Jump to content
Guest Lars_MQ

DVBViewer, Der Webserver

Recommended Posts

steffenvogel

Hi , also ich hab hier noch einmal 2 Verbessenrungsvorschläge zur HTTPserver.exe

 

1:Man sollte über die Datei HTTPServer.ini die Möglichkeit haben ein root Directory anzugeben, um so leichter zwischen den Templates hin und herzu switchen.

 

2:Eine Option die es Ermöglicht den Webserver gleich ins Systemtray zu starten. Vieleicht auch eine Version als Plugin für DVBViewer.

 

EDIT:

 

Nocheinpaar Tipps:

 

-Wieder eine eigenständige Fernbediehung

(z.B. wenn man via WMP guckt, oder um einen PDA als FB zu verwenden.

Am besten über einen Link z.B. http://127.0.0.0/remote.html erreichbar)

-Suchfunktion für EGP

-Guest account scheint nicht zu funktionieren

-Teletext zeigt Sonderzeichen (meist im Senderlogo) nicht richtig an.

 

Und noch eine Frage:

-Kann ich den ASF Stream auch mit Winamp empfangen?

 

So vielen Dank :bye:

 

Steffen

Edited by steffenvogel

Share this post


Link to post
maju
3. wm9 hat keine systemprofile mehr und ein selber zusammenbauen ist sehr aufwendig, also zähle nicht auf eine funktion in nächster zukunft ;)

 

Habe beim Herumspielen mit DirectShow Graphen gesehen, dass die in der Streaming Konfiguration vorhanden Profile ja keine Graphen bzw. Graph Settings darstellen, sondern nur die Profile des WM ASF File Writers zeigen und dieser weder WMV9 noch andere Formate unterstützt. ;)

 

Jetzt gibt es aber nette DirectShow Filter die es erlauben, streamingfähige Dateien aus H.263 und z.B. AAC Sound zu erzeugen (z.B. http://www.dicas.de/mpegableDSsuite). Ich denke die Crashen nicht so schnell da Dicas den Schwerpunkt auf Streaming legt.

 

Wenn ich mir das richtig zusammenreime, nehmt ihr für das Streaming einfach den existierenden Graphen aus DVBViewer und ersetzt das Video- und Audio-Rendering durch den WM ASF File Writer. Bin ich da halbwegs auf dem richtigen Weg?

 

Wäre es dann auch möglich Profile zu definieren, die statt dem WM ASF File Writer eventuell andere Filter verwenden? z.B. die Encoder und File Writer Filter von Dicas? Dann hätte man viel mehr Möglichkeiten ...

 

2. hängt mit 3. zusammen und zusätzlich damit, das es leider nicht möglich ist, das zu testen da die komponenten ständig crashen, insofern wirds da auch nix weiter geben, bis absolut sichergestellt ist, das alle komponenten (insbesondere mpegdecoder und die diversen encoder) miteinander harmonieren (also wahrscheinlich am jüngstens tag  :bye: ). Aus dem gleichen grund wird es für die nächste version zwar ein streaming von TS und Mpeg dateien geben (sprich Aufnahmen), aber keine AVI da divx und auch xvid ständig crashen....

 

Siehe oben. Die Dicas Filter sind mit Garantie sehr stabil beim Encodieren und Streamen.

Share this post


Link to post
Benson
-Guest account scheint nicht zu funktionieren

 

Das ist korrekt, im Konfig-Formular ist diese Funktion schon drin, aber im Webserver ist es noch nicht implementiert. Ist aber einer der Dinge, an die sich Lars als nächstes ran machen wollte. Es ist glaube ich auch noch gar nicht festgelegt worden, wie stark beschränkt der Gast-Account sein sollte. Ich wäre dafür, dass er nur die reinen EPG-Lesen-Rechte hätte und Stream ansehen dürfte. Also auf keinen Fall Timer anlegen, löschen, editieren oder gar vorhandene Aufnahmen löschen. Konfigurationen verändern sowieso nicht...

 

 

Jetzt gibt es aber nette DirectShow Filter die es erlauben, streamingfähige Dateien aus H.263 und z.B. AAC Sound zu erzeugen (z.B. http://www.dicas.de/mpegableDSsuite). Ich denke die Crashen nicht so schnell da Dicas den Schwerpunkt auf Streaming legt.

 

Wenn ich mir das richtig zusammenreime, nehmt ihr für das Streaming einfach den existierenden Graphen aus DVBViewer und ersetzt das Video- und Audio-Rendering durch den WM ASF File Writer. Bin ich da halbwegs auf dem richtigen Weg?

 

Wäre es dann auch möglich Profile zu definieren, die statt dem WM ASF File Writer eventuell andere Filter verwenden? z.B. die Encoder und File Writer Filter von Dicas? Dann hätte man viel mehr Möglichkeiten ...

 

Ich kenne Dicas nicht, aber so wie das aussieht, haben die nichts zu verschenken. Von daher dürfte sich das Thema mangels fehlender Testmöglichkeiten schnell erledigt haben.

Edited by Benson

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
Siehe oben. Die Dicas Filter sind mit Garantie sehr stabil beim Encodieren und Streamen.

Ist ja schön und gut, das nützt uns aber nichts, wenn der gesamte graph crasht, weil zum beispiel ein sonic decoder nicht mit dem arbeitet, oder ein mpeg2dec oder oder...

Wäre es dann auch möglich Profile zu definieren, die statt dem WM ASF File Writer eventuell andere Filter verwenden?
systemprofile mehr und ein selber zusammenbauen ist sehr aufwendig,

Möglich ist alles, integrieren können christian oder ich das auch. Du schreibst einen Profileditor und wir integrieren es. Ich habs mir angeschaut und als viel zu aufwendig verworfen für nur ein nettes Beiwerk. :bye:

Wenn ich mir das richtig zusammenreime, nehmt ihr für das Streaming einfach den existierenden Graphen aus DVBViewer und ersetzt das Video- und Audio-Rendering durch den WM ASF File Writer. Bin ich da halbwegs auf dem richtigen Weg?

Fast. Wir nehmen nicht den Graphen des DVBViewers, sondern erzeugen einen eigenständigen, der durch die gleiche datenquelle (sprich karte) wie der viewer versorgt wird.

Share this post


Link to post
steffenvogel

Wie wärs denn unter dem Stream noch en link auf das asf File zu machen?

Das würde das Wiedergeben mit anderen Player vereinfachen.

In Firefox is des Streamingfenster ziehmlich klein....

Share this post


Link to post
maju
Siehe oben. Die Dicas Filter sind mit Garantie sehr stabil beim Encodieren und Streamen.

Ist ja schön und gut, das nützt uns aber nichts, wenn der gesamte graph crasht, weil zum beispiel ein sonic decoder nicht mit dem arbeitet, oder ein mpeg2dec oder oder...

Habe mit Dicas telefoniert. Die liefern einen kompletten Satz von Decoder, Encoder, Muxer und File Writer Filter. Die Stabilität ist natürlich nur gewährleistet, wenn hinter dem Demultiplexer nur Dicas Filter verwendet werden. D.h. DVBSource, Demultiplexer und nachher nur mehr Dicas bis zum File Writer Filter. Dafür hat man dann alle Möglichkeiten: von der Erstellung von 3GP Files, über streamingfähige MP4's bis zur Unterstützung von RTP/RTSP.

 

Die Unterstützung anderer Encoder sind bei mir als Wunsch nur deshalb aufgetaucht, da dieser ASF File Writer bei mir kein zufriedenstellendes Ergebnis zeigt (Verhältnis CPU-Last zu Ergebnis ist im Vergleich zu anderen Encodern miserabel). Eventuell wird das ja schon durch deinen Hinweis gelöst:

 

@prefrontallobotomy

Ich hab mich in der zwischenzeit auch etwas schlau gemacht. In der nächsten version (kommt bald) werden noch andere profile mit drinnen sein, die angeblich (laut MS) auch mit schwächeren Rechnern ein streaming ermöglichen.

Was für "Profile" werden das sein? Die jetzigen Profile kommen ja vom ASF File Writer und die lassen sich nach meinem Kenntnisstand nicht erweitern. Ich kenne auch keine andere Möglichkeit als den ASF File Writer um streamingfähige ASF Files über DirectShow zu ermöglichen. Wenn diese neuen Profile dann ein besseres Ergebnis zeigen, wird mein Ruf nach anderen Encodiermöglichkeiten sicher leiser werden. ;)

 

 

Wäre es dann auch möglich Profile zu definieren, die statt dem WM ASF File Writer eventuell andere Filter verwenden?

Möglich ist alles, integrieren können christian oder ich das auch. Du schreibst einen Profileditor und wir integrieren es. Ich habs mir angeschaut und als viel zu aufwendig verworfen für nur ein nettes Beiwerk. ;)

Profileditor? Kein Problem! Wie wär's mit graphedt.exe als Editor und der HTTPServer rendert die damit erstellten .grf Dateien?

... Aber zuerst warten wir mal auf die neuen Profile. Vielleicht erreicht man mit denen ähnlich gute Ergebnisse wie mit anderen Encodern und dann bin ich sicher zufrieden. :bye:

 

 

Wenn ich mir das richtig zusammenreime, nehmt ihr für das Streaming einfach den existierenden Graphen aus DVBViewer und ersetzt das Video- und Audio-Rendering durch den WM ASF File Writer. Bin ich da halbwegs auf dem richtigen Weg?

Fast. Wir nehmen nicht den Graphen des DVBViewers, sondern erzeugen einen eigenständigen, der durch die gleiche datenquelle (sprich karte) wie der viewer versorgt wird.

Wusste gar nicht, dass auf eine Quelle mehrere Graphen zeitgleich aufgebaut werden können. Ich denke, ich sollte mich mal mit DirectShow Programmierung befassen ... ;)

Share this post


Link to post
maju
Wie wärs denn unter dem Stream noch en link auf das asf File zu machen?

Das würde das Wiedergeben mit anderen Player vereinfachen.

In Firefox is des Streamingfenster ziehmlich klein....

 

Ein Link auf das ASF File braucht es nicht. Wenn Du den Link mms://<ip-adresse>:<port> verwendest (also z.B. mms://192.168.1.1:3335) öffnet sich die für MMS konfigurierte Anwendung (meistens der Windows Media Player) und der Stream wird ohne Webbrowser wiedergegeben. Wenn man also den Stream "außerhalb" des Webbrowsers nutzen will, wäre nur der Link mms://<ip-adresse>:<port> im Streaming-Fenster nötig.

 

Martin

Edited by maju

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
Wenn diese neuen Profile dann ein besseres Ergebnis zeigen, wird mein Ruf nach anderen Encodiermöglichkeiten sicher leiser werden. 

Hmm nunja, es werden die WM7 Systemprofile sein, die laut einer Tabelle im MSDN schon mit rechnern um die 500 Mhz auskommen sollen. :bye:

 

Profileditor? Kein Problem! Wie wär's mit graphedt.exe als Editor und der HTTPServer rendert die damit erstellten .grf Dateien?

Ich fürchte so einfach wirds nicht werden. Aber wir könnten profile laden, laut MS werden profile als eine xml gespeichert. Wenn man mit graphedit so ein wm9 profil speichern kann, können wir es laden (hoffe ich zumindest ;) ). Beschäftigt habe ich mich noch nicht damit, aber ich habs beim stöbern im MSDN irgendwo gelesen.

 

Wusste gar nicht, dass auf eine Quelle mehrere Graphen zeitgleich aufgebaut werden können. Ich denke, ich sollte mich mal mit DirectShow Programmierung befassen ... 

Nein das ist nicht der fall. Die datenquelle ist nur ein "einfache" TS-Daten, die an den DVBViewer source filter gehen, der stellt dann die quelle dar und jeder graph hat seine eigene dvbsource. Aber das kann Griga oder Christian viel besser erklären.

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
2:Eine Option die es Ermöglicht den Webserver gleich ins Systemtray zu starten.

link anlegen, mit rechter maustaste anklicken, eigenschaften wählen, dort ausführen: minimiert wählen. :bye:

 

-Teletext zeigt Sonderzeichen (meist im Senderlogo) nicht richtig an.

Das ist bekannt und wird billigend in kauf genommen ;), eine abhilfe würde recht aufwendig werden, der html-code wird direkt vom DBViewer erzeugt.

Share this post


Link to post
steffenvogel
2:Eine Option die es Ermöglicht den Webserver gleich ins Systemtray zu starten.

link anlegen, mit rechter maustaste anklicken, eigenschaften wählen, dort ausführen: minimiert wählen. :bye:

geht nicht so recht er minimiert es zwar, aber in der Taskleiste bleibt er aber trotzdem.

Share this post


Link to post
schnurzelat

Also bei mir funktioniert der Plugin nicht richtig.

 

Der Client kann den Host steuern und auch DVBViewer starten. EPG funktuioniert auch. Es kommt aber kein Bild und VT. Auf dem Host startet der DVBViewer, aber in dem Fenster erscheint kein Bild.

 

Im Fenster Streaming und auch wenn ich direkt mit dem mplayer2 auf der IP und den Port gehe, bleibt er in dem Status "Pufferung". In den Eigenschaften wird angezeigt, dass nur ein Audiostream gesendet (Kein Video im Container). Die ASFStreaming.dll habe ich auf dem Host registriert.

 

Host: P4 2,5 GHz, XPSP2 mit allen Patches, Intel815G

 

Wo kann der Fehler liegen? Muss das WMVencoder Pack installiert sein?

 

Danke und Gruß schnurzelat

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ

Schonmal versucht einen kanal zu tunen?

Share this post


Link to post
schnurzelat

Äääähhhh, nöö. :bye:

 

Werde das dann nachher zu Hause mal probieren......

 

Gruß schnurzelat

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
Werde das dann nachher zu Hause mal probieren......

Gute idee :bye:

Share this post


Link to post
MarkusK

Also bei mir funktioniert es fast :bye: .

 

Es funktioniert alles (Videotext, umschalten, EPG, DVBV ein- und auschalten usw.) wie es soll, bis auf das Streamen.

 

Beim Start des Streams kommt das obligatorische "Verbindung zum Medium wird hergestellt" und dann nach ca. 10-15 Sekunden steht nur noch "Bereit". Leider kein Bild. Das kann doch nur eine Kleinigkeit sein ;)

 

PS: Das Plugin ist im korrekten Verzeichnis (Plugins) und von dort auch ordentlich reigistriert worden und im Stream Konfig Fenster ist der Haken für Streaming gesetzt.

 

System: XP Pro SP2, WMP 10 (alle Patches), Firewall zum Test deaktiviert.

 

Ich weiss, dass das jetzt bestimmt mehrere Ursachen haben kann, aber hat vielleicht wer das gleiche Problem schon gelöst? Bin mit meinem Latein am Ende.

 

Gruss

Share this post


Link to post
schnurzelat

Jetzt hat es geklappt! Kaum macht man es richtig und schon funktionoiert es.......

 

Aber nach ein bis drei Minuten stoppt die Übertragung. Wenn man "Streaming" erneut anklickt, hat man wieder ein paar Minuten lang ein Bild.

 

Jetzt werde ich nochmal mit den Profilen rumprobieren. Die Auflösung hat aber immer nur 352x288, egal welche ich wähle. Kann man das ändern? Es werden fürs Video auch die WMV1 bzw. 8 verwendet. Sind die WMV2 bzw. 9 Codecs nicht performanter?

 

Ansonsten: Ein Super Tool!!!! Bitte weiterentwickeln!!!!!

 

Gruß schnurzelat

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
Sind die WMV2 bzw. 9 Codecs nicht performanter?

Wenn Du mit perormanter meinst, das sie das system so belasten das die performance total in den keller geht, dann ja :bye:

 

Ausserdem gibt es keine eingebauten WMV9 profile, lese den thread hier etwas weiter oben durch.

Share this post


Link to post
Derrick

..habt nachsicht mit mir :) Den server habe ich erst gestern installiert und diesen thread habe ich zwar versucht zu lesen, ob aber alles hängengebleiben ist :rolleyes:

 

Streaming klappt :) mir fällt aber auf, dass im kleinen fenster das aspect ratio nicht stimmt. Vollbild ist ok. Ist das die alte krankheit vom MP, dass nur die pixel (hier 320x240; V8, 450kbps) interessieren, oder kann man was einstellen?

 

Mir fehlt ein einfacher zugang zu einer grossen, ungeordneten kanalliste. In den kleine fenstern rauf- und runterscrollen ist nicht das wahre.

 

Sonst bin ich schon beeindruckt aber ich muss erst noch alles kennenlernen (w00t)

Share this post


Link to post
MarkusK

Also ich habe es jetzt endlich hinbekommen mit dem Stream, aber es war ein harter Kampf. Der Tipp von Benson war des Rätsels Lösung: Es lag an fehlenden bzw. inkompatiblen Codecs.

 

Für alle, die auch nur ein schwarzes Bild bekommen, aber sonst alles richtig gemacht haben (Firewall, Plugin-Registrierung usw.) kann ich folgende Erfahrung posten:

 

Wenn man nur den Sonic Decoder auf dem Rechner hat, der mit der SS2 ausgeliefert wird, bekommt man KEIN Bild, da dieser nicht mit dem Media Player 10 kompatibel ist. D.h. die ASF-Datei wird erst gar nicht erzeugt. Nach Installation des Intervideo-Codecs (und Auswahl in den DVBV Optionen) läuft jetzt alles einwandfrei. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege mit der Inkompatibilität.

 

Kleines Problem gibt es noch:

Wenn man den Stream schaut und dann direkt auf die Power Taste der virtuellen FB zum Ausschalten drückt, hängt sich die HTTPServer.exe auf und ein erneuter Aufruf über den Browser scheitert. Das wars dann mit TV schauen übers WWW :bye: und man muss den Server über den Taskmanager beenden (was ja leider schlecht möglich ist, wenn man nicht zu Hause ist). Klickt man während des Streams erst auf einen anderen Menüpunkt (z.B Jetzt im TV) und drückt danach die Power Taste, beendet sich der DVBV korrekt und lässt sich auch einwandfrei wieder aufrufen.

 

Kann das jemand reproduzieren bzw. bestätigen?

 

Gruss

Edited by MarkusK

Share this post


Link to post
schnurzelat

Also ich habe den Plugin nun mehrfach ausprobiert und muss sagen, dass er gut funktioniert!

 

Jetzt habe ich aber nochmal Fragen, wie ich die Bildqualität verbessern kann:

 

Wie kann man die Auflösung ändern?

Wie kann man den Codec ändern?

Wie kann ich im "Streaming" Fenster den Mediaplayer automatisch in doppelter Größe darstellen?

 

Danke schon mal.

 

Gruß schnurzelat

Share this post


Link to post
hackbart

Die html Dateien liegen allesamt als templates vor und können angepasst werden. Damit der Mediaplayer in doppelter Größe angezeigt wird müssen in dem Template für das ActiveX Objekt noch ein paar Parameter angegeben werden. Ich fand das damals allerdings zu müßig im Internet zu suchen :bye: Auflösungen gibts in der Streaming Eigenschaftsseite, da werden sämtliche Profile aufgelistet.

 

Christian

Share this post


Link to post
steffenvogel
Wie kann man die Auflösung ändern?

Wie kann man den Codec ändern?

Die Streaming qualität wir mit diesen vordeffinierten Profilen des MP eingestellt. Dort stehen auch die Datenraten dahinter. Jegrößer desto besser die Qualli ^^.

Wie kann ich im "Streaming" Fenster den Mediaplayer automatisch in doppelter Größe darstellen?

Entweder Doppelklick denn haste Vollbild oder den Stream einfach mit MP direkt öffnen, dann kanste es beliebig wählen.

 

mfg Steffen

Share this post


Link to post
steffenvogel

Mist zu langsam...

Aber wenn hier grad soviel los ist:

Ich fände es viel leichter wenn man den Webroot über die HTTPServer.ini definieren könnte. Ich habe 3 verschiedene Templates und möchte eigentlich immer das web_blue von Benson starten. Ein kleiner Eintrag wäre bestimmt nicht so schwierig :bye:.

 

mfg Steffen

Share this post


Link to post
yaRincewind

OT

@MarkusK

Ich kann zwar deinen Absturz nicht reproduzieren (keine Zeit, bzw. DVBViewer arbeitet grade, da will ich das nicht wirklich :bye: ), aber mein DVBViewer Rechner steht immer 200km von mir entfernt.

Ich löse das über DynDNS (bei meiner FritzBox konfiguriert, wegen der IP Adressenänderung bei Neueinwahl), und RealVNC. So habe ich von überall aus kompletten Zugriff auf den PC. Das geht sehr gut.

RealVNC bringt sogar nen Java Client mit, der bei Bedarf automatisch geladen wird. So brauchst net mal nen Client mit dir rum zu schleppen :bye:

Share this post


Link to post
admi-ral

Feature Request:

 

Ich würde mir wünschen, dass man via Web-Interface nicht nur Recordings löschen kann, sondern auch eine Möglichkeit hat sie abzuspielen :bye:

 

gruß, admi-ral

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ

Ist schon angedacht und auch teilweise realisiert. Allerdings nimmt mich im moment die beta und mein neues lieblingsprojekt in beschlag :bye:

Share this post


Link to post
yaRincewind

Hi,

einige Sachen sind mir aufgefallen, weiß nicht in wie weit das auch andere haben:

 

Beim Umschalten während aktiven Streamings stürtzt der WebServer ab (das war bekannt)

 

Neues:

Wenn man nicht den Webserver auf der Streaming Seite offen hat, baut der Mediaplayer keine Verbindung zum Server keine Verbindung auf (war mir neu)

 

Sender mit AC3 Ton funktionieren nicht (AC3Filter, Auto getestet, es zeigt beim Zwischenpuffern nie %-Werte an, evtl stürtzt auch der DVBViewer ab (manchmal dabei jedenfalls))

 

Unnormale Auflösungen: (getestet mit Premiere Nostalgie, MTV)

Habe den InterVideo VideoDecoder probiert, der zeigt Bild in 480x576 und nem grünen Balken an

CyberLinkDTV streckt das Bild zwar richtig, jedoch zeigt er es spiegelverkehrt und auf dem Kopf stehend an...

 

Rätsel über Rätsel...

Edited by yaRincewind

Share this post


Link to post
yaRincewind

Was mir noch auffiel, wofür MS aber sicher nix kann:

 

Hat man in der Senderliste folgende Programme:

 

Premiere 1

Premiere 1 (1)

Premiere1 (AC3)

 

und wählt Premiere 1 (AC3) aus, so wird sowohl beim EPG als auch nei der Aufnahmeprogrammierung immer Premiere 1 angezeigt.

 

Wählt man dann direkt im Aufnahmeprogrammierungsfenster von Hand Premiere 1 (AC3) so wird dieses erst richtig übernommen.

 

 

---

 

Bezüglich oben:

Die Streaming Gechichten mit AC3 die nicht gehen, als auch auf dem Kopf stehende Bilder etc. werden wohl durch den MS-Streaming Teil verursacht, wofür Lars nix kann, wogegen er also auch nix tun kann ;)

 

Vielleicht sollte man auf sowas wie VLC ausweichen, optional?

Share this post


Link to post
thinksimple

Hi, finde den Webserver richtig gut. Echt gelungen!

 

Wie wäre es mit der Möglichkeit für den Anwender den HTTPServer als Dienst zu starten?

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ

Davon rate ich dringend ab! Der Webserver greift auf den DVBViewer zu und startet ihn auch. Wenn man das als service macht, ist nicht abzusehen was passiert.

Share this post


Link to post
steffenvogel

Ein Versuch wär es wert...

Share this post


Link to post
thinksimple

werde es mal testen ...

Share this post


Link to post
prefrontallobotomy
Davon rate ich dringend ab! Der Webserver greift auf den DVBViewer zu und startet ihn auch. Wenn man das als service macht, ist nicht abzusehen was passiert.

Bei mir laufen sowohl der DVBViewer wie auch der Web-Server als Dienste, und das bislang ohne irgendwelche Probleme.

Share this post


Link to post
steffenvogel

Hab jetzt auch mal den Server als Service laufen. Leider kann er nicht den DVBViewer korrekt starten. Als Prozess existiert er zwar, und er ist auch hörbar und steuerbar über das Webinterface, doch leider kann ich ihn nicht maximieren... Bei mir erscheint der DVBV sowieso nur im Systray... Werde jetzt gleich mal ausprobieren ob es geht wenn ich den DVBV in der Taskleiste anzeigen lasse...

 

 

Schade, aber eigentlich kann es doch nicht soschwer sein dem HTTPServer eine Funktion zugeben, dass er sich beim Start gleich ins Systray minimiert...

Bis jetzt ist der Webserver schon funktionsfähig...

Nur das Startverhalten hält mich im Momment noch davon ab ihn im Dauereinsatz zu verwenden...

Bitte macht doch mal was :bye:

Ein schönen DVBViewer typisches Logo wär auch nicht schlecht :)

Und die Möglichkeit das Webroot fest einzustellen sollte noch in die ini übernommen werden...

 

DANKE

 

mfg Steffen

Share this post


Link to post
steffenvogel

Also auch wenn ich den DVBV in Taskleiste und Systray anzeigen lasse, ist es nicht Möglich den durch das Webinterface gestarteten DVBV wiederherzustallen... :bye: Vielleicht geht es ja mit einem Runas?

 

EDIT:

Der Httpserver erkennt auch nicht wenn der DVBV normalgestartet wurde, nur als Service :)

 

mfg Steffen

Edited by steffenvogel

Share this post


Link to post
Guest Lars_MQ
Davon rate ich dringend ab! Der Webserver greift auf den DVBViewer zu und startet ihn auch. Wenn man das als service macht, ist nicht abzusehen was passiert.

Ich hatte gewarnt. Das ist nicht unterstützt und daher kann ich da nicht helfen.

Share this post


Link to post
Lars_k

So ich hab mir nun alle Poste durchgelesen doch es geht bei mir immer noch nicht.

Windows firewall ist aus Kaspersky auch

freigaben sind gemacht bzw. die eine ist ja nur port 80 der eh offen ist (oder doch noch ein anderer?)

Wenn ich im Browser Localhost eingebe dann klappt es.

Wenn ich an einem anderen Rechner sitze und meinem DVB Rechner über VNC bedine bekomme ich immer nur das die Seite nicht gefunden wurde.

kann mir wer sagen was ich da falsch mache?

Share this post


Link to post
Tjod
port 80 der eh offen ist
Auch für eingehende Verbindungen? Im normalfall fall nicht.

Port 80 müsste für das Webinterface reichen, für das Streamen nicht (guck mal in die Logfiles deiner Firewall).

Wenn ich an einem anderen Rechner sitze und meinem DVB Rechner über VNC bedine bekomme ich immer nur das die Seite nicht gefunden wurde.
Was willst du in diesem zusammenhang mit VNC?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...