Jump to content
wedok

LAV Filters

Recommended Posts

SupaChris

Was aber ein echtes Problem ist: ich darf während der Wiedergabe keine Funktionen (eben z. B. PiP) aktivieren, weil der Ton sonst sofort asynchron wird und sich auch nicht mehr fängt. Mit der Synchronisation hat LAV wohl noch ein echtes Problem.

 

Hab ich auch festgestellt. Passiert auch beim schnellen Vor- oder Rücklauf oder Pause immer mal. Ein kurzer Video-Jump bringt das wieder in Ordnung.

Share this post


Link to post
ZappoB

Danke, guter Tipp, ich werde aber trotzdem noch bei den PowerDVD-Codecs bleiben, ich bin aber zuversichtlich, dass LAV hier bald die bessere Wahl sein könnte.

Share this post


Link to post
test

0.49 is raus :)

Share this post


Link to post
getilus

Und - schon getestet? Irgendwelche Verbesserungen erkennbar?

Share this post


Link to post
elchknie

Und - schon getestet? Irgendwelche Verbesserungen erkennbar?

...ich will den Tag nicht vor dem Abend loben, aber aktuell läuft der neue LAV seit 30 Minuten synchron. Das Changelog gibt aber diesbezüglich nichts her, am CUVID-Modus wurde nichts geändert. Ich beobachte das mal weiter.

Share this post


Link to post
SupaChris

Ich hab auch den Eindruck, dass der Sync besser ist. Nach dem schnellen Vorspulen passt der Ton jetzt auch zum Bild.

Share this post


Link to post
ZappoB

Diese positive Rückmeldung gibt es auch von mir: bislang nur einmal Asynchronität erlebt, das passiert aber auch (selten) mit dem PowerDVD-Filtern.

 

Nach wie vor gefällt mir an dem Codec, dass bei PiP mit HD-Inhalten das stottern bei meiner grenzwertigen GraKa nahezu vollkommen wegfällt.

 

Also jetzt gibt es eine glatte Empfehlung...

Share this post


Link to post
SupaChris

Wenn man Pause hat und dann weiter abspielt ist es weiterhin immer mal so, dass der Ton zwar weiter läuft, aber das Bild steht. Das scheint aber ein generelles Problem zu sein, tritt auch mit den PDVD und MS Decodern auf. Meistens hilft nochmal Pause-Play, oder ein Videojump. Bis zur 0.48 war dann der Sync weg nach einem weiteren Pause-Play, mit der 0.49 hab ich es bisher noch nicht gehabt.

Share this post


Link to post
GBWebmaster

Von mir gibt es auch eine klare Empfehlung - vor allem, seit ich die neue GraKa im Einsatz habe ... ;)

 

 

Gruß GBWebmaster

Share this post


Link to post
Joshua06

Mein Problem ist das ich beim LAV immer deutlich mehr CPU-Last habe wie mit PDVD 11/12 oder dem MS-Decoder.

Egal was ich beim LAV einstelle CUVID/DXVA/2, (hab ne Nvidia GT 440, deswegen CUVID ausgewählt) immer liegt die Last zwischen 20 und 36 %, währen beim PDVD und dem MS die Last kaum über 20% geht, auch bei HD-Sensdern nicht.

Share this post


Link to post
ZappoB

Das stimmt wohl; ich vermute, dass das auch der Grund ist, warum bei mir das PiP besser läuft: die GraKa ist bei HD-sendern mit PowerDVD zu schwach, bit LAV wird aber mehr auf die CPU ausgelagert, weshalb die GPU entlastet wird.

 

Als Problem kann ich dies nicht bezeichnen, beim Energieverbrauch dürfte das Jacke wie Hose sein.

Share this post


Link to post
Joshua06

Als Problem kann ich dies nicht bezeichnen, beim Energieverbrauch dürfte das Jacke wie Hose sein.

 

Genau das ist meine Befürchtung, gibts ein Tool wo man sehen kann wie sich der Energieverbrauch aufteilt ?

Edited by Joshua06

Share this post


Link to post
ZappoB

Du könntest einen Energieverbrauchsmonitor anschließen, aber ich glaube wirklich, dass sich die Schwankungen des Energieverbrauchs innerhalb der Messtoleranz der Billiggeräte bewegen.

Share this post


Link to post
goldfield

Dann will ich auch mal!

 

Ich nutze für DVBViewer den LAV-Filter (angeregt durch diesen Thread hier) jetzt seit Version 0.47.

Als Hardware werkelt bei mir ein Phenom X2-550 (2x 3,2GHz) mit einer ATI HD5450, und der TT S2-3200.

Betriebssystem ist Windows-7 Pro.

Sowohl mit Sync.-Problemen als auch mit Bildrucklern o.ä. hatte ich von Anfang an keine Probleme.

 

Wie dabei die CPU-Last aussieht, hab ich noch mir noch nichtmal angesehen, und solange alles fehlerfrei läuft,

wüßte ich auch ehrlich gesagt nicht, warum mich das interessieren sollte.

 

Endscheidend ist für mich einzig und alleine die Bildqualität, und die ist (so zumindest mein persönlicher Eindruck) mit LAV noch besser als mit den Cyberlink-Decodern.

 

Wenn der DVBViewer jetzt noch den madVR o.ä. für ein hochwertiges Upscaling und Chroma-Upsampling unterstützen würde,

wäre er auch für Filmkonserven von der Festplatte meine erste Wahl.

Aber das ist ja wieder ein anderes Thema (winkmitdemzaunpfahl) :rolleyes:

Share this post


Link to post
ZappoB

Wenn der DVBViewer jetzt noch den madVR o.ä. für ein hochwertiges Upscaling und Chroma-Upsampling unterstützen würde,

wäre er auch für Filmkonserven von der Festplatte meine erste Wahl.

Dieses Thema wurde schon viel (in ähnlicher Form) Diskutiert und leider bislang nicht umgesetzt. Die Entwickler haben das also entweder seit langem auf der ToDo-Liste, oder es wird schlichtweg ignoriert - eine Stellungnahme habe ich bislang zumindest nicht gelesen.

Share this post


Link to post
Joshua06

Vielleicht etwas OT, aber welche Vorteile bringt der madVR, man liest das ja jetzt häufiger, hab mal gegooglet, aber so richtig schlau werde ich daraus nicht :mellow:

Share this post


Link to post
alex.ba

Hallo Zusammen,

 

eine kurze Frage von meiner Seite. Habe in den letzten Tagen auch intensive Tests mit dem Cyberlink 11 und dem LavDecoder gemacht. Immer wieder zwischen Video A/B umgeschalten und subjektiven Bildvergleich gemacht. Das ganze auf einem 46Zoll LED von Samsung oder einem Optoma HD 33 Beamer. Im Rechner arbeitet eine ATi 6570 mit den aktuellen 12.2 Treibern. OS ist Win7 32Bit mit allen Patches und Updates. DVBViewer ist 4.9.5.

 

Die gute Nachricht: Ich konnte bisher tatsächlich keine Ruckler wahrnehmen ob nun im SD oder HD (1080i oder 720P). Das ist wirklich sehr erfreulich. Auch nach wildem Hin und Her springen im Stream konnte ich keine Asynchronität zwischen Ton und Veideo feststellen. Wenn ich da an früher denke sind das 1000% Gewinn, und vor allem beim LAV Decoder auch noch kostenfrei.

 

Die Bildqualität ist bei beiden Decodern erfreulich hoch, ein wirkliches Urteil könnte ich mir wahrscheinlich nur erlauben wenn ich 2mal den gleichen Aufbau direkt nebeneinander vergleichen könnte, kann ich aber nicht. Der einzige Punkt der mich momentan beim LAVDecoder stört bzw. sogar dazu veranlasst diesen noch nicht einzusetzen ist, dass beim Umschalten von SD auf HD (1080i) das Bild merkwürdig zerfällt. Das dauert so ca. 3-5sek dann ist alles gut. Nun weiß ich allerdings nicht ob das aus der Kombination des DVBViewer Filters mit dem LAVDecoder kommt oder tatsächlich am LAV selber liegt. Zumindest konnte ich das sowohl bei ATI als auch Nvidia beobachten denn eine GT520 als Testkarte habe ich hier. Sowohl mit CUDA als auch DXVA (native) habe ich diese komische Verblockung. Schaltet man dann zwischen HD und HD um passt es alles. Auch beim Umschalten auf ARD oder ZDF HD gibt es kein Problem.

 

Konnte das jemand ähnlich beobachten? Beim Cyberlink 11 in meiner Kombi habe ich bisher nichts feststellen können.

 

Grüße

 

Alex

Share this post


Link to post
ZappoB

Beim klappt das Umschalten zwischen allen Kanälen, egal ob SD zu HD, HD zu SD, oder auch untereinander, vollkommen problemlos und genauso schnell wie mit den PowerDVD Codecs.

Share this post


Link to post
alex.ba

Hallo,

 

danke für die Antwort. Verwendest du Hardwarebeschleunigung? Welche TReiber nutz du?

 

Danke und Grüße

 

Alex

Share this post


Link to post
ZappoB

Hardwarebeschleunigung ist an, Treiber stehen in der Sig.

Share this post


Link to post
alex.ba

Hallo,

 

dann verstehe ich es nicht denn ich kann das bei mir in 2 Geräten nachvollziehen. Den Unterschied den ich erkenne ist die GRafikkarte (4550 statt 6570 beim mir) und die Treiber. Da wird es dann wohl irgendwo drinnen stecken.

 

Danke nochmals und Grüße

 

Alex

Share this post


Link to post
goldfield

Auch bei mir keinerlei Probleme beim Umschalten zwischen SD und HD.

Hardware hatte ich ja weier vorher schon beschrieben.

 

Die Bildqualität ist bei beiden Decodern erfreulich hoch, ein wirkliches Urteil könnte ich mir wahrscheinlich nur erlauben wenn ich 2mal den gleichen Aufbau direkt nebeneinander vergleichen könnte

Am TV ist der Unterschied (zumindest nach meinem Empfinden) nicht riesig, aber doch sichtbar.

Aud 2,40m Leinwand bei 3,50m Abstand gäfällt mir persönlich der LAV-Filter eindeutig besser.

Share this post


Link to post
Eichhorn

Ich habe mir heute mal den "tollen" QVC HD Sender eingestellt. (wer´s braucht, diesen Mist auch noch in HD :tongue: ) Dieser läuft aber mit diesem Decoder überhaupt nicht. Nur Verpixelungen. Wenn ich auf den Cyberlink9 umstelle, habe ich keine Probleme. Alle anderen HD Sender laufen aber tadellos. Auch ServusTV und ANIXE HD, die senden doch mit der gleichen Auflösung. Wo kann das Problem liegen oder kann das jemand anderes auch bestätigen?

Share this post


Link to post
ZappoB

Bei mir gibt es keine Probleme mit QVC HD - läuft, wie alle anderen (HD) Sender, absolut smooth.

Share this post


Link to post
Eichhorn

Ich habe es scheinbar raus. Mit der Einstellung DXVA2 (copy-back) läuft er. Mit (native) habe ich diese Probleme. Teste das mal.

Share this post


Link to post
ZappoB

Also bei mir läuft es mit native - hast du sonst iwelche Einstellungen verändert? Ich habe alles auf Standard gelassen...

Share this post


Link to post
Eichhorn

Ich glaube nein, ich poste nachher mal einen Screenshot. Bin noch auf Arbeit.

 

So, hier die Einstellungen:

post-44200-0-12611700-1332516239_thumb.jpg

Edited by Eichhorn

Share this post


Link to post
ZappoB

Also meine Einstellungen sind mit deinen - bis auf DXVA2 - identisch. Ich stelle aber gerade auch fest, dass mit copyback mit meiner Graka nur Diashow angesagt ist, ich muss also native verwenden. Aber auch in der Diashow sind keine Störungen bei QVC HD zu sehen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das am AMD Treiber liegt - die Version 10.3 werde ich nicht mehr verlassen, alles danach hat nur ärger bereitet, ohne wirklich Vorteile zu versprechen.

Share this post


Link to post
driver140771

Der LAV-Filter ist jetzt in der Version 0.50 verfügbar:

 

http://1f0.de/downloads/

 

Mit dieser Version sind bei mir die Pixel beim umschalten auf HD-Sender weg :biggrin:

Share this post


Link to post
MOS-Marauder

Ich bnenutze den Lav Video decoder auch ganz normal in DVBViewer Pro und EVR.

 

Er läuft auf meinem Sys absolut perekt ohne irgendwelche Probleme. (Win7 x64)

 

Audio wird bei mir via Ac3Filter ausgegeben. Es zeigen sich weder probleme beim umschalten noch Async probleme.

 

Chris

Share this post


Link to post
ZappoB

Seit der Version 0.50 (und auch 0.50.1) habe ich des öfteren einen Freeze im Bild, wenn ich im Timeshift nach hinten springe, der Ton läuft indes ungerührt weiter.

 

Ich warte mal auf das nächste Release, bevor ich nochmal die 0.49 einspiele...

Share this post


Link to post
test

gleiches Problem auch hier.

Share this post


Link to post
wedok
Seit der Version 0.50 (und auch 0.50.1) habe ich des öfteren einen Freeze im Bild, wenn ich im Timeshift nach hinten springe, der Ton läuft indes ungerührt weiter.

 

das problem kenne ich von einem der neueren ffdshow builds. das bild zuckelt nur noch rum und ich muss graph neu aufbauen.

ich tippe mal auf n bug in ffmpeg.

Share this post


Link to post
scotch

Auch hier gleiches Problem.

Share this post


Link to post
v!rus

Ist bei mir auch so. Hab gestern deswegen wieder die 0.48 eingespielt. Die läuft auch mit copy-back einwandfrei. :)

Share this post


Link to post
Donald24

Auch bei mir sorgt der 0.50.1 in Zusammenhang mit ATI und DXVA-native zu schwankenden FPS bei HDTV, auch zurück zum 0.49!

Share this post


Link to post
goldfield

Hab bei mir alles durchprobiert.

SD, HD, Live-TV, Timeshift (auch vor und zurückspringen)

 

Bei mir funktioniert mit der 0.50 und DXVA2 alles ohne Probleme.

Graka ist die ATI HD5450.

 

Nur, wenn ich ffdShow per Postprozessor-Plugin zuschalte gibt's Sync.-Probleme.

Aber das nutze ich (zumindest mit dem DVBViewer) schon lange nicht mehr.

Share this post


Link to post
coolzero

Hallo,

 

ich nutze die Version V0.50.1 unter Windows XP SP3 zusammen mit einer ATI HD5670.

Das Bild läuft ruckelfrei, aber die Prozessorlast liegt sehr hoch (SD ~40% und HD über 70%).

Hardware Beschleunigung habe ich die Modi DXVA2 copy back eingestellt. Renderer im DVBViewer steht auf EVR.

Overlay bringt bei mir nur Streifenkino, VMR usw bringen auch keine bessere Prozessorlast.

 

Gleiche Konfig unter PowerDVD10 habe ich bei HD eine Prozessorlast von ~10%.

Verwendeter Grafikkartentreiber ist Catalyst 10.8.

 

Wie bekomme ich die hohe Prozessorlast runter, hat jemand einen Tipp für mich?

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...