Jump to content
wedok

LAV Filters

Recommended Posts

getilus

Auch in der zur Verfügung gestellten dxva 2 testversion. Geht nur mit Yadif deinterlacing. Auch die Umschaltung SD > HD ist verzögert.

 

Hallo,

 

auch bei der aktuellsten v0.51.1 ist kein "vector adaptive deinterlacing" möglich. Der LAV zeigt unter "Algorithm: None (Weave)" - Änderungen sind in den Konfig-Einstellungen nicht möglich.

 

Getestet auf zwei HTPC-Systemen: 1. Graka AMD 6570 und 2. AMD 5470.

 

Mit der v0.50.5 geht dxva2 und vector adaptive deinterlacing.

 

Auf beiden Sys getestet mit "Käsescheibchen".

 

Ein anderers (generelles, also auf beiden Systemen auftretendes) Problem: mit dem Eintrag "LAV Video Configuration" im Startmenue kommt man nicht in die Konfig-Einstellungen des LAV-Filters. Nach Anklicken des Eintrages passiert: NIX! Geht das bei euch?

 

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
CiNcH
auch bei der aktuellsten v0.51.1 ist kein "vector adaptive deinterlacing" möglich. Der LAV zeigt unter "Algorithm: None (Weave)"

VA geht bei mir. Hab auch die HD6570.

 

Ein anderers (generelles, also auf beiden Systemen auftretendes) Problem: mit dem Eintrag "LAV Video Configuration" im Startmenue kommt man nicht in die Konfig-Einstellungen des LAV-Filters. Nach Anklicken des Eintrages passiert: NIX! Geht das bei euch?

Ja, geht ohne Probleme.

Share this post


Link to post
nuts

Wo steht denn was von VA-Deint. beim LAV?

Edited by nuts

Share this post


Link to post
CiNcH
Wo steht denn was von VA-Deint. beim LAV?

Nirgends. Das sieht man am Bild ;) .

 

In den LAV Video Eigenschaften ist bei mir 'Adaptive' markiert.

Share this post


Link to post
nuts

Ja deshalb hat mich das jetzt auch gewundert.

auch bei der aktuellsten v0.51.1 ist kein "vector adaptive deinterlacing" möglich. Der LAV zeigt unter "Algorithm: None (Weave)" - Änderungen sind in den Konfig-Einstellungen nicht möglich.

 

Die langen Wartezeiten aufs Bild kannst du auch nicht bestätigen? Bei 1080i auf 720p? Ohne Videovoraberkennung?

Edited by nuts

Share this post


Link to post
CiNcH
Die langen Wartezeiten aufs Bild kannst du auch nicht bestätigen? Bei 1080i auf 720p? Ohne Videovoraberkennung?

Nein, absolut nicht.

Share this post


Link to post
nuts

Hm ich bekomms jetzt auch nicht mehr reproduziert. :mad:

Share this post


Link to post
getilus

In den LAV Video Eigenschaften ist bei mir 'Adaptive' markiert.

 

 

Hm, seltsam......

 

@nuts: Wie ist's bei dir mit vector adaptive deinterlacing? Und was zeigt denn der LAV?

 

@CiNcH: Wie installierst du denn eine neue LAV-Version? Alte deinstallieren und neue installieren oder einfach drüberinstallieren? Und: Beide Versionen (x86 u. x64) oder nur die x86?

Share this post


Link to post
CiNcH
@CiNcH: Wie installierst du denn eine neue LAV-Version? Alte deinstallieren und neue installieren oder einfach drüberinstallieren? Und: Beide Versionen (x86 u. x64) oder nur die x86?

So wie ich mit dem Zeug umgehe, müsste man meinen, dass bei mir nichts funktioniert. Mal verwende ich einen offiziellen Installer, mal einen Installer mit aktuellstem git-Build, mal registrier ich die Filter aus einer ZIP heraus... Unregistriert oder deinstalliert habe ich noch nie etwas. Ich setze Windows 7 x86 ein (x86 kompilierte Dekoder sind schon allein wegen dem DVBViewer Pflicht, unabhängig vom Betriebssystem). Außerdem ist bei mir UAC deaktiviert.

Share this post


Link to post
nuts

@nuts: Wie ist's bei dir mit vector adaptive deinterlacing? Und was zeigt denn der LAV?

LAV hat doch noch nie va-deinterlacing angezeigt?

 

Ich hab leider derzeit nur sehr eingeschränkte Testmöglichkeiten, aber soweit ich das beurteilen kann funktioniert va-deint. noch.

Nur SD Quellen (mepg2) sind Jitter behaftet.

Share this post


Link to post
dbraner

Wie haltet Ihr das eigentlich? Setzt Ihr ausschließlich die LAV Codecs für Audiocund Video ein? Ich trau dem ganzen immer noch nicht so richtig, d.h. für SD nutze ich den PowerDVD Video/ SP und für HD den LAVCodec. Für Audio nutze ich nur noch den LAV. Inzwischen sogar Lipsync.

Share this post


Link to post
CiNcH
Nur SD Quellen (mepg2) sind Jitter behaftet.

Stimmt! Falsche Field Order..

Share this post


Link to post
nuts

Die lässt sich doch einstellen? Hilft das bei dir?

 

Der Fix (s. doom thread) behebt das Problem wieder. Wir müssen da defintiv am Ball bleiben.

Edited by nuts

Share this post


Link to post
CiNcH
Der Fix (s. doom thread) behebt das Problem wieder. Wir müssen da defintiv am Ball bleiben.

Vor allem lässt sich da was bewegen. Wenn wir da am Ball bleiben, haben wir eine perfekte, freie und quelloffene Dekoder-Suite für den DVBViewer.

Share this post


Link to post
craig_s

So wie ich mit dem Zeug umgehe, müsste man meinen, dass bei mir nichts funktioniert. Mal verwende ich einen offiziellen Installer, mal einen Installer mit aktuellstem git-Build, mal registrier ich die Filter aus einer ZIP heraus... Unregistriert oder deinstalliert habe ich noch nie etwas.

Hab ich die ganze Zeit auch so gehalten aber seit längerem hat LAV Video im TS-Doctor beim Graphaufbau geschwächelt. Da es in nem anderen PC lief hab ich mal den LAV Installer (exe) probiert. Besonders dessen Deinstall.

LAVFilters-0.51.exe installiert, gleich wieder deinstalliert und wieder installiert.

Hat prompt geholfen!

 

Also kleiner Tip für Leute bei denen LAV schwächelt oder nicht richtig eingebaut werden kann:

die Deinstallationsroutine des LAV Installers ist offenbar heilsam wenn länger nur per ZIP oder sonstigem drübergebügelt wurde.

 

 

Ich setze Windows 7 x64 ein, UAC deaktiviert.

Auf meiner HD5850 (mobile) HD6850 Läuft LAV seit ich es zufällig vor 3 Monaten entdeckte in jeder Hinsicht traumhaft incl. "DXVA2 (native)" und VectorAdaptive mit allen 3 Käsescheibchen,

in MPC-HC und DVBViewer,

 

sogar 1080i VC-1 interlaced erstmals ausserhalb Arcsoft, wenn man den LAV Splitter vorschaltet, der das sauber aufbereitet für LAV Video Decoder und Cyberlink (PDVD10)!

Auch im DVBViewer läuft das.

Und sogar im MKV Container! Das war ja noch nie da!

Auch viele Kinderkrankheiten anderer Splitter, zB bei gemischt-formatigen Audiospuren und Untertiteln, auch im H.264 ts hat er nicht. Ausserhalb DVBV jetzt mein Standard.

 

 

Endgültig umgehauen hat's mich dann als das ganze auch noch in MPC-HC 64bit mit den x64 LAV-Filters völlig glatt in allen Formaten in VA lief.

Krass krass krass, von welcher Wolke sind diese Autoren auf uns arme Sterbliche herniedergefallen? :)

 

Übrigens, das LAV Video Configuration ausgegraut bei - "Algorithm: None (Weave)" - anzeigt (auch immer bei mir) hat garnix zu bedeuten -> gleichzeitig läuft Käsescheibchen mit VA...

 

Entscheidend ist bei Ati das wärend der Wiedergabe oben rechts hinter "DXVA (native)" ->"Active" steht

und darunter hinter "Active Decoder" -> "dxva2n"

 

Immerhin neigt der LAV Video selten bei bestimmten TS-Doctor-Schnitten zu kurzem Klötzeln oder kurzem Grünflash, das kann Cyberlink komplett unterdrücken, deshalb bleibt der bei x86 mein Vavorit.

Trotzdem, und besonders wegen des genialen Splitters und dem perfekten 64bit - große Klasse, Lav Filters!

 

EDIT:

HD5xxx können mit MPEG2 + LAV Video Decoder kein DXVA (siehe folgende Posts, wird auch nicht mehr nachgeliefert), kein großer Verlust, nimmt man den MS Decoder für MPEG2.

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
getilus

Übrigens, das LAV Video Configuration ausgegraut bei - "Algorithm: None (Weave)" - anzeigt (auch immer bei mir) hat garnix zu bedeuten -> gleichzeitig läuft Käsescheibchen mit VA...

 

Entscheidend ist bei Ati das wärend der Wiedergabe oben rechts hinter "DXVA (native)" ->"Active" steht

und darunter hinter "Active Decoder" -> "dxva2n"

 

Ja, genau so ist's bei mir auch. Aber trotzdem kein VA-Deinterlacing....

Share this post


Link to post
craig_s

Geht VA denn mit anderen Decodern? Welchen?

 

Welches Deinterlacing ist es denn laut Käsescheibchen?

 

Den LAV auch mal spasshalber mit MPC-HC probiert?

 

 

Ein anderers (generelles, also auf beiden Systemen auftretendes) Problem: mit dem Eintrag "LAV Video Configuration" im Startmenue kommt man nicht in die Konfig-Einstellungen des LAV-Filters. Nach Anklicken des Eintrages passiert: NIX! Geht das bei euch?

Klar geht das. Da ist was vermurxt bei dir. Auf beiden PC's.

Edited by craig_s

Share this post


Link to post
getilus

Geht VA denn mit anderen Decodern? Welchen?

 

Welches Deinterlacing ist es denn laut Käsescheibchen?

 

Den LAV auch mal spasshalber mit MPC-HC probiert?

 

Hallo,

 

ja, VA geht mit LAV 0.50.5 und auch mit PDVD10. Ich sprach hier lediglich vom "neuesten" LAV 0.51.1! Sorry, wenn das nicht so eindeutig rüberkam :whistle:

 

Mit dem neuesten LAV kriege ich nur WEAVE hin - im Grunde also gar kein Deinterlacing.

 

Welche AMD-Graka-Treiberversion verwendet Ihr? Vielleicht liegt bei mir auch da "der Hund begraben", denn ich verwende den 12.7 beta (!). Allerdings geht der LAV 0.50.5 einwandfrei mit 12.7 beta....

 

Im MPC-HC habe ich den LAV 0.51.1 noch nicht versucht, aber der 0.50.5 geht ohne Probleme und auch mit VA-Deinterlacing, ebenso wie im DVBV.

 

Ich könnte mir, zumindest ansatzweise, vorstellen, inwieweit meine Systeme "vermurxt" sind. Ich verwende seit Jahr und Tag auf beiden HTPC das EVRselect-Plugin (wird schon ewig nicht mehr weiterentwickelt). Ich hatte damals irgendwo gelesen, dass man (seinerzeit) ohne dieses Plugin bei AMD-Grakas kein VA-Deinterlacing bekommen kann. Insoweit hat das ja damals auch funktioniert.

Was diese Plugin nun tut, weiß ich nicht. Einzustellen sind darin viele Dinge - in der ersten Spalte z. B. einige in HEX (?) ausgedrückte Werte, die denen der Deinterlacing-Einstellung im PDVD verdammt ähnlich sehen. Nur wie, wo und welche Werte (Registry?) gesetzt oder angepasst werden, ist mir gänzlich unklar.

 

Meine zentralen Fragen dazu: Braucht man das Plugin, um VA-Deinterlacing im DVBV zu erzwingen? Was bewirkt das Plugin in Verbindung mit dem LAV-Filter? Werden mit dem Plugin Werte dauerhaft verändert bzw. was passiert, wenn das Plugin aus dem DVBV gelöscht wird? Werden dann bestimmte Werte so "festgesetzt", dass ohne das Plugin z. B. durch den LAV kein VA-Deinterlacing mehr aktiviert werden kann?

Share this post


Link to post
nuts

Meine zentralen Fragen dazu: Braucht man das Plugin, um VA-Deinterlacing im DVBV zu erzwingen? Was bewirkt das Plugin in Verbindung mit dem LAV-Filter? Werden mit dem Plugin Werte dauerhaft verändert bzw. was passiert, wenn das Plugin aus dem DVBV gelöscht wird? Werden dann bestimmte Werte so "festgesetzt", dass ohne das Plugin z. B. durch den LAV kein VA-Deinterlacing mehr aktiviert werden kann?

Nein braucht man nicht.

 

Das ist ein Hack um die Methode in Abhängigkeit von bestimmten Auflösungen zu setzen. (z.B. schwache GPU kann VA-Deint. bei 576i, aber nur Bob bei 1080i).

 

Um Decoder zu testen sind deratige Dinge auch eher ungeeigente (es sei denn du weisst ganz genau was wo passiert).

 

P.S. Ich verwende 12.3. Versuchs doch mal mit 12.6?

Edited by nuts

Share this post


Link to post
test

/me ist bei 12.4 "gefangen" wegen 4670, neuere Treiber untersützen nur noch neue Karten. Nunja, selbst der letzte LAV Test funktioniert bei mir wie alles mit 0.51.*, Deinterlacing kaputt :( ... Bleibe vorerst dann bei 0.50.5

Share this post


Link to post
CiNcH

Eine Änderung diesbezüglich sehe ich im git-Log seit 0.50.5:

Disable HW Deint by default, prefer renderer deint.

 

Bei manchen scheint er sich dann bei Weave festzufressen. Spielt vlt. mal mit der Deinterlacing-Option im CCC.

Share this post


Link to post
nuts

Naja mit "am Ball bleiben" wollte ich einen dezenten Hinweis geben, dass man sich möglichst viel Mühe bei der Fehlerberichterstattung geben sollte.

 

Den letzten Fix hast du jetzt "installiert" (wie?)? http://forum.doom9.org/showthread.php?t=156191&page=582

Probleme nur bei SD oder HD?

Was zeigt der Renderer (Jitter?)?

Deinterlacing kaputt bedeutet?

Edited by nuts

Share this post


Link to post
getilus

Eine Änderung diesbezüglich sehe ich im git-Log seit 0.50.5:

Disable HW Deint by default, prefer renderer deint.

 

Bei manchen scheint er sich dann bei Weave festzufressen. Spielt vlt. mal mit der Deinterlacing-Option im CCC.

 

Na, wenn das im Changelog zum 0.50.5 steht, dann weiß ich erst recht nicht, warum VA-Deint. mit 0.50.5 geht und ab 0.51.* nicht mehr.

 

Bei mir ist im Treiber VA-Deint. fest eingestellt. Diese Einstellung wird aber anscheinend durch den Filter wieder ausgehebelt, denn der DVBV zeigt mit WEAVE (kein Deinterlacing) an.

 

Und: Bei einem von mir "betreuten" HTPC mit Llano A6-3650 und Dual-Graphics mit HD6450 (sehr "exotische" Kombi, weil für HTPC's selten und zudem - Dual-Graphics-Mode ist zwecklos), wird, auch wiederum der 12.7beta, ab und zu automatisch auf "BOB" zurückgestellt. Aber im DVBV wird nach wie vor mit VA-Deint. angezeigt. Leider kann ich bei diesem HTPC den LAV 0.51.x erst am WE testen.....

 

Ich würde daraus herleiten, dass die Einstellung im CCC egal ist und die Deinterlacing-Methode nur durch den Filter bestimmt wird. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass z. B. im PDVD-Filter mit Einstellung "Auto" wiederum auf die Einstellung im CCC zurückgegriffen wird. Da man aber im LAV nichts an der Einstellung der Deinterlacing-Methode ändern kann (nur die DXVA-Methode), frage ich mich, wie die Deint.-Methode hier festgelegt wird? Vermutlich wird automatisch immer die Bestmögliche gewählt? Aber wie wird das ermittelt?

Share this post


Link to post
nuts

Da man aber im LAV nichts an der Einstellung der Deinterlacing-Methode ändern kann (nur die DXVA-Methode), frage ich mich, wie die Deint.-Methode hier festgelegt wird? Vermutlich wird automatisch immer die Bestmögliche gewählt? Aber wie wird das ermittelt?

Ich vermute beim "renderer deint." wird die vom Treiber angebotene Liste genommen (und davon die beste Methode) und die Einstellungen im CCC haben Einfluss auf diese Liste.

Ähnlich wird beim Cyberlink mit der Einstellung "Auto" sein. "Weave" und "Bob" sind wohl immer verfügbar (steht irgendwo im msdn).

 

Ist echt fraglich wieso das bei euch auf weave springt. :wacko:

Im Renderer nach den Jitter habt ihr mal geschaut? Beim SD Problem von gestern kommt dadurch wohl der Deinterlacer aus dem Tritt und das gibt auch unschöne Kämme.

edit\ Das Plugin ist jetzt deaktiviert oder?

 

Ich riskier nun mal 12.7beta und schau obs bei mir auch auftritt.

edit\ Hier ist alles ok mit der 12.7! Was habt ihr denn für Haken bei "Settings for Deinterlacing" gesetzt? Bei mir ist nur der Haken für "Aggressive Deinterlacing" gesetzt! Field Order auf "auto".

 

edit2\ Mit "Treat as Progressiv" kommt es zum geschilderten Verhalten. Aber dürfte auch klar sein oder?

Edited by nuts

Share this post


Link to post
CiNcH
Na, wenn das im Changelog zum 0.50.5 steht, dann weiß ich erst recht nicht, warum VA-Deint. mit 0.50.5 geht und ab 0.51.* nicht mehr.

Zwischen 0.50.5 und 0.51 meine ich...

 

Bei mir ist im Treiber VA-Deint. fest eingestellt. Diese Einstellung wird aber anscheinend durch den Filter wieder ausgehebelt, denn der DVBV zeigt mit WEAVE (kein Deinterlacing) an.

Probier mal 'Automatisch' im CCC.

Share this post


Link to post
test

Entscheidend ist bei Ati das wärend der Wiedergabe oben rechts hinter "DXVA (native)" ->"Active" steht

und darunter hinter "Active Decoder" -> "dxva2n"

bei mir steht da immer Active und avcodec, ob's nun DXVA native oder copyback ist.

 

habe mal die hier getestet: http://files.1f0.de/lavf/LAVFilters-0.51.1-4-g3854899.zip

 

damit ist's Deinterlacing wieder schön, N24 Laufschrift ist wie Butter.

Share this post


Link to post
nuts

So schlau waren wir gestern schon :P

 

Und bei getilus ist noch das Plugin aktiv? (w00t)

Share this post


Link to post
getilus

habe mal die hier getestet: http://files.1f0.de/lavf/LAVFilters-0.51.1-4-g3854899.zip

 

damit ist's Deinterlacing wieder schön, N24 Laufschrift ist wie Butter.

 

Jo, das kann ich bestätigen! Gerade den LAV 0.51.1-4 versucht und.....VA-Deinterlacing!!! :blink: -> getestet mit den "Käsescheibchen"

 

Und die Anzeige in LAV-Einstellungen: v0.51.1

DXVA2 (native) - active

Active Decoder - dxva2n

Algorithm - None (weave) [ausgegraut]

High-Quality Processing - angehakt [ausgegraut]

 

@nuts: Anzeige in Eigenschaften des EVR-Renderers:

Jitter (Standardabw. Bilddauer)(ms): 1

Das ändert sich auch nach mehreren Minuten Anzeige nicht

 

Ach ja: Und - natürlich - ist das EVR DXVA Select - Plugin noch aktiv :P

Edited by getilus

Share this post


Link to post
test

bei mir steht da immer Active und avcodec, ob's nun DXVA native oder copyback ist.

 

habe mal die hier getestet: http://files.1f0.de/lavf/LAVFilters-0.51.1-4-g3854899.zip

 

damit ist's Deinterlacing wieder schön, N24 Laufschrift ist wie Butter.

Kommando zurück. Nach längerer Laufzeit klappt das Deinterlacing nicht mehr wirklich. Alle paar Sekunden siehts so aus als ob es auf Weave springt und wieder zurück. Jitter nach wie vor bei 1.

Share this post


Link to post
nuts

Mhm avcodec ist der Softwaremodus.

Im Softwaremodus kannst du mal versuchen nur den NV12 Farbraum auszugeben.

 

Ist jetzt nur wieder fraglich wieso bei dir kein dxva2 funktioniert.

Share this post


Link to post
test

probier ich mal.

 

AFAIK kann meine ATI (4670) für MPEG2 kein DXVA2.

 

Bei ARD HD, ZDF HD usw. springts auf dxva2n um, also für H.264 klappts.

Share this post


Link to post
CiNcH
AFAIK kann meine ATI (4670) für MPEG2 kein DXVA2.

Stimmt teilweise. Da geht nur das iDCT-Profil mit, nicht aber das Bitstream-Profil. LAV unterstützt IMHO nur Bitstream. Aber VA bzw. HW-Deinterlacing sollte trotzdem möglich sein, allerdings nur im NV12-Farbraum.

Share this post


Link to post
craig_s

Genau, H.264 und VC-1 laufen aber MPEG2 Käsescheibchen krieg ich auch grad nicht mehr flüssig mit LAV (MPC-HC zeigt kein DXVA).

Klappte aber noch mit ner älteren LAV Version, welche und wie muß ich aber erst noch rausfinden..

 

Indes, wer braucht schon LAV für MPEG2 in DVBViewer?

MPEG2 läuft doch wunderbar zB. mit dem ollen MS DTV-DVD Decoder icl. DXVA und VA.

Share this post


Link to post
test

wie bekomme ich raus was _GENAU_ da benutzt wird?

 

die CLSID + Beschreibung sagt einem so doch nix oder?

 

ich hab' bei mir 3 unterschiedliche CLSIDs für PixelAdaptive ...

post-11251-0-62273300-1342029688_thumb.png

Edited by test

Share this post


Link to post
nuts

Der "3C"-String steht für VA-Deint. ...

 

Langsam verliere ich hier aber den Durchblick. Was machst du jetzt bitte mit dem Plugin?

Share this post


Link to post
test

Nur testen, sonst nix ;)

Share this post


Link to post
nuts

Hier ist die Stelle mit dem DXVA für mpeg2: http://forum.doom9.org/showthread.php?p=1568431&highlight=mpeg2#post1568431

 

Also hat Cinch recht - es wird nur der bitstream-Modus unterstützt (ab 6er Serie für mpeg2).

Für volles Hardwaredeinterlacing (im Softwaremodus) muss dann wahrscheinlich der NV12 Farbraum ausgegeben werden (im LAV mal alle anderen abwählen).

Mit aktiviertem und aktivem DXVA wird dieser Farbraum auch verwendet.

Edited by nuts

Share this post


Link to post
test

ich hab mal alle außer NV12 agewählt. Es ändert sich nichts und nach wie vor avcodec.

Share this post


Link to post
nuts

Zusammengefasst:

Das Problem tritt mit den Versionen nach 0.50.5 auf und nur bei mpeg2 Quellen (kein DXVA mit deiner Hardware).

Oder ist auch h.264 betroffen?

Share this post


Link to post
test

Ja.

 

H.264 hab ich leider nur ARD und ZDF und die senden zum Glück ja 720p, was mit neuem LAV problemlos funktioniert. Sky HD z.B. kann ich nicht testen mangels UnityMedia im nicht ausgebautem Gebiet :(

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...