Jump to content

Recommended Posts

kardie

Hallo,

 

das freenet TV Service-Team teilte mir mit, dass der o. a. Stick ab 23.3.2017 zum Preis von 59,99 € erhältlich ist.

 

Wird dieser von Seiten meines DVBViewer GE (s. Anhang) von diesem Zeitpunkt an funktionieren?

 

Über eine Bestätigung würde ich mich freuen.

 

MfG

Kardie

support.zip

Share this post


Link to post
Griga

Aller Wahrscheinlichkeit nach nicht, da der Betrieb mit dem DVBViewer nicht die Kontrolle über die gesendeten Inhalte bietet, die Freenet gerne hätte. Es wird sich bei dem Stick voraussichtlich um eine proprietäre Lösung mit Freenet-Software handeln, die keine Aufnahmen zulässt (siehe hier).

Share this post


Link to post
Tjod

Wenn der Stick wie andere auch BDA Treiber mit bringt und keinerlei extra Anpassungen verlangt könnte es sein.

 

Aber ich halte das führ sehr unwahrscheinlich, da die dann die von den Privaten Sendern geliebten HD+ Einschränkungen (Aufnahmen Verboten, kein Vorspulen in Aufnahmen usw.) nicht umsetzen könnten.

 

Das heißt der Stick (wenn er den kommt) wird recht wahrscheinlich auf Dauer nur mit der beiliegenden Software Funktionieren die sich dann mit DRM Mastnahmen um die Einschränkungen der Aufnahmen kümmert oder generell keine Aufnahmen erlaubt.

 

Abgesehen von einem nichts sagenden Werbe Video

https://www.youtube.com/watch?v=d6ObOoE626Q

und einem Prototyp den niemand Testen durfte habe ich noch nichts von dem Stick gesehen oder gehört.

 

Das heißt wer unbedingt Pay-TV mit Werbeunterbrechung will wird wohl auch die mit gelieferte Software Betatesten dürfen o:)

 

Wenn es um DVB-T2 Sticks geht die die öffentlich rechtlichen Empfangen können. Da gibt es schon ein paar die mit dem DVBViewer Funktionieren.

Share this post


Link to post
spachti
4 hours ago, Tjod said:

 

 

Das heißt wer unbedingt Pay-TV mit Werbeunterbrechung will wird wohl auch die mit gelieferte Software Betatesten dürfen o:)

 

 

Besser gesagt, Dauerwerbesendungen mit kurzen Unterbrechungen.:bye:

Share this post


Link to post
cgimda
Derrick
Quote

Hoffentlich funktioniert DVBViewer wenigsten mit den öffentlich-rechtlichen Sendern und diesen Stick.

 

Das wage ich zu bezweifeln. Von so einem Stick in Verbindung mit dem DVBViewer würde ich dringend abraten.

Share this post


Link to post
kardie

Danke für die Beiträge.

 

Das freenet TV Service-Team hat auf Nachfrage bestätigt:

Zitat

Der Stick wird nur in Verbindung mit unserer Software zu nutzen sein, welche Sie sich auf unserer Seite www.freenet.tv/software herunterladen können. Diese wird ab dem 23. März für Windowssysteme herunterladbar sein. 

 

Ich hoffe, dass auf der Downloadseite zu erkennen ist, inwieweit Freenet die von Griga und Tjod angesprochenen Restriktionen (Aufnahmensperre usw.) auch tatsächlich umgesetzt hat.

Share this post


Link to post
Tjod

Da wo der Stick angeboten wird gibt es ja schon eine Beschreibung. Und wer Vollbild und Fenster Modus oder Manueller und Automatischer Senderauchlauf als Funktionen der Software aufführt. Würde auch Aufnahme oder Timeshift Funktionalitäten aufführen wenn es was in der Richtung geben würde.

Share this post


Link to post
cgimda

Amazon, Netflix und Co

- Vorteil: alles Mögliche zu jeder Zeit gucken

- Vorteil: keine Werbung

- Nachteil: kostenpflichtig

 

DVB-T1 (private Sender)

- Vorteil: TimeShift, Aufnahme

- Vorteil: kostenlos

- Nachteil: Werbung

 

DVB-T2 (private Sender)

- Nachteil: kein TimeShift, keine Aufnahme

- Nachteil: kostenpflichtig

- Nachteil: Werbung

 

Was hat man sich dabei nur gedacht? Sollte es wirklich kein TimeShift und keine Aufnahme-Funktion geben, dann gibt es keinen Grund mehr diese Technologie zu nutzen.

Share this post


Link to post
Tjod

Der Gedanke ist wahrscheinlich einfach für HD+ bei Sat und Kabel haben wir genug gefunden die für Pay-TV mit Werbeunterbrechung zahlen also machen wir das auch bei DVB-T2.

 

Und mit Receivern wo sicher gestellt ist das die Daten nicht auf andere Geräte transferiert werden können geht ja auch 90 Min. Timeshift. Und eventuell ab dem offiziellen Start bei einigen Sendern auch Aufnahmen. Wie viele Tage die Aufnahmen dann geguckt werden können und ob man darin z.B. währen Werbung Vorspulen kann entscheiden die Sender.

 

Aber am PC ist es halt das einfachste und Sicherste aufnahmen einfach ganz zu verbieten.

Share this post


Link to post
Basic.Master

Nun sind Software/Treiber für den freenet-Stick herausgekommen. Demnach wird der Stick direkt via libusb angesprochen - ergo nix mit BDA und DVBViewer.

Share this post


Link to post
Tjod

Es soll wohl in der Zukunft in der Software für den Stick auch Aufnahme Funktionen geben, aber nicht in der ersten Version. Und es wird wahrscheinlich Beschränkungen bei den Aufnahme Möglichkeiten geben. Genaueres kann man aber erst sagen wenn die Funktion wirklich da ist.

 

Und vorher kommt wohl noch deren eigene Variante von HbbTV "Freenet TV Connect".

 

Aber was recht klar ist, ist dass das ganze nicht mit dem DVBViewer geht und auch in Zukunft nicht damit gehen wird.

Share this post


Link to post
hanschke

damit bin ich raus. hab einen von WinTV zugelegt und komplizierter kann man das nicht machen. Noch mal einen neuen Stick und dann kann ich die Software nicht mal wählen oder kann aufnehmen?

Share this post


Link to post
raimcomputi

Diesen Zirkus mache ich auch nicht mit. Wenn man den Freenet Stick wenigsten für die öffentlich rechtlichen mit dem DVBViewer verwenden könnte, dann wäre das ev. noch eine Option. Dann müßte man halt nur zum Empfang der Privaten auf die extra Software ausweichen. Aber wenn das Ding mit DVBViewer gar nicht geht, dann können sie es behalten. Die Privatsender kann man sowieso vergessen. Das einzige was ich da bisher mal geschaut habe, war ein Formel 1 Rennen. Und dafür zahle ich nicht noch im Jahr 69 Euro und kann dann noch nicht mal aufnehmen, oder Timeshift verwenden. Da kommt eben eine normale TV-Karte in den Rechner. Und es werden nur die öffentlich rechtlichen geschaut.

Edited by raimcomputi

Share this post


Link to post
hanschke

wenn man aufnehmen könnte wäre ich glücklich...

Share this post


Link to post
Tjod

Ich würde Tippen, dass die Systemanforderung 6 GByte RAM über die sich heise wundert, für die zukünftige "Aufnahme Möglichkeit" die für zukünftige Versionen angekündigt ist gebraucht werden. Also um Timeshift im RAM zu realisieren, was es eventuell etwas einfacher macht das zumindest grob abzusichern.

Share this post


Link to post
hackbart

Der mitgelieferte Mainconcept Dekoder ist jetzt nicht wirklich schlecht und dekodiert bei mir PearlTV 4k auf Astra ohne Artefakte. Allerdings hat mein Rechner keine Hardwarebeschleunigung. Die Hohe Last (die im Bericht geschrieben wurde) hat glaub ich unter Umständen noch andere Ursachen. Genaueres weiß ich aber erst nach einem Test und bis T2 hier in Erfurt erscheint dauert es ja bekanntlich noch ein paar Monate...

Share this post


Link to post
hanschke

ich steige auf Sat um denn bis 2022 keine Probleme ob ich aufnehmen darf oder nicht und das auch noch kostenlos durch Werbung finanziert. 

Share this post


Link to post
hackbart

Also die Hardware ist was ich jetzt hier gesehen habe ok, die Software *hüstel* siehe deine Links oben. Die Antenne hat mit diesem optionalen Clip einen guten Halt am Monitor und der Tuner besser zu empfangen, als alle anderen Sticks die hier rumpurzeln. 

Share this post


Link to post
aspixx

Das was "freenet" da treibt ist schlichte Abzocke! Von "free" kann da keinerlei Rede sein. Dass der Stick nicht mit DVBViewer funktionieren wird, sondern nur mit deren eigener Software ist nachvollziehbar, weil im Stick keine Smartcard installiert ist, sondern die Authentifizierung per Software erfolgt.

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum hier nur noch HD Sender angeboten werden. Wer HD möchte, soll dafür gerne was bezahlen, aber dann bitte die SD Sender frei verfügbar halten und nicht abschalten.

Mir ist das relativ egal, weil ich nur 2-3x im Jahr für einige wenige Tage wirklich auf DVB-T(2) zurückgreifen muss, wenn ich unterwegs bin und es dort keinen Fernseher gibt. Dafür reichen mir auch die öffentlich-rechtlichen Sender aus. Zuhause habe ich Kabel und da nutze ich DVBViewer am PC.

 

lg

Share this post


Link to post
Goggo16
vor einer Stunde schrieb aspixx:

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum hier nur noch HD Sender angeboten werden. Wer HD möchte, soll dafür gerne was bezahlen, aber dann bitte die SD Sender frei verfügbar halten und nicht abschalten.

 

100% Agree

 

Per Satellit gehts ja so. (Kabel weiss ich jetzt nicht).

 

Gerade deswegen kommt mir DVB-T2 immer mehr als Rohrkrepierer vor.

 

LG, Goggo

Share this post


Link to post
Basic.Master
7 hours ago, aspixx said:

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum hier nur noch HD Sender angeboten werden. Wer HD möchte, soll dafür gerne was bezahlen, aber dann bitte die SD Sender frei verfügbar halten und nicht abschalten.

Naja, die Privatsender sind halt kein Wohlfahrtsverein. Sie müssten die SD-Verbreitung weiterbezahlen und würden dazu noch die zahlungswilligen Leute verlieren, denen SD reicht, die ansonsten aber auch für HD zahlen würden. Das lohnt sich anscheinend nicht bzw. ist natürlich auch ein Testballon, wieviele Leute bereit sind, zu zahlen.

Share this post


Link to post
Tjod

Der Testballon war HD+ bei DVB-S2 wo es scheinbar genug zahlungswillige Kunden gibt. Und über DVB-T gab es die Privaten sowieso nur in ein paar Regionen. In vielen gegeben gab es per DVB-T nur die öffentlich rechtlichen. Da DVB-T wohl zu wenig Nutzer hat um wirklich so relevant zu sein das es sich lohnt viel Geld dafür auszugeben.

Share this post


Link to post
cgimda

Cool, wie es aussieht hat man es hier schon geschafft, die Daten eines unverschlüsselten Senders über den freenet TV USB TV-Stick abzugreifen:

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1414128,page=3

Die Daten wurden auch als Datei hochgeladen und lassen sich mit den DVBViewer wiedergeben.

 

Eventuell ist es also schon bald möglich die unverschlüsselten Sender mit DVBViewer und den freenet Stick zu schauen.

Edited by cgimda

Share this post


Link to post
Griga

Der Datenschutz der Freenet Software ist löcherig wie ein Schweizer Käse, insbesondere da die Wiedergabe konventionell (wie beim DVBViewer) auf DirectShow basiert. Das wurde hier intern auch schon festgestellt. Keine Spur von "Protected Media Path".

 

Nichtsdestotrotz wird es von unserer Seite keinen aktiven Support für Lösungen geben, die den Absichten des Herstellers zuwiderlaufen, da dies illegal wäre oder sich zumindest in einer rechtlichen Grauzone bewegen würde. Was sonstwo an Add-Ons oder Plugins zusammengebaut wird, liegt jedoch außerhalb unserer Verantwortung. o:)

Share this post


Link to post
hackbart

Es gibt sogar noch ein anderes Problem - LibUSB. Ich hätte ja zumindest die DLL signiert und dann vor dem Laden die Signatur überprüft. Dadurch kann man leicht verhindern, dass jemand seine eigene LibUSB verwendet. Was einen Hacker auch nicht aufhalten würde. Das ganze Problem ist das der PC eine offene Plattform ist. 

 

Mal abgesehen davon find ich es schon ehrgeizig mal eben eine eigene DVB Software zu schreiben. Andere Projekte sitzen da seit 10 Jahren dran und feilen an allen Ecken und Enden :radscorpion:

Share this post


Link to post
drod

Ich brauch für RTL HD über DVB-T2 keinen freenet TV Stick sondern kann mit meinem normalen über den DVBViewer schauen. :tongue::D

Das ist kein illegaler Hack oder irgendeine Umgehung sondern ein unverschlüsseltes Signal im Raum Halle/Saale.

RTL HD DVBViewer.png

Share this post


Link to post
Griga

Das ist in NRW auch so - sämtliche Sender der RTL Group sind zur Zeit unverschlüsselt.

 

Entweder haben sie ein technisches Problem, oder es handelt sich um eine Werbe-Aktion. Du kannst dich darauf verlassen, dass es keinen Bestand haben wird.

Share this post


Link to post
Griga

...und zack ist das Bild weg, und sie sind wieder verschlüsselt.

Share this post


Link to post
hackbart

Der "Feind" liest hier auch mit ;) Ne im Ernst, das sind denk ich Kinderkrankheiten. 

Share this post


Link to post
Griga
On 1.4.2017 at 6:01 PM, Griga said:

Ist wohl doch nicht so einfach, mal eben eine DVB-Anwendung  zusammenzubauen...

 

Wie gesagt....

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Freenet-TV-USB-TV-Stick-Software-arbeitet-nicht-mit-Windows-10-Creators-Update-zusammen-3682362.html

 

Mit dem DVBViewer sieht es besser aus, wie erste Rückmeldungen besagen. Allerdings sollten wir uns vor Hochnäsigkeit hüten. An einer neuen Windows 10-Zwangsversion zu scheitern kann jeder Software passieren.

 

Trotzdem: Manchmal trifft es die richtigen :) Mal sehen, wie lange es dauert, bis Freenet an Christian herantritt und nach den Bedingungen für eine DVBViewer-OEM-Version fragt...

Share this post


Link to post
hackbart

Jetzt betreibe ich mal etwas Leichenfledderei :) Ich habe in den letzten Monaten immer wieder mal die Frage gestellt bekommen, ob wir den Freenet Stick nicht auch implementieren können. Sofern alles funktioniert wie angedacht wird die nächste Version auch diese "Art" Gerät kennen.

 

Screenshot 2018-07-08 um 20.35.41.jpg

 

Die Artefakte rechts sind der schlechten Antenne zu verdanken und aktuell dauert die Initialisierung bis zu 10 Sekunden bzw. das Tunen ist extrem lahm. Ansonsten funktioniert der Stick genauso schlecht, wie in der Originalanwendung ;)

 

Morgen wollte ich die PLP Daten noch aus dem Treiber kitzeln und gelegentlich will er nicht initialisieren, was ich aber auf meine virtuelle Maschine schiebe. 

Share this post


Link to post
Sherry
On 7/8/2018 at 8:37 PM, hackbart said:

Sofern alles funktioniert wie angedacht wird die nächste Version auch diese "Art" Gerät kennen. 

 

Prima :) Gibt es nen groben Zeithorizont, den Du in Aussicht stellen kanst?

(Die einschlägigen Gelegenheiten Weihnachten und Ostern sind ja noch unangenehm weit weg ;-) )

Share this post


Link to post
Griga

Hast du schon eine DVBViewer-Lizenz? Vielleicht braucht Christian noch einen Tester...

Share this post


Link to post
Sherry
1 hour ago, Griga said:

Hast du schon eine DVBViewer-Lizenz? Vielleicht braucht Christian noch einen Tester...

Ja, seit knapp 8 Jahren. Und nen DVB-T2 Sendeturm in Sichtweite :)

Share this post


Link to post
Sherry

Achso, meine DVBViewer-Lizenz läuft auf eine andere Email-Adresse von mir als hier im Forum. Falls ich helfen kann, schickt mir einfach eine PN.

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • MOS-Marauder
      By MOS-Marauder
      Hallo Leute.. Lang ist es her das ich tatsächlich mal nachfragen musste weil was nicht out of the Box lief...

      Mein Problem ist folgendes:

      Ich habe im DMS eine DVB-S2 PCiE Karte..und seit heute noch einen DVB-T2 USB Stick. (mit BDA Treiber).
      Erkannt wird die Sat karte problemlos. Die DVB-T2 wird als "Astrometa DTV Filter" erkannt. Das alleine ist noch kein Problem.
       
      Das Problem ist: Er reicht sie nicht an den DVBViewer durch. Heisst ich kann keinen Sendersuchlauf usw machen.
      Tunertyp ist mit DVB-T2 korrekt erkannt.(Und Einstellung Terrestrisch).
       
      Im DVBViewer steht unter Hardware logischerweise nur der DMS drin. (Allerdings als Tunertyp DVB-S2 wegen der Sat Karte)
       
      Die T2 taucht schlicht nirgends auf.
       
      Wenn ich das ganze ummodele und im Viewer nach Hardware suchen lasse findet er den Stick und kann ihn benutzen. 
      Aber Sinn der Sache war es alles über DMS laufen zu lassen.
       
      Wo könnte da der Fehler liegen? Habe ich evtl etwas übersehen ?
       
       
      Chris
       
       
       
       
    • zetka
      By zetka
      Hello,
      I have a setup where I use two DVB-T PCI Card (Technisat Airstar 2 and AVER Cx2388) and one USB DVB-T2 stick from ASTROMETA. I met with a following problem.  In the setting the DVB-T2 stick is market as DVB-T2 tuner, others are not marked, mostly I use only two devices, one DVB-T and the  DVB-T2. In the Czech rep. we have parralellly DVB-T transmitting and DVB-T2 in SD and HD resolution.
       
      The problem which I would like to consult, is that it depends which tuner is placed first in the hardware list. If there is DVB-T2 stick Astrometa, I can receive all programs, switch between them, DVB-T2  SD or HD, or DVB-T, I suppose that in such case the USB stick is used as primary receiving device and it is used for both standards.
      In case that DVB-T card is first in the list,  there is errorneous behaviour. I can switch to the DVB-T channel and I can receive the picture, but it seems that after switching to DVB-T2 transmitted channel, it does not work. No signal strength below, no parameters, it seems like that the DVBViewer selects wrong device for receiving. My opinion is, that the marking of the second device as DVB-T2 capable tuner is not taken in account.
      Even the recording from both sources does not work correctly, in case of interest I am able to add details.
      Sorry for multiple posting, I moved it to English forum.
       
       
    • wolfgang@uwkurz.de
      By wolfgang@uwkurz.de
      Hallo,
      ich nutze DVBViewer 6.1.1.0. Das läuft normalerweise sehr gut.
      Nur:
      Wenn ich Aufnahmen machen will von SWR HD dann fehlt der Ton.
      Bei Aufnahmen von ZDF HD Sendungen ist der Ton jedoch einwandfrei da.
      (TerraTec T2 und TerraTec T2 Micro Sticks verwendet und  LAV Audio Decoder ausgewählt)
       
      Ich habe noch nicht probiert, ob das nur beim SWR Sender ist oder ob auch noch andere
      Sender betroffen sind.
       
      Was ist eventuell beim SWR anders als beim ZDF.
      Wie kann man den Ton auch bei SWR erhalten.
       
      Das angefügte Bild von Magix Video deLuxe zeigt, dass bei der SWR Aufnahme (gelb unterlegt)
      der Ton nicht da ist. Beim ZDF dagegen sehr wohl.
      Beide Aufnahmen wurden fast unmittelbar hintereinander gemacht, ohne am DVBViewer etwas zu verändern.
       
      MFG
      Wolfgang
       

    • Honzik1
      By Honzik1
      Hey,
      DVB-T2 started in Czech few months ago. I can tune here old DVB-T muxes well with 100% signal strenght and 100% quality but DVB-T2 mux 28 is with 100% signal too but only 60% quality and many discontinuities (There are often errors in the picture) What could be the problem? My location is in city Pardubice between 2 transmitters (one 70km, and another 20km) and both are transmitting DVB-T2 on same mux 28, could it be problem? Is transmitting on same mux 28 from 2 transmitters problem for Sony CXD2820R chip? I am receiving channels from 70km transmitter in Trutnov - Cerna hora and I think anthena is partly catching mux 28 (DVB-T2) from 20km away transmitter too.
       
      Thank you for the answer!
      Jan - Czech Republic
       
      EDIT: I just tested weak room anthena which surely catch signal just from 20km transmitter on mux28 and problem is same. I can tune without picture lose DVB-T1 channel but not DVB-T2 channels. It has discontinuities like each 5 seconds like on picture below.
       
       


    • wolfgang@uwkurz.de
      By wolfgang@uwkurz.de
      Liebe Teammitglieder,  sehr geehrter Herr Hackbarth,
       
      ich habe Nero 2018 erworben, um mit DVBViewer aufgenommene Videos zu bearbeiten.
      (z.B. um Anfang und Ende korrekt zu setzen).
       
      Bei den DVB-T2 .ts Dateien bekomme ich zwar das Bild, aber keinen Ton.
       
      Der Nero Kundendienst hat mir nun folgendes geschrieben (siehe weiter unten).
      Frage: Wie kann ich nun im DVBViewer einen der von Nero unterstütztem Audio Codecs einstellen.
      Welcher Audio Codec ist zu empfehlen ?
       
      Vorhanden in meinem System sind:
       
      LPC Hub Controller 1 : ASRock FCH LPC Bridge
      Audio Gerät : MSI High Definition Audio Bus
      Audio Codec : AMD HDMI Audio
      Audio Gerät : ASRock High Definition Audio-Controller
      Audio Codec : Realtek Semi 1220
       
      Viele Dank.
      Wolfgang
       
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Antwort des NERO Kundendienstes
      -------------------------------------------------------------------------------------------
       
      Kundendienst [2017-10-25 11:47:26.477]
      Sehr geehrter Herr Kurz,
      Wir müssen Sie leider darüber in Kenntnis setzen, dass Nero aufgrund verschiedener technischer und rechtlicher Unwägbarkeiten, nicht mehr in der Lage ist, das Abspielen von HD-Audio zu ermöglichen, welches in den meisten DVB T2 Übertragungen genutzt wird. Wir betonen, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben, und es uns sehr Leid tut, unsere treuen Kunden enttäuschen zu müssen.
      Wir möchten uns für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.
      Eine Möglichkeit, wäre das direkte Aufnehmen in einem anderen Audio Codec mit Ihrer Aufnahmesoftware.
      Folgende Audio Codecs werden unterstützt:
          Advanced Audio Coding (AAC)-Elementarstream – kein Kopieren
          MPEG High-Definition AAC (HD-AAC)
          Moving Picture Experts Group Audio Layer 3 (MP3/mp3PRO/mp3HD)
          MPEG-4 Audio (MP4, M4A)
          MPEG Audio (MP2, MP2A, MPA, MPA2, M2A)
          Dolby® Digital (AC3)
          Audio Interchange File Format (AIFF, AIF)
          Compact Disc Digital Audio (CDA) – keine Kodierung
          Ogg Vorbis (OGG, OGM, OGA)
          PCM WAV Datei, ADPCM Wave Datei (WAV, WAVE)
          Windows Media™ Audio (WMA)
          Free Lossless Audio Codec (FLAC)
          Monkey’s Audio (APE)
          Matroska Audio (MKA)
      Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zu unseren Produkten haben, können Sie uns gerne jederzeit wieder kontaktieren.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Norman Reinköster
      Nero Support
      ------------------------------------------------------------------------------------------------
      Kundendienst [2017-10-25 10:40:42.273]
      Frage: Wie kann ich in Nero 2018 Platinum DVB-T2 Dateine bearbeiten.
      Wie Sie sicher wissen, gibt es in Dweutschlöand seit Frühjahr dieses Jahres (2018) kein DVB-T mehr, sondern nur noch DVB-T2.
      Ich besitze zwei VideoKarten (TerraTec Cynergy T2 Stick BDA Device und TerraTec Cynergy T2 Stick micro BDA)
      Werden diese Karten in näherer Zukunft unterstützt und können mit diesem Karten (z.B. mit DVBViewer) aufgenommenen Vidoeas mit Nero nachbearbeitet werden - z. B. am Anfang und Ende beschnitten werden.
      Im Moment wird zwar das Video Bild angezeigt, es fehlt aber de zugehörige Ton völlig.
      Wie kann das behoben werden.
      OHen DVB-T2 Unterstützuund ist Nero 2018 Video für mich nutzlos.
      MfG
      Wolfgang Kurz
       
×
×
  • Create New...