Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ruhezustand'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Deutsch
    • Ankündigungen & Neuigkeiten
    • Einsteigerfragen DVBViewer Pro/GE
    • Allgemeines DVBViewer Pro/GE
    • Vorschläge & Ideen
    • Fehlermeldungen DVBViewer Pro/GE
    • Plugins und AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV Karten)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Verschiedenes
    • DVBViewer Video Editor
  • English
    • News & Announcements
    • Newbies DVBViewer Pro/GE
    • General DVBViewer Pro/GE
    • Suggestions & Ideas
    • Bug Reports DVBViewer Pro/GE
    • Plugins and AddOns
    • DVB Hardware (Digital TV cards)
    • DVBViewer Recording Service 1.x
    • DVBViewer Media Server
    • Sat>IP Viewer & Co (Android,iOS,Mac)
    • Off-Topic
    • DVBViewer Video Editor
  • Miscellaneous
    • Scripting Lounge / API (de/en)
    • Area HTPC
    • HDTV / UHDTV (de/en)
    • DVB - The technique behind
    • Conversion & Encoding
    • OEM Edition - User Helping Users (de/en)
    • Forum / Wiki / Website (de/en)
  • Survey ● Umfragen
    • DVBViewer Pro Cleanup (en/de)

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Hallo, ich habe vor einigen Wochen von DVB Recording Service auf DVB Media Server umgestellt. Ich habe alles neu konfiguriert und es läuft auch fast alles wie gewohnt. Ich habe als Aufgabe nach Timer Auhnahme "Ruhezustand" eingetragen. leider bleibt der PC immer an. Ich muss ihn dann manuell am nächsten Tag in den Ruhezustand schicken. Vorher hat das immer funktioniert. :-) Aktuelles Windows 10. Martin
  2. Hi, nächste Baustelle steht an. Folgende Wunsch: Wenn ich über Fernbedienung OFF Taste drücke (über Harmony beliebig konfigurierbar) soll der PC aus gehen (Ruhezustand?). Power Knopf spielt gar keine Rolle. Wichtig: 1. laufende Aufnahmen dürfen nicht unterbrochen werden und Rechner sollte danach herunterfahren (sofern nicht über DVBViewer doch zwischenzeitlich wieder geguckt wird) 2. Für Aufnahmen muss Rechner zuverlässig wieder angehen. 3. Sollte Rechner an sein durch Aufnahmen geweckt und ich starte dann Rechner (wäre ja wieder Power Befehl) sollte Rechner nicht ausgehen. Da es mehrer Energie Instanzen gibt die Frage und eure Erfahrungen. Im Forum sind die Beiträge recht alt XP/vista/win7 oder ältere Version DVBViewer. Unter Energieeinstellungen Windows habe ich erstmal alles auf Ruhezustand gestellt. Bildschirm aus auf nein. Und dieser User Away Modus angeschaltet. DVBViewer ist halt jetzt die Frage was am günstigsten ist. Sollte man DVBViewer einfach beenden lassen und das ausschalten des Rechner Windows überlassen ? Was ist mit DMS ? Oder sollte man Ruhezustand - Der DVBViewer wird beendet und anschließend der Computer in den Ruhezustand (Hibernate) versetzt.wählen ? Gründsätzlich wäre es mir am liebsten der Rechner würde Herunterfahren. Aber oben genannte Dinge sollten dann zuverlässig funktionieren inkl. Aufgaben des Aufgebenplaners. Meine herausgelesen zu haben, dass Ruhezustand die einfachst und zuverlässigste Variante ist. Wichtig zu wissen am Rechner laufen letztendlich nur folgende Programme: DVBViewer DMS Kodi realisiert wie hier beschrieben https://www.kodinerds.net/index.php/Thread/18417-DVBViewer-unter-Windows-einrichten-veraltet/?s=377c145ed407dbf5c48969b2e8d8beea7240a34c läuft also im Hintergrund. XEPG und EPG Buddy als Aufgabe im Aufgabenplaner So ... vielleicht kann jemand meine Gedanken mit seiner Erfahrung ordnen :-) .. Danke
  3. Hallo, ich benutze den DVBViewer als Client zum Recording Service auf demselben PC (HTPC im Wohnzimmer). Ich vermisse bei den neuesten DVBViewer Versionen die OSD-Warnung bevor der PC runtergefahren bzw. in den Ruhezustand versetzt wird. Bei der Beta-Version 5.4.1 ging das noch einwandfrei. Weil ich dieses Feature brauche habe ich bis gestern diese Beta-Version benutzt. Da anscheinend die Beta gestern abgelaufen ist und nur noch schwarzes Bild zeigte habe ich die neueste DVBViewer Version 5.6.2 und heute den Recording Service 1.33.0.0 aufgespielt. Wie schon in den vorherigen DVBViewer Versionen die nach der beta 5.4.1 kamen, erscheint keine OSD-Meldung mehr das der PC runtergefahren wird und man dies mit Drücken einer Taste auf der Fernbedienung abbrechen kann. Es erscheint lediglich noch ein kleines Fenster vom Recording Service bei welchem ich nur durch klicken mit der Maus auf OK das Runterfahren abbrechen kann. Dies ist allerdings sehr unpraktisch da man ja die Maus beim normalen Fernsehen nicht in Betrieb hat. Ich habe als Standardaktion nach der Aufnahme den Ruhezustand eingestellt. Der DVBViewer Client läuft immer im Vollbild. Wenn nun eine Aufnahme beendet ist, man aber noch am schauen ist sollte man die Warnung vor dem Ruhezustand per OSD erhalten damit man das runterfahren komfortabel verhindern kann. Was ebenfalls bei den neuesten Versionen auffällt ist, das ein Timer der im DVBViewer Programm erstellt wird nicht mehr in der OSD-Timerliste erscheint. Im Recording Service Trayicon ist der Timer sofort da. Wenn nun das DVBViewer Programm geschlossen und neu gestartet wird ist der Timer in der OSD Timerliste vorhanden. Bei der Beta 5.4.1 mit Rec Service 1.32.0.0 ging die Timeranzeige im OSD noch sofort nach der Erstellung. Bitte schaut mal was da verkehrt läuft. Gruß Andreas
  4. Hallo! Es gibt - wie man auch hier im Forum per Suchfunktion feststellt - häufiger das Problem, dass bestimmte TV-Karten nach Aufwachen aus dem Ruhezustand nicht mehr funktionieren. Ein Grund dafür scheint eine schlechte Treiber-Programmierung zu sein. Bei mir trat dieses Problem mit folgenden TV-Karten auf (unter Windows 7 x64): TBS5922SE TBS5980 (Q-Box CI) TechnoTrend TT-connect CT-3650 CI Im aktuellen Setup nutze ich die TBS5980 und die CT-3650 CI zusammen mit einem Netbook als Streamingserver (per Recording Service), der automatisch nach 15 Minuten Inaktivität in den Ruhezustand geht und von anderen Rechnern in der Wohnung per Wake-on-LAN geweckt wird. Der Aufbau hat allerdings eine Besonderheit: An das Netbook ist eine USB-gesteuerte Steckdosenleiste (von Gembird) angeschlossen, und an zwei der Steckdosen hängt jeweils eine TV-Karte. Wenn das Netbook in den Ruhezustand geht oder ausgeschaltet wird, wird auch die USB-Stromversorgung unterbrochen, wodurch die Steckdosen ausgeschaltet werden. Beim Aufwachen aus dem Ruhezustand oder Einschalten des Netbooks wird die Steckdosenleiste wieder per USB mit Strom versorgt, sodass die Steckdosen in dem Moment wieder eingeschaltet werden. Grund für diesen Aufbau ist, dass ich Strom sparen wollte: Der Streamingserver läuft nur wenige Stunden pro Tag, und ich wollte nicht, dass die TV-Karten unnötigerweise auch außerhalb der Nutzung Strom fressen. Durch diesen Aufbau kann es sein, dass die Probleme beim Aufwachen aus dem Ruhezustand auch durch die Unterbrechung der Stromversorgung der TV-Karten (mit)bedingt ist. Bei der CT-3650 CI war das Problem per automatisiertem Deaktivieren und anschließendem Aktivieren (per devcon) gelöst. Bei der TBS5980 trat das Problem nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand zwar nur gelegentlich auf, ließ sich dann aber nicht per automatisiertem Deaktivieren und Aktivieren beheben (weiterhin gelbes Ausrufezeichen im Gerätemanager). Auch eine Unterbrechung der Stromversorgung für weniger Sekunden brachte keine Abhilfe. Als letzte Option blieb mir dann noch, einen Neustart des Netbooks unmittelbar nach Aufwachen aus dem Ruhezustand zu erzwingen (hierbei war für die CT-3650 CI auch nicht mehr nötig, sie automatisch zu deaktivieren und zu aktivieren). Der erzwungene Neustart war offenbar die Lösung der Probleme, sodass ich hier die Lösungsschritte darstellen möchte (für diejenigen, die das Problem noch nicht anders lösen konnten): 1. Eine Batch-Datei erstellen (z.B. Reboot.BAT), die folgende Zeile enthält: shutdown /r /t 0 2. Die Aufgabenplanung starten 3. In der Leiste rechts "Aufgabe erstellen" wählen 4. Im Reiter "Allgemein" "Unabhängig von der Benutzeranmeldung ausführen" wählen 5. Im Reiter "Trigger" auf "Neu...", bei "Aufgabe starten:" "Bei einem Ereignis" wählen, Protokoll: System, Quelle: Power-Troubleshooter, Ereignis-ID: 1, "OK" 6. Im Reiter "Aktionen" auf "Neu...", bei "Programm/Skript:" auf "Durchsuchen...", im Dialog die unter Schritt 1 erstellte Batch-Datei auswählen, "OK" 7. Im Reiter "Bedingungen" den Haken bei "Aufgabe nur starten, falls Computer im Netzbetrieb ausgeführt wird" bei Bedarf entfernen Mit der TBS5922SE habe ich dies noch nicht ausprobiert, kann mir aber vorstellen, dass diese Lösung auch für diese Karte funktioniert. Nachteil dieser Methode: Es dauert länger, bis man den Rechner nach Aufwachen aus dem Ruhezustand wieder nutzen kann, da nach dem Aufwachen Windows erstmal neu starten muss. Außerdem wird der Rechner auf diese Weise nach dem Ruhezustand *immer* neu gestartet. Ich hoffe, ich konnte helfen. Viele Grüße!
  5. OK, die Frage wurde vermutlich schon öfter getellt und beantwortet, also sehr es mir bitte nach. Ich möchte nach Aufnahmen a) den DVBViewer beenden und den PC in den Ruhezustand schicken. Zu Aufnahme verwende ich den Windows Aufgabenplaner (nein, den RS will ich momentan nicht, auch wenn er vielleicht besser ist). Standardaktion nach aufnahme ist "Ruhezustand". Wenn ich den PC mit der Fernbedienung wieder aufwecke, bekomme ich immer den DVBViewer mit schwarzem Bildschirm zu sehen. Ich würde aber geren den Desktop oben haben. Hardware: HTP mit iMon (VFD) und dieses Add-on für DVBViewer&Display Windows 7 HP DVBViewer 5.x Ich benutze möglichst wenige Plugins, damit das System schlank bleibt und bei Updates möglichst wenig Wartung nötig ist. Vielleicht könnt Ihr mir helfen? Vielen Dank & viele Grüße ildonaldo
  6. Der Recording Service fährt den PC gnadenlos herunter , auch wenn clients noch draufzugreifen (eingetragen unter "Status / Client" auf der Webseite des RS), sei es über den DVBViewer client auf einem PC oder über uPnP (es sei denn, man ändert den Timereintrag "nach Aufnahme" manuell ab in "keine Aktion", ist ja klar). Folgende Häkchen sind unter "Service konfigurieren" gesetzt: 1. unter Web/UPnP vor "Stromspar/Ruhezustand verhindern, wenn Daten gesendet werden", 2. unter RTSP Server vor "Standby/Ruhezustand blockieren, wenn ein DVBViewer Client auf dem lokalen PC verbunden ist". Ich habe den PC mit dem DVBViewer Recording Sevice neu unter Windows 7 aufgesetzt. Es funktionierte auf Anhieb (fast) alles - bis eben auf diese Sache. Aber so war es auch schon mit den bisherigen Versionen unter XP ... Ich verwende: PC nur für den DVBViewer Recording Service, über Netz erreichbar Windows 7 DVBViewer 5.3.1 Recording Service 1.29.00 PC Esprimo E5615 mit interner Grafik nVidia C51PV (BIOS bzw. Mainbord 6.00 R1.14.2464.A2) Digital Devices Cine S2 V 5.3 mit Treiberversion 2.5.3.92 Ich habe auf meine Suche hin im Forum fast nichts dazu gefunden - was ich seltsam finde, weil im Zeitalter von Tablet und Co. diese Zugriffe auf den Recording Service über LAN und WLAN doch eigentlich Standard sind. Es funktionieren doch viel aufwendigere Sachen... Was mache ich falsch? support.zip
  7. Hi, ich habe Windows 8.1 x64 (davor 8.0) Seit einigen Monaten schaltet der PC manchmal bei geplanten Aufnahmen einfach nicht mehr ein. K.A. warum. Es ist auch nicht so, dass er einschaltet und plötzlich wieder ausschaltet. Gibt es irgendwo eine Option, mit der ich prüfen kann, ob der DVBViewer Recording Service sich entsprechend eintragen kann, um den PC aus dem Ruhezustand zu erwecken? Ansonsten funktioniert der Ruhezustand einwandfrei. Ich fahre den Computer IMMER in den Ruhezustand - und lasse ihn bspw. über Wake on Lan wieder einschalten. Dies funktioniert bisher IMMER problemlos.
×
×
  • Create New...