbmc'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Deutsch
    • Ankündigungen & Neuigkeiten
    • Einsteigerfragen DVBViewer Pro/GE
    • Allgemeines DVBViewer Pro/GE
    • Vorschläge & Ideen
    • Fehlermeldungen DVBViewer Pro/GE
    • Plugins und AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV Karten)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Verschiedenes
    • DVBViewer Video Editor
  • English
    • News & Announcements
    • Newbies DVBViewer Pro/GE
    • General DVBViewer Pro/GE
    • Suggestions & Ideas
    • Bug Reports DVBViewer Pro/GE
    • Plugins and AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV cards)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Off-Topic
    • DVBViewer Video Editor
  • Miscellaneous
    • Scripting Lounge / API (de/en)
    • Area HTPC
    • HDTV / UHDTV (de/en)
    • DVB - The technique behind
    • Conversion & Encoding
    • OEM Edition - User Helping Users (de/en)
    • Forum / Wiki / Website (de/en)
  • Survey ● Umfragen
    • DVBViewer Pro Cleanup (en/de)

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Ich habe leider ein Problem mit meinen Aufnahmen. Diese tragen bei mir leider immer die falschen Informationen. Genauer gesagt sind die Informationen der Aufnahmen um eine Stunde versetzt. Das allerdings nur, wenn ich aus XBMC aufnehme. Aus dem DVBViewer direkt funktioniert alles bestens. Das Problem besteht bei mir, obwohl ich schon alle Einstellungen (Zeitzone und Uhrzeit bei: RS-Server; XBMC-Client, Server, welcher das Share bereitstellt, auf welchem die Aufnahmen gespeichert werden) doppelt überprüft habe (und eigentlich müsste es ja sonst auch beim DVBViewer zu Problemen kommen). Das Update auf die letzte RecordingService Version (RS 1.30) hat leider auch keinen Erfolgt gebracht. Ich schreibe hier jetzt schon etwas verzweifelt, da ich das Problem schon im englischen Teil des Forums schon mal berichtet habe (teilw. auch mit etwas mehr Informationen und konkretem Aufnahmeszenario), nur leider konnte mir noch keiner helfen (ich hoffe mal, weil es im englischen Teil allgemein weniger Posts gibt). Der Vollständigkeithalber hier der Links zum englischen Thread; http://www.DVBViewer.tv/forum/topic/55167-recordings-off-by-one-hour-therefore-epg-wrong/ Mal mein momentanes Setup: - Recording Service 1.30 - Openelec 4.2.1 (Client 1) - XBMC 13.2 Gotham unter Windows 7 64bit (Client 2). Hier läuft testhalber auch ein DVBViewer (aus welchem die Aufnahmen korrekt funktionieren) - CentOS 7 mit Samba-Share (Server; dort werden die Aufnahmen gespeichert; dient als auch PXE-Bootumgebung für den Openelec-Client) Interessant ist auch, dass die Aufnahmen aus XBMC korrekte Dateinamen bekommen. Eine Datei kann etwa den Namen "date_time_channelname_Die Simpsons" bekommen, obwohl dort ein EPG Eintrag für ein Fussballspiel steht (welches eine Stunde später auf dem selben Sender beginnen würde). In der RecordingService Konfiguration steht die Einstellung für die Zeit auf "auto": Die Einstellungen im XBMC-Client sind auch korrekt. Ich kann mir eigentlich nur denken, dass es hier zu einem Sommer-/Winterzeitproblem kommt, konnte aber nichts zum beheben finden... LG, Niko
  2. Hallo, ich beschäftige mich nun seit ca. 2 Monaten mit dem Thema "Fernsehen per LAN im ganzen Haus". Nun hat mir vor ein paar Wochen meine Liebste ein Digital Devices Octopus Net mit 4 Sat receivern geschenkt. Nachdem ich dann noch einen unicable + generic LNB beschafft und installiert habe (damit die anderen TVs im Haus normal funktionieren und ich keine neuen Kabel legen muss), funktioniert das ganze System schon mal ganz gut. Mit dem Einsatz des DVBViewers kann ich dazu noch den im DD Octopus verbauten CI Slot nutzen (was wirklich der Wahnsinn ist). Mein nächster Schritt wäre jetzt eigentlich, dass ich nicht nur am PC die Sender empfangen kann, sondern auch am TV. Deshalb verwende ich den Recording Service am DVBViewer-Server und XBMC am Client. Das funktioniert prinzipiell ja auch, jedoch bin ich mit den Umschaltzeiten sehr unzufrieden und würde jetzt gerne herausfinden, warum diese so langsam sind (je nach Client... an einem Raspberry Pi, auf welchem ich nachträglich XMBC installiert habe, sind die bei etwa 8 Sekunden. Beim Umschalten auf/von HD-Sendern eher noch mehr...) Zuest mal ein paar Infos zu meinem momentanen Setup (befindet sich wohl eher noch im Teststadium): - Digital Devices Octopus Net mit 4 SAT-Tunern (werden per Unicable versorgt) - DVBViewer & RecordingService auf einem "echten" Server in einer virtualisierten Windows 7 VM (Virtualisiert per Virtualbox, da der Server selbst CentOS verwendet). Der Server hat einen Xeon E31220L, aber keine GPU. - 1 Client-PC mit Core i5 der ersten Generation (hier wird auch die onboard GPU verwendet) - 1 Client-PC mit Core i7 (ich glaube der dritten Generation; hier kommt eine Nvidia Grafikkarte zum Einsatz) - 1 Raspberry-Pi mit XMBC und aktivierter MPEG2-Lizenz Jetzt habe ich schon folgendes probiert: - Nutzung des Clients mit i7 und Nvidia über den RecordingService und XMBC. Hier erreiche ich immer Umschaltzeiten von ca. 2 bis 3 Sekunden (das würde mir fast schon ausreichen). Testweise habe ich hier auch mal den DVBViewer Pro installiert. Die Umschaltzeiten sinken dann nochmals um ca. eine halbe Sekunde (mehr aber auch nicht). - Nutzung des Clients mit i5 und IntelGPU der ersten Generation über RecordingService und XBMC. Die Umschaltzeiten sind hier schlechter - irgendwo bei 3 bis 5 Sekunden (HD braucht natülich etwas mehr). - Nutzung des Raspberry Pi mit XMBC (keine eigene Raspberry Distribution... XBMC mit DVBViewer Plugin wurden nachträglich auf einem raspbian installiert. Die Umschaltzeiten sind hier nicht zu gebrauchen. Die liegen bei mehr als 5 Sekunden - bei HD-Sendern manchmal bei mehr als 10 Sekunden. Wie kann ich denn hier die Umschaltzeiten besser in den Griff bekommen? Ich habe bis jetzt an folgendes gedacht, habe aber keinen Ahnung, was hier wirklich helfen könnte (da habe ich einfach noch zu wenig Erfahrung bzw. keinen 100% Durchblick wie die Software funktioniert): - Einbau einer minimalistischen GPU in den Server. Vielleicht hilft das ja beim schnelleren Umschalten. An den Clients konnte man erkennen, dass die Umschaltzeit vermutlich auch von der GPU abhängt und deshalb dachte ich mir, dass das helfen könnte. Auf der anderen Seite habe ich mal gelesen, dass das beim RecordingService nichts bringt, weil der das Signal nicht angreift (stimmt das)? - Nutzung einer dedizierten XBMC-Distribution am RaspberryPi. Bringt vermutlich was, aber bringt das wirklich die Umschaltzeiten von (worst case) über 10sec auf 2sec?? - Aufbau eines dedizierten Netzwerkes zwischen Server und DigitalDevices Octopus Net. Könnte auch was bringen, aber warum schaltet dann der Client mit i7 ausreichend schnell? - Einbau der Komponenten aus dem DigitalDevices in den Server. Würde ich gerne vermeiden bzw. bin ich mir nichtmal sicher, dass im Server noch genügend Steckplätze frei sind. GIbt's denn noch andere Möglichkeiten, das besser hinzubekommen? Ich habe im Forum schon einiges gefunden, aber nichts davon (zumindest nichts was ich gefunden habe) beschäftigt sich wirklich mit dem RecordingService, sondern nur mit dem DVBViewer selbst. Sollte ich hier die Umschaltzeiten mal besser hinbekommen haben, dann bleibt noch abzuwarten, ob das Umschalten mit verschlüsselten Sendern ähnlich schnell funktioniert. Sonst müsste ich auch hier nochmal Hand anlegen (das ist aber wohl eine andere Geschichte ) LG, Niko
  3. Hi! Vorweg: Cooles Forum! Wie das Thema schon beschreibt habe ich Probleme mit MTD Wenn ein 2ter user einen verschlüsselten Kanal in Xbmc wählt oder eine Aufnahme auf einem anderern verschlüsselten Kanal gestartet wird, friert das Bild ein. Es scheint dabei zu gelten, dass immer der Letzte der einen verschlüsselten Sender wählt, diesen auch fehlerfrei gestreamt bekommt. Bei denen, die schon den Sender schon an hatten, friert das Bild ein.-- Sound bleibt aber!! (Bei Xbmc UND bei der Aufnahme) Die Config sieht wie folgt aus: DD Cine CT V6(Kabel nur an einem Tuner-ist das so OK wg master/slave??)+Ci Modul+ Maxcam Twin V2+Kabeldeutschland G09 Karte. Das Ci Modul ist beiden Tunern zugeordnet. (DD configtool) Als Software natürlich DVb recording service....hier sind auch bei den Tunern "hat CI Modul" haken automatisch gesetzt worden.-Hier habe ich nichts verändert. Ist das nun eine Configsache oder ist das CAM für die Katz? Soll ich jetzt wie schon hier im Forum geschrieben auf die Deltacam umsteigen?? MfG Micha!
  4. Hi zusammen, nutze die aktuellsten Version von DVBViewer Pro + Recoding Service + XBMC-Plugin PVR DVBViewer für die Wiedergabe in XBMC 12.0 ein. Alles funktioneirt soweit, allerdings habe ich in XBMC keine Timeshift Funktion. Wenn ich auf Pause drücke, passiert einfach nichts. Aufnahmen klappen aber ganz normal. Bei MediaPortal als Backend konnte ich auf Pause drücken, dann war die Timeshift Funktion aktiv. Habt Ihr evtl. Tipps für mich auf was ich achten muss, um Timeshift zum Laufen zu bekommen? Vielen Dank im Voraus 815rx1
  5. Hallo. Ich habe leider seit kurzem ein weiteres Problem mit dem DVBViewer. Ich nutze schon lange den DVBViewer zusammen mit XBMC [hauptsächlich genutztes Mediacenter]. D.h. DVBViewer wird mit Windows gestartet, deaktiviert/minimiert, XBMC und daraus kann man dann zum Live-TV in den DVBViewer wechseln. Für den Wechsel des Fokus zwischen XBMC und DVBViewer benutze ich XBMCLauncher [Extraversion für DVBViewer]. Seit kurzer Zeit stürzt der DVBViewer beim Starten des Programms ab, wenn ich das System zuvor gestartet habe. Etwas genauer: Beim Neustarten des Systems [ist in der Regel komplett ausgeschaltet und ohne Strom] wird alles normal gestartet: DVBViewer + RecordingService [beides im Hintergrund bzw. minimiert] und XBMC über den XBMCLauncher. Starte ich dann aus XBMC über den AdvancedLauncher den DVBViewer, kommt noch in XBMC die Meldung "Starte Stream" [oder so ähnlich], XBMC wandert in den Hintergrund, der DVBViewer wird aus dem Hintergrund aktiviert, man hört Ton, das Bild bleibt schwarz und der DVBViewer stürzt nach ca. 10 Sekunden ab. Fehlermeldung von Windows: das Programm regiert nicht mehr..., wenn man in das Programm klickt. Selten schmiert der XBMC im Hintergrund dann mit ab. Es ist ein sehr nerviges Problem, was ich meistens auch reproduzieren kann, da es eigentlich nur nach dem Start des kompletten Systems auftritt. Starte ich den DVBViewer nach einem Absturz über Windows [d.h. dann wieder deaktiviert und minimiert] oder wieder aus XBMC neu, funktioniert alles wie es sollte. Die Einstellungen und Startparameter sind dann eigentlich wie beim Systemstart. Einen Unterschied erkenne ich nicht. Das System wurde nicht verändert. Ich hoffe, man kann dieses Problem lösen oder den DVBViewer zeitnah funktionsverlustfrei und ohne Umschaltverzögerung in XBMC integrieren. Ist dieses Problem hier, möglicherweise mit anderen Parametern, bekannt? MfG
  6. Hi, I'm new user and I want to test DVBViewer with XBMC. XBMC add-on needs "DVBViewer Recording Service" and I dont know where I can download it. each time I try to download it I got member area download. As I read that this service is free then how could I get it? Thanks
  7. Good evening, i am trying for few weeks establish Satelite TV on XBMC 12 through recording service. Everything is working fine instead of switching channels. It will stuck on channel change. At lower right corner shows its doing something but program change does not work. I tried USB DVB-T dongle Aver Media - AVerTV Hybrid + FM Volar and worked great. Is something in configuration service which is specific for SKYSTAR? I must mention, that in DVBViever channels change without problem for SKYSTAR too. Using Windows 8 64-bit Professional. TechniSat Skystar USB HD 2 CI drivers version: 1.0.6.102. Downloaded somewhere from google. (have not found on offi site - it looks like they dont support this model anymore) Regards Martin
×
×
  • Create New...