Jump to content
wedok

LAV Filters

Recommended Posts

wedok

hmm. so wies aussieht funzt der decoder nur mit madvr als renderer vernünftig und dvbv unterstützt den natürlich nich.

alle antworten im forum bezüglich madvr unterstützung sind "NO"

 

das find ich mal mehr als traurig denn dieser codec verspricht hardware decoding für alle gängigen formate H264, VC-1, MPEG2 und das wunder: MPEG4-ASP (DivX/XviD).

 

naja vielleicht gibts ja doch endlich ein umdenken seitens der dvbv entwickler. *träum*

Edited by wedok

Share this post


Link to post
CiNcH

Kann mal jemand, der hier von LAVCUVID schreibt, etwas detaillierter auf die Probleme eingehen?

 

Laut nevcairiel funktioniert LAVCUVID im DVBViewer zusammen mit dem DVBSource. Auch ist LAVCUVID nicht großartig vom Renderer abhängig. Timing-Probleme kann es natürlich dennoch geben.

Share this post


Link to post
nuts

Ich bau am Wochenende meine nvidia Karte ein und dann schau mer mal.

Grundsätzlich hört sich LAVCUVID sehr interessant an.

 

@wedok: Beschreibe doch bitte mal deine Beobachtungen, damit man konkret darauf eingehen kann.

Share this post


Link to post
wedok

ich bin erst eben auf den thread im doom9 forum gestossen und da steht halt was von perfect only mit madvr.

morgen kommt meine nvidia graka an dann kann ichs selber testen. die olle x800 hier is ja wirklich nich mehr up2date :)

Edited by wedok

Share this post


Link to post
hackbart

Naja das Problem ist das diejenigen die da mitunter "testen", nicht immer Ahnung haben - das sollte jetzt nicht als Angriff zu verstehen sein. Der Filter funktioniert an und für sich gut mit dem DVBViewer, aber was er überhaupt nicht mag sind Formatänderungen. So führt ein Senderwechsel zwischen 2 HD Kanälen schnell zu einem Totalabsturz :) Da wir aber nicht bei jedem Kanalwechsel bzw. bei Änderungen im Format den Graphen neu aufbauen, kommt es zu Problemen.

 

Christian

Share this post


Link to post
wedok

tjo hab nv g210.

 

sobald evr an is habe ich ein konstantes ruckeln als würde das video mit 5 fps laufen.

 

ob lacuvid mit hardwarebeschleunigung oder ffdshow software only.

 

neuster treiber natürlich.

 

wie bekomm ich denn nu eine 100% perfekt flüssige wiedergabe so wie ich es mitm overlay renderer gewohnt bin ?

Share this post


Link to post
hackbart

Also ich hab nur mit dem EVR Allocator Presenter getestet. Ich empfehle auch jeden die voreingestellte Direct3D Ausgabe aktiv zu lassen. Am liebsten würde ich die alten Anzeigemodis komplett entfernen, aber da würden wohl einige ältere Nutzer ziemlich schnell auf die "Palme" gehen.

Share this post


Link to post
wedok

sehe ich das etwa richtig das ich mit modernen nvidia grakas keinen overlay renderer mehr nutzen kann ?

 

von x800 auf g210 gewechselt und nu bekomm ich nur noch schwarzes bild bei overlay renderer.

Edited by wedok

Share this post


Link to post
Benno66

Hallo,

 

die Source vom LAV CUVID Decoder ist ja zugänglich.

 

Wäre es nicht möglich das Umschaltverhalten (Graphneuaufbau) in Zusammenhang mit dem DVBViewer zu optimieren?

 

Ich kann den Aufwand schlecht abschätzen, da ich der Programmiersprache nicht mächtig bin. :rolleyes:

 

Ansonsten läuft der Decoder sehr gut wie ich finde.

 

Gruß Benno

Share this post


Link to post
wedok

toll. der einzigste renderer der funzt is evr, natürlich nur ohne aero aber mit gelegentlichen rucklern und vsync fehlern.

 

overlay renderer liefert nurn schwarzes bild.

evr/vmr9 custom: richtig krankes geruckel wo bilder vor/zurückspringen.

vmr7 sieht aus wie die guta alte amiga klötzchengrafik.

 

fazit: neue graka geht direkt zurück und alte x800 kommt wieder rein.

 

ich hab ja viel erwartet aber das ...

Edited by wedok

Share this post


Link to post
wedok

puhhh "overlay renderer" gerettet :)

 

lag an ffdshow. stand auf rgb32 ausgabe only und das scheint nvidia nich zu können.

 

scheiss rechner.

 

n kleiner chip auf der graka die wie n hardware player bei video umschaltet und den stream den der rechner inkl. osd,subtitles,etc schickt ohne einfluss des betriebssystems anzeigt wie n dvb hardware receiver oder hardware mplayer. das wärs doch mal.

Edited by wedok

Share this post


Link to post
wedok

mein fazit nun:

 

lacuvid funzt auch mit overlay renderer hat aber das problem das grafikaktivität wie ff scrollen den decoder zum ruckeln bringt.

ffdshow mit overlay renderer arbeitet nun wieder so verlässlich wie immer.

 

dann hats sich ja doch gelohnt bis auf das die gpu 64 grad idle temp hat. :)

 

p.s.: wär cool wenn man seine posts hier 24 std lang editieren könnte.

Edited by wedok

Share this post


Link to post
wedok

absolutes finales fazit: :)

 

g210 is raus und x800 pro wieder drin.

 

mir war es nicht möglich absolut ruckelfreies video mit der nvidia karte und DVBViewer zu erreichen.

 

unter absolut verstehe ich das man mit dem primären monitor normal arbeiten kann ohne das auf dem sekundärem tv die dvbv ausgabe in irgendeiner weise gestört wird.

 

mit der x800 und overlay renderer erreiche ich dies. als nächstes kommt dann ne moderne ati graka dran aber auch da befürchte ich schlimmes.

 

und zum abschluss. windows is echt nimmer zu retten :(

Share this post


Link to post
Haraldpeter

Hi,

 

@Wedock

 

Versuch es halt mal mit einer "richtigen" NVIDIA Grafikkarte. Die G210 ist doch eher Low End.

 

Übrigens, der LAV CUVID Decoder funktioniert hervorragend unter Mediaportal. Im DVBViewer stockts beim Umschalten...

 

Gruß Harald

Share this post


Link to post
HaraldL

absolutes finales fazit: :)

 

g210 is raus und x800 pro wieder drin.

 

Kein Wunder. Die x800 hat laut Gamezone direkter Vergleich um die Hälfte mehr Leistung. Auch wenn die Karte neuer ist hättest du dich leistungsmäßig definitiv verschlechtert. Die G210 ist aktuell wohl die langsamste Karte die nVidia aktuell hat. Das ist ungefähr so wie wenn du ein großes bequemes Auto mit 200 PS hast aber sagst es ist nun schon älter, ich brauch was aktuelles neues und kaufst dir einen Smart oder Fiat Panda mit dem schwächsten Motor um dann festzustellen daß flottes Überholen viel schwieriger ist als mit dem alten Auto.

 

Bei nVidia ist bei der Typnummer immer die erste Stelle die Kartengeneration, früher 4stellig also z.B. 5000er, 6000er bis 9000er Serie und jetzt 3stellig, in deinem Fall die 200er Serie. Die nächste Stelle gibt dann innerhalb der Serie die Leistung an. Da steht bei dir eine "1", das ist also die billigste, langsamste Karte der 200er Serie. Also kein Wunder. Alles bei Nvidia was als 2. Stelle weniger als "4" hat ist für Textverarbeitung und Internetsurfen und Büroarbeiten ok, aber nichts für anspruchsvollere Videogeschichten wo die Karte mitarbeiten muß oder gar Spiele. Hardwarebeschleunigung braucht nun mal eine Grafikkarte die das auch leistungsmäßig packt, klar daß es sonst ruckelt.

 

Eine Geforce GT320 hätte die 2fache Leistung der x800, eine GT230 die 3fache und eine GTS240 die 5fache Leistung der x800. Anhand der ersten beiden siehst du daß die GT320 zwar eine neuere Generation ist (300er statt 200er), die höhere zweite Stelle bei der GT230 aber im Endeffekt mehr Leitung bringt. Alte Weisheit (nicht von mir): Wer billig kauft, kauft zweimal.

Share this post


Link to post
wedok

naja.

 

hab hier noch ne ati x300 (64 bit speicheranb.) die ich mal zu testzwecken reinbaut habe und die spielt "DVBViewer+ffdshow(yv12)+overlayrenderer" genauso gut wie die ati x800 pro (256 bit speicheranb.)

 

die nvidia g210 (64bit speicheranb.) spielt "DVBViewer+ffdshow(yv12)+overlayrenderer" anfangs flüssig aber nach einer gewissen zeit fängt es in 500ms intervallen an stark zu ruckeln. es scheint so als würden andere aktivitäten am rechner (firefox browsen) das ruckeln auszulösen.

 

ich werd jetzt einfach mit der zeit von beiden herstellern (ati/nvidia) moderne 64bit, 128bit, 256bit und wenns dann noch nich geht 512bit karten testen bis ich wat gefunden hab was läuft.

 

und zum thema grafikkarten grösse. wie schafft es denn dann ein hd dvb receiver, hd media player oder tv mit dlna client ohne ne mid/highend graka alles flüssig darzustellen ? :)

Edited by wedok

Share this post


Link to post
HaraldL
wie schafft es denn dann ein hd dvb receiver, hd media player oder tv mit dlna client ohne ne mid/highend graka alles flüssig darzustellen ? :)

Der hat nur eine einzige Aufgabe, da kann der Codec direkt auf die Graka zugreifen und muß nicht in "umständlichen Sprachen" mit dem Treiber der Grafikkarte sprechen. Da muß kein Universal-Treiber dazwischenhängen der alles mögliche anbietet (DirectX, OpenGL usw.) und auch die vielen Sicherheitsmechanismen die bei Windows bestehen kann man sich in einem Receiver sparen weil da kein Benutzer da ist der irgendwelchen Mist installiert, alles mögliche verstellt und auf alles klickt was nicht bei 3 auf dem Baum ist und ein Virus sein könnte usw. Und es ist ähnlich wie bei den Spielekonsolen, da muß nicht auf Millionen unterschiedliche Hardware- und Software-Kombinationen weltweit Rücksicht genommen werden was Leistung kostet weil viele Abfragen und Entscheidungen im Code erforderlich sind, sondern da gibt es genau eine, immer 100% identische Hardware und Software. Das vereinfacht es enorm, schnellere Software zu schreiben. Und wenn die dann auf einem Gerät funktioniert, läuft sie auf allen genauso, das ist bei PC-Software und Treibern keineswegs der Fall.

 

Firefox ist übrigens gut möglich als Störquelle weil der seit Version 4 ebenfalls Hardwarebeschleunigung durch die Grafikkarte nutzt und schon muß diese zwei Dinge gleichzeitig erledigen. Und ich weiß nicht ob der Treiber der Graka dann entscheiden kann daß die Video-Wiedergabe Vorrang hat.

Share this post


Link to post
nuts

Kurzes Fazit zu den LAV CUVID Decodern (Vesion 0.8 | GPU=Nvidia GT430):

 

Mpeg2& H.264 läuft grundsätzlich einwandfrei zusammen mit dem dvbv sourcefilter.

Das Deinterlacing funktioniert (im Gegensatz zu coreavc).

 

Allerdings kommt der Filter recht schlecht mit Senderwechseln bzw. Formatänderungen zurecht.

Hier dauert es einige Sekunden bis sich der Filter wieder gefangen hat.

Ein Rebuildgraph hilft sofort, nur das wollen wir ja nicht zwangsläufig bei jedem Senderwechsel haben.

 

Einen Totalabsturz wie bei Christian gab es bei mir nie. Auch nicht bei 1080i => 720p.

 

Insgesamt sehr vielversprechend!

Mit dem System (cuda) dürfte man auch ffdhshow als postprocessor einbinden können?

Das versuche ich mal heute abend :)

Share this post


Link to post
test

bei mir funktioniert der Decoder ansich auch, nur bei schnellen Bewegungen

gibt's eine deutliche Bewegungsunschärfe, die ich bei anderen Decodern wie

PDVD9/10, ArcSoft usw. nicht habe.

Share this post


Link to post
cinergy

Bei mir funktioniert der Decoder auch ganz gut (version 0.8, GTX 275, Panasonic TX-P42S10@50Hz )

Auch Servus TV läuft butterweich damit.

 

Nur eben nicht mit ASP (XviD, DivX), da die Karte leider nur VP2 beherrscht.

 

Nach einem kurzen Test hatte ich nur einmal einen Hänger beim Umschalten auf ARTE HD.

Ton lief weiter, Bild brauchte einen Moment, bis es wieder mitlief (Keyframe?).

 

Wischeffekte/Bewegungsunschärfe durch Deinterlacing konnte ich nicht feststellen.

Auch Laufschrift (N24, Phoenix) sieht gut aus.

 

Reclock funktioniert ebenfalls.

Edited by cinergy

Share this post


Link to post
sw4y

Hab die 0.9er Version auch mal probiert, hatte hier noch eine Geforce 210 rumliegen, allerdings die ASUS EN210, die ja eigentlich eine GT220 ist (hier mal der Vergleich) und somit höchstes Deinterlacing können sollte.

Zumindest unter Linux ist das bestätigt.

 

Wie nuts schon beschrieben hat, auch hier die beschriebenen Probleme beim Senderwechsel.

Ansonsten macht der Decoder einen wirklich guten Eindruck!

 

Der gesamte Thread bei Doom9 ist wirklich sehr interessant, unter anderem auch der zum Thema LAV Splitter. Bin mal gespannt, wann das z.B. im XBMC eingebaut wird...

Share this post


Link to post
nuts

Mit dem DVBV kannst du den LAV-Splitter schon verwenden :)

Share this post


Link to post
sw4y

Mit dem DVBV kannst du den LAV-Splitter schon verwenden :)

 

Glaub ich gern und sofort, ich bin aber irgendwann davon abgegangen, den DVBV für alles zu verwenden. War mir irgendwie imemr zuviel Bastelarbeit alles perfekt unter einen Hut zu bekommen,

auch wenn der DVBV was Medienwiedergabe angeht extreme Fortschritte gemacht hat.

Ich hab XBMC einfach irgendwann in den Viewer integriert und gut wars.

XBMC macht seine Sache wirklich sehr gut!

Share this post


Link to post
sw4y

Nochmal zum LavCuvid - ich hab das Problem, dass Audio und Video schon nach kurzer Zeit auseinanderlaufen. Zumindest in Verbindung mit ffdshow als Audiocodec und Dvbclock im Sourcefilter aktiv.

 

Jemand ähnliches festgestellt?

Share this post


Link to post
Virtualizer

Nochmal zum LavCuvid - ich hab das Problem, dass Audio und Video schon nach kurzer Zeit auseinanderlaufen. Zumindest in Verbindung mit ffdshow als Audiocodec und Dvbclock im Sourcefilter aktiv.

 

Jemand ähnliches festgestellt?

 

Ja bei mir das selbe Phänomen, schade (zumindest mit dem EVR Custom Presenter).

Mit dem EVR Standard gehts gut.

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Mit Nvidia Karten ist der EVR Standard auch zu gebrauchen (bis auf das OSD), wie ich feststellen musste. Alles Butterweich, egal ob SD oder HD.

Bin nur mit dem Upscaling nicht zufrieden. Kann aber auch nicht sagen ob das bei ATI/AMD besser war (hatte vor kurzem von einer AMD 6870 auf die NVidia GTX560 gewechselt).

Grund für den Wechsel war übrigens nicht die Leistung oder Probleme beim Deinterlacing, was mich schonmal zum Wechsel bewogen hat, sondern die 3D Frame-Sequential Ausgabe.

Irgendwie bekommt das ATI/AMD nicht gebacken hier konstant funktionierende Treiber zu liefern.

Share this post


Link to post
Vroniefan

bei mir sind ton und bild auch nach ca. 10 min asynchron habe win7 32 bit und ne nvidia gt520 als audio filter läuft ac3filter 1.63b hatt den keiner ne idee????

 

mfg vroniefan

 

Ps: bin auf den filter gekommen da ich mit powerdvd 10/11 seit win7 kein flüssiges bild hinbekomme irgendwie sind da immer wieder kleine ruckler drin

Edited by Vroniefan

Share this post


Link to post
cinergy

0.12 nun mit guten Umschaltzeiten (bei mir jedenfalls ;) )

 

asynchron war noch nie etwas. (Win 7 x86, GTX 275, Core2Duo@3,8 GHz)

Edited by cinergy

Share this post


Link to post
Knilch

Das würde ich unterschreiben :-)

 

Was mir auffällt (ist aber kein Problem) ist, das bei Änderung des Sendeformats von 16:9 in 4:3 und umgekehrt jeweils ganz kurz der TV für sagen wir 200ms ein rein grünes Bild anzeigt. Bei einem Senderwechsel tritt das nicht auf.

 

Ich habe sämtliche Video Decoder auf LAV umgestellt, als Audio Decoder kommt ffdShow zum Einsatz. Renderer ist der EVR Custom, Aero habe ich abgeschaltet.

 

Mit meiner Hardware, Phenom X3, Geforce 240 GT scheinen keine Performanceprobleme zu bestehen, alles läuft flüssig, Fussball in 1080i genauso wie King of Queens in Standard PAL und auch meine Videos in MKV-HD (max. Bitrate 12 000 kbit/s). Audio und Video bleiben dabei synchron.

 

Das Einzige was ich nicht geschafft habe, ich eine Blu Ray zum Laufen zu bekommen. Mit dem DVBSource Filter und den LAV Decodern sehe ich zwar Bild und Ton, aber habe insgesamt vielleicht 8 fps wenns hochkommt (und das Gefühl als ob Bild und Ton ständig 3 Frames vor und eines wieder zurück springen würden) obwohl weder CPU noch Grafik ausgelastet sind. Wenn ich den LAV Splitter verwende, gehts gar nicht mehr, es kommt ein Fehler, dass der Video-Ausgabe Pin nicht konnektiert werden dann ("unbekannter Fehler"). Laut Wiki solls wohl funktionieren, bin sicher einfach zu blöd, ist aber egal weil mit TMT3 läufts ja problemlos.

 

Grüße

Knilch

Share this post


Link to post
awehring

Ich habe auf meinem HTPC (Atom 2 Kern+HT, Ion) jetzt auch den LAV CUVID Decoder installiert. Er lief von Anfang an problemlos.

 

Auf den ersten Blick ist die Qualität mit dem Cyberlink PDVD 10 vergleichbar - also sehr gut.

 

Nur bei Servus HD (1080i) habe ich ab und zu einen kurzen Hänger. Das liegt vermutlich daran, dass ich nur ein Bilddrate von ca. 40 fps habe (mit EVR Custom Renderer). Mit dem Cyberlink PDVD10 habe ich keine Hänger und eine Bildrate von stabilen 50 fps.

Mit allen anderen SD und HD (720p) Sendern ist das Bild mit dem LAV CUVUD stabil, mit 50 fps.

 

Bei Laufschrift (CNN, N24, etc.) habe ich ein leichtes Ruckeln in der Laufschrift, sowohl mit LAV CUVID als auch mit PDVD10. Trotz einiger Experimente (Aero, ...) habe ich das noch nicht wegbekommen - es ist aber mehr ein schönheitsfehler als ein ernsthafter Mangel.

 

Interessant ist, dass die CPU Belastung mit LAV CUVID etwas höher (15 - 20%) ist, als mit PDVD10 (10% - 15%). Sowohl bei SD als auch bei HD (720p und 1080i).

 

Ich lasse jetzt den LAV CUVID als Standard-Decoder und achte auf eventuell noch auftauchend ungereimtheiten.

(Servus TV ist sowieso nicht mein Lieblingskanal :whistle:)

Edited by awehring

Share this post


Link to post
Joshua06

Habe derzeit den aktuellen 0.35 laufen, auch Audio. Der LAV CUVID in Version 0.13 macht noch Probleme (Asynchronität). Einzig HD da setze ich noch den PDVD11 ein, weil auch hier der 0.35 noch nicht so recht will.

 

Alles in Allem schon ein bemerkenswerter Filter. Die Qualität finde ich ist hervorragend. Denke das er in Sachen HD noch zulegt, dann hat man einen äusserst brauchbaren Filter für nahezu alle Disziplinen.

Share this post


Link to post
getilus

Ich habe auf meinem HTPC (Atom 2 Kern+HT, Ion) jetzt auch den LAV CUVID Decoder installiert. Er lief von Anfang an problemlos.

 

Auf den ersten Blick ist die Qualität mit dem Cyberlink PDVD 10 vergleichbar - also sehr gut.

 

Nur bei Servus HD (1080i) habe ich ab und zu einen kurzen Hänger. Das liegt vermutlich daran, dass ich nur ein Bilddrate von ca. 40 fps habe (mit EVR Custom Renderer). Mit dem Cyberlink PDVD10 habe ich keine Hänger und eine Bildrate von stabilen 50 fps.

Mit allen anderen SD und HD (720p) Sendern ist das Bild mit dem LAV CUVUD stabil, mit 50 fps.

 

Bei Laufschrift (CNN, N24, etc.) habe ich ein leichtes Ruckeln in der Laufschrift, sowohl mit LAV CUVID als auch mit PDVD10. Trotz einiger Experimente (Aero, ...) habe ich das noch nicht wegbekommen - es ist aber mehr ein schönheitsfehler als ein ernsthafter Mangel.

 

Interessant ist, dass die CPU Belastung mit LAV CUVID etwas höher (15 - 20%) ist, als mit PDVD10 (10% - 15%). Sowohl bei SD als auch bei HD (720p und 1080i).

 

Ich lasse jetzt den LAV CUVID als Standard-Decoder und achte auf eventuell noch auftauchend ungereimtheiten.

(Servus TV ist sowieso nicht mein Lieblingskanal :whistle:)

 

 

Hallo,

 

Anzeigegerät (Fernseher, Monitor, Beamer) auf 50Hz gestellt?

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
ZappoB

Anzeigegerät (Fernseher, Monitor, Beamer) auf 50Hz gestellt?

Nicht das Anzeigegerät, sondern die Bildwiederholfrequenz der Ausgabe (Grafikkarte) muss auf 50 Hz stehen.

Share this post


Link to post
awehring

@getilus, zappoB:

 

Danke für den Hinweis.

 

Komischweise kann ich in der Nvidia Systenmsteuerung nur 60 Hz auswählen; genauer gesagt, wenn ich 50 Hz auswähle, spring es wieder auf 60 Hz zurück (auch nach "übernehmen").

 

Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass ich an meinem HTPC sowohl einen Beamer (via HDMI) und einen Monitor (via VGA) angeschlossen habe. Beide Full-HD. Das Bild wird geklont. Der Monitor hat einen Touch-Screen und dient der Bedienung des PC's.

 

Interessanterweise zeigt der Monitor eine Bildfrequenz von 59 Hz, der Beamer eine von 50 Hz (jeweils mit den Systeminfos der Geräte) - bei identischem, geklonten Bild.

 

Die erwähnten Ruckler gibt es gleichzeitig auf beiden. Auch wenn der Monitor aus ist, gibt es die Ruckler.

 

 

 

Ich würde gerne den Monitor auch mit 50 Hz betreiben (er soll das können), aber der Grafiktreiber weigert sich, das zu akzeptieren. <_<

Share this post


Link to post
getilus

Hallo,

 

@zappoB: Danke für deine Berichtigung - du hast natürlich recht!

 

Versuch' mal beide (nacheinander) als einzelne Anzeigegeräte zu betreiben und dann auf 50Hz umzustellen. Dann siehst du, welches Gerät die 50Hz anzeigen kann und welches nicht.

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
awehring
Komischweise kann ich in der Nvidia Systenmsteuerung nur 60 Hz auswählen; genauer gesagt, wenn ich 50 Hz auswähle, spring es wieder auf 60 Hz zurück (auch nach "übernehmen").

 

Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass ich an meinem HTPC sowohl einen Beamer (via HDMI) und einen Monitor (via VGA) angeschlossen habe. Beide Full-HD. Das Bild wird geklont. Der Monitor hat einen Touch-Screen und dient der Bedienung des PC's.

 

Interessanterweise zeigt der Monitor eine Bildfrequenz von 59 Hz, der Beamer eine von 50 Hz (jeweils mit den Systeminfos der Geräte) - bei identischem, geklonten Bild.

 

Die erwähnten Ruckler gibt es gleichzeitig auf beiden. Auch wenn der Monitor aus ist, gibt es die Ruckler.

 

 

 

Ich würde gerne den Monitor auch mit 50 Hz betreiben (er soll das können), aber der Grafiktreiber weigert sich, das zu akzeptieren.

 

 

Also die Sach ist jetzt geklärt:

 

Das Ruckeln, das man bei der Laufschrift sieht, entsteht aufgrund der 60 Hz Anzeigefrequenz.

Mein Monitor (HP 2310ti) kann über den VGA-Anschluss leider kein 50 Hz Signal entgegennehmen, nur über den DVI-D Anschluss, welchen aber mein HTPC nicht hat.

Wenn ich nur den Beamer angeschlossen habe (via HDMI), kann ich im Grafiktreiber problemlos 50 Hz einstellen und das Laufschrift-Ruckeln ist dann weg. Sobald ich den Monitor mt VGA dazu anschliesse, wechselt der PC wieder auf 60 Hz Bildfrequenz und das Ruckeln kehrt zurück.

 

(Der Beamer zeigt aber in beiden Fällen 50 Hz als Bildfrequenz an.)

 

Danke für Eure Hilfe!

 

... und sorry, dass das jetzt etwas Off-Topic wurde. :unsure:

Share this post


Link to post
elchknie

Ja bei mir das selbe Phänomen, schade (zumindest mit dem EVR Custom Presenter).

Mit dem EVR Standard gehts gut.

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Mit Nvidia Karten ist der EVR Standard auch zu gebrauchen (bis auf das OSD), wie ich feststellen musste. Alles Butterweich, egal ob SD oder HD.

Bin nur mit dem Upscaling nicht zufrieden. Kann aber auch nicht sagen ob das bei ATI/AMD besser war (hatte vor kurzem von einer AMD 6870 auf die NVidia GTX560 gewechselt).

Grund für den Wechsel war übrigens nicht die Leistung oder Probleme beim Deinterlacing, was mich schonmal zum Wechsel bewogen hat, sondern die 3D Frame-Sequential Ausgabe.

Irgendwie bekommt das ATI/AMD nicht gebacken hier konstant funktionierende Treiber zu liefern.

 

Hi zusammen, gibt's Lösungen an der Asynchronitätsfront? Ich möchte auch gern LAV (aktuell: 0.46) nutzen, da die Bidlqualität echt genial ist (und seit dithering aktiv ist, entfällt auch dieses nervige Banding), aber bitte mit EVR custom (wegen des OSDs) und vor allen Dingen synchron!

 

Viele Grüße,

Elch

Share this post


Link to post
getilus

Hi zusammen, gibt's Lösungen an der Asynchronitätsfront? Ich möchte auch gern LAV (aktuell: 0.46) nutzen, da die Bidlqualität echt genial ist (und seit dithering aktiv ist, entfällt auch dieses nervige Banding), aber bitte mit EVR custom (wegen des OSDs) und vor allen Dingen synchron!

 

Hallo,

 

na, da gibt's wohl nur eins: Selbstversuch' macht kluch'.

 

Aber Asyncronität kann durchaus auch noch andere Ursachen als den Codec haben!

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
nuts

Also mit dem LAV - Decoder in einer früheren Version konnte ich das beschriebene Verhalten auch beobachten.

 

Wer den LAV - Decoder verwendet und dieses Problem nicht hat könnte ja mal folgende Informationen bereitstellen:

 

Hardware (Ati, Intel, Nvidia)

Treiber

OS (Win7, Vista, WinXP | 32bit/64bit)

Decodermethode (software, cuda, quicksync, dxva copy back, dxva2)

Renderer (evr custom, evr usw.)

Vsync durch Aero(on/off)

Tonausgabe (PCM/Bitstream)

DVB-CLock (on/off)

 

Im übrigen bietet der LAV Decoder mittlerweile DXVA Copyback und in einer Beta nativen DXVA2 support:

http://forum.doom9.org/showthread.php?t=156191

http://forum.doom9.org/showthread.php?t=156191&page=456

Edited by nuts

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...