Jump to content

Probleme mit Wiedergabe von Untertitel aus einer TS-Datei (Transport-S


Wuffimaus

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich nutze DVBViewer Pro 5.3.1 und besitze eine TV-Karte von TechniSat HD 2,, schon seit viele Jahren nehme ich damit auf, auf TS-Datei und es hat bis jetzt immer problemlos funktioniert, auch mit der Wiedergabe von sowohl Teletext-, als auch DVB-Untertitel.

Nun gibt's ein Problem, ich möchte einen neuen Fernseher kaufen und natürlich auch damit von DVBViewer Pro aufgezeichnete TS-Datei mit Untertitel abspielen können. Leider können die meisten Fernseher die Untertitel aus einer TS-Datei nicht entschlüsseln, d.h. Untertitel wird gar nicht gefunden, obwohl die UT garantiert vorhanden ist.

 

Nur LG, Sony und Grundig können das. Panasonic, TechniSat, Samsung, Philips können das nicht, sondern nur Bild & Ton! Ich habe daher beim Hersteller aufmerksam gemacht und Info bekommen, dass die TS-Datei von DVBViewer nicht nach Norm aufgezeichnet wurde, daher kann UT nicht gefunden werden. Eigentlich hatte ich bereits vorgenommen, diesen TV von TechniSat oder von Panasonic zu kaufen.

Wenn ich aber direkt am TechniSat-Fernseher aufnehme, dann wird diese TS-Datei mit UT auch erkannt, nicht aber von DVBViewer Pro!

 

Ist das Problem bekannt? Liegt es wirklich an DVBViewer Pro oder an schlechte Software von TVs?

 

Gruß

Wuffimaus

Link to post

 

Ich habe daher beim Hersteller aufmerksam gemacht und Info bekommen, dass die TS-Datei von DVBViewer nicht nach Norm aufgezeichnet wurde, daher kann UT nicht gefunden werden.

Das ist schlicht gelogen. Wenn du als TS mit dem DVBViewer aufnimmst, wird nichts am stream manipuliert. Da der fernseher anscheinend live die untertitel findet und wiedergeben kann, braucht man nicht lange raten, wo die ursachen zu suchen ist..

 

Nimmt nicht weg, dass es ein problem ist, zumindest wenn man schon ein gerät gekauft hat. Manchmal werden externe untertitel erkannt und wiedergegeben. Mit dem TSDoctor kannst du z.b. die uts extrahieren und als *.srt beifügen. Ist aber auch nicht gesagt, dass das funktioniert.

 

/edit

..ach ja, wenn du noch kontakt mit dem support vom hersteller hast, frag doch mal, wie sie es denn gerne hätten, damit es mit fremdaufnahmen funktioniert ;)

Link to post

Danke, mit Passe PAT/PTM werde ich mal prüfen und testen!

 

Bin z.Zt. noch in Panasonic und TechniSat in Kontakt, sie prüfen das noch!

Samsung und Philips haben mir gesagt, dass das Problem bekannt sei, wollen aber kein Update diesbezügl. rausbringen, haben auch keine Begründung abgegeben.

Nur komisch von TechniSat, von TV direkt klappt UT-Wiedergabe, von TV-Karte auch von TechniSat klappt nicht. Bei beiden handeln sich um TS-Dateien, muss also doch irgendwo Unterschiede geben, komisch!

Link to post

Zwischen einem TV und einer TV-Karte von TechniSat liegen Welten. Auf den Karten pappt nur der Name, ist aber China-Ware (Mantis?). Wie weit es mit der "Kompetenz" in Sachen TV-Karten bei denen ist, sieht man am Beispiel Windows 10 und TechniSat Karten.

Link to post

..der vergleich führt nicht weiter. Ob billigste chinaware oder superteure_made_in_germany_tvkarte, solange es keine fehler im transport stream gibt, sind aufnahmen von beiden mit dem DVBViewer/RS exakt gleich.

Link to post

Ich hoffe dass TechniSat auch Treiber für WIN10 liefert, aktuell habe ich noch WIN7 und habe auch nicht vor auf WIN10 aufzurüsten, lass mich auch von Microsoft nicht zwingen. Ich halte neues Betriebssystem nur in Kauf eines neuen PCs sinnvoll, aber das ist jetzt ein anderes Thema, hier geht's um UT Wiedergabe :)

Ich lasse mich mal von TechniSat-TV ein TS aufzeichnen und dann werde ich die TS-Datei von TechniSat TV sowie von einer TV-Karte direkt miteinander vergleichen mit MediaInfo. Oder habt ihr eine bessere Idee wie man beide inhaltlich direkt vergleichen kann? Irgendwo muss ja einen Unterschied geben, wenn auch da nur ein Komma fehlt :)

Link to post
TransEdit (4.x Beta) > Analyzer zeigt wahrscheinlich eher was als MediaInfo. Da an den eigentlichen Video und Audio Streams recht sicher in beiden fällen nichts gemacht wird. Das heißt unterschied findest du wenn beim Rest.
Link to post

Gute idee.. ..nimm was im laden auf einen stick oder eine HD auf und teste die wiedergabe im laden.

 

Mediainfo zeigt, wie @Tjod schon schrieb, den inhalt. TransEdit zeigt u.u. gar nichts, da viele hersteller den TS in proprietäre container verpacken. Am besten ein sample ins web hochladen.

Link to post

Wenn ich aber direkt am TechniSat-Fernseher aufnehme, dann wird diese TS-Datei mit UT auch erkannt, nicht aber von DVBViewer Pro!

 

Das hatte ich übersehen.. Demnach hast du schon so einen Fernseher? Dann kannst du doch von einer Aufnahme ein kurzes sample zur verfügung stellen.

 

Auf einem modernen Samsung klappt die wiedergabe von *.ts vom DVBViewer, nur es werden keine UTs weder vom teletext noch dvb gefunden. Es gibt zwar einen dialog in den options, aber es kommt nix. Wenn ich aber externe UTs als *.srt (mittels TSDoctor :) ) hinzufüge, erscheinen die titel auch auf dem TV.

Link to post

Also, ich habe keine Lust auf Extrahierung etc.., will einfach Plug & Play und sofort den Film anschauen dürfen ohne vorherige Bearbeitungen. Es nervt, dass viele TVs es nicht können außer Sony und LG.

Nein, TechniSat habe ich noch nicht, aber ich hätte es beinahe gekauft bis ich festgestellt habe, dass dieser mit UT gar nicht wiedergeben kann.

 

Beispielvideo schicke ich gerne per PN an Moderator, siehe PN :)

Link to post

..du scheinst etwas verwirrt :rolleyes: Dein beispielvideo stammt doch offwnsichtlich vom DVBViewer oder einem anderen aufnahmetool, das genauso aufnimmt. Das brauche ich nicht downloaden, denn davon kann jeder mit DVBViewer nach belieben viel aufnehmen. Zumindest ist deine aufnahme fehlerfrei :)

 

Oben schriebst du:

 

Wenn ich aber direkt am TechniSat-Fernseher aufnehme, dann wird diese TS-Datei mit UT auch erkannt, nicht aber von DVBViewer Pro!

..lassen wir die sache erst mal ruhen, bis du so eine aufnahme hast.

Link to post

..du scheinst etwas verwirrt :rolleyes: Dein beispielvideo stammt doch offwnsichtlich vom DVBViewer oder einem anderen aufnahmetool, das genauso aufnimmt. Das brauche ich nicht downloaden, denn davon kann jeder mit DVBViewer nach belieben viel aufnehmen. Zumindest ist deine aufnahme fehlerfrei :)

 

Oben schriebst du:

..lassen wir die sache erst mal ruhen, bis du so eine aufnahme hast.

Was meinst du damit? Welche Aufnahme meinst du soll ich erst mal ruhen?

Edited by Wuffimaus
Link to post

Die Einstellung meinte ich. Aufnahmen die mit der Einstellung gemacht werden könnte eventuell etwas besser mit anderen Geräten laufen.

 

Derrick hast du wohl eine Aufnahme geschickt die mit dem DVBViewer gemacht wurde. Das macht keinerlei Sinn.

Wenn bräuchtest du eine .ts Aufnahme wo die Untertitel mit dem Fernseher wie gewünscht funktionieren. So das man die mit einer DVBViewer Aufnahme vergleichen kann.

 

DVBViewer aufnahmen musst du wenn den Herstellern der Fernsehern schicken und dir genau erklären lassen was genau anders sein müsste damit sie die Untertitel erkennen.

Link to post

Danke, ja ich habe bereits an Panasonic und TechniSat geschickt und warte noch auf die Rückmeldung. Panasonic behauptete zuerst, es sei keine UT vorhanden, darauf habe ich denen Screenshots geschickt sowie Inhalt der Datei, dass sehr wohl UT vorhanden ist. Mal abwarten was sie dann reagieren.

Bis dahin warten wir erstmal, Samsung & Philips haben bei mir schon bereits abgelehnt.

Link to post

Ich habe jetzt eine Antwort von TechniSat bekommen, das Service teilte mir lediglich mit, dass TS-Dateien von fremden Geräten nicht mit Untertitel abgespielt werden können, ohne Begründung. Trotz Nachfrage nur mit der Begründung wie schon genannt. So wie es aussieht haben sie sich überhaupt keine Mühe gegeben meine TS-Dateien zu untersuchen.

Schon komisch, dass viele Hersteller mit vielfältige problemlose Medien-Formate preisen, aber doch nur eingeschränkt möglich ist. Bleib mir wirklich nur von Grundig, LG oder Sony!

Link to post

Ein häufiges Problem bei der Wiedergabe von DVB-Untertiteln in TS-Dateien ist, dass sie dort nur zeitweilig in Erscheinung treten. Ein Player, der nur den Anfang der Datei vorab liest, um die enthaltenen Streams zu ermitteln, findet sie dann eventuell nicht.

 

Von welchem Sender stammen die Aufnahmen? Beim Ersten und ZDF wird das Vorhandensein von Untertiteln ständig in der PMT signalisiert (selbst wenn sie keine senden). Bei anderen Sendern kann es sich jedoch anders verhalten.

Link to post

Die sog. testaufnahme ist echt karo einfach. Das 1. von der ARD mit einer tonspur (layer2) sowie teletext und natürlich DVB_subs. Zusammen mit angepasster PAT/PMT.

 

Die TV-hersteller interessiert das wohl nicht wirklich.

Link to post

Eben, ich hatte ja bereits mit ARD getestet, ohne Erfolg. Habe den Eindruck, dass TechniSat sich nicht mal die Mühe macht die Datei zu untersuchen. Dem TV Herstellern interessiert das wohl wirklich nicht, schade drum!

Immerhin hat Panasonic sich gemeldet, sie scheinen sich die Mühe zu geben, sie haben zugegeben und wollen jetzt prüfen. Sie baten mich noch ein wenig Zeit und Geduld um das Problem zu lösen. Das ist ein besseres Kundenservice als von TechniSat.

Link to post
Nun gibt's ein Problem, ich möchte einen neuen Fernseher kaufen und natürlich auch damit von DVBViewer Pro aufgezeichnete TS-Datei mit Untertitel abspielen können. Leider können die meisten Fernseher die Untertitel aus einer TS-Datei nicht entschlüsseln, d.h. Untertitel wird gar nicht gefunden, obwohl die UT garantiert vorhanden ist.

 

Verstehe ich so das du auf eine externe Festplatte aufzeichnest und diese dann direkt an den TV anschließt? Oder Streaming?

Was spricht dagegen den TV an den PC anzuschließen? Der PC kann ja die Untertitel..

 

Wenn kein PC zur Hand schalte ich so ein kleines Kasterl (HD Media Player, zB. WD, Fantec, Asus O!Play...) zw. Festplatte und TV weil ich das gar nicht anders kenne als das die TVs jede dritte Datei nicht richtig lesen können.

Link to post

Ich habe die Sendung per DVBViewer Pro auf meine Festplatte aufgezeichnet. Dies habe ich dann anschließend auf USB-Stick kopiert und will den Film jetzt am TV genießen, in dem ich den USB-Stick an TV einstecke.

Warum sollte ich den TV an meinem PC anschließen? Das ist mir wieder zu aufwendig, was ist wenn ich den Film pausieren will? Ich will einfach nur Plug & Play ohne Schnickschnack und Spielerei.

Wenn TechniSat nicht kann (und sie auch nicht wollen den möglichen Softwarefehler zu beheben) greife ich lieber auf anderen TV der es wenigsten kann.

Wenn TehchniSat vorgibt, der kann TS abspielen, dann gehe ich auch davon aus, dass dieser auch mit UT abspielen kann. TS ist nun mal Standardformat für TV!

Link to post

 

Was spricht dagegen den TV an den PC anzuschließen? Der PC kann ja die Untertitel..

Für nicht-HTPCler ist das eine sehr unschöne lösung ;) Mediaplayer sind auch ne bastelei, weil mit denen auch nicht alles geht. Dann muss man entweder die verpackung vom content ändern oder nach anderer firmware suchen :( Aber wenn der berg nicht zum propheten kommt, muss man wohl oder übel..

 

Dabei wäre es für die hersteller so einfach. Mit meinem Samsung UE40HU6900S habe ich noch mal die probe aufs exempel gemacht. Bei einer eigenen DRM-geschützten aufnahme lassen sich alle audiotracks wählen, die DVB-subs anzeigen und auch im teletext lässt sich blättern und die entsprechenden untertitel anzeigen. Das kann also nur ts sein ev. mit einem entsprechenden header.

 

Link to post

Mit dem Media Player DVBViewer geht eigentlich jedes Format.

Klar ist ein PC als Player etwas aufwendiger, aber dafür auch zu zuverlässiger Begleiter über die Jahre. ;)

Link to post
Ich will einfach nur Plug & Play ohne Schnickschnack und Spielerei.

 

Solange nur eine einzige Sorte Video auftaucht nämlich DVBViewer.ts könntest du eine Weile mit dem Fernseher glücklich werden den du extra deswegen gekauft hast weil er DVBViewer.ts Untertitel abspielt. Aber wenn die Zeit vergeht kann sich nicht nur DVBViewer und die umgebende Fernsehlandschaft wandeln sondern es könnten zB. noch viele andere Sorten Videodateien auftauchen.

 

Ist mir so ergangen und am wenigsten Schnickschnack war am Ende Schaltzentrale schnelles Notebook an Monitor/TV mit USB3, eSATA, Netzwerk, HDMI, DisplayPort...

Link to post

 

Ist mir so ergangen und am wenigsten Schnickschnack war am Ende Schaltzentrale schnelles Notebook an Monitor/TV mit USB3, eSATA, Netzwerk, HDMI, DisplayPort...

Wer hat der hat. Das alles ist aber im prinzip überflüssig, zumindest, um am smart tv zu gucken. Hier ist DVBViewer-domaine, die lineares fernsehen abdeckt und aufnahmen als TS speichert. Die anderen inhalte kann der smart tv direkt aus dem netz beziehen ganz ohne pc mit tv-applikation. Da komt sogar UHD :D

Link to post

smart tv ist Samsung, oder?

Da fällt mir auf ich hab mich mit diesen Funktionen in meinem LG noch nie beschäftigt. Schalte immer nur zw. den HDMI-Ports um :innocent:

Einen Stock höher ist zwar ein Jahrgang 2012 Samsung aber die Aufnehmerei deckt auch da eine Dream ab.

 

Ins HbbTv hab ich damals nur gelegentlich reingeguckt und nichts wirklich interessantes gefunden. Mich interessieren eh nur Spielfilme, gelegentlich Dokus.

Bitte umsonst und möglichst ohne Werbung. Gibt es solche jetzt im HbbTv bzw. irgendwo ausserhalb des Fernsehprogramms?

Link to post

 

Dabei wäre es für die hersteller so einfach. Mit meinem Samsung UE40HU6900S habe ich noch mal die probe aufs exempel gemacht. Bei einer eigenen DRM-geschützten aufnahme lassen sich alle audiotracks wählen, die DVB-subs anzeigen und auch im teletext lässt sich blättern und die entsprechenden untertitel anzeigen. Das kann also nur ts sein ev. mit einem entsprechenden header.

 

Darf ich dich fragen, womit du die Probedatei aufgenommen hast? Oder hast du direkt am Samsung aufgenommen und dann von dort wiedergegeben?

Link to post

Naja, VCL-Player spielt die TS-Dateien auch ohne Probleme ab, Windows Media Player wiederum nicht. Also gibt es Unterschiede von TS-Dateien, aber wo genau?

Ich kann auch gerne mal mit einem anderem DVB-Software ausprobieren und testen, aber welche Alternative zu DVBViewer gibt es?

Link to post
Das kann also nur ts sein ev. mit einem entsprechenden header.

 

Die Unterschiede zw. ts und ts sind vielfältig und können sehr ausgeprägt sein:

zB. so gut wie jede Receiver-Marke strickt ihr eigenes ts-Süppchen, da würde keiner das vom anderen verstehen.

Auch kein Player im PC kann sie richtig abspielen.

 

Wenn das nicht so wäre würde TS-Doctor nicht TS-Doctor sondern TS-Cutter heissen.. ;)

Cypheros könnte dir da nen endlosen Vortrag halten.

Edited by craig_s
Link to post

@ Wulffimaus

 

..einen Versuch mit TS-Doctor wäre es wert, der kann auch die ts so aufbereiten das sie auf bestimmten Receivern abspielbar sind. Warum nicht auch für TV-direkt?

Evl. musst du ihm dort im Forum noch einen kleinen Schubs geben?

Link to post

Danke Graig, Ich mache mir mal Gedanken, aber dann müsste ich alles wieder umkonvertieren, das dauert wieder so lange!

 

Was anderes: Mit der TV-Karte (TechniSat SkyStar HD2) hat es nicht zu tun, sondern liegt eher an Software mit UT-Problem, oder?

Link to post

Ins HbbTv hab ich damals nur gelegentlich reingeguckt und nichts wirklich interessantes gefunden. Mich interessieren eh nur Spielfilme, gelegentlich Dokus.

Bitte umsonst und möglichst ohne Werbung. Gibt es solche jetzt im HbbTv bzw. irgendwo ausserhalb des Fernsehprogramms?

HbbTv ist für mich auch uninteressant. Zumindest funktioniert es problemlos, was man bei der pc appl. wohl nicht immer sagen kann ;)

Umsonst ohne werbung gibt es nicht. Für die ÖR bezahlst du ja auch. Ich meine hier streaming server wie Netflix. Der preis ist moderat und man kann sich den dienst auch teilen.

 

 

Die Unterschiede zw. ts und ts sind vielfältig und können sehr ausgeprägt sein:

zB. so gut wie jede Receiver-Marke strickt ihr eigenes ts-Süppchen..

Wie du richtig sagst, ist der aufwand gering, um das format anzupassen. Kommt natürlich häufig noch ein anderes dateisystem hinzu, was die verwendung am pc umständlich macht. Aber da das DRM vom Samsung im moment wohl noch nicht (für mich) auszuhebeln ist, lass ich es so und geniesse die vorteile ;). Aufnahmen von den ÖR werden sekundengenau getimert und lassen sich prima spulen. Inhalte, die ich bewahren will, werden am pc aufgezeichnet. Es wird allerdings immer weniger, was archiviert wird.

 

@ Wulffimaus

 

..einen Versuch mit TS-Doctor wäre es wert, der kann auch die ts so aufbereiten das sie auf bestimmten Receivern abspielbar sind. Warum nicht auch für TV-direkt?

Evl. musst du ihm dort im Forum noch einen kleinen Schubs geben?

Wir drehen uns im kreis. Das stand am anfang ;)

Link to post
Mit der TV-Karte (TechniSat SkyStar HD2) hat es nicht zu tun, sondern liegt eher an Software mit UT-Problem, oder?

 

So ist es, beim TV müsste es heissen - Hardware mit UT-Problem und nur ein FW-Update könnte Besserung (oder Verschlechterung) bringen.

 

Ich mache mir mal Gedanken, aber dann müsste ich alles wieder umkonvertieren, das dauert wieder so lange!

 

Nun ja, meine Festplatten sind dauernd voll, da schätze ich es wenn TS-Doc den unnötigen Vor- und Nachlauf und unnötige Audiospuren, UT, Teletext, Werbung usw. wegschneidet.

Könnte sich auch vorteilhaft auf deine Kopierzeiten auf USB-Stick auswirken ;)

 

Je nach max. CPU-Speed und im ts vorhandenem Video-Format (und Routine, ich kann es inzw. ohne alle Extras wie autom. Schnitt fast blind ;)) geht das Schneiden (wenn keine Werbung) flott, so 1min (SD) bis ca. 3-5min bei HD (je 90min-Film).

 

Ich wollte mich jedenfalls nicht bei der Wahl des TV davon beschränken lassen ob er DVBViewer.ts-Untertitel kann. Zumal das auf wackligen Füssen steht wenn die Zeit vergeht.

Bei mit zählt nur Preis-Leistung, günstiges Angebot...

Edited by craig_s
Link to post

@ Derrick

 

Aufnahmen die nur auf diesem und keinem anderen TV abspielbar sind wären für mich sozusagen nutzlos - nehme viel für die Familie und das Enkele und verschiedene Stockwerke auf...

Link to post

Der Samsung ist ja auch nur testbed für mich selbst. Mit 40" muss man doch dicht davor sitzen. Wenn es um die anschaffung eines grossen gehen wird, scheidet samsung sowieso aus, da ich die bedienung grausam finde.

Link to post

Samsung steht bei mir auf die rote Liste! Meine Eltern und die Eltern meiner Freundin haben auch Samsung, die Bedienung ist wirklich eine Katastrophe, dass ich selbst ich als Technik-Freak aufgegeben habe. Die Sendersortierung habe ich nicht im Griff bekommen. Wundert mich deshalb dass Samsung immer Testsieger sind! Aber das ist ja ein anderes Thema :)

Link to post

Die Bildquali war 2012 bei der Samsung UExxD8000-Serie sehr sehr gut. Wie es bei den *modernen* heute ist, keine Ahnung.

Dann noch der erstmals extrem schmale Rahmen, goil!

 

Die Bedienung - also Bildmenü ist halt aufwändig da HiTech, das ist bei meinem *modernen* LG nicht viel weniger kompliziert.

Senderliste beim Samsung tatsächlich Katastrophe hab ich aber wegen bald ankommendem Receiver nur angetestet.

Senderliste beim LG nie probiert - wegen schlechten Erfahrungen mit Samsung? ;)

Edited by craig_s
Link to post

..die bedienung ist eine zumutung. Mit Panasonic habe ich viel bessere erfahrungen gemacht. Beim Samsung muss man für fast alles mühsam durch mehrere menüs durch. Senderlisten habt ihr ja bereits angesprochen. Ich habe mir einen editor aus dem web besorgt, was auch nicht viel hilft. Zumindest kann man listen saven und nachdem man alles versaut hat, wieder zu einer gespeicherten liste per stick zurückkehren ;)

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • User101
      By User101
      hi!
       
      ich hätte eine frage zum TS Stream. bei mir (auf allen meinen rechnern reproduzierbar (i5, Intel Celeron,  usw.)) habe ich folgende probleme zum TS stream: es wird ständig mit unterbrechung wiedergegeben. d.h. nach einer bestimmte zeit, bricht er kurz ab und fängt wieder von vorne an. als Telekom-kunde würde ich gerne  den TS-Stream-dienst auch gerne mit dem tollen DVBViewer nutzen, aber so macht es leider keinen spaß.
       
      ich würde mich freuen und wäre euch mehr als dankbar, wenn ihr mir helfen würdet, das ganze vernünftig zu konfigurieren.
      aktuell zum supporttool, verwende ich eine intel hd graphics 400, welche ich auch für diverse spiele nutze, was dann auch für den DVBViewer eigentlich kein problem darstellen sollte. wie gesagt, er bricht ab, ansonsten habe ich guten wlan-empfang und der stream, wenn es denn dann läuft, läuft bisweilen auch flüssig.
       
      grüße,
      user
       
      ps. als einstellung unter hardware habe ich den TS dienst eingestellt, mit 5000 ms verbindungs-timeout, 2000 ms vorablesen, empfangspuffergröße 1024 kb. aber auch mit max. verbindungstime oder auch 0 ms timeout; keine besserung.
      support.zip
    • User101
      By User101
      Hallo,
       
      heute habe ich mein System neu aufgesetzt und den DVBViewer neu installiert, dabei ist mir aufgefallen, dass über "Sendersuchlauf" der TS Stream nicht verfügbar ist.
       
      Habe ich etwas falsch gemacht oder stimmt was mit meiner Konfiguration nicht. Ich mein, ist nicht das erste mal dass ich bei mir den DVBViewer neu installiere, aber dass ist mir bisher nicht passiert.
       
      Wäre nett, wenn jemand weiterführende Informationen für mich hätte.
       
      Beste Grüße
    • mahmood
      By mahmood
      Hello.
      I use DVBViewer for vew chanal with dvb card.
      My card is prof 7301.
      a channal in yahsat 52.5 with name "toosheh"
      when we record this channal via other receiver we can decode this file with a program and get some file like music or...
      but with DVBViewer recording file is very small and don't work.
      for more information visit
      www.toosheh.org
      please help me how can record this channel via dvb vewer.
      thanks.
    • duedel
      By duedel
      Hallo,
      ich würde gerne die Untertitel aus dem Teletext mit aufnehmen.
       
      In den Aufnahme-Optionen habe ich Teletext (und auch DVB-Untertitel) aktiviert.
       
      Bei der Live-Wiedergabe im DVBViewer wird der Teletextuntertitel einwandfrei angezeigt.
       
      Mediainfo zeigt mir zwar einen Teletext im .ts an (PID 5104 für Das Erste HD):

       
      Allerdings handelt es sich dabei wohl nur um eine statische Teletext-Startseite. Diese wird mir jedenfalls im VLC-Player angezeigt, wenn ich Teletext-Untertitel bei der Wiedergabe aktiviere.
       
      Andere Player (MPC-HC,MPlayer) und auch mkvmerge erkennen den 5104-Stream erst gar nicht, sondern nur den DVB-Untertitelstream.
      Wenn ich mit DVBViewer direkt aufnehme, genau das gleiche, auch dann, wenn ich per Hand die Teletext-Untertitelseite 150 dazuschalte.
       
      Meine Frage lautet also: Wie kann ich den Teletext-Untertitel aufnehmen?
       
       
      EDIT: Wenn ich die lokale Aufnahmedatei mit dem DVBViewer als Player abspiele, werden alle UT wieder korrekt angezeigt...Merkwürdig.
      Frage bleibt aber bestehen
    • lupre
      By lupre
      Hallo dvbbiewer Fans,
       
      ich nutze den DVBViewer schon einige Jahre (bin also kein Neuling) und habe bisher keine Hilfe aus dem Forum benötigt, jetzt ist es soweit. Support.zip anbei wie es sich gehört.
       
      Version 5.1.0.0
       
      Folgendes Problem:
       
      Ich kann bestimmte VOB Dateien nicht mehr abspielen.
       
      Vorgeschichte: DVD´s werden bei mir (als Sicherheitskopie) mit AnyDVD gerippt und auf dem Mediaserver abgelegt. Seit einiger Zeit gehen bestimmte VOB nicht mehr.
       
      Es gibt für jeden Film eine Verzeichnis VIDEO_TS in dem befinden sich die *:ifo, *.bup und *.vob Dateien
       
      Sowohl VLC als auch PowerDVD 13 spielt die Filme ohne Probleme. Ich habe für DVBViewer die LAV und die PowerDVD 13 Codecs ausprobiert.
       
      Wenn ich den Film starte dann läuft das genau bis zu dem Punkt wo man auf der DVD Play auswählen kann, heißt also Vorfilme, Einstellungen etc. geht aber wenn ich dann den eigentlichen Film abspielen möchte passiert nichts und der DVBViewer stürzt ohne Meldung ab.
       
      Wenn jemand dazu eine Idee oder einen Lösungsansatz hätte wäre das toll.
       
      Gruß
      Lupre
      support.zip
×
×
  • Create New...