Jump to content
Tiermurmel

Aufnahmedatei wird nicht geschrieben

Recommended Posts

Tiermurmel

Hallo zusammen,

 

bin seit heute DVBViewerPro User und stolpere gleich über ein Anfängerproblem, zu dem ich spontan keine Lösung im Forum gefunden habe.

 

Folgendes: ich habe Kabelanschluss von Unitymedia und verwende eine fritzbox 6490 Cable als eigenen Router. Auf die DVB-C Sender kann ich vom PC aus per RTP/RTPS über LAN zugreifen.

 

D.h. in DBViewerPro öffne ich einen Sender per "Wiedergabe / URL öffnen..." und gebe den entsprechenden rtsp://... Link ein. Der Sender wird in DBViewer Pro auch korrekt und in bester Qualität angezeigt.

 

Jetzt mein Problem:

ich hätte erwartet, dass ich den zugehörigen Stream nun einfach per "Aktuelle Sendung aufnehmen" speichern kann. Habe im Einstellungsdialog sowohl Zielverzeichnis eingetragen als auch mehrere Optionen bzgl. Aufnahmeformat usw. ausprobiert. Auch Logdatei angekreuzt.

 

Obwohl beim Starten/Stoppen einer Aufnahme keine Fehlermeldung kommt, werden aber trotzdem keinerlei Dateien geschrieben.

 

Frage:

Müsste das so funktionieren oder habe ich hier ein generelles Verständnisproblem? Geht Aufnahme nur von Hardware-Geräten?

 

Schon mal Danke,

Stefan

Share this post


Link to post
Tiermurmel

Hat sich erledigt. Mit DVBViewer GE funktioniert alles. wie ich mir das vorgestellt habe. Konnte dort die aus der fritzbox exportierten DVB-C Sender als Internet TV importieren. Aufnahmen als .ts Dateien funktioniert dort einwandfrei.

 

Anyway, thx for listening...

 

Share this post


Link to post
edditalentfrei

Hallo zusammen,

ich habe mit meiner FB 6590 am Kabelanschluss von Unitymedia ein ähnliches Problem.  Ich habe zwar schon bei der Installation, die entsprechenden Einstellungen für den Kabelanschluss von UM vorgenommen und abschließend den Sendersuchlauf gestartet, ansonsten ist es aber das gleiche Problem. Die Sender werden  alle tadellos wiedergegeben, DVBViewer nimmt den Sender direkt nach dem Programmstart aber nicht auf. Es wird zwar die Aufnahme angezeigt und die Textdatei geschrieben, der Sender wird aber nicht aufgenommen. Erst nachdem ich ein paar mal den Sender wechsele  und eine Aufnahme versuche, klappt es dann irgendwann. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich die Sendung per EPG  oder manuell mit "Sendung aufnehmen" starte. Vielleicht kennt ja jemand das Problem.

Schon mal vielen Dank

Gruß

Share this post


Link to post
Timtam

Huhu,

 

spannend, ich habe ein ähnliches Problem, nur ein etwas verzwickteres Setup.

Ich habe einen DMS laufen, der via Crossover-Kabel zu meinem Desktop-PC verbunden ist, welcher den DVBViewer laufen hat und auf den DMS zugreift. Das funktioniert soweit super. Nun habe ich eine 6590 im Heimnetz eingebunden und wollte diese ebenfalls im DVBViewer ansteuern (der DMS kommt dort nicht ran, da die Internet-Weiterleitung via Crossover nicht zuverlässig funktioniert). Das funktioniert auch super via Sat>IP (zwei Geräte hinzugefügt und auf DVB-C konfiguriert, Sendersuchlauf und Sender schauen klappt tadellos).

Nur das Aufnnehmen funktionierte nicht. Ich habe daraufhin den DMS teil-entkoppelt (Timerliste und Aufnahmeliste getrennt und lokale Aufnahmeliste nicht mehr ignoriert). Jetzt erscheint nach anklicken von "Aktuelle Sendung aufnehmen" wenigstens ein Haken bei eben jener Option, allerdings wird keine Datei geschrieben, Logs etc. geben leider keine weitere Information, außer, das die Aufnahme 0,00 KB groß ist... logisch, sie existiert ja nicht :). Interessante Beobachtung: Timeshift funktioniert super, dabei wird auch eine Datei geschrieben.

Jemand eine Idee? ;).

MfG.

Timtam

PS: Ja, ich weiß, keine Support.zip, aber da das Problem hier offensichtlich auch mehrere betrifft dachte ich, esgibt ähnliche Support.zip vielleicht schon. Falls dennoch gewünscht, bitte nur ein kleiner Hinweis, dann reiche ich sie nach.

Share this post


Link to post
Griga
5 hours ago, Timtam said:

Ich habe daraufhin den DMS teil-entkoppelt (Timerliste und Aufnahmeliste getrennt und lokale Aufnahmeliste nicht mehr ignoriert).

 

Das war schon mal eine gute Idee. Wenn der DVBViewer Aufnahmen an den DMS delegiert, muss dieser natürlich die gleichen Empfangsmöglichkeiten haben.

 

5 hours ago, Timtam said:

Jetzt erscheint nach anklicken von "Aktuelle Sendung aufnehmen" wenigstens ein Haken bei eben jener Option, allerdings wird keine Datei geschrieben,

 

Probiere, ob es funktioniert, wenn du unter Optionen -> Aufnahme-Optionen -> Zusätzlich aufnehmen alle Haken entfernst. In dem Fall sollte der DVBViewer für die Aufnahme wie bei Timeshift mit den Daten auskommen, die für die Wiedergabe ohnehin geliefert werden, also keine zusätzlichen Daten beim Server anfordern. Und stelle sicher, dass der DVBViewer bzw. das Benutzerkonto, in dem er läuft, in dem Aufnahmeordner Schreibrechte hat.

 

Eine support.zip vom PC mit dem DVBViewer könnte erheblich zur Klärung beitragen. Wichtig wäre, dass du das Problem vorher mit dem DVBViewer im Debug-Modus reproduzierst.

 

Share this post


Link to post
Timtam

Huhu,

 

super. Wie immer war dein Tipp gold wert ... dachte ich zumindest erst ;). Daraufhin führte ich folgende Schritte aus:

1. DVBViewer gestartet

2. Alle zusätzlichen Optionen ausgeschaltet (wie von dir gewünscht)

3. Noch mal testweise auf einen anderen Sender und zurück geschaltet.

4. Aufnahme gestartet

Ergebnis: Aufnahme lief super.

Daraufhin war ich so verzückt, dass ich nach und nach die Optionen wieder zugeschaltet habe und geschaut habe, ob ich herausfinden kann, was genau das Problem ist. Am Ende waren alle Optionen wieder an und es... ging trotzdem?

Ich habe den DVBViewer also beendet, neu gestartet und diesmal sofort auf Aufnahme gedrückt - klappte nicht. Daraufhin alle Haken wieder raus und auf Aufnahme gedrückt, immer noch nicht.

Sender gewechselt und zurück, Aufnahme: lief.

Daraufhin habe ich den DVBViewer beendet und im Debug-Modus angefeuert und sofort, mit allen Haken draußen, auf Aufnahme gedrückt. Es wurde keine Datei geschrieben.

Das Ergebnis hängt hier in der Support.zip an. Allerdings kann ich in der DVBViewer.log in der Zip nichts weiter auffälliges sehen... aber ich vermute, du siehst da mehr.

Danke für deine Hilfe :).

MfG.

Timtam

support.zip

Share this post


Link to post
Timtam

Ergänzung: falls es relevant ist... der aufzunehmende Sender war immer ProSieben SD, der Ausweichsender, auf den ich gelegendlich mal umgeschaltet habe, war Sat.1 SD (selber Kabeltransponder?).

MfG.

Timtam

Share this post


Link to post
Griga

Im Log ist tatsächlich kein Problem zu sehen. Das ist schon merkwürdig. Wenn der Sender wiedergegeben wird, kommen auf jeden Fall die Daten für die Aufnahme an. Wo sollen sie denn hingeschrieben werden? Auch auf die lokale Platte wie bei Timeshift?

 

In deiner SystemInfo.txt fällt etwas auf, wobei ich jedoch nicht weiß, wie daraus das Problem resultieren könnte:

 

Quote

Public Firewall Profile is active

 

Das passt nicht ganz, da du etwas von einem Heimnetzwerk geschrieben hast. Siehe dazu diesen Post.

 

Weiterhin erscheint es in deinem Setup nicht ganz stimmig, dass der DVBViewer noch Senderliste, Favoriten und EPG vom Media Server holt, obwohl dieser den Output der Fritzbox 6590 nicht empfangen kann.  Oder verfügt er über eine andere DVB-C-Quelle?

 

Share this post


Link to post
Timtam
vor 8 Stunden schrieb Griga:

Im Log ist tatsächlich kein Problem zu sehen. Das ist schon merkwürdig. Wenn der Sender wiedergegeben wird, kommen auf jeden Fall die Daten für die Aufnahme an. Wo sollen sie denn hingeschrieben werden? Auch auf die lokale Platte wie bei Timeshift?

 

Genau, der Zielort für die Aufnahme ist auch die lokale Platte.

 

Zitat

In deiner SystemInfo.txt fällt etwas auf, wobei ich jedoch nicht weiß, wie daraus das Problem resultieren könnte:

 

 

Das passt nicht ganz, da du etwas von einem Heimnetzwerk geschrieben hast. Siehe dazu diesen Post.

 

Ich habe noch kein 1809 installiert, noch laufe ich unter 1803, vielleicht habe ich daher (noch) kein Problem mit meiner derzeitigen Konfiguration. Ich kann aber dennoch gern demnächst mal das öffentliche Profil entfernen, allerdings funktioniert bisher noch alles super und ich habe mit dem Streaming kein Problem.

 

 

Zitat

Weiterhin erscheint es in deinem Setup nicht ganz stimmig, dass der DVBViewer noch Senderliste, Favoriten und EPG vom Media Server holt, obwohl dieser den Output der Fritzbox 6590 nicht empfangen kann.  Oder verfügt er über eine andere DVB-C-Quelle?

 

 

Nein, ich habe tatsächlich diese Haken noch nicht entfernt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, was genau dann passiert. das würde ja nahezu einer vollständigen Trennung vom DMS bedeuten, und wie kann ich ohne Senderliste noch Sender vom DMS schauen? Daher sind diese drei Haken noch drin. Vielleicht habe ich dem DMS daher jetzt auch die Sender von der Fritz!Box eingespeist, aber empfangen kann er sie nicht. In den Logs ist ja auch zu sehen, das er für das Schauen der DVB-C-Sender definitiv den Fritz!Box Tuner wählt.

Alles in Allem ist das jetzt schon das zweite Mal, dass der DVBViewer bzw. DMS Aufnahmen einfach verschluckt - damals ist mir das auf meinem kleinen DMS-PC passiert und auch damals war nichts in den Logs zu sehen... sehr mysteriös. Hast du sonst noch Ideen oder Vorschläge? Das öffentliche Firewall-Profil dürfte ja nichts mit der Schreibfunktionalität des DVBViewer auf meine Platte zutun haben...

 

MfG.

Timtam

Share this post


Link to post
Griga
1 minute ago, Timtam said:

Das öffentliche Firewall-Profil dürfte ja nichts mit der Schreibfunktionalität des DVBViewer auf meine Platte zutun haben...

 

Ich wüsste nicht wie. Allerdings hast du damit ein erhöhtes Misstrauen gegenüber allem, was via Netzwerk kommt, konfiguriert, passend für ein öffentliches WLAN. Die bei der DVBViewer-Installation optional eingerichteten Firwall-Erlaubnisse (die es bei dir auch gibt), greifen in dem Fall nicht. Fragt sich, welche Schlüsse der Defender daraus sonst noch zieht...

 

Bei den fehlschlagenden Aufnahmen frage ich mich, worin der Zusammenhang mit der Fritzbox 6590 besteht, den dieses Thema vermuten lässt. Wenn du genau das Wiedergegebene ohne Extras aufnimmst, wird die Box in dem Moment überhaupt nicht belangt. Ich kann das leider in der Form nicht testen - habe weder die Box noch DVB-C. Bei nächster Gelegenheit werde ich die Abläufe mit einem DVBViewer unter Windows 10 und einem DMS als Sat>IP Server auf einem anderen PC probieren - mal sehen, ob sich dabei etwas ergibt.

 

15 minutes ago, Timtam said:

wie kann ich ohne Senderliste noch Sender vom DMS schauen?

 

Du kannst den DMS ebenso wie die Fritzbox via RTSP-Gerät als reinen Sat>IP Server verwenden (für Satellit, wie ich deiner hardware.xml entnehme), ohne dass er sonst etwas anliefert oder Aufnahmen übernimmt. Wenn du die Satelliten-Sender in der DVBViewer-Senderliste hast, brauchst du die vom DMS nicht. Die Option "Sender/Favoritenliste beim Start abrufen" ist eigentlich nur für den Fall gedacht, dass mehrere PCs mit DVBViewer-Clients versorgt werden und du die Senderliste zentral verwalten willst.

 

Der Mischbetrieb, den du anstrebst, ist etwas problematisch. Wenn der DVBViewer die EPG-Daten vom DMS abruft, eliminiert das alle DVB-C-EPG-Daten, die der DVBViewer vorher eingesammelt hat.

 

Ich würde deshalb in deinem Fall einen zweiten DMS auf dem PC mit dem DVBViewer einrichten, der via RTSP-Geräte DVB-C von der Fritzbox und DVB-S vom anderen DMS bezieht. Und den DVBViewer dann konsequent und ausschließlich als Client des zweiten (lokalen) DMS konfigurieren, einschließlich dem Delegieren von Aufnahmen. Vielleicht kriegt es der DMS ja hin. Allerdings sollte dafür auch das Firewall-Profil stimmen!

 

Share this post


Link to post
Timtam

Huhu,

 

ich habe mich heute mal darum gekümmert, deine Vorschläge umzusetzen. Ich habe einen DMS installiert und sowohl den Server auf dem kleinen PC, als auch zwei DVB-C-Tuner von der Fritz!Box hinzugefügt. Wie bereits oben beschrieben (ich habe auch gestern auf 1809 aktualisiert) hatte ich das selbe Problem: es kamen keine Daten von der Fritz!Box rein. Das habe ich allerdings durch das Umstellen des Profils auf privat beheben können. Allerdings folgte hier auch gleich die Ernüchterung: für WLAN-Verbindungen (zu meiner Fritz!Box) kann ich das Profil umstellen, für meine Lan-Verbindung zu dem kleinen PC mit dem anderen DMS jedoch nicht, hier ist das Profil immer noch auf Öffentlich gestellt und das lässt sich auch nicht ändern. Selbst der Tipp, das Netzwerkprofil in der Registry anzupassen, hat nichts genützt, es bleibt bei dem öffentlichen Profil und somit kommt das Signal über Ethernet nicht bei dem lokalen DMS an. Hast du dazu vielleicht noch eine Idee?

MfG.

Timtam

Share this post


Link to post
Timtam

Ich wünsche Dir und allen anderen etwaigen Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Share this post


Link to post
Griga
23 minutes ago, Timtam said:

für WLAN-Verbindungen (zu meiner Fritz!Box) kann ich das Profil umstellen, für meine Lan-Verbindung zu dem kleinen PC mit dem anderen DMS jedoch nicht, hier ist das Profil immer noch auf Öffentlich gestellt und das lässt sich auch nicht ändern.

 

Puuh, das scheint ein notorisches Problem unter Windows zu sein ;)

 

https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-networking/setting-a-direct-crossover-ethernet-connection-as/101d7c78-3950-411e-98d1-5231a147b375

 

Ob der dortige Hinweis in deinem Fall weiterhilft, weiß ich nicht...

Share this post


Link to post
Timtam

Ah, noch ein paar Infos :).

1. Die Wiedergabe via Http (m3u Playlist) und VLC funktioniert.

2. Bei dem Versuch, mit dem DVBViewer über RTSP zu schauen, wird bei dem DMS auch die Verbindung von meinem PC angezeigt. Nur kommt halt bei meinem PC nichts an. Dementsprechend bleibt auch der Sendersuchlauf erfolglos.

Ich habe gelesen, dass ich zwischen Privat und Öffentlich nicht wechseln kann, weil das Netzwerk "nicht identifizierbar" ist, weil sich darin kein Gerät wie bspw. ein Router befindet. Aber das kann ich bei einem Crossover-Kabel ja nicht beeinflussen...

MfG.Timtam

Share this post


Link to post
Timtam

... dieser Tipp war vermutlich mein Weihnachtsgeschenk ;). Hat super funktioniert, plötzlich konnte ich auf privat umstellen und es klappt. Als nächstes gehts dann an den Versuch, die Aufnahmen zum Laufen zu bekommen :).

MfG.

Timtam

Share this post


Link to post
Timtam

Positiv. Aufnehmen funktioniert, sowohl von dem anderen DMS (DVB-S2) als auch von der Fritz!Box (DVB-C). Warum das ganze mittels DMS klappt, mittels normalem DVBViewer aber nicht bleibt mir ein Rätsel.

Mein Tipp für Leute mit einem ähnlichen Setup wäre daher: nutzt den DMS, oder, falls ihr nicht gewillt seit, das Geld auszugeben, könntet ihr noch den inzwischen veralteten Recording Service versuchen. Offensichtlich scheint zumindest der DMS das Aufnahmeproblem, das eingangs Hauptthema dieses Threads war, zu lösen.

MfG.

Timtam

Share this post


Link to post
Griga
7 hours ago, Timtam said:

Warum das ganze mittels DMS klappt, mittels normalem DVBViewer aber nicht bleibt mir ein Rätsel.

 

Mir auch. Ich habe versucht, die Situation so gut es geht nachzubauen, aber leider haben alle Aufnahmen mit dem DVBViewer funktioniert.

 

Share this post


Link to post
Benson
Posted (edited)

Bei mir funktionieren die Aufnahmen mit dem DVBViewer über die RTSP Network Devices leider auch nur sporadisch. Kann ich irgendwas tun, um zu helfen, das Problem weiter einzugrenzen?

support.zip

Edited by Benson

Share this post


Link to post
Griga
Posted (edited)
vor 9 Stunden schrieb Benson:

Kann ich irgendwas tun, um zu helfen, das Problem weiter einzugrenzen?

 

Noch ein paar Fragen beantworten:

 

Du hast zwei RTSP-Geräte mit verschiedenen Serveradressen konfiguriert: RTSP Network Device 2, das bei dir zuoberst in der Hardwareliste steht, auf 192.168.178.1 und RTSP Network Device als zweiter Eintrag mit 192.168.1.5). Was sind die dazugehörigen Server?

 

Dein DVBViewer.log erzählt folgende Geschichte:

  • Nach dem Start versucht der DVBViewer, sich über das erste RTSP Gerät aus der Liste (RTSP Network Device 2) mit der Server-Adresse rtsp://192.168.178.1:554/ zu verbinden (vermutlich, um den letzten Sender wiederzugeben). Das schlägt fehl, weil der Server nicht antwortet - vielleicht weil IP-Adresse und/oder der Port nicht stimmen?
  • Daraufhin weicht der DVBViewer auf das zweite RTSP Gerät (RTSP Network Device) aus. Das funktioniert. Ich nehme an, die Wiedergabe des ZDF startete zu dem Zeitpunkt - richtig?
  • Nun startet eine Aufnahme des ZDF. Der DVBViewer erkennt, dass es sich um den bereits wiedergegebenen Sender handelt. Der Rekorder klinkt sich deshalb in das bereits verwendete zweite RTSP-Gerät aus der Liste (RTSP Network Device) ein. Laut Log gab es bei der Aufnahme kein Problem. Was war das tatsächliche Ergebnis?

 

P.S. Ein kleines Experiment könnte weitere Aufschlüsse geben. Starte Tweaker.exe aus dem DVBViewer-Installationsverzeichnis. Nimm den Haken bei "PAT/PMT in TS-Aufnahmen anpassen" raus -> Speichern. Probiere, ob das Problem mit den Aufnahmen weiter besteht. Bitte beachten: Diese Option ist eigentlich ungünstig, weil sie die Wiedergabe von Aufnahmen in anderen Playern (nicht im DVBViewer) erschweren bis unmöglich machen kann. Sie sollte nur für Testzwecke und wenn es anders gar nicht geht verwendet werden!

 

Edited by Griga
Ergänzung

Share this post


Link to post
Benson
15 hours ago, Griga said:

Du hast zwei RTSP-Geräte mit verschiedenen Serveradressen konfiguriert: RTSP Network Device 2, das bei dir zuoberst in der Hardwareliste steht, auf 192.168.178.1 und RTSP Network Device als zweiter Eintrag mit 192.168.1.5). Was sind die dazugehörigen Server?

Offenbar ein anderer kleiner Bug des DVBViewers. Ich musste kürzlich die IP meiner Fritz!Box verändern. Für RTSP Network Device 1 hat der DVBViewer die neue IP automatisch erkannt, für RTSP Network Device 2 nicht. Den Fehler hab ich jetzt korrigiert.

 

15 hours ago, Griga said:
  • Nach dem Start versucht der DVBViewer, sich über das erste RTSP Gerät aus der Liste (RTSP Network Device 2) mit der Server-Adresse rtsp://192.168.178.1:554/ zu verbinden (vermutlich, um den letzten Sender wiederzugeben). Das schlägt fehl, weil der Server nicht antwortet - vielleicht weil IP-Adresse und/oder der Port nicht stimmen?
  • Daraufhin weicht der DVBViewer auf das zweite RTSP Gerät (RTSP Network Device) aus. Das funktioniert. Ich nehme an, die Wiedergabe des ZDF startete zu dem Zeitpunkt - richtig?
  • Nun startet eine Aufnahme des ZDF. Der DVBViewer erkennt, dass es sich um den bereits wiedergegebenen Sender handelt. Der Rekorder klinkt sich deshalb in das bereits verwendete zweite RTSP-Gerät aus der Liste (RTSP Network Device) ein. Laut Log gab es bei der Aufnahme kein Problem. Was war das tatsächliche Ergebnis?

Ja, das ist soweit korrekt. Aber dazwischen habe ich noch diverse andere Aufnahmen auf beiden Devices gestartet, die alle fehlgeschlagen sind.

 

15 hours ago, Griga said:

P.S. Ein kleines Experiment könnte weitere Aufschlüsse geben. Starte Tweaker.exe aus dem DVBViewer-Installationsverzeichnis. Nimm den Haken bei "PAT/PMT in TS-Aufnahmen anpassen" raus -> Speichern. Probiere, ob das Problem mit den Aufnahmen weiter besteht.

Hat leider nichts bewirkt.

 

Ich hab testweise noch das zweite Device entfernt. Das ändert am Verhalten aber auch nichts.

Share this post


Link to post
Griga
vor 4 Stunden schrieb Benson:

Für RTSP Network Device 1 hat der DVBViewer die neue IP automatisch erkannt, für RTSP Network Device 2 nicht.

 

"RTSP Network Device 1" gibt es bei dir nicht. Nur "RTSP Network Device 2" und "RTSP Network Device" (in dieser Reihenfolge).

 

Die Ursache für die ausbleibende automatische Erkennung ist in der hardware.xml aus deiner support.zip sichtbar. Der erste Eintrag "RTSP Network Device 2" hat im Gegensatz zu "RTSP Network Device" keine Server UUID, die dem DVBViewer eine Wiedererkennung ermöglicht. Es dürfte in der Geschichte des Eintrags begründet liegen, dass diese ID fehlt. Eventuell ist er durch manuelle Eingabe der IP-Adresse angelegt worden, anstatt durch Auswahl des Servers in den Einstellungen für RTSP-Geräte.

 

vor 5 Stunden schrieb Benson:

Hat leider nichts bewirkt.

 

Hilft trotzdem weiter. Ich weiß jetzt, woran es wahrscheinlich liegt. Die Fritzbox liefert bestimmte Datenpakete nicht, die der DVBViewer anfordert (Pakete mit  der PAT, Program Allocation Table, PID 0). Sie sind essentiell für Aufnahmen. Deshalb wartet der Rekorder darauf, dass sie kommen, bevor er weitere Daten schreibt, und wartet auf Godot. Ich kann das hier simulieren, indem ich die Anforderung der PAT weglasse. Vermutlich liefert die Fritzbox nicht, weil der DVBViewer die PAT sehr früh (bereits mit dem Kommando SETUP) vom Server anfordert, nicht wie die anderen Daten (Video, Audio usw.) mit dem PLAY-Kommando. Laut den Sat>IP-Spezifikationen darf der DVBViewer das so machen, aber die Implementation von AVM war schon immer eine wackelige Angelegenheit ;)

 

Wir müssen jetzt verifizieren, dass dies wirklich die Ursache ist. Du hast eine PM mit einer DVBViewer-Testversion.

 

Share this post


Link to post
Benson

Die Testversion hat leider keine Veränderung gebracht. Ich kann auch absolut kein Muster erkennen, welche Aufnahmen erfolgreich auf die Platte geschrieben werden. So grob geschätzt klappt so jede dritte oder vierte Aufnahme. Allerdings nie die erste nach dem Programmstart.

Share this post


Link to post
Griga
vor 10 Stunden schrieb Benson:

Die Testversion hat leider keine Veränderung gebracht.

 

Schade. Ich war eigentlich recht optimistisch, den Punkt getroffen zu haben, an dem es hakt.

 

Manchmal erfordern solche Probleme eine erhebliche Ausdauer. Etwas für Leute mit kriminalistischer Energie :) In einer weiteren PM findest du ein Diagnosetool. Vielleicht verrät uns das mehr...

 

Share this post


Link to post
Timtam

Ohne hier reingrätschen zu wollen, nur die nett gemeinte Gedankenstütze, dass der DMS das Problem mit den Aufnahmen bei mir ja gelöst hat. Sofern er das Verhalten mit der Anforderung der Daten genau so handhabt wie der DVBViewer, es bei ihm aber kurioserweise funktioniert, kann das ja eher weniger der Fall sein oder? Immer vorausgesetzt, dass das Problem bei uns allen identisch ist.

Ich habe um Weihnachten herum einige programmierte Aufnahmen von der Fritz!Box laufen lassen, alles einwandfrei, aber halt über den DMS.

MfG.

Timtam

Edited by Timtam

Share this post


Link to post
Griga

Durch einen Test von Benson hat sich herausgestellt, dass der DVBViewer (wie vermutet) von der Fritzbox nicht alle angeforderten Daten erhält. Die PAT fehlt, der Rekorder wartet vergeblich drauf, es wird nichts geschrieben. Das ist jedoch nicht immer so. Manchmal klappt es unter noch unbekannten Bedingungen, d.h. dann liefert die Fritzbox die PAT, und Aufnahmen funktionieren normal.

 

Eine Änderung des Zeitpunktes, an dem der DVBViewer die PAT anfordert, brachte in einer Testversion keinen Erfolg. Es hat aller Wahrscheinlichkeit nach etwas mit dem Fritzbox-Server zu tun. Mit anderen Servern ist das Problem nicht bekannt. Mit dem DMS als Sat>IP Server und dem DVBViewer als Client kann ich es nicht reproduzieren.

 

vor 5 Stunden schrieb Timtam:

Ich habe um Weihnachten herum einige programmierte Aufnahmen von der Fritz!Box laufen lassen, alles einwandfrei, aber halt über den DMS. 

 

Ein noch ungelöstes Rätsel. Warum funktionieren Aufnahmen mit dem DMS, aber nicht mit dem DVBViewer, trotz weitgehend übereinstimmendem Code? Ich vermute, es liegt daran, dass das Ablaufmuster ein anderes ist. Es ist mit Sicherheit anders, wenn die Timeraufnahme eines Senders startet, der zur Zeit nicht wiedergegeben wird.

 

Wenn im DVBViewer der wiedergegebene Sender aufgenommen werden soll, ist die PAT schon vorher vergeblich angefordert worden, d.h. sie fehlt bereits bei der Wiedergabe, wo es sich jedoch nicht unmittelbar auswirkt (sofern die Daten in der Senderliste stimmen). Erst beim Start der Aufnahme zeigt sich das Problem, weil der Recorder die für die Wiedergabe angeforderten Daten mitbenutzt.

 

Von Interesse sind nun folgende Versuche:

  • Im DVBViewer Wiedergabe -> Wiedergabe aus anwählen. Das unterbricht die Verbindung mit der Fritzbox. Dann im EPG-Fenster oder auch direkt im Aufnahmeprogrammierung-Fenster die Timeraufnahme einer Sendung programmieren, die zur Zeit läuft. So startet die Aufnahme ohne Wiedergabe und muss alle benötigten Daten von der Fritzbox neu anfordern. Funktioniert das immer?
  • Im DVBViewer bei laufender Wiedergabe die Aufnahme einer laufenden Sendung von einem Sender mit einer anderen Frequenz als dem wiedergegebenen programmieren (setzt zwei RTSP-Geräte voraus). Auch hierbei muss der Recorder die Daten für die Aufnahme komplett neu anfordern, kann sich also nicht auf die laufende Wiedergabe stützen.
  • Falls die obigen Versuche erfolgreich sind: Optionen -> TV/Radio -> Beim Starten letzten Sender einschalten aus. Dann DVBViewer neu starten - er startet ohne Wiedergabe. Funktioniert eine Timeraufnahme ohne Wiedergabe direkt nach dem Programmstart?

Bislang sprechen die Tatsachen dafür, dass es im Fritzbox-Server einen Fehler gibt, der sich jedoch nur unter bestimmten Bedingungen zeigt. Wir müssen jetzt quasi durch Reverse Engineering herausfinden, was da in welchem Fall abläuft, d.h. das Muster dahinter erkennen. Sowas kann durchaus in ein Hacker-Kunststück ausarten ;)

 

Share this post


Link to post
Benson

Alle drei Versuche waren bei mir erfolgreich, jeweils zwei oder drei Mal zuverlässig reproduziert.

Share this post


Link to post
Griga

Danke erst mal für die systematischen Tests.

 

Das bringt uns ein Stück weiter, aber führt noch zu keiner endgültigen Lösung. Aufnehmen geht also im Prinzip. Das Problem entsteht offenbar nur, wenn der DVBViewer Daten für die Wiedergabe anfordert (wobei die Fritzbox die bestellte PAT nicht liefert) und der Rekorder die Daten nachfolgend für eine manuelle Aufnahme mitbenutzt, also sie nicht neu anfordert.

 

Wenn ich mir die Ablaufmuster bei der Anforderung von Daten durch den DVBViewer bei Sat>IP  im svcdebug.log des Media Servers anschaue, kann ich allerdings kein Merkmal erkennen, über das sich sagen ließe "Das bringt eventuell die Fritzbox aus dem Tritt". Es gibt natürlich gewisse Unterschiede zwischen der Anforderung von Daten für die Wiedergabe und Timeraufnahmen, z.B. beim Timing. Außerdem möchte der Rekorder je nach Konfiguration zusätzliche Daten haben, z.B. DVB-Untertitel oder weitere Audiospuren. Aber das sind nur graduelle Unterschiede. Im wesentlichen stimmen die Abläufe überein.

 

Wann genau liefert die Fritzbox keine PAT? Ist das zufällig gestreut oder gibt es hierbei eine Regelmäßigkeit? Dazu gibt es bislang nur die Aussage

 

Am 9.1.2019 um 20:02 schrieb Benson:

So grob geschätzt klappt so jede dritte oder vierte Aufnahme. Allerdings nie die erste nach dem Programmstart.

 

Solange man den Sender nicht umschaltet, müsste das Ergebnis (manuelle Aufnahme funktioniert / funktioniert nicht) immer gleich sein, weil es zu keiner Neuanforderung der PAT kommt. Das passiert erst bei einer Senderumschaltung. Hierbei könnte eine Rolle spielen, ob es sich um einen Wechsel auf einen Sender des selben Transponders (mit der selben Frequenz handelt), oder um eine Umschaltung auf eine andere Frequenz - im letzteren Fall muss die Fritzbox neu tunen.

 

@Benson: Du könntest durch die Sender schalten und mit dem PID Dump Tool beobachten, ob und wann die PAT dabei fehlt. Vielleicht kannst du etwas erkennen. Bei einer Umschaltung auf eine andere Frequenz führt das Tool von selbst "Clear List" aus. Ansonsten bleibt die Anzeige einfach stehen, und du musst es von Hand durchführen, um aktuelle Werte zu erhalten. Danach ist auf jeden Fall "List PIDs" fällig.

 

@Timtam: Dass der DVBViewer Media Server überhaupt nicht von dem Problem betroffen ist, halte ich nicht für garantiert. Timeraufnahmen in den oben von mir aufgezählten Ausgangssituationen funktionieren ja offenbar auch im DVBViewer, wie Benson herausgefunden hat. Eine Situation, in der der Rekorder bereits vorher angeforderte Daten mitbenutzt, könnte ihn theoretisch ebenfalls am Schreiben hindern.

 

Share this post


Link to post
Benson

@Griga

Habe unhöflicherweise vergessen, hier noch mal was reinzuschreiben. Also ich konnte da kein Muster erkennen und habe deswegen die Fehlersuche aufgegeben. Muß auch zugeben, dass ich fast ausschließlich Öffentlich-Rechtliche schaue und deswegen die Aufnahmefunktion auch nur selten benutze. Alles was ich verpasse, kann ich auch in der Mediathek schauen.

Share this post


Link to post
Griga
vor 12 Stunden schrieb Benson:

Also ich konnte da kein Muster erkennen und habe deswegen die Fehlersuche aufgegeben.

 

Das Problem ist noch nicht gelöst, und es ist ein weiterer Anwender betroffen, der gerade anhand von Testversionen einige Variationen durchprobiert - der Media Server ist entgegen der Erfahrung von @Timtam offenbar auch nicht immun, was ich schon vermutet hatte. Eine Kontaktaufnahme mit AVM hat bislang nichts ergeben.

 

Share this post


Link to post
This thread is quite old. Please consider starting a new thread rather than reviving this one.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Lenin0815
      By Lenin0815
      Ich habe eine Frage zur Handhabung in einem Spezialfall:
      TELE5 sendet diese Woche zum 25. Jubiläum von Kalkofes Mattscheibe ein 25-Stunden Best-Off, dass ich gern aufzeichnen würde.
      Da die Sendung im EPG in 24 direkt nacheinander folgende Teile gestückelt ist, kann ich die einzeln Sendungen zur Aufnahme auswählen, erhalte dann aber möglicherweise unglücklich gestückelte Dateien, vielleicht sogar mit Lücken? Alternativ kann ich einen Timer manuell erstellen, was bei der Dauere (über mehrere Tage) vielleicht andere Probleme birgt und vielleicht zu einer riesigen, nicht handhabbaren Datei oder gar Abbruch führt.
      Welches Vorgehen würden Sie in diesem Fall empfehlen?
      Vielen Dank vorab!
       
      PS: Speicherplatz ist natürlich ausreichend vorhanden.
       
    • Heinzibua
      By Heinzibua
      Hallo zusammen,
      ich habe die aktuelle Pro-Version im Einsatz. Signal kommt über Kabel / DVB-C.
      Das Fernsehen klappt einwandfrei.
      Wen ich jetzt etwas aufnehmen möchte (EPG oder direkt), dann wird nur eine txt für die Aufnahme geschrieben.
      Habe auch die Log für einen Test aktiviert - da sind überall nur 0 Byte für die Aufnahme gelistet (ist ja auch nicht da...).
      Habe ich was Falsches in meinen Einstellungen?
      Besten Dank und viele Grüße
      Armin.
      02-11_14-29-29_VOX_Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn - Daniela vs. Nadeshada.log
      02-11_14-29-29_VOX_Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn - Daniela vs. Nadeshada.txt
    • gkmw
      By gkmw
      Nach Aufnahmen fährt der PC in den Standby
      Nur wacht er aus dem Standby nicht auf, um den DVBViewer zu starten und programmierte Sendungen aufzunehmen. In den DVB Optionen ist der Haken  Aufgabenplaner verwenden gesetzt und in den erweiterten Energie Optionen auch der Zeitgeber aktiviert. Hat jemand eine Idee?
      support.zip
    • RisingSun91
      By RisingSun91
      Hallo Leute,
       
      ich habe mir vor kurzer Zeit den DVBViewer Pro geholt nachdem ich mir eine TV-Karte (TBS 6522) für meinen PC zugelegt habe.
       
      Ich habe schon einige Sendungen aufgenommen habe aber jetzt das Problem, dass bei der Timerprogrammierung Programme manchmal überhaupt nicht aufgenommen werden (z.B. 3sat  HD oder Das Erste HD) es gibt andere HD-Sender die aufgenommen werden.
      Ich habe keinerlei Energiesparmodus etc. aktiviert, weiß jemand woran es liegen könnte?
       
      System:
      Windows 10 Home 
      Intel Core i7-7700k 4,2gHz
      Asus GeForce 1070 Strix OC 8gb
      G.Skill Trident-Z 16g RAM 
      Asus Z270f Strix Mainboard 
       
      Danke im Voraus für sämtliche Lösungsvorschläge.
       
       
       
    • lpo
      By lpo
      Hallo,
      ich schaue mich nach einer geeigneten DVB-T2-Software um, weil mein Samsung-TV die Aufnahmen, die ich mit der zum DBV-T2-Stick gehörenden Anwendung (TVRplayer) erstelle, nicht wiedergeben kann. Leider erlaubt die Demoversion keine Aufnahme, also kann ich das für mich entscheidende Kriterium nicht testen. Kann ich wenigstens irgendwo eine kurze Testaufnahme herunterladen?
×
×
  • Create New...