Jump to content

Probleme mit Wiedergabe von Untertitel aus einer TS-Datei (Transport-S


Wuffimaus

Recommended Posts

Um wieder auf das Thema zu kommen, habe die TS-Datei nochmal untersucht mit TS-Doctor, der zeigte mir folgende Meldung an:

untertitelfehle8uxjzyvc7.png

Könnte es damit zusammenhängen?

 

Übrigens war ich heute Nachmittag im METZ-Fachgeschäft und habe mir den TV Planea angeschaut, tolles Gerät. Wir haben auch gleich getestet, der konnte DVB-Untertitel auch wiedergeben, nicht aber Videotext-Untertitel. Der Fernseher selbst nimmt Videotext-UT auch nicht auf, nur DVB-Untertitel. Die TS-Datei, welche METZ aber aufgenommen hat, ist aber Videotext-UT vorhanden, kann aber nicht aufgerufen werden. Sehr schwach von Metz!

Link to post

Klar könnte es damit zusammenhängen. Manche Sender klicken die UT-Spur immer wieder an und aus und manche Player sehen nur 1x kurz nach ob UT da.

 

Falls nicht schon geschehen müsstest du den Film nun schneiden - Vorlauf, Nachlauf, Werbung weg und dann nochmal in TSDoc und sehen ob immernoch "nicht über die gesamte Länge".

Dann noch ein Schnipsel rausholen das ganz sicher kein "nicht über die gesamte Länge" hat und alles rein in den Test-TV ob er's nun endlich lesen kann.

Edited by craig_s
Link to post

Ich habe gerade 2 TS-Dateien neue Dateien geschickt, jetzt schicke ich mal zu meiner Freundin, die bereits ein TechniSat TechniMedia hat. Mal sehen ob es nun endlich klappt. Allerdings zeigt TS-Doctor diese Warnung immer an, auch Filme in vollen Längen!

 

Mit Schneiden raffe ich nicht :( Ich setze Marker ein und dann? Wie kann ich von bis zu Marker einsetzen? Irgendwie klappt es nicht, dann ist es schon mehrfach beim schneiden abgestürzt :(

Link to post

TSDoc braucht den Haali Media Splitter, der sollte autom. bei der TSDoc-Installation (mit Admin-Rechten!) mitinstalliert worden sein.

Dann braucht TSDoc noch die bekannten LAV-Filters, wenn beides vorhanden dürfte er eigentlich nicht mehr abstürzen.

 

Im Schnittfenster in der grünen Zeitleiste dein favorisiertes Anfangs-Frame suchen

- erst grob mit der Maus (nix Marker setzen, einfach linksklick in die Leiste)

- dann 1 Leiste tiefer mittels +/- 1m (=min), 10s, IF (I-Frame) dem Anfangs-Frame des Films immer weiter nähern (oben das Bild im Auge behaltend).

 

Wenn du findest "das ist der richtige" dann in der Leiste über der Grünen auf das Icon: |-

Der Bereich vor deinem Frame färbt sich rot.

 

Dann deinen End-Frame auf die gleiche Weise aufsuchen, diesmal kannst du sogar +/- 1F als feinste Einheit nehmen, dann auf das Icon: -|

Der Bereich nach deinem End-Frame färbt sich rot. In der Mitte der grüne Bereich ist der Film.

 

Dann unten nur noch auf ok und "Neue Datei erzeugen"...

Edited by craig_s
Link to post

Ok danke, ich werde es mal bei nächster Gelegenheit testen!

 

Übrigens, die fixed TS-Dateien von TS-Doctor erstellt konnten UT auch nicht erkannt werden!

Link to post

..oder der Einfachheit halber nur ein 3 minuten Schnipsel irgendwo aus dem Film wo mit Sicherheit UT sind mit obiger Methode "rausholen"..

Link to post
Übrigens, die fixed TS-Dateien von TS-Doctor erstellt konnten UT auch nicht erkannt werden!

 

..kein Wunder wenn du TS-Doc einfach das ganze File ungeschnitten fixen lässt, oder?

Spuren (Streams) "künstlich" erzeugen macht er nicht.

Edited by craig_s
Link to post

 

..kein Wunder wenn du TS-Doc einfach das ganze File ungeschnitten fixen lässt, oder?

Spuren (Streams) "künstlich" erzeugen macht er nicht.

Was soll der unsinn? Die untertitel werden nicht erkannt, ob gefixt oder nicht. Da gibt es keine unterschiede. Eine aufnahme vom DVBViewer (ich habe die testdatei geprüft) braucht keinen fix. Um das arbeiten mit dem TSDoctor zu erlernen, bitte dort im forum weitermachen..

Link to post

Och Derrick-menno, es geht doch darum (siehe #43), wenn das ts im Anfangsbereich keinen UT-Stream hat und der unfähige Player nur 1x beim Start des ts kurz auf UT checkt und dann nie mehr, dann wird er auch nie mehr bemerken das UT-Streams später auftauchen.

 

Natürlich gibs noch unfähigere Player die überhaupt keine DVB-Untertitel können.

Der Test mit dem Schnipsel dient nur dazu zu ermitteln ob die Player in Wulffimaus'ns Test-TV's womöglich DVB-Untertitel erkennen wenn sie gleich am Anfang vom ts vorhanden sind.

Der Metz konnte sie ja schon ohne jede Behandlung, Teletext-UT aber nicht... usw. usw... einkreisen...

Edited by craig_s
Link to post

Er hofft auf ein wunder. Vielleicht hilft schneiden in Lourdes?

 

Er hatte mir bereits eine aufnahme zukommen lassen, die ich als karo einfach bezeichnet hatte. Da gibt es auch keinerlei meckerei vom TSDoc.

Link to post

Im TSDoc-Forum berichtet Cypheros permanent von genau den oben beschriebenen Phänomenen.

Wenn das karo-einfach.ts keine TSDoc-Meckerei hat (wurde das schonmal explizit erwähnt?) brauchts natürlich kein Schnipsel mehr, dann kann man das nehmen.

Link to post

Ich meinte Phänomene/Probleme die dann entstehen wenn UT-Streams nur sporadisch im ts auftauchen.

Und "permanent" war 2012-2014 als ich dort richtig aktiv war. Ich selbst hatte die Fragen nie gestellt sonst könnte ich sie heute noch finden.

Das TSDoc-Forum ist leider gigantisch (unübersichtlich).

 

Was ich dir mit meinen bisherigen Worten eigentlich vermitteln wollte ist - ts ist leider keineswegs einheitlich, nichtmal die einzelnen Sender halten sich besonders strickt an Normen.

Dann kommen noch mögliche Übertragungsfehler dazu (im Lauf der Zeit)..

Außerhalb des PC bzw. wenn das ts den PC verlassen soll sieht's nochmal viel finsterer aus - und die Probs potenzieren sich nochmal wenn es um Untertitel geht.

 

Sich da eine Plug'n Play Idee auszumalen ist sehr unrealistisch.

Aber sagen wir mal so, Gefahr bekannt, Gefahr gebannt, oder? :)

Link to post

Hallo,

 

ich habe 4 versch. TS-Dateien untersucht, ich kann auf Anhieb keine wirkliche Unterschiede finden, außer das bei TechniSat-TV um TS4-Datei handelt. Hier habe ich auch mit TS-Dr. von TS4 nach TS umgewandelt. Ich habe die Testdateien angehängt. Erkennt ihr den Unterschied?

 

LG

Wuffi

Ergebnisse_TS.zip

Link to post

Ach du Schreck - lange Listen. Da krieg ich immer nervöse Zuckungen.. ;)

 

Eigentlich hat dir Derrick ganz vorne schon einen profunden Lösungsansatz geliefert:

TS-Doc beim ts-Schreiben noch extra srt-Dateien von den Untertitel-Streams anfertigen lassen. Das alles dann auf deine Test-TVs loslassen.

 

Könntest auch versuchen Cypheros im TSDoc-Forum von deinen Ideen zu begeistern. Der kennt sich mit ts besser aus als wir alle.

Link to post

TS-Doc beim ts-Schreiben noch extra srt-Dateien von den Untertitel-Streams anfertigen lassen. Das alles dann auf deine Test-TVs loslassen.

 

Das kann nur eine notlösung für bereits angeschaffte apparatur sein. Wenn es überhaupt funktioniert ist es eigentlich auch nur praktikabel für zeichenorientierte untertitel im teletext, denn aus den dvb-subs muss der text via OCR erzeugt werden, was nie fehlerfrei ist. Und wer hat schon lust, all die fehler händisch zu korrigieren.

 

 

Könntest auch versuchen Cypheros im TSDoc-Forum von deinen Ideen zu begeistern. Der kennt sich mit ts besser aus als wir alle.

 

Das würde ich auch empfehlen, denn hier führt es nicht mehr weiter. Am ts vom DVBViewer ist nichts auszusetzen und und wenn es eine möglichkeit gibt, den ts so zu verbiegen, dass ein gerät die untertitel zeigt, so wird das sicher nicht hier implementiert. Dazu dienen tools wie der TSDoctor -> bitte dort weitermachen :)

 

ps.

all die besipiele von mediainfo scheinen gleichwertig zu sein. Allerdings zeigt mediainfo nicht den transport stream selbst, aber auch das sollte woanders diskutiert werden..

Link to post

Habe mich jetzt umgehört und es ist doch so das die srt-Methode offenbar die einzige ist die auf den meisten Hardwares als externer Input (USB, HDD) funktioniert.

Habe mich dann schwach erinnert das es bei mir so auch bei früheren Tests auf div. Media Playern so war.

 

Probe aufs Exempel mit meinem *modernen* LG 42UB820V, da ging natürlich erstmal nix.. :innocent: (DVB-UT oder Teletext-UT im ts sowieso nicht).

Dann langwierig gegooglt und (nicht nur für LG?) gibts 2 ganz strikte Regeln:

 

1) ts und srt müssen 100% den gleichen Namen haben - abcxy.ts und abcxy.srt

Also abcxy.[ger].srt das TS-Doc gerne schreibt und das mit den PC playern wunderbar läuft geht im LG nicht.

 

2) in dem Ordner sollten sich NUR die beiden Dateien befinden und auch keinesfalls noch ein Unterordner.

 

Als ich das dann endlich alles auf dem Stick so eigerichtet hatte spielte der LG die Untertitel sogar sehr konfortabel -

mit frei einstellbarer Position, Timing vor/zurück in +/- 0,5sec-Schritten, Größenänderung, Farbe einstellbar - was will man mehr?

 

Auch im PC bevorzuge ich die Text-basierten gegenüber den DVB-UT -

letztere können zwar bunte UT was mich eher konfuzioniert und auch sonst kein Einfluss auf die Formatierung -

meistens kommt riesige Schrift mit fettem schwarzem Rand, vom Film den man eigentlich sehen wollte bleibt da nicht mehr viel übrig.

Edited by craig_s
Link to post

Hallo Craig,

 

ja, die farbige UT gehen dadurch verloren, für die Gehörlosen ist dann aber ein Problem, da sie dann den farbigen Untertitel nicht mehr zu den zugeordneten Sprechern zuordnen können. Ich bin zwar nicht gehörlos, aber dennoch hörgeschädigt. Im Saturn haben wir auf mehreren LG TVs getestet, die TS-Dateien liefen alle ohne Probleme mit UT ab. Betrifft sicher nur für neue LG-Modelle. Du hast sicher noch ein älteres Modell von LG oder du müsstet mal Update machen! Übrigens danke für deine Mühe!

 

Habe aber ein neues Kenntnis! Vom TechniSat-Fernseher aufgenommenen Sendung auf der Festplatte werden alle problemlos mit UT wiedergegeben, sobald wir aber vom internen TechniSat-TV von der Festplatte zum USB-Stick kopieren, funktioniert die Wiedergabe von UT auch nicht mehr, irgendwo geht bei der Kopie verloren. Dann ist auch keine Nachbearbeitung mehr möglich, weil Untertitel ja nicht mehr funktioniert. Das ist extrem ärgerlich, denn gerade deswegen hatten wir uns für TechniSat entschieden.

 

LG

Wuffi

Link to post

Warum hast du dann keinen LG genommen wenn er es konnte?

 

..und bei alledem redest du von "ich will Plug & Play ohne Schnickschnack und Spielerei"..? Sieht eher danach aus als hättest du dich in deine USB-Stick-Idee verbissen :innocent:

Bei PC per HDMI in TV gehen alle Untertitel auf jedem Fernseher.

Link to post

 

Habe aber ein neues Kenntnis! Vom TechniSat-Fernseher aufgenommenen Sendung auf der Festplatte werden alle problemlos mit UT wiedergegeben, sobald wir aber vom internen TechniSat-TV von der Festplatte zum USB-Stick kopieren, funktioniert die Wiedergabe von UT auch nicht mehr, irgendwo geht bei der Kopie verloren.

Dann ist es auch keine exakte kopie..

Link to post

Warum hast du dann keinen LG genommen wenn er es konnte?

 

..und bei alledem redest du von "ich will Plug & Play ohne Schnickschnack und Spielerei"..? Sieht eher danach aus als hättest du dich in deine USB-Stick-Idee verbissen :innocent:

Bei PC per HDMI in TV gehen alle Untertitel auf jedem Fernseher.

Du hast Recht, jedoch hatte LG keine passende Größe (bis 43") für mich, der 3D konnte und auch WLAN hat mit Netflix & Apps. Oder habe ich da was übersehen?

http://www.lg.com/de/tv/lg-42LB620V

Dieser hat 3D, aber kein Internet!

Außerdem würde ich auch gerne einen TV haben mit Fernprogrammierung!

Link to post
  • 8 months later...

Hallo,

 

nach Sommerpause melde ich mich wieder zurück. Erinnert ihr noch an dieses Thema? Nochmal kurz zur Auffrischung. Ich habe TV Aufzeichnung mit dem DVBViewer aufgenommen und kann hier auf PC problemlos mit Untertitel abspielen. Ich habe bereits an Metz-, Sony-TV getestet, auch da wird die TS-Datei problemlos mit Untertitel wiedergegeben. Nur beim TechniSat nicht. Zwar kann TechniSat Untertitel wiedergeben, nicht aber von TS-Dateien, welche ich mit DVBViewer aufgezeichnet habe.

 

Nun haben ich und der TechniSat-Verkäufer eine Ursache gefunden!

post-106472-0-69241300-1476819115_thumb.jpg

 

Man muss die Dateien 11 und dvr mitkopieren, vermutlich reicht nur die Datei "11", diese beide Dateien befinden sich auf der Festplatte von TechniSat. Nur gibt es ein Problem. Kopiere ich mit dem TechniSat-TV die TS-Datei auf USB, werden die Dateien 11 und dvr nicht mitkopiert. Man muss die Festplatte also immer am PC anschließen und die Dateien 11 und DVR nachträglich dazu kopieren, was ziemlich umständlich ist.

 

Nur dumm, mein DVBViewer nimmt nur die TS-Datei auf, 11 und DVR nicht!

Ich habe versucht 11 und DVR mit Editor zu öffnen, es gibt aber nur Buchstabensalat!

 

Weiß jemand die Lösung?

 

Schöne Grüße

Wuffimaus

Link to post

Es gibt sehr viele Untertitel Formate. Der DVBViewer speichert die Untertitel so wie sie vom Sender kommen mit im Transponder Stream (.ts) das ist also weitgehend die Situation wie auch bei der Live Wiedergabe.

Das ein Gerät was die Art von Untertitel bei der Live wiedergebe beherrscht, dass bei aufnahmen auf einmal nicht mehr kann und nur noch eine andere Technik beherrscht muss jetzt nicht logisch sein.

Aber du kannst mit Subtitle Edit http://www.nikse.dk/subtitleedit/ mal dein Glück probieren.

Link to post

 

Nur dumm, mein DVBViewer nimmt nur die TS-Datei auf, 11 und DVR nicht!

Gesendet wird nur der TS. Die beiden anderen dateien sind proprietäre Technisatprodukte. Es ist also kein DVBViewerproblem. Was du brauchst, ist ein tool, das aus dem TS diese beiden zusätzlichen dateien erzeugt. Keine Ahnung ob und wo es sowas gibt. Ich habe z.b. einen älteren Vantage und dafür gibt es sowas. Das sind naürlich wieder andere formate und ausserdem werden längere aufnahmen in 2 GB-häppchen zerlegt, weil der Vantage kein NTFS beherrscht.

Link to post

Also, TechniSat zeichnet auch in TS auf, wenn ich diese TS-Datei auf USB-Stick kopiere und am PC abspiele, wird dieser mit Untertitel auch ordnungsgemäß wieder gegeben. Die UT-Spur ist also nach wie vor vorhanden. Schließe ich den Stick aber am TechniSat-TV an, fehlt der Untertitel weil dann die Minidatei "11" fehlt. Diese Zusatzdatei ist eine Art Hilfdatei, keine Untertiteldatei. Untertitel ist nach wie vor in der TS-Datei.

Ich verstehe nicht, warum TechniSat-TV auf die Hilfdateien angewiesen sind, nur um UT wiedergeben zu können. Hätte man nicht auch ohne die Hilfdatei mit UT wiedergeben können? Die andere TV-Geräte wie Sony oder Metz können das ja auch.

 

PS: Ich kann euch die Dateien gerne per PN zumailen - Interesse?

Edited by Wuffimaus
Link to post

Was anderes, wenn ich ChromeCast an TechniSat anschließe mit VLC Chrome OS, Wäre dies eine Notlösung TS-Dateien problemlos mit UT wiedergeben zu können?

Meine Freundin nutzt Infuse um TS-Dateien an Ihrem TechniSat-TV mit UT abspielen zu können. Nur ist Infuse leider sehr langsam. Sie nutzt AppleTV!

Link to post

Der chromecast kann imho gar kein TS.

Wir drehen uns hier erneut etwas im Kreis. Damit der Technisat von USB was abspielt benötigst du ein Tool, das die Dateien herstellt.

Plug and Play ist das dann auch nicht und ohne Tool ist dann eh Ende.

 

Also benötigst du einen externen Player der an den TV angeschlossen wird. Wie z.B. einen PC mit DVBViewer, aber auch diese Variante hatte wir schon. Ein HDMI-Stick oder einen andere Box wie der Apple TV, der auch TS mit Untertitel kann wäre auch möglich.

Mehr oder weniger langsam sind die aber alle ...

 

Du könntest Kodi (XBMC) auf Windows mal ausprobieren und wenns geht und gefällt einen schlanken Client auf Linuxbasis dafür aufsetzen und diesen direkt an den TV anschließen.

Link to post

Ich würde von solchen lösungen eher abraten. Streaming nur über WLAN birgt das risiko von artefakten durch kurze einbrüche bei der übertragung. Weiter ist nicht sicher bzw. garantiert, was sie können. Wenn du vom RS live streamst, sollte die codecs alle typen beherrschen. Das ist längst nicht immer der fall. Transcoding kann zwar helfen, aber ich finde das nur eine krücke.

 

Selbst hatte ich einen chromecast-dongle mit mässigem erfolg getest. Jetzt habe ich ne FireTV-schachtel. Die enttäuschung war gross, als ich feststellte, das der FireTV-client nativ kein H.264 HD kann. Jetzt habe ich Kodi drauf, was an sich ne feine sache ist. Untertitel oder andere audiospuren sind wählbar. Damit läuft zwar auch H.264 HD allerdings nur ohne deinterlacing. :( Da gucke ich jetzt lieber in SD..

 

Also aufpassen und ausprobieren..

Link to post

Vielen Dank, eine Frage: Wo hast du Kodi drauf bzw. wie bekomme ich Kodi am TechniSat am laufen? Damit z.B.?

Ich habe Kodi an meinem Android-Tablet getestet, läuft wirklich gut, auch UT wird problemlos wiedergegeben.

Ich habe 2 kabelgebundene WLAN in meinem Haus, ich brauche auch nur zum Abspielen von TS, demnach sollte WLAN reichen.

Link to post

Na, Amazon Fire ist doch super, da ist Netflix auch dabei. Damit sollte ich zufrieden geben!

Gibt es noch mehr Alternativen außer Kodi?

 

VLC habe ich bereits getestet, ist aber eine Katastrophe mit dieser Software, selbst auf meinem Android-Tablet ruckelt ohne Ende im Gegensatz zu Kodi oder MX-/KP-Player welche super schnell und flüssig läuft!

Link to post

Ja Netflix und Amazon Prime laufen gut. 4K von diesen diensten läuft prima, aber man sollte das nicht mit unserem DVB UHD vergleichen. Die Codecs sind für die eigenen dienste optimiert und die streams haben meist nur die halbe frame rate.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • User101
      By User101
      hi!
       
      ich hätte eine frage zum TS Stream. bei mir (auf allen meinen rechnern reproduzierbar (i5, Intel Celeron,  usw.)) habe ich folgende probleme zum TS stream: es wird ständig mit unterbrechung wiedergegeben. d.h. nach einer bestimmte zeit, bricht er kurz ab und fängt wieder von vorne an. als Telekom-kunde würde ich gerne  den TS-Stream-dienst auch gerne mit dem tollen DVBViewer nutzen, aber so macht es leider keinen spaß.
       
      ich würde mich freuen und wäre euch mehr als dankbar, wenn ihr mir helfen würdet, das ganze vernünftig zu konfigurieren.
      aktuell zum supporttool, verwende ich eine intel hd graphics 400, welche ich auch für diverse spiele nutze, was dann auch für den DVBViewer eigentlich kein problem darstellen sollte. wie gesagt, er bricht ab, ansonsten habe ich guten wlan-empfang und der stream, wenn es denn dann läuft, läuft bisweilen auch flüssig.
       
      grüße,
      user
       
      ps. als einstellung unter hardware habe ich den TS dienst eingestellt, mit 5000 ms verbindungs-timeout, 2000 ms vorablesen, empfangspuffergröße 1024 kb. aber auch mit max. verbindungstime oder auch 0 ms timeout; keine besserung.
      support.zip
    • User101
      By User101
      Hallo,
       
      heute habe ich mein System neu aufgesetzt und den DVBViewer neu installiert, dabei ist mir aufgefallen, dass über "Sendersuchlauf" der TS Stream nicht verfügbar ist.
       
      Habe ich etwas falsch gemacht oder stimmt was mit meiner Konfiguration nicht. Ich mein, ist nicht das erste mal dass ich bei mir den DVBViewer neu installiere, aber dass ist mir bisher nicht passiert.
       
      Wäre nett, wenn jemand weiterführende Informationen für mich hätte.
       
      Beste Grüße
    • mahmood
      By mahmood
      Hello.
      I use DVBViewer for vew chanal with dvb card.
      My card is prof 7301.
      a channal in yahsat 52.5 with name "toosheh"
      when we record this channal via other receiver we can decode this file with a program and get some file like music or...
      but with DVBViewer recording file is very small and don't work.
      for more information visit
      www.toosheh.org
      please help me how can record this channel via dvb vewer.
      thanks.
    • duedel
      By duedel
      Hallo,
      ich würde gerne die Untertitel aus dem Teletext mit aufnehmen.
       
      In den Aufnahme-Optionen habe ich Teletext (und auch DVB-Untertitel) aktiviert.
       
      Bei der Live-Wiedergabe im DVBViewer wird der Teletextuntertitel einwandfrei angezeigt.
       
      Mediainfo zeigt mir zwar einen Teletext im .ts an (PID 5104 für Das Erste HD):

       
      Allerdings handelt es sich dabei wohl nur um eine statische Teletext-Startseite. Diese wird mir jedenfalls im VLC-Player angezeigt, wenn ich Teletext-Untertitel bei der Wiedergabe aktiviere.
       
      Andere Player (MPC-HC,MPlayer) und auch mkvmerge erkennen den 5104-Stream erst gar nicht, sondern nur den DVB-Untertitelstream.
      Wenn ich mit DVBViewer direkt aufnehme, genau das gleiche, auch dann, wenn ich per Hand die Teletext-Untertitelseite 150 dazuschalte.
       
      Meine Frage lautet also: Wie kann ich den Teletext-Untertitel aufnehmen?
       
       
      EDIT: Wenn ich die lokale Aufnahmedatei mit dem DVBViewer als Player abspiele, werden alle UT wieder korrekt angezeigt...Merkwürdig.
      Frage bleibt aber bestehen
    • lupre
      By lupre
      Hallo dvbbiewer Fans,
       
      ich nutze den DVBViewer schon einige Jahre (bin also kein Neuling) und habe bisher keine Hilfe aus dem Forum benötigt, jetzt ist es soweit. Support.zip anbei wie es sich gehört.
       
      Version 5.1.0.0
       
      Folgendes Problem:
       
      Ich kann bestimmte VOB Dateien nicht mehr abspielen.
       
      Vorgeschichte: DVD´s werden bei mir (als Sicherheitskopie) mit AnyDVD gerippt und auf dem Mediaserver abgelegt. Seit einiger Zeit gehen bestimmte VOB nicht mehr.
       
      Es gibt für jeden Film eine Verzeichnis VIDEO_TS in dem befinden sich die *:ifo, *.bup und *.vob Dateien
       
      Sowohl VLC als auch PowerDVD 13 spielt die Filme ohne Probleme. Ich habe für DVBViewer die LAV und die PowerDVD 13 Codecs ausprobiert.
       
      Wenn ich den Film starte dann läuft das genau bis zu dem Punkt wo man auf der DVD Play auswählen kann, heißt also Vorfilme, Einstellungen etc. geht aber wenn ich dann den eigentlichen Film abspielen möchte passiert nichts und der DVBViewer stürzt ohne Meldung ab.
       
      Wenn jemand dazu eine Idee oder einen Lösungsansatz hätte wäre das toll.
       
      Gruß
      Lupre
      support.zip
×
×
  • Create New...